Es spricht!

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Es spricht!

Beitragvon anmato » 12. Apr 2010, 11:44

Hallo ihr Lieben!

Gestern habe ich ein Erlebnis gehabt, an dem ich euch gerne teilhaben lassen möchte.
Wir sind bei der Geburtstagsfeier der Patentante meines Mannes gewesen und irgendwann fragte sie, wann denn der errechnete Geburtstermin unseres 2. Kindes sei. Und etwas sagte "Juli". Mein Mann neben mir :shock: "Juli?!", denn der Termin ist im Juni. Und erst da bin ich wie "aufgewacht" und habe ganz normal gesagt, dass es Ende Juni sein würde. Erst hinterher ist mir klar geworden, dass das "Juli" nicht von mir gekommen ist. Vielleicht ist es mein IB gewesen oder das Kind selbst, das da durch mich gesprochen hat.

Für mich ist diese Erfahrung total interessant. Zum einen habe ich mich schon länger gefragt, wieviel Esther beim Channeln von Abraham von dem mitbekommt, was gechannelt wird. Abraham sagen ja im "Law of Atrraction"-Buch, dass Esther die Fähigkeit hat, sich selbst so zurück zu nehmen, dass Abraham durch sie sprechen können.
Hat sie mal was erwähnt, wie es ihr beim Channeln geht? Inwieweit sie das mitbekommt, was gesagt wird?

Zum anderen gibt mir die Aussage Juli persönlich wieder neue Zuversicht und Kraft, da wir ja vor der Geburt des Kindes noch umziehen werden (mein Mann also erstmal seinen neuen Job empfangen muss etc.)- und wenn die Geburt erst im Juli ist, dann nimmt es etwas die Eile aus der Sache.

Und zum dritten fasziniert mich natürlich das Erlebnis selbst. Ist das ein Channeling-Erlebnis gewesen? Wie kann ich herausfinden, wer da gesprochen hat? Könnte man mir in einem solchen Zustand selbst Fragen stellen? Könnte sich das reproduzieren lassen?
Ich habe bisher noch keinerlei Erfahrung mit dem Channeln gemacht- und es hat mich bisher auch nicht sonderlich interessiert, ich habe also keinerlei Vorwissen dazu.
Zur Situation an sich kann ich eigentlich nur noch sagen, dass ich voll im Vortex und entspannt gewesen bin, aber nicht in Trance oder so. Einfach nur im Wohlgefühl.

Bin gespannt auf euren Input!
anna
Benutzeravatar
anmato
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon LillyB » 13. Apr 2010, 08:39

Hallo liebe Anna,

das ist ja ein tolles Erlebnis, was Du da schilderst :gvibes: Und ja, das gibt es. Ich habe das mehrfach erlebt und erfahre es immer mal wieder zwischendurch. Es geht weiter in dem ich mir dann einfach in Gedanken eine (weitere) Frage stelle. So war und ist es jedenfalls. Dann kommt wie ein Blitz eine Antwort, die völlig klar ist. Probieren geht über studieren :stimmt: Du hast mit der Seele/ Quelle Deines Ungeborenen gesprochen wie schön :loveshower:

Ich glaube, Esther kann sich nur "ungefähr" erinnern, was Abraham durchgeben und liest und hört nachher die Protokolle. Da sie sich wahrscheinlich noch viel tiefer im Vortex befindet.

Alles Liebe und ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon lawofattraction » 13. Apr 2010, 09:50




Liebe Anna,

vielleicht hilft Dir dieser Thread ein wenig beim Verständnis, was da geschehen sein könnte. Die Verbindung mit unserem Inner Being oder anderen Menschen/Seelen erfolgt auf so vielfältige Art und Weise, wie wir Menschen sind. Ich denke, je mehr wir der Idee Raum geben, dass Kommunikation auf anderen Wegen als durch unsere physischen Sinne möglich ist, um so häufiger und fliessender wird das der Fall sein. Eine Portion Vertrauen und ein "Initialereignis" wie Dein Hören sind dabei die beste Vorraussetzung.

Esther hört übrigens keine Worte, sondern empfängt sogenannte "Gedankenblöcke", die sie in Sprache übersetzt. Sie ist in der Lage, ihre eigene Persönlichkeit fast vollkommen zurückzunehmen und kann daher auch die Information von Abraham in ziemlich reiner Form wiedergeben.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon anmato » 13. Apr 2010, 16:38

Danke für eure Antworten!

Der Witz an der Geschichte ist für mich, dass ich ja sowohl mit meinem IB als auch mit meinem Bauchbewohner schon kommuniziert habe und es "normalerweise" anders ist als mein Erlebnis am Sonntag.

Bei meinem Kind ist es so, dass ich auf Fragen immer Schwingungen empfange, zum Beispiel eine Schwingung des absoluten Wohlgefühls wenn alles in Ordnung ist.
Bei meinem IB ist es so, dass ich mich entspanne, Kontakt herstelle und dann gedanklich Fragen stelle, auf die ich sofort auch eine Antwort wieder empfange. Die "Stimme", die beim Stellen der Fragen und beim Empfangen der Antworten spricht, ist dabei identisch. Am Sonntag aber habe eindeutig nicht "ich" gesprochen, das ist fremd gewesen. Kann aber natürlich sein, dass das Kind wirklich das erste Mal Worte formuliert hat und sich deshalb fremd angefühlt hat, weil ich bisher von ihm nur Schwingungen empfangen habe.

Das:
LillyB hat geschrieben:Ich glaube, Esther kann sich nur "ungefähr" erinnern, was Abraham durchgeben und liest und hört nachher die Protokolle. Da sie sich wahrscheinlich noch viel tiefer im Vortex befindet.


und das:
lawofattraction hat geschrieben:
Esther hört übrigens keine Worte, sondern empfängt sogenannte "Gedankenblöcke", die sie in Sprache übersetzt. Sie ist in der Lage, ihre eigene Persönlichkeit fast vollkommen zurückzunehmen und kann daher auch die Information von Abraham in ziemlich reiner Form wiedergeben.


habe ich auch schon gedacht, also dass Esther eigentlich gar nicht richtig mitbekommt, was gesprochen wird und sich das hinterher bestimmt anhört :gvibes: Das ist sicher eine Gabe, die eigene Persönlichkeit so zurücknehmen zu können. Bei einem Video, dass Loa hier im Forum verlinkt hat, wird gezeigt, wie sich eine Frau zurücknimmt, um eine (wenn ich mich recht erinnere) tibetische Gottheit durch sich sprechen zu lassen. Aber bei der Frau hatte ich das Gefühl, dass ihr das unglaubliche Schmerzen bereitet (und für mich fühlte sich schon das bloße Zusehen nicht gut an, das ist die Stelle gewesen, bei der ich dann ausgeschaltet habe)- bei Esther hingegen habe ich nie das Gefühl, dass sie irgendwelche Schmerzen leidet, sondern dass sie sich wohlfühlt bei ihrem Tun.

Ein spannendes Thema!

Die liebsten Grüße!
anna
Benutzeravatar
anmato
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon lawofattraction » 13. Apr 2010, 19:16

anmato hat geschrieben:Bei einem Video, dass Loa hier im Forum verlinkt hat, wird gezeigt, wie sich eine Frau zurücknimmt, um eine (wenn ich mich recht erinnere) tibetische Gottheit durch sich sprechen zu lassen. Aber bei der Frau hatte ich das Gefühl, dass ihr das unglaubliche Schmerzen bereitet (und für mich fühlte sich schon das bloße Zusehen nicht gut an, das ist die Stelle gewesen, bei der ich dann ausgeschaltet habe)-


Das sollte mich aber sehr wundern, dass ich das eingestellt habe. Kann mich weder erinnern, noch entspricht das meinem Geschmack.

Aber ich habe auch schon Channelings erlebt, die nicht gerade zum Nachmachen anregten ...


EDIT: Ich wurde gerade eines Besseren belehrt - vielen Dank, liebe Kia.


Kia hat geschrieben:anmato könnte vielleicht den Heilungsfilm von Kuby meinen, aber ich bin nicht ganz sicher. In dem Film kommt eine tibetische Heilerin vor und ich glaube ich weiss, welche Übung die Frau macht. Es ist eine uralte Technik, bei welcher der Heiler - aus Mitgefühl - die Energien der kranken Person übernimmt und dann im eigenen Körper transformiert, was ein paar Tage gehen kann....dann sind beide wieder gesund.
Allerdings hat die Heilerin keine Schmerzen, sondern ist in einem Trance-Zustand, ohne Kontrolle, was geschieht, es sieht schmerzlich aus, ist es aber nicht.



Das ist gut möglich, in dem Film kommt so einiges vor, was ich ziemlich grauslich finde. Es geht aber dabei nicht explizit ums Channeln oder die Verbindung mit einer geistigen Entität.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon LillyB » 13. Apr 2010, 21:32

anmato hat geschrieben:Danke für eure Antworten!

Der Witz an der Geschichte ist für mich, dass ich ja sowohl mit meinem IB als auch mit meinem Bauchbewohner schon kommuniziert habe und es "normalerweise" anders ist als mein Erlebnis am Sonntag.


Es existiert kein Unterschied zwischen IB und Bauchbewohner. Der Unterschied ist: Interpretation. Überprüfe das einmal. Es ist sehr leicht. Alles ist Dein Selbst.

ALOHA
Lilly *Und das ist wirklich ein Witz*
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon anmato » 14. Apr 2010, 15:55

Huiuiui, das ist eine interessante Sache!

Dafür würde sprechen, dass ich immer, sobald ich in Kontakt mit meinem IB bin, auch Kontakt zu dem Ungeborenen habe.
(Letztens erst: Das Baby lag total ungünstig und für mich unbequem im Bauch. Also habe ich Kontakt zum IB aufgenommen und es kam zu folgender "Unterhaltung":
anna: Liebes IB, könntest du mal bitte dem Baby sagen ...
IB: (unterbricht mitten in der Frage) Es kann dich hören.
anna: ohhhhh, OK. Baby, könntest du bitte etc.
Hinterher musste ich so lachen darüber, weil das IB in dem Moment so eine völlig trockene Tonlage hatte.)

Aber das würde ja bedeuten, dass dieser unbändige Lebenswille, dieses es-kaum-erwarten-können, loslegen-wollen, das ich bei dem Ungeborenen verspüre, zugleich Ausdruck meines IB ist? Bei unserem ersten Kind ist das nämlich nicht so gewesen, da ist die Grundschwingung eher immer ausgeglichen und gemütlich gewesen.

Mhm, da muss ich echt mal drüber nachdenken. Zumal ich das Ungeborene eigentlich bisher schon als von mir verschiedene Persönlichkeit wahrgenommen habe...

Danke für die Anregungen, liebe LillyB!

:danke:

Liebste Grüße
anna
Benutzeravatar
anmato
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon lawofattraction » 14. Apr 2010, 17:05

anmato hat geschrieben:Zumal ich das Ungeborene eigentlich bisher schon als von mir verschiedene Persönlichkeit wahrgenommen habe...


Hallo Anmato,

das ist es auch als physischer Ausdruck und wird es immer sein. Aber wir sind verbunden durch die nicht-physische Ausdehnung unserer selbst, und da gibt es keine Trennung.

Zum besseren Verständnis habe ich einen Workshop eingestellt mit dem Titel Inner Being, Seelen und Reinkarnation - der Workshop erklärt, dass wir nicht nur eine Seele oder Inner Being haben/sind.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon LillyB » 14. Apr 2010, 18:40

Hallo Ihr Lieben,

juiiii, was für ein Text liebe Loa. :ros: Ich spüre, dass ich dem noch nicht ganz auf dem Grund gekommen bin, doch jedenfalls weiß ich, dass ich mir im Leben schon öfter "selbst" begegnet bin. Ich sehe das in den Augen und spüre es an einer Art anverwandten seelischen Energie. Wenn ich den Teil der Zeit herausnehme (glaube sowieso nicht an das Lineare, nur verwirrt es auch schnell hier), dann trifft das öfter zu, als jeder denkt. Den ganzen Workshop muss ich erstmal sacken lassen, ist auf alle Fälle mein Thema :loveshower:

Liebe Anna, ich kann das, was ich damit oben sagen wollte auch nicht näher erläutern - bin da selbst an eine Grenze des Verständnis von "vermitteln" gekommen, außer innere Gewissheit, dass dort nur Eins spricht, von einer Ebene heraus. Das ist dann wohl die absolute Übereinstimmung der Inner-Beings? Nur musste ich heute morgen lachen, als ich dachte: Meine Güte, wieviel Stimmen haben wir denn dann in uns? Und das passte wiederum nicht herein. Weg von der Kopfarbeit.

Danke für Deine schöne Beschreibung, ich glaube, dass ist auf jedenfall der richtige Weg und Du wirst immer eine Antwort von Deiner anverwandten Seele bekommen :loveshower: Freu :engel2:

ALOHA
Lilly (boah was ein Text dieser Workshop) :kniefall:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon anmato » 14. Apr 2010, 19:52

Wow, vielen Dank, das ist wirklich ein unglaublich toller und reichhaltiger Workshop! Danke für´s Übersetzen und Reinstellen! :lieb:

Das hier ist die perfekte Beschreibung für die Verbindung zwischen Baby und mir:
"Aus Eurer physischen Perspektive könnt Ihr nicht den Unterschied zwischen Eurem Inner Being und den Inner Beings erkennen, die in schwingungsmässigem Einklang mit Eurem Inner Being sind."
Theoretisch gesehen müsste das aber auf jedes IB zutreffen, das mit mir im schwingungsmäßigen Einklang ist, also auch dann, wenn ein Teil dessen sich in einem physischen Körper befindet? Also in meinem Fall auch bei meinem ersten Kind, da wir beide ja auch kommuniziert haben, als es sich noch in meinem Bauch befunden hat?

"Euer Inner Being kann gleichzeitig – und wenn wir von IB sprechen, dann meinen wir das Ich, das eine erneute physische Erfahrung hat, denn das ist der Teil des Inner Being, über den Du gefragt hast – dieser Teil von Euch kann also gleichzeitig in Hundert oder mehr anderen Menschen existieren."

Das deckt sich mit einer Erfahrung, die ich neulich machen durfte, kurz nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass die Zeit nicht linear ist (was mich übrigens auch in anderer Hinsicht befreit hat). Ich kenne ja den Namen meines IB und als ich den bei der bewussten Kontaktaufnahme zu dem IB ausgesprochen habe, bekam ich ein Bild gezeigt. Ich habe gesehen, wie mein IB sich gleichzeitig in verschiedenen Körpern ausdrückt und alle diese Körper sind zwar auf ihre Weise unabhängig, sind aber gleichzeitig doch ein Teil dieses großen IB´s. Wie eine Art Kraken mit unheimlich vielen Armen, bei dem jeder Arm eine physische Manifestation des IB´s ist und die alle miteinander zusammenhängen. (Wobei ich glaube, dass das Bild des Kraken nur meinem momentanen Verständnis aungepasst ist, also so, wie ich es momentan begreifen kann, das ist aber sicher nicht alles.)

Und dann antworten wir: Ihr müsst nicht darauf warten, dass er stirbt, um mit der gleichen Energie in Euch wieder geboren zu werden. Das ist super, das löst nämlich eine Verständnisklemme, die ich bisher bei der linearen Zeitauffassung gehabt habe- das gleichzeitige Existieren zu einem Zeitpunkt.

Wow, wow, wow. Wirklich toll! Das gibt mir wieder viel Material zum Nachdenken! :danke:

Liebste beschwingte Grüße
anna
Benutzeravatar
anmato
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Es spricht!

Beitragvon lawofattraction » 15. Apr 2010, 09:50




Moin Ihr Lieben,

also ich versuchs mal auszudrücken, da diese Aspekte unseres Seins mich auch immer sehr bewegen und ich da oft an meine Denk-Grenzen stosse.


anmato hat geschrieben:Theoretisch gesehen müsste das aber auf jedes IB zutreffen, das mit mir im schwingungsmäßigen Einklang ist, also auch dann, wenn ein Teil dessen sich in einem physischen Körper befindet? Also in meinem Fall auch bei meinem ersten Kind, da wir beide ja auch kommuniziert haben, als es sich noch in meinem Bauch befunden hat?



Kommunikation über andere als die physischen Sinne ist meiner Meinung nach mit jedem anderen Wesen möglich, dazu ist es nicht Vorraussetzung, dass wir ein IB teilen. Wir gehören zu sogenannten "soul clusters" - Seelengruppen. Im Prinzip teilen wir alle den Ursprung, also das "grosse" IB, das sich in immer weitere IBs "aufgeteilt" hat. Oder, wenn man es von der anderen Seite des individuellen physischen Menschen aufrollen will, jedes Inner Being hat ein Inner Being, und die wiederum haben ein IB, immer weiter bis wir an unser aller Ursprung ankommen. Vom nicht-physischen Standpunkt aus sind wir also alle Seelenpartner, da wir aus dem gleichen Urspung der Quelle kommen.

Die Verbundenheit der IBs, so wie wir das in dieser menschlichen Erscheinung empfinden, zeigt entweder dieses "Heimat"-Gefühl, das man bei manchen Menschen empfindet oder aber auch diese seltsame Abneigung/Anziehung - eigentlich möchte man umgehend ganz weit fortlaufen, kann es aber nicht, da da eine seltsame Faszination da ist, der man kaum widerstehen kann. Wenn wir auf jemanden treffen und diese Anziehung spüren, kann man vermuten, dass wir auch bereits "frühere" Leben miteinander verbracht haben. Wir inspirieren uns gegenseitig in die Ausdehnung. Manche durch Liebe und Affinität, andere durch Abneigung und Widerstand, der sich dann wieder in sein Gegenteil verwandeln kann. Wobei letzteres ja auch das Endziel Liebe hat.


Vielleicht sollten wir nicht vergessen, warum wir in diesem "Spiel" teilnehmen. Durch die individuelle physische Existenz tragen wir bei zur Ausdehnung des Grossen Ganzen als übergeordneter Idee. Allerdings kommen wir mit unterschiedlichen Absichten in diese Existenz, die den Aufenthalt im phyischen Körper erst für alle so interessant macht und ausserdem durch die Vielfalt für Balance auf dem Planeten sorgt. Um diese Absicht zu erfüllen, haben wir beschlossen, physisch zu inkarnieren und hier auf der Erde durch unsere Erfahrungen Ausdehnung zu erleben. Wir stimulieren uns gegenseitig zu immer extensiveren Ideen, wir lernen Autonomie und Abgrenzung, um uns letztendlich darüber zu erinnern, dass wir bedingungslose Liebe erlernen wollen.

Wen wir dabei treffen, ist als Absicht vor Inkarantion beschlossen, aber nach Abrahams Aussagen in einer viel lockereren Form, als das die Karmatheorie uns glauben macht. Viele kennen wir und haben andere Leben mit ihnen verbracht. Aber selbst wenn wir solche Entscheidungen getroffen haben, ziehen wir heute im Hier und Jetzt auf physischer Ebene immer nur die an, die in gleicher Schwingung mit unseren Gedanken und Gefühlen sind. Das bedeutet, dass es keine vorgefertigten Lebenswege gibt, sondern wir im Jetzt immer die Wahl der Richtung neu treffen können.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker