verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon butea » 10. Jun 2010, 11:24

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gerade etwas berichten, das mir in der letzten Zeit öfter widerfährt und mich in freudiges Staunen versetzt.

Ganzganzfrüher hatte ich keine "Intuition". Das heißt, ich hatte sie natürlich schon, aber ich habe sie mir selbst ausgeredet nach dem Motto: " Meine Gefühle sind falsch und ich kann ihnen nicht vertrauen." Es hat mich einige Zeit und Beschäftigung mit dem *inneren Kind* gekostet, bis ich Intuition wieder spüren und zulassen und ihr auch trauen konnte. Soweit sogut!

Jetzt passiert es mir in letzter Zeit häufig, daß ich sozusagen "instinktiv" Entscheidungen fälle, die sich hinterher als richtig herausstellen. Auch ohne daß ich vorher "ganz viele verstandesmäßige Informationen" darüber gehabt hätte.

Ein Beispiel vom heutigen Tag:
Ich habe vor kurzem meine Krankenkasse gekündigt und mich bei einer neuen angemeldet, weil ich den Zusatzbeitrag doof finde. Gestern telefonierte ich mit der alten Krankenkasse und die junge Sachbearbeiterin am Telefon war sehr eifrig bemüht, mich zu überzeugen, daß ich doch bei der alten bleiben soll. Sie versprach mir auch einen sofortigen Bonus, ich bräuchte nur etwas Bestimmtes dafür zu tun (eine Vorsorgeuntersuchung machen zu lassen). Ich sagte, ich hätte keine Lust dazu, diese Untersuchung jetzt machen zu lassen. Sie ließ nicht locker und sagte, das könne die Kasse doch eh nicht nachprüfen usw. und ich bräuchte ja "nur so zu tun" --> sie stiftete mich also sozusagen zum Beschiß an gegen ihren *eigenen Arbeitgeber*.
Dann ging es noch um ein Bonusprogramm, also daß man Geld zurückbekommt, wenn man nur wenige ärztliche Leistungen in Anspruch nimmt.
Ich ließ mir Infomaterial schicken.
Aus dem Infomaterial ging eindeutig hervor, daß sie mich angelogen hatte. Selbstverständlich muß der Nachweis erbracht werden, und es würde auch nicht genügen, wenn ich nur diese eine Untersuchung machen ließe. Sondern ich müßte 4 Maßnahmen durchführen, damit ich den versprochenen Bonus überhaupt bekomme.
Daraufhin schaute ich mir noch mal ganz genau die Tarife und Bonusprogramme der neuen Krankenkasse an, die ich eigentlich "nur" gewählt hatte, weil sie noch keinen Zusatzbeitrag erhebt, und weil ich gehört habe, daß sie gut sein soll. Und siehe da :lol: Sogar das Bonus/prämienprogramm von der neuen Kasse ist besser.

Ich wußte das alles vorher nicht. Doch es dient dazu (und mehrere ähnliche Erlebnisse in letzter Zeit auch), daß ich mir selbst, meiner inneren Weisheit, oder wie man es auch immer nennen mag, mehr vertraue und mich wohler/geborgener damit fühle. Und durch diese gute Schwingung werde ich doch sicher noch mehr Gutes anziehen.

Bin grad happy :loveshower:

Liebe Grüße
butea
butea
 

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon ZaWo » 10. Jun 2010, 12:17

Hört sich toll an, butea :P
ZaWo
 

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon butea » 10. Jun 2010, 12:20

Danke :hug:
Ich freue mich auch total, daß ich hierhergekommen bin. Ich lese sehr viel in den alten Threads und fühle mich oft angesprochen, finde viele gute Dinge hier ...
Klasse Forum :ros:
butea
 

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon Engel07 » 10. Jun 2010, 12:24

Hallo Butea,

das hört sich doch super an.

Und mit meinem inneren Kind beschäftige ich mich auch gerade. Lese ein Buch von Susanne Hühn zu diesem Thema.

Was genau hast du gemacht? Würde mich sehr interessieren, da das ein großes Thema bei mir ist. Ich habe oft überhaupt nicht als Erwachsener reagiert, sondern als verletztes kleines Kind :rleye:

Aber zum Glück habe ich es ja, dank einer Freundin gemerkt.

Lieben Gruß,

Engel07
Deine Zeit wird kommen, aber du weißt nicht, wann - daher lebe so intensiv wie möglich.
- Paulo Coelho
Benutzeravatar
Engel07
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.2010
Geschlecht: weiblich

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon butea » 10. Jun 2010, 12:32

Liebe Engel,

also ich habe während meiner Psychotherapie 5 Jahre lang wirklich intensiv mit dem inneren Kind *gearbeitet* im Sinne von täglichem Dialogschreiben, Visualisierungen usw. Eine Zeitlang habe ich jeden Morgen eine Visualisierung gemacht und das mir schon viel gebracht. Die beste Anleitung dafür fand ich in dem Buch
"Hand in Hand mit dem inneren Kind" von Bunz-Schlösser.

Was ich am inneren Kind faszinierend finde und wo ich Übereinstimmung mit Abraham/LoA sehe, ist, daß der Blickpunkt vom "Mangeldenken" (mir geht es so schlecht und dies-und-das wurde mir angetan, ich armes Opfer) hin zum "Gewinnerdenken" (das eigene innere Kind unterstützen, helfen, in der Imagination böse Situationen verändern) verschoben wird. Ich habe meinem i. K. auch, ohne es zu wissen, vieleviele gute Affirmationen gesagt, z. B. immer wieder, daß es wertvoll und liebenswert ist.

Was mir im Nachhinein ein bißchen "sauer aufstößt", ist, trotz aller Dankbarkeit, die ich empfinde ...... der Gedanke, daß es viel harte und teilweise sehr schmerzhafte & unangenehme ARBEIT war. Stellenweise war ich über Wochen hinweg in tiefen Traurigkeits- oder Schmerz-, auch Angstgefühlen drin. Wäre das alles vielleicht nicht nötig gewesen, wenn ich früher von Abraham und dem LoA gehört hätte -- ? :hä:

Nun also, ich denk, dieser Gedanke an sich ist vergebens, da es ja erstens Vergangenheit ist und damit nicht mehr veränderbar ..... und zweitens hat es mir viel Gutes gebracht .........

Also jedenfalls, langer Rede kurzer Sinn, Engel, wenn Du Dich gern mit dem Thema weiter beschäftigen möchtest, das oben genannte Buch finde ich gut und ebenso "Aussöhnung mit dem inneren Kind" von Paul/Chopich und auch ein Buch von John Bradshaw, dessen Titel ich jetzt leider vergessen habe ("Das Kind in uns" - ?)

Alles Gute :bussi:
butea
butea
 

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon Engel07 » 10. Jun 2010, 12:48

Liebe Butea,

danke für die Buchtipps. Ich werde mich weiterhin damit beschäftigen.
Eine Psychotherapie mache ich auch seit einem 3/4 Jahr. Das innere Kind ist bei meiner Therapeutin leider gar kein Thema gewesen.

Und genau mit diesem Mangeldenken und das Gefühl immer das Opfer zu sein, schlage ich mich auch sehr herum.
Das ist sehr schmerzhaft und energieraubend. Ich veruche Wege zu finden, besser damit umzugehen.

Gestern war wieder so ein Tag, wo ich in meiner Traurigkeit versunken bin und dann fällt es mir besonders schwer, sich auf etwas positives zu besinnen. Aber ich werde nicht aufgeben, sondern mir alles bewusst machen um dann
gestärkt aus diesem Lebensabschnitt hervorzukommen.

Und dank dieses Forums, habe ich ganz viele neue Erkenntnisse :danke:
Deine Zeit wird kommen, aber du weißt nicht, wann - daher lebe so intensiv wie möglich.
- Paulo Coelho
Benutzeravatar
Engel07
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.2010
Geschlecht: weiblich

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon catwoman » 10. Jun 2010, 15:40

Liebe Butea,

Schön, dass du den Zugang zu deiner inneren Stimme / zum deinem Instinkt wieder gefunden hast!

:genau: :genau: :ros: :ros:

Vom "inneren Kind" habe ich noch nie etwas gehört. Werd mich aber bestimmt mal damit beschäftigen. Aber davor liegen noch ein paar andere Bücher, die ich gerne lesen möchte!

Liebe Grüsse

Catwoman
Es kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft
(Die toten Hosen)
Benutzeravatar
catwoman
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: verlaß auf die innere stimme / innere weisheit

Beitragvon Phill » 11. Jun 2010, 12:58

Ich merke immer mehr, wie ich vom Universum "bestraft" werde, wenn ich nicht meiner Intuition folge :D Zum Beispiel eine Inspiration, etwas zu tun. Dann rationalisiere ich aber, warum ich es nicht tun sollte. Am Ende merke ich, warum ich es hätte tun sollen. Intuition überbrückt diese ganzen Hirngespinste einfach...schon toll, so ein internes Navigationssystem :D
Be not solver of problems, be dreamers of dreams, be lookers for solutions!
Benutzeravatar
Phill
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker