Trennung und Vortex

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Trennung und Vortex

Beitragvon source » 23. Sep 2011, 22:10

Hallo ihr Lieben,

nach langem stillen Mitlesen (bei dem ich schon so unglaublich viel mitnehmen konnte)heute dann doch einmal ein Anliegen von mir, wo ich glaube ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe :oops: und vielleicht mal einen Schubs in den Vortex brauche

Es geht um ein Beziehungsthema, für mich der Part, an dem ich komischerweise echt zu knabbern habe, in allen anderen Bereichen (Job, Geld etc) läuft bei mir alles wundervoll und ich habe mit Abraham wirklich so unglaublich viel über mich erfahren und sehe mein Leben bzw. eigentlich die ganze Welt mit anderen Augen....

Nun zum eigentlichen Thema, ich betrachte grade meine Trennung und komme einfach nicht weiter...die Beziehung war wundervoll, intensiv und fühlte sich für mich einfach nur richtig an, also quasi die ganze Zeit into the Vortex...jedoch hat mein Partner sich getrennt.
Danach war es wirklich nicht ganz einfach aber ich bin wieder in eine gute und positive Schwingung gekommen, ich fühle mich wirklich gut und habe das Gefühl, dass wir uns wieder annähern, habe visualisiert und mich damit sehr sehr gut gefühlt...jedoch ist das genaue Gegenteil der Fall, die Trennung ist endgültig und ich rätsel im Moment an meinen Gefühlen und traue mir nicht ganz über den Weg....ich habe uns wirklich wieder zusammen gesehen, ich hatte keinerlei Zweifel daran und war 100% überzeugt, dass wir wieder zusammen kommen, irgendwas muss ich da falsch gefühlt haben....

Jetzt krabbel ich auf dem unteren Bereich der EGS herum und komme nicht wieder hoch und rätsel zudem grad ob ich wohl irgendetwas übersehen habe...und frage mich, wie ich damit umgehe? Weiter visualisieren? Oder den Fokus auf ein ganz anderes Thema legen? Komplett out-of-the-Vortex irgendwie und ein bisschen verwirrt...ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll

Mit fällt es etwas schwer das alles auszudrücken, sorry dafür aber vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu... :ros: Danke schonmal....
source
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Allesgeht » 25. Sep 2011, 07:31

Hallo Source!

Ich bin kein Beziehungsfachmann, aber ich will dir antworten, da du bisher keine bekommen hast. Und ich mir vorstellen kann, wie du dich fühlst. Ich hatte vor ca. 15 Jahren eine Beziehung mit einem Fred an dem ich sehr gehangen bin. Ich selbst hab die Beziehung zerstört, da ich glaubte mich noch nicht ausgelebt zu haben. Kurz - ich war untreu und er ging. Da er meine erste große Liebe war, ging mit ihm eine Welt für mich unter. Daher weiß ich wie man sich fühlt, wenn etwas auseinander geht, das scheinbar, das Schönste war, was man hatte.

So, jetzt bin ich 15 Jahre weiser :clown: und du hast dank Abe ein wissen, womit du dir sehr helfen kannst. :stimmt: Damit hast du schon mal einen Vorteil anderen gegenüber, die in einer solchen Situation sind. Du hast hier im Forum einige Fred Treads und viele Geschichten von Frauen, die in Beziehungssachen Hilfe brauchen.

Ich habe von einem der Admins einen Rat bekommen, der auch hier zutrifft, Ruder loslassen. Nicht nur deine Gedanken manifestieren, sondern auch Fred's Gedanken. Du weißt nicht, was er sich vorstellt. Du kennst seine Gedanken nicht. Und was ich über das LOA gelernt habe, zieht der an, was er will, der loslässt, der, der am meisten im Vortex ist. Wenn dein Fred abgeschlossen hat, gedanklich schon in einem neuen Leben steckt, wenn er nicht festhält, wenn er glücklich ist, wer denkst du von euch beiden hat die größere Anziehung?
Du schreibst, dass du wieder glücklich warst und sicher warst ihr kommt wieder zusammen, hast du dabei festgehalten?Warst du glücklich ohne der Bedingung wieder zusammen zu sein? Ich kann diese Fragen nicht beantworten, aber du kannst das. frag dich mal, ob du wirklich schon losgelassen hast. Kannst du akzeptieren, dass du ihn loslässt?

Ich bin wie gesagt kein Beziehungsfachmann, aber eins hab ich schon mitbekommen, wenn einer der beiden abgeschlossen hat und ein neues Leben begonnen hat und seine Gedanken in eine ganz andere Richtung denkt und bereits seinen neuen Weg manifestiert, losgelassen hat und glücklich ist, dann hat er eine sehr positive Anziehung und wenn er glücklich werden will mit dir und du das auch willst, dann steht euch nichts im Weg.

Ich wünsch dir, dass dein Weg so ist, wie er dich glücklich macht, sei das mit dem Fred, oder einem, der das Gleiche sucht wie du.

Grüße Brigitte
Allesgeht
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Kia » 25. Sep 2011, 08:35

Liebe Source,

fühlt sich schön an, das zu schreiben :gvibes: - was mir in allen Lebenslagen immer hilft und zwar oft augenblicklich ist die Einsicht, dass alles vorübergehend ist, alles, was ich zu shiften brauche meine Schwingung ist (Emotional Journey), dass ich in jedem Moment auf dieser Emotional Journey Akzeptieren praktizieren kann (gemeint ist hier gefühltes Fühlen, nicht mentales Fühlen im Sinne von: ich will mich so und so fühlen).

Und wenn ich mich nicht mehr erinnere, wie das alles geht, dann höre ich das Video hier auf dem Abraham-Hicks You Tube Kanal

auch wieder eines meiner Lieblingsteachings, weil anwendbar auf schlicht alles:

http://www.youtube.com/watch?v=zdoddb4OIBM

Allerdings ist das mit den 30 Tagen sehr relativ, für manchen Shift hatte ich drei Monate, für einen anderen 3 Stunden. Ich kann das nie abschätzen, wie schnell ich den Widerstand loslassen kann. Jedenfalls klappt es...

Ich wünsche Dir von Herzen guten Übergang zu Deiner Quellen-Schwingung (das hört sich jetzt an wie ein Catch 22), weil dort alles so was von DONE ist.

Liebe Sonntagsgrüsse

und sei freundlich und zart und lieb mit Dir

wir menschlichen Wesen machen einfach diese dualen Dinger automatisiert Trennung /Einssein. Es geht immer nur um das Eins-Sein zwischen dir und DIR. Dann ist es sofort gut.

Kia

Da gab's mal einen Thread Vortex-Relationships hier, wo Du vielleicht auch noch für Dich brauchbares finden kannst, vor allem ganz viele Zitate aus Getting into the Vortex... und die 22 falschen Annahmen, jetzt hab ich ihn gefunden hier:

Vortex Relationships
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Kia » 25. Sep 2011, 08:50


Diejenigen Menschen, die etwas am meisten fürchten, haben es auch am stärksten in ihrer Schwingung aktiviert. Daher ist es vollkommen logisch, dass es in ihrem Erleben ist.
The one who fears something the most is the one who has it most activated in their vibration. And so, it is logical that they would experience it.

Abraham - Excerpted from the workshop in Tarrytown, NY on Saturday, May 10th, 2003 # 205



Fällt mir noch ein, als ich eben die Tageszitate gelesen habe. Im Moment ist in Deiner Schwingung diese Angst vor Trennung, was ganz natürlich ist, da es jetzt aktiviert ist.
Deshalb gehe in das Eins-Sein mit DIR. Dann hat diese Angst keinerlei Chance zu schwingen.

:gvibes: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Optimistin » 25. Sep 2011, 09:26

Hallo,
sehr hilfreich ist auch den Unterschied zwischen Gefühlen und Emotionen zu erkennen.....

das hat Loa irgendwann mal so schön erklärt, leider finde ich es trotz der Suchfunktion nicht.

Ich würde mich sehr freuen, wenn da jemand helfen kann!

schon mal im voraus :danke:

lg und einen schönen Sonntag
optimistin
Optimistin
 

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon ranna » 25. Sep 2011, 09:32

Hallo

Könnte es das sein: post33470.html?hilit=Gef%C3%BChle%20Gef%C3%BChle%20und%20Emotionen#p33470
Der 2. Beitrag ist von Loa.. :gvibes:

Ranna
ranna
 
Beiträge: 175
Registriert: 10.2009
Wohnort: CH
Geschlecht: weiblich

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Optimistin » 25. Sep 2011, 09:39

danke, genau das habe ich gemeint, gesucht :ros:

lg optimistin
Optimistin
 

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon source » 25. Sep 2011, 09:49

Ihr Lieben,

ich bin ganz überwältigt,genau das, was ich brauche (wie könnte es anders sein) und zum absolut richtigen Zeitpunkt!

Vielen Dank für die Links und die Verweise auf die Threads, liebe Kia, deinen über Beziehungen und Vortex habe ich gestern bereits begonnen zu lesen und es ist so unglaublich hilfreich, es hilft mir, zu erkennen und klarer zu sehen :ros:

Danke euch allen für die Anregungen, es trifft soviel zu, meine Themen sind sicher das Vertrauen und das zu mir finden, ganz klar...ich muss loslassen lernen und den Widerstand aufgeben und keine Bestätigung im Außen mehr suchen...und ich bin auf dem richtigen Weg! Es fühlt sich schon jetzt einfach wudnervoll an :gvibes:

Ich werde mich heute ganz intensiv damit beschäftigen und nachspüren und ganz viel lesen, ich danke euch allen für eure Beiträge, im Moment spüre ich förmlich wie es in mir arbeitet und ganz viel geschieht, ich spüre das nun nach und lasse es ersteinmal arbeiten....

Herzliche Sonntagsgrüße,
Source :danke:
source
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Kia » 25. Sep 2011, 09:55

Du bist grossartig. :hug:

Ihr seid grossartig :uns: :danke:

Kein einziges : Aber ...

Viel Glück

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Maria » 26. Sep 2011, 07:32

Hallo Ihr Lieben,

beim Lesen von Sources Beitrag ist mir die Idee gekommen, dass Source den Mann vsiualisiert hat, der sie glücklich macht. Ich nehme mal an, dass der „Verflossene“ einfach nicht mehr der Richtige ist und Source hat es eben noch nicht bemerkt.

Dann hat er sich getrennt, vielleicht weil er unbewusst gemerkt hat, dass es nicht mehr passt und nun ist der Weg entgültig frei für das Glück.

Das wäre meine Version von der Geschichte ;-)

Viel Spaß mit Deinem Inner Beeing liebe Source!

Herzliche Grüße

Maria
Maria
 

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Optimistin » 26. Sep 2011, 07:40

Hallo Ihr Lieben,

das könnte auch meine Geschichte sein....... :pfeif:

liebe Source,

was Du jetzt erlebst, habe ich im Laufe der letzten 5 Jahre immer wieder erlebt.
Wenn ich dann los gelassen habe, dann ist er immer wieder "erschienen" und es war eine Zeitlang schön....

jetzt freue ich ich auf mein neues Leben :gvibes:

lg optimistin
Optimistin
 

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Sonrisa » 26. Sep 2011, 12:02

Hallo Source,

Marias Versione gefällt mir.

....ich habe uns wirklich wieder zusammen gesehen, ich hatte keinerlei Zweifel daran und war 100% überzeugt, dass wir wieder zusammen kommen, irgendwas muss ich da falsch gefühlt haben....


Du hast nichts falsch gefühlt. Du hast die Essenz dessen gefühlt, was du dir wünschst. Jedoch wird uns die Essenz dessen, was wir uns ersehnen, nicht immer in der Form präsentiert, die wir uns vorstellen. Was nicht heißt, dass es eine höhere Macht gäbe, die abwägt, welche Form nun die passendste ist. Es ist nur einfach so, dass die Essenz des Ersehnten nicht übereinstimmen muss mit der visualisierten Form. Hier schließt sich das an, was Maria schrieb.

Schönen Tag.
Sonrisa
 

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon source » 27. Sep 2011, 18:58

Ihr Lieben,

ich kann gar nicht viel schreiben, denn es arbeitet ganz kräftig in mir, Widerstände fallen wie Deiche bei einer Sturmflut :loveshower: und ich sehe soviel was auf einmal ganz klar und logisch erscheint. Der ganze Contrast aus dieser Situation ist so unglaublich wertvoll, es sind Themen die ich einfach mal bearbeiten muss (Loslassen, Selbstliebe, Vertrauen) bzw. die Schwingungen bereinigen muss und das fühlt sich einfach so wundervoll an :gvibes:

Das Paddel hab ich losgelassen, es ist schon längst nicht mehr in Sichtweite und ich rausche donstream quasi den ganzen Tag....und ich bin wieder ganz bei mir und da ist es wirklich egal welcher "Fred" nun kommt, ich weiß es wird der Richtige sein :loveshower:

Ich halte euch auf dem Laufenden, erst einmal Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt und mir so wertvollen Input geliefert habt, danke euch allen :ros:
source
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon Flower1973 » 27. Sep 2011, 19:01

:loveshower: Schön!!!

Lg Flower
Flower1973
 

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon source » 6. Okt 2011, 17:40

Hallo ihr Lieben,

Zeit für ein kleines Update, ich beschäftige mich momentan extrem viel mit mir und meiner Beziehung zu mir, das tut unheimlich gut! Die Beziehung und "Fred" sind etwas ins Abseits gerückt weil es eine ganze Menge aufzuarbeiten gab/gibt, ich finde irgendwie jeden Tag ein kleines bisschen mehr zu mir habe ich das Gefühl.

Was mich aber immer mal wieder rausreißt sind Kommentare aus dem Außen, etwa wie " Das wird doch eh nie wieder etwas", " wenn er nicht will, dann musst du das akzeptieren" und noch ander Anmerkungen die auf unsere persönliche Situation gemünzt sind...ich weiß natürlich, dass ich meine eigene Realität erschaffe und dass ich nicht die Glaubenssätze anderer übernehmen muss aber manchmal knalle ich dadurch doch ganz schön aus meinem Vortex auf die Erde...wie geht ihr mit soetwas um? Für meine Freunde ist das natürlich deren Realität....

Lieben Dank schonmal, wenn ihr mir weiterhelfen könnt :ros:
source
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Trennung und Vortex

Beitragvon ZaWo » 6. Okt 2011, 20:12

Ich erlaube mir meine Zweifel. :P
ZaWo
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

web tracker