Übersetzungshilfe

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Übersetzungshilfe

Beitragvon energy » 25. Mär 2011, 08:32

Hallo an Alle.
Ich habe auf You Tube einen Videoclip gefunden, der ein Thema behandelt, mit dem ich immer wieder zu tun habe und das nicht nur mit meinem Partner. An der entscheidenden Stelle, fehlen mir dann leider die nötigen Englisch-Kenntnisse. Kann mir jemand die Stelle übersetzen?

http://www.youtube.com/watch?v=Mp0KsMZu ... re=related

Liebe Grüße
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon lawofattraction » 25. Mär 2011, 08:41

energy hat geschrieben:An der entscheidenden Stelle, fehlen mir dann leider die nötigen Englisch-Kenntnisse.


Welches ist denn für Dich die entscheidende Stelle, liebe Energy? :nachdenk:

Der Tenor ist - was immer Du tust - egal, ob Du zu etwas ja oder nein sagst - komme damit vorher in Ausrichtung. Das heisst, sei ohne inneren Widerstand in Bezug auf Deine Entscheidung, etwas zu tun oder abzulehnen es zu tun.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon energy » 25. Mär 2011, 11:23

Hallo Loa,
lieben Dank für Deine Antwort :lieb: .

Vielleicht sollte ich noch etwas näher dazu ausholen. Ich treffe immer wieder auf Menschen, die ständig etwas von mir haben wollen. Und das versuchen Sie auf Ihre Art und Weise -wie bohrend zu erreichen. Da genügt kein entschiedenes "Nein", ich möchte nicht. Entweder durch Auf-mich-Einreden -nach dem Motto stetter Tropfen hölt den Stein. Extrembeispiel ist da meine Mutter, schmunzel. Sie wurde z.B. nicht müde, mich zehn Mal am Tisch zu fragen, ob ich nicht doch den letzten Knödel noch essen möchte, den kann man doch nicht aufheben. Und wenn man mit Reden nicht weiter kommt, versucht man es mit Tricks. Dann war der Knödel heimlich in meine Tasche gepackt. Wenn sie etwas wollte, hat sie keine Ruhe gegeben, solange bis ich es gemacht habe. Oder wahlweise Kalter Krieg. Später dann hatte meine Sarah in den Anfangszeiten Ihrer Pubertät so ein Phase, in der Sie Ihren Willen mit Brüllen durchsetzen wollte, wenn von mir ein "Nein" kam. Sie hat nicht mehr aufgehört. Und irgendwann hatte ich nur noch die Wahl auch zu brüllen oder zu gehen. Da hat sie sich an mich geklammert und mich festgehalten. Jetzt übernimmt mein Partner den Part. Es sind Kleinigkeiten, die ein riesen Drama auslösen können, wenn ich nicht seinem Wunsch entspreche. Endlose Predigten, warum ich mich falsch verhalte.

Das ganze führt dazu, dass ich so oft nachgebe, nur um meinen Frieden zu haben. Aber ich spüre auch wie ich zumache, wie sich ein Widerstand in mir aufbaut. Ich könnte schreien "Ich will nicht". Und dabei bin ich natürlich vom Vortex meilenweit entfernt.

Ich habe das Gefühl, dass ich kurz vor der Lösung stehe, und jetzt bin ich heute doch glatt auf dieses Video gestoßen, :loveshower: Danke, Danke.

Also die Stelle ist ungefähr bei 2.10 Min wo Esther sagt, dass der Grund, wenn jemand etwas von einem haben will und nicht mehr aufhört, es einzufordern, darin liegt, dass...... und genau das verstehe ich dann eben nicht, menno. Auch das Beispiel mit der Nahrung und den Zellen verstehe ich nicht ganz.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon lawofattraction » 25. Mär 2011, 12:24

energy hat geschrieben:Also die Stelle ist ungefähr bei 2.10 Min wo Esther sagt, dass der Grund, wenn jemand etwas von einem haben will und nicht mehr aufhört, es einzufordern, darin liegt, dass...... und genau das verstehe ich dann eben nicht, menno. Auch das Beispiel mit der Nahrung und den Zellen verstehe ich nicht ganz.


Hallo Energy,

das Thema hat zwei Seiten. Deine und die der anderen. Abraham erklären, dass die Leute immer weiter einfordern - die Mutter immer wieder den Knödel auf Deinen Teller schmuggeln möchte -, weil man selbst nicht in Ausrichtung mit den eigenen Wünschen ist. Um bei Deinem Beispiel zu bleiben, wenn Du ganz klipp und klar sagen/denken würdest "den Knödel möchte ich nicht essen" und diese Schwingung hättest, würde Deine Mutter auch nicht mehr versuchen, ihn Dir aufzudrängen bzw. hättest Du damit, dass sie das weiterhin tut, kein Problem mehr. Triff die Entscheidung und sei ihr treu. Deine Schwingung ist aber nicht klar, ist nicht "sauber", da ist viel zu viel Widerstand drin gegen das, was sie Dir aufnötigen möchte. Deine Energie ist gespalten, und vielleicht fühlst Du Dich ja auch schuldig, dass Du ihrem Wunsch nicht nachkommst, sondern "egoistisch" Deinen eigenen Wünschen folgst.

Gleiches gilt übertragen für die anderen Deiner Beispiele. Wenn Du meinst, dass jemand Dich übervorteilt, Deine Wünsche nicht berücksichtigt, etwas verlangt, dass Du nicht geben möchtest, dann ist Deine Energie/Schwingung nicht rein auf Deine eigenen Wünsche ausgerichtet.

energy hat geschrieben:Auch das Beispiel mit der Nahrung und den Zellen verstehe ich nicht ganz.


Das ist eine - wie Abraham sagen - unzulängliche Analogie zum Thema. Wenn der Körper etwas an Nahrung haben möchte und es nicht bekommt, dann ist das Verlangen immer weiter da, selbst wenn man andere Dinge isst. Wenn also jemand etwas von einem verlangt und es nicht bekommt, dann fordern sie es immer weiter ein. Der Grund dafür ist, dass sie denken, sie bekommen nicht die Liebe, die sie wollen (denn von nichts anderem ist hier die Rede), weil sie nicht aligned sind. Sie haben also nie das Gefühl, dass sie bekommen, was sie wollen und fordern immer weiter.

Lieben Gruss
Loa

P.S: Dann werde ich das Thema wieder in den Erfahrungsaustausch schieben :clown: - als reine Frage zu der Übersetzung gehörte es da nicht hin.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon ZaWo » 25. Mär 2011, 12:29

Ich habe diese Stelle auch zweimal gehört, da genau dort von "denen" auf "dich" gewechselt wird.
Mir erscheint jetzt folgendes plausibel:
Sie hören nicht auf, etwas von dir zu fordern, da DU nicht in Alignment bist und zwar weder mit der einen noch der anderen Vorgehensweise. Deine Energie ist somit zersplittert, zerrissen und so reißen andere an dir. Es ist völlig egal, wie du dich entscheidest. wichtig ist, dass du dich entscheidest und dich dann bzgl. dieser Entscheidung in einen guten Fühlzustand bringst. Wenn du innerlich nicht mehr zerrissen bist, reißt auch nix mehr im Außen.

Nach meiner Erfahrung funktioniert dieser Weg über die Erkenntnis, dass man es anderen eh nicht Recht machen kann und dass die anderen ebenfalls mächtige Kreators sind.

Das von mir dazu. Falls ich da aufgrund meiner auch nicht so überragenden Hör-Englischkenntnisse, da Feinheiten übersehen oder falsch interpretiert habe, bitte ich die Englisch-Experten um Ergänzung. :heartsmiel:

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Stadtfrau » 25. Mär 2011, 12:29

Hallo energy,

Loa schrieb schon ganz richtig oben dazu.

Die wörtliche Übersetzung ist ungefähr so:
(aber ich kann das auch nicht so gut)


Wenn jemand, der dich verehrt o.ä., etwas von dir möchte - und er bekommt es nicht, und er bohrt weiter und weiter, (also will es unbedingt von dir haben, fordert es ein) - der einzige Grund, dass jemand so fühlt, dass er es nicht bekommt, dass er diese erwidernde Liebe nicht bekommt, die er haben will, ist:

dass DU nicht in der Ausrichtung damit bist.

(in totaler ungeteilter Ausrichtung mit deiner Entscheidung würde ich sagen, und auch schwingungsmäßig)

Mit anderen Worten: du gehst zwar durch diese ganzen Bewegungen/Verlauf/Emotion damit - Aber du bist NICHT in schwingungsmäßiger Ausrichtung damit. So fühlen sie sich niemals befriedigt. Sie fühlen nicht, dass sie erreicht haben, was sie erreichen wollten.

.....

... aber wir würden IMMER sagen, was immer es ist, wofür du dich entschieden hast, zu tun, oder nicht tun willst - richte dich aus damit, es zu tun oder nicht zu tun.

Und wenn du damit ausgerichtet bist, wird der Gegensatz / der Widerspruch nachlassen.
Und wenn der Gegensatz nachlässt, und du kommst damit in Ausrichtung - dann werden die Dinge, die du möchtest, viel einfacher zu dir kommen.

So ungefähr :)


(Das mit den Zellen war nur ein Gleichnis und Sie meint, Gleichnisse sind selten perfekt .)



Im Grunde ist es ganz genau das, was oben Loa schon richtig schrieb:

"Der Tenor ist - was immer Du tust - egal, ob Du zu etwas ja oder nein sagst - komme damit vorher in Ausrichtung. Das heisst, sei ohne inneren Widerstand in Bezug auf Deine Entscheidung, etwas zu tun oder abzulehnen es zu tun."



Das ist natürlich nicht immer leicht real umzusetzen. Aber es stimmt, man muß es im INNEN schon sein schwingungsmäßig, so dass das Aussen es dir nur nochmal bestätigt, es sozusagen im Aussen erscheint, was du im Inneren bist.
Also Entscheidung und innere Ausrichtung - keine Gespaltenheit in dir selbst. Keine Abspaltung innerlich, sondern ungeteilter Wille und innere Ausrichtung damit. Würde ich sagen.

Abraham reden hier von einer "geteilten / gespaltenen" Energie.

Ja und wenn du deine Schwingung änderst, ändern sich auch die Schwingungen der anderen bzw. um dich herum. Das kann man immer wieder im Leben feststellen.

Und auch bei Wünschen ist es ja so, sobald ich widersprüchliche Wünsche habe, oder gespalten darüber denke, oder auch es nicht ganz ernst meine vllt. bzw. es nicht hundertprozentig haben möchte u.ä. - dann wird mir dieser Wunsch auch NICHT erfüllt. (Bei mir jedenfalls ist es so).

Ich kann auch daneben liegen, ich kenne mich ja noch nicht so aus :)

Aber danke, das Thema ist sehr wichtig und nachdenkenswert. Gut, dass es aufgegriffen wurde.

Lieben Gruß
Stadtfrau
 

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Stadtfrau » 25. Mär 2011, 12:31

Hi, Aha..
achso DESWEGEN mußte ich hier dreimal auf "Absenden" gehen,
weil fast zur gleichen Zeit schon 3 andere Posts geschrieben wurden.
Jetzt wundert es mich nicht mehr :)
Lg Stadtfrau

Edit: richtig - dieser Post, den mußte ich nur 1x absenden.
Stadtfrau
 

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Sonrisa » 25. Mär 2011, 12:35

Zawo, ich habe es genauso verstanden wie du. :stimmt: Und Loa hat es so wunderbar ausgeführt. :ros:

Energy, zu deiner Thematik fällt mir ganz grob und spontan das Segment Intending ein. Es gibt dazu auch einen Workshop.

Liebe Grüße,
Pamelina
Sonrisa
 

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon energy » 25. Mär 2011, 19:18

Wow. Herzlichen Dank Euch allen für die vielen, schnellen Antworten.

Stadtfrau. Danke Dir für Deine Übersetzung :lieb: .

Loa. Danke für die ausführliche Antwort :lieb: . Es fühlt sich gut an. Es fühlt sich sehr gut an für mich. Ich habe das Gefühl, dass das, was Du schreibst, genau den Punkt trifft. Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich mir im täglichen Leben noch viel, viel mehr bewusst werden, was ich will. Und falls es wieder zu so einer Belagerungssituation kommen sollte, kann ich ganz einfach und entspannt meinen Fokus auf dem Wunsch halten und muss ihn nicht mehr auf die Person verlagern, die ihn mir streitig zu machen droht, schmunzel. Allein das zu wissen, löst in mir ein Gefühl der Erleichterung aus.

ZaWo. Wenn ich jetzt so hinspüre, glaube ich eher, dass ich zu gleichgültig war (Ich schreibe bewusst war! Es ist vorbei, yippie)), meinen alltäglichen, kleinen Wünschen gegenüber. Und das hat die anderen irgendwie gereizt an mir zu zerren, damit ich mir meiner Wünsche bewusst werde. Und dieses Zerren hat dann, weil ich mich auf die zerrende Person fokussiert habe, bei mir diese Zerrissenheit ausgelöst, die es mir unmöglich gemacht hat, in einen Wohlfühlzustand zu gelangen. Und der Widerstand hat dann immer wieder die gleichen Situationen angezogen. Also so jetzt meinen ersten Gedanken dazu. Danke für Deine Denkanstöße, sie helfen mir sehr viel weiter :lieb:

Pamelina. Segment Intending sagt mir jetzt nichts. Kannst Du mir weitere Infos oder Links geben :lieb: .

Einen wunderschönen Abend.
Alles Liebe energy.

Ich weiß jederzeit, was ich will. Mein Fokus liegt mit einem wunderbar wohligem Gefühl auf diesen Wünschen.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Stadtfrau » 25. Mär 2011, 20:38

Hi all,

ich konnte das heute dann gleich praktisch üben :lol:
Gut, dass ich mich noch an vorhin hier erinnert habe an das o.g. Thema, Video usw.
Nicht willentlich herbeigeführtes Üben.

Ein langjähriger Freund kam kurz zu Besuch. Wir unterhielten uns über eine Angelegenheit. Und wir haben einen gemeinsamen Bekannten, der Anwalt ist und mein Freund schlug vor, wegen dieser Angelegenheit mit mir zusammen gleich dort hinzufahren. Er fährt lieber in Gemeinschaft irgendwohin, kenne ihn. Und will mich wieder überreden.
Mein Gedanke: Nein, das will ich nicht, wozu auch? Alles stehen und liegen zu lassen, raus in die "Kälte", Kleidung umziehen, Haare usw..... nö :) Keine Lust zum Spazierenfahren. Ich wollte mich nicht wieder überreden lassen.

Ich sagte: "Nein - das will ich nicht". (ohne Warum-Erklärungen)
So mit Bestimmtheit und mein Gesicht und auch mein Körper sprach da auch mit. Also ich merkte, wie die Schultern hochgingen, und der Kopf sich abwendete. (kurz vorher erinnerte ich mich an das Thema hier).

Antwort: "Na, dann nicht" und guckte mich diesmal mit GROOßEN Augen komisch an :shock: :shock: :hä: , so als ob das was ganz Neues wäre irgendwie. Ja wirklich! Und ich merkte: seine Schwingung änderte sich SOFORT in: nicht Haben müssen. :loveshower: Sozusagen. Gut nicht? *freu :gvibes:

DAS ist tatsächlich NEU. :) Denn normalerweise versucht er sonst noch laaaange lange weiterzuüberreden, wie immer. Diesmal nicht. Ha, die Sache klappt. :gvibes:

Ich schätze mal solche "Übungen" werden wir im täglichen Leben noch täglich oder öfters begegnen.
Also weitermachen, es klappt tatsächlich, WENN wir uns entscheiden das zu wollen und uns voll darauf ausrichten, ohne geteilte Meinung zb: ach, ich könnte ihm ja den Gefallen tun oder: ach, man kann ja mal rausfahren oder oder oder...
Ich habe gar nicht erst viel überlegen WOLLEN diesmal, ob ich vllt. was anderes auch noch will oder gut sein könnte oder ihmzuliebe tun könnte. Nö :genau:

Lieben Gruß,
Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon labelle » 25. Mär 2011, 21:12

Hallo Stadtfrau,

das liest sich super, weiter soooooooooooooooo :genau:
Ich übe gerade auch und solche Geschichten motivieren immer wieder, wie einfach und leicht das ganze einfach funktioniert, wenn man mit allen Sinnen mit aller Schwingung eins ist, und weiss was man will!!!!!!!!!!!!!

Einen wunderschönen Abend

labelle
sich LEBENDIG fühlen- und sein- ist alles was zählt
Benutzeravatar
labelle
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Sonrisa » 25. Mär 2011, 21:38

Klasse Story, Stadtfrau. :stimmt: :loveshower:

Energy, Segment Intending heißt auf Deutsch abschnittsweises Wünschen. Dein Tag besteht aus vielen kleinen Segmenten. Das Frühstücken morgens ist ein Segment, eine Telefonat ist ein Segment, das Einkaufen im Supermarkt ist ein Segment, das Lesen eines Buches. Immer bevor du ein neues Segment betrittst, halte einen Moment inne und finde Klarheit darüber, entscheide, was du in diesem Segment erfahren willst. Ich beabsichtige, Dinge zu kaufen, die mir schmecken und die meinem Körper alles geben, was er benötigt. Ich entscheide mich dafür, in diesem Telefonat klar meine Wünsche zum Ausdruck zu bringen. Ich entscheide mich dafür, genau die Passage in dem Buch zu lesen, die mir die Informationen bringen, die mein Wissen komplettieren.

Hier ist der dazu gehörige Workshop.

Liebe Grüße,
Pamelina
Sonrisa
 

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Kia » 26. Mär 2011, 09:50

:danke: :danke: :danke:

Liebe Stadtfrau und liebe Pamelina

Ihr seid wirklich voll da JETZT - ich freue mich so riesig darüber, wie ausserordentlich gut ihr voran kommt.

YOU ARE DOING EXTREMLY EXTREMLY EXTREMLY WELL :ros: :ros:

Stadtfrau, ich weiss, wie herausfordernd das übersetzen für Dich ist und ich finde es so schön, dass Du übst :loveshower: und Spass hast :hug: :stimmt: :uns:

Es wird sich ausdehnen - es ist Gesetz :danke:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon energy » 26. Mär 2011, 10:43

Danke Dir Pamelina. Ich weiß jetzt, was Du meinst. Ich kenne die Stelle im Buch.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Übersetzungshilfe

Beitragvon Stadtfrau » 27. Mär 2011, 22:29

Kia hat geschrieben: :danke: :danke: :danke:

Liebe Stadtfrau und liebe Pamelina

Ihr seid wirklich voll da JETZT - ich freue mich so riesig darüber, wie ausserordentlich gut ihr voran kommt.

YOU ARE DOING EXTREMLY EXTREMLY EXTREMLY WELL :ros: :ros:

Stadtfrau, ich weiss, wie herausfordernd das übersetzen für Dich ist und ich finde es so schön, dass Du übst :loveshower: und Spass hast :hug: :stimmt: :uns:

Es wird sich ausdehnen - es ist Gesetz :danke:


Liebe Kia,
dankeschön für die Blumen! :gvibes:
Abraham Hicks ist gut für mich. Somit übe und lerne ich das LOA (etc) und dazu noch Englisch.
Auch wenn beides manchmal nicht immer leicht ist. Aber man lernt. Ist gut für Geist und Gehirn.
:danke:
Lieben Gruß
Stadtfrau
Stadtfrau
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker