Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon sleeping_beauty » 7. Nov 2011, 20:44

Hallo Ihr lieben,

habe bisher meist still mitgelesen und selten geschrieben... Heute wünsche ich mir Klarheit bzgl. meiner derzeitigen Themen: Wohnung, Job und Weiterbildung...

Kurz zu meiner Situation: Ich wohne in einer kleinen Wohnung (1-Zimmer-Appartment), die ich mir neu eingerichtet habe und mich darin (bis auf Dinge, die ich eben nicht ändern kann, aber liebendgerne ändern würde) auch pudelwohl fühle...

Bin noch ein Jahr beschäftigt, dann läuft mein Vertrag aus (bin zwar vorgesehen, den (Büro-)Job meines Kollegen -geht in Rente- weiterzumachen, wäre aber nicht meine erste Wahl, ausserdem muss es sich noch rausstellen, ob das so geht - "Geld" ist in der Firma knapp, das alte Thema *zwinker*)...

In den letzten Monaten fing es an, dass sich bei mir plötzlich Interesse für einen Beruf regte... Er fasziniert mich weiterhin, auch wenn ich durch Lesen in Büchern/Foren auch so meine Zweifel habe bzgl. Eignung und ob der wirklich was für mich wäre... Aber das kann ich rausfinden und ich hab schon ein paar Ideen dazu bekommen :loveshower: In diesem Bereich geh ich ganz nach der Devise von Abraham vor, wenn ich ein "Hell yes" fühle, tu ichs, ansonsten lass ichs (erstmal) :tja: (vor allem auch, weil ich mich früher viel zu schnell ins Bockshorn hab jagen lassen :cry: )

Bzgl. Wohnung: Die Dinge, die ich nicht ändern kann, veranlassen mich (zwischendurch immer mal wieder) mir eine andere Wohnung zu suchen... Bisher habe ich aber noch nicht die richtige gefunden, zumal bezahlbar muss sie sein, da ich nicht allzuviel verdiene (und Single bin)... Seit 1 1/2 Jahren bin ich am Thema "Eigentumswohnung"... Meine Mutter brachte mich drauf... Erst sah ich sie so an: :shock: Aber nachdem ich realisierte, dass ich 1. eh Miete zahlen muss und 2. sie die Wohnung etc. steuerlich absetzen kann, da sie noch arbeitet, freundete ich mich mit der Idee einer Eigentumswohnung an... Später wäre die Wohnung MEINS :loveshower:

Ich würde nicht hier schreiben, wenn... nur die Wohnung Thema wäre und ich einen Job hätte, den ich die nächsten 30 Jahre gerne ausüben würde/könnte... oder einen Partner hätte, der genug für uns beide verdient... etc.pp. :lol:

Bin unsicher bzgl. der ganzen Veränderungen, die ich in meinem Leben gerne hätte, aber nicht weiß, wie genau finanzieren... Dabei müsste ich dem eigentlich ganz locker gegenüberstehen... Ersparnisse sind vorhanden und sogar angestiegen (jetzt 5-stellig) im letzten Jahr... Obwohl ich nicht viel verdiene und recht viel ausgegeben habe... Aber wer weiß, wieviel Kapital ich brauche, um mich weiterzubilden? :102:

Habt Ihr irgendwelche Tipps oder ähnliche Erfahrungen, die zum Positiven hinführten?
Liebe Grüsse,
sleeping_beauty
sleeping_beauty
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon bliss » 7. Nov 2011, 22:09

Liebe Sleeping Beauty,

sleeping_beauty hat geschrieben:Bin unsicher bzgl. der ganzen Veränderungen, die ich in meinem Leben gerne hätte, aber nicht weiß, wie genau finanzieren... Dabei müsste ich dem eigentlich ganz locker gegenüberstehen... Ersparnisse sind vorhanden und sogar angestiegen (jetzt 5-stellig) im letzten Jahr... Obwohl ich nicht viel verdiene und recht viel ausgegeben habe... Aber wer weiß, wieviel Kapital ich brauche, um mich weiterzubilden? :102:


ich denke, dass Du Dich zuviel mit dem WIE beschäftigst - das ist alles, was ich dazu sagen kann. Wenn Du weißt, was Du willst, und darauf vertraust, dass Du es haben wirst - dann wird sich das WIE Dir zeigen.

Lieben Gruß
Bliss

P.S.: Nicht, dass ich das Rumgehampel um das WIE nicht nachvollziehen könnte, im Gegenteil, darin bin ich Expertin. :teuflischgut: Ist aber falsch.
bliss
 

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon sleeping_beauty » 8. Nov 2011, 12:38

Liebe Bliss,

vielen Dank für Deine Zeilen :ros:

bliss hat geschrieben:ich denke, dass Du Dich zuviel mit dem WIE beschäftigst - das ist alles, was ich dazu sagen kann. Wenn Du weißt, was Du willst, und darauf vertraust, dass Du es haben wirst - dann wird sich das WIE Dir zeigen.


Die Beschäftigung mit dem WIE hat sich in den letzten Tagen ergeben, nachdem mir meine Vermieterin nahegelegt hat, dass sie sich vorbehält das Mietverhältnis zu kündigen (hängt natürlich ein Rattenschwanz dahinter, wieso, weshalb)... Nach dem ersten Schock sah ich das ganze schon recht bald als Geschenk des Himmels an, mich in die Richtung zu führen, in die ich schon ne Weile unterwegs bin...

Ich werd wohl die nächsten Tage "den Ball flachhalten" und mich anderen Themen widmen... Hat schliesslich bei meinem "Fred"-Thema gut geholfen (letztens hatte ich ein Mega-Treibholz im Baumarkt gesehen, von hinten sah er wie mein Fred aus)

"Ich werde zur richtigen Zeit die richtigen Gedanken und/oder Handlungsimpulse bekommen und danach freudvoll handeln"

:danke:
Liebe Grüsse,
sleeping_beauty
sleeping_beauty
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon Winner » 8. Nov 2011, 13:59

Liebe Sleeping-Beauty,

bei mir ist nach meinem Praktikum auch Umbruch angesagt...also ist es auch Top Thema bei mir.

Eins der wichtigesten Dinge ist es, die gesicherte physische Sicherheit loslassen zu können und darauf zu vertrauen, dass man die Dinge, die vereits im Vortex sind, schon bald erleben wird. Ganz was Neues auszuprobieren kann so schön sein :gvibes: Und wenn du jetzt schon optimistisch sein kannst, kann dein physische Realität morgen ja garnicht viel schlechter werden...Es wird alles, aber wirklich alles immer halb so schlimm wie man befürchtet...also am Besten nichts mehr fürchten 8-)

Ich vermute, dass evtl. bei deiner Unsicherheit die Angst dahinter steckt deinen Traum zu verwirklichen...ich meine, wenn du genug Geld gespart hast (Geld ist ja auch zum Ausgeben da :clown: , erst Recht, wenn du dadurch deinem Wunsch näher kommst) und es sonst keine anderen Hindernisse (die ja nur auf dem 1.Blick welche sind) gibt :102:

Was meinst du damit?
sleeping_beauty hat geschrieben:Aber wer weiß, wieviel Kapital ich brauche, um mich weiterzubilden?
Hast du dich denn darüber schon informiert? Evtl. ist es einfacher, als du denkst...

Liebe Grüße
Winner
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon sleeping_beauty » 8. Nov 2011, 15:12

Hallo Ihr lieben,

ich möchte noch etwas erzählen, was mir auf der Fahrt nachhause (wieder) bewusst wurde...
Warum mach ich mir eigentlich einen Kopf über Dinge, die ich HEUTE nicht beeinflussen kann? :roll: :mrgreen:

In den letzten 2 1/2 Jahren ist einiges bei mir passiert, davon zwei Dinge, ohne dass ich (wie heute wieder) gewusst habe, was kommen wird... Und es ist gut ausgegangen/besser gelaufen, als ich dachte :stimmt:

Ende 2008 verlor ich meinen 400 Euro-Job (erstmal "Freistellung" für 2 Monate)... Ich wollte schon lange dort weg, aber besser dieser Job als garkeiner... Im April 2009 bekam ich (obwohl keinen Job mehr und unklare Zukunft) durch meine Eltern ein Auto (war auch schon öfter Thema gewesen)... :five: Nach ein paar "tragischen" Monaten mit viel Widerstand kam dann ein versicherungspflichtiger Job im Büro, bei dem mir immer mehr auffällt, dass ich genau den Job als "Ausgangsbasis" auch als Erfahrungsschatz nutzen kann für spätere Vorhaben :five:
Nach ca. einem Jahr in diesem Job wollte ich mir schöne und sinnvolle Dinge leisten, die mich jedesmal erfreuen, wenn ich sie nutze... Das führte dann zu meinem Umräumwunsch und meiner Neueinrichtung meiner Wohnung...

D.h. ich bin z.B. mit der Neueinrichtung erstmal an mein Erspartes (ins Vertrauen) gegangen, ohne zu wissen, wie es weitergeht, einfach weil ich mich damit wohlfühlte und ich es mir einfach wert war :gvibes:

Vielleicht ahnt ihr schon, was kam: Urplötzlich kam eine größere Geldsumme in mein Leben, mit der ich nie gerechnet hatte :loveshower:

Liebe Winner :hug:

das war ja mal LOA in Aktion :grllll: Wir beide schreiben am/vom selben Thema und wissen es nicht (erst nachdem ich meinen Beitrag gegenlesen und danach abschicken wollte, entdeckte ich Deine Antwort... Jetzt nehm ich das natürlich als Anlass, noch ein bisschen weiter zu schreiben *g*

Winner hat geschrieben:Ich vermute, dass evtl. bei deiner Unsicherheit die Angst dahinter steckt deinen Traum zu verwirklichen...ich meine, wenn du genug Geld gespart hast (Geld ist ja auch zum Ausgeben da :clown: , erst Recht, wenn du dadurch deinem Wunsch näher kommst) und es sonst keine anderen Hindernisse (die ja nur auf dem 1.Blick welche sind) gibt :102:


Bzgl. meinem Traum: Ich weiss noch nicht wirklich, wohin ich möchte bzw. was mir liegt... Das ist zusätzlich zu der Einkommens-/Wohnungsgeschichte mein größter Unsicherheitsfaktor... Wenn ich wüsste, was ich wollte, würd ich das alles Wochenends in Angriff nehmen (Geld ist da und notfalls würd ich mir was leihen)...

Winner hat geschrieben:
sleeping_beauty hat geschrieben:Aber wer weiß, wieviel Kapital ich brauche, um mich weiterzubilden?
Hast du dich denn darüber schon informiert? Evtl. ist es einfacher, als du denkst...


Ich hab mich schonmal vorab informiert... Klar gibt es verschiedene Möglichkeiten, aber alle richtigen Weiterbildungen kosten Geld (zumindest ist das derzeit mein Glaubenssatz)...
:pfeif:

Vor zwei Jahren hab ich mir mal eine Weiterbildung Richtung Webdesign angeschaut, wollte das unbedingt machen... Die hätte z.B. schon etwas über 9000 Euro gekostet (für ca. 7 Monate)... Da habe ich Vorkenntnisse (hobbymäßig angeeignet), also später sicher bessere Jobchancen (gehabt)...
Liebe Grüsse,
sleeping_beauty
sleeping_beauty
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon Martina Weigt » 8. Nov 2011, 19:19

Du weißt, was du willst, und das Universum wird es dir bringen. Das "Wie?" wird dir von da mitgeliefert.
Ich vertraue da immer und bin immer wieder überrascht, wie die Dinge zu mir kommen.
Alles Liebe
Martina

Manchmal hilft es, die Blickrichtung zu ändern.
Benutzeravatar
Martina Weigt
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.2011
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon sleeping_beauty » 28. Nov 2011, 19:15

Hallo Martina & all...

muss geradewegs in mich reingrinsen... Obwohl nicht wirklich viel passiert ist, in den letzten Wochen, sind zwei Ereignisse bzw. das vielfach herbeigewünschte "WIE" in mein Leben getreten, die mich seeeeeehr freuen und die ich mit Euch teilen möchte:

Wegen dem Huddel mit meiner Vermieterin hatte ich mich mit meinem Vater zusammengesetzt... Während des Gesprächs kam das Thema (Eigentums-)Wohnung auf und nach einer gewissen Zeit kam von IHM, dass er mir ja auch was dazugeben könne... WOW :gvibes: (hatte sowas gehofft, aber nicht mit gerechnet)
Später freute sich meine ganze Family (Mutter und Bruder) mit :loveshower:

Das lustigste und tollste hat sich am Wochenende bzw. heute ereignet... Meine Nachbarn unter mir (die nervigsten Nachbarn, die ich je hatte) räumten Sachen nach unten... Da ich einen Einblick in Ihre Küche erhielt (Tür stand auf und ich konnte in die leere Küche sehen) dachte ich so bei mir, dass sie sich wohl eine neue Küche kaufen werden und rollte schon in etwa so :rleye: mit den Augen...

Heute wurde ich von der Schwester dieser Nachbarin gebeten mein Auto wegzufahren, wegen dem Sperrmüll, der abgeholt wird (mit dabei auch eine Wohnzimmergarnitur)... Sie gab mir dann auch die Info, die mich so freut: Ihre Schwester zieht um!
Erstmal hab ichs nicht ganz realisiert, aber nachdem ich dann sah, dass alle Vorhänge ab sind, mittlerweile auch schon die Waschmaschine (?) unten im Flur steht, realisier ichs so langsam...

Juhu! :five: Endlich wieder ein ruhigeres Haus :loveshower:

Danke Uni, danke an alle, die da ihre Finger mit im Spiel hatten :gvibes:
Liebe Grüsse,
sleeping_beauty
sleeping_beauty
 
Beiträge: 21
Registriert: 06.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Unsicherheit: Umbruch ist angesagt

Beitragvon Martina Weigt » 28. Nov 2011, 19:26

So freut man sich doch immer über gelieferte Bestellungen, nicht wahr.
Ich bin auch immer ganz dankbar, wenn Otto es so liefert, wie ich es bestellt habe. Otto find ich gut, äh, Uni finde ich gut.
Alles Liebe
Martina

Manchmal hilft es, die Blickrichtung zu ändern.
Benutzeravatar
Martina Weigt
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.2011
Wohnort: Bremen
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker