Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon Lichtblume » 23. Mär 2012, 13:56

Hallo Zusammen,

das Gesetzt der Anziehung ist mir ja schon länger bekannt. Nicht aber, dass mir meine Gefühle mitteilen auf welcher Stufe ich zur Wunscherfüllung stehe, bez. dass mir meine Gefühle wirklich etwas wichtiges mitteilen wollen.

Nun also, seit ca. 2-3 Wochen versuche ich mich ganz bewusst "Wohl" zu fühlen. Nun merke ich aber, dass ich nun ständig mit Kotrast Situationen konfrontiert werde, die dann alles andere als ein "Wohl" Gefühl verursachen in mir.

Woran liegt das. Braucht es einfach Zeit, bis sich mein "Wohl" Gefühl stabilisiert hat, und mich nicht mehr gewisse Situationen in Aufruhr versetzen, oder was bedeutet das. Auch habe ich ständig das Gefühl auf "Kampf-Bereitschaft" zu sein. Habe das Gefühl ständig unter Strom zu stehen. Hohe Anforderung an mich selber, alte ängste die nun stärker kommen etc. Auch mein Körper meldet immer mehr, dass ich unter Strom stehe mit diversen Warnzeichen.

Ich versuche nun während des Tages immer wieder Zeiten zu finden in denen ich mich bewusst entspannen kann oder dann am Abend vor dem Einschlafen.

Ist das eine Uebergangsphase die weg geht, wenn ich mich so viel wie möglich auf das "Wohl" sein ausrichte?
Oder wecken diese "Stärkeren Kontrasterfahrungen" einfach dazu dass ich bewusster wahr nehme was ich will und was nicht. So dass ich mich dann ganz bewusst, auf das ausrichten kann was ich (oder mein wahres Selbst) wirklich will?

Vielen Dank euch für `s lesen und ich freue mich auf ein Feedback.

Schönen Nachmittag
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon IAM » 23. Mär 2012, 15:33

Hi,

nach der Dauer fragst du?

tja je nachdem. bei manchem schneller, bei anderen dauert das.
Je nachdem, wie du es geistig handhabst.

Bei mir -weil ich mich selbst blockiert hatte mit meinen Intensionen hat es X- viele! Jahre gedauert.


Woran liegt das. Braucht es einfach Zeit, bis sich mein "Wohl" Gefühl stabilisiert hat, und mich nicht mehr gewisse Situationen in Aufruhr versetzen, oder was bedeutet das. Auch habe ich ständig das Gefühl auf "Kampf-Bereitschaft" zu sein. Habe das Gefühl ständig unter Strom zu stehen. Hohe Anforderung an mich selber, alte ängste die nun stärker kommen etc. Auch mein Körper meldet immer mehr, dass ich unter Strom stehe mit diversen Warnzeichen.


DAS kenne ich und das hat nicht nur meine schönen Energien gekostet, sondern auch Krankheiten angezogen (Hashimoto Th. und andere! )

DAS muss man dann also seinlassen únd VÖLLIGE HINGABE ohne BEDINGUNGEN und Zweifel an deinen Wunsch zu stellen.

Naja, wir sind eben SOWEIT wir wir eben sind.

DU KOMMST EH NICHT DRUMRUM: "REBELLION" gegenüber deinen eigenen Wünschen sein zu lassen, irgendwann.
Wie lange das dauert, liegt nur an dir.

Perfektionissmus kannst du vergessen! Es gibt nichts und niemand perfektes! Also lass das gleich sein, mit deinen Anforderungen, es kommt eh nur das Gegenteil dann raus dabei.

Keine Kontolle! Kontrolle ans Uni abgeben - es weiss besser als Du und hat mehr Möglichkeiten!

lg Iam
IAM
 

Re: Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon Lichtblume » 30. Mär 2012, 08:12

Hallo Zusammen,

@Iam: Danke für deine Zeilen.

@alle: Bei meinem 1. Beitrag sprach ich ja eigentlich die Kontrast - Erfahrung an. Dass wir nur erfahren können, was es heisst sich wohl zu fühlen, wenn man auch das Gegenteil kennt. Denn nur so kommt ja der Wunsch nach Veränderung...

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon Yvonne » 30. Mär 2012, 08:30

Lichtblume hat geschrieben:Nun also, seit ca. 2-3 Wochen versuche ich mich ganz bewusst "Wohl" zu fühlen. Nun merke ich aber, dass ich nun ständig mit Kotrast Situationen konfrontiert werde, die dann alles andere als ein "Wohl" Gefühl verursachen in mir.


Hallo Lichtblume,

es gibt keine "Übergangsphase".
Wahrscheinlich schielst du zu sehr auf die Resultate.
Wohlfühlen ist Selbstzweck.
Wenn du dich wohlfühlst um ein Resultat zu generieren, funktioniert es nicht.

Yvonne
Hast Du endlich genug? Willst du eine Antwort auf alle deine Fragen? Oder willst du nur Dampf ablassen?
Was interessiert mich das Problem, wenn sich die Lösung toll anfühlt. IT'S EASY!
Yvonne
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon labelle » 30. Mär 2012, 09:59

Hallo liebe Lichtblume,

ich kenne das auch- ich konzentriere mich auf Gutes, und nach einiger Zeit,
kommen dann die sogenannten Contrasts in mein Gefühl , natürlich im Außen aufgezeigt.
Ich glaube, dass das Alte sich nicht so leicht "beseitigen" lässt, und dann rebelliert und sagt,
" was Du willst mich nicht mehr , ich war so lange da, also so leicht lass ich mich nicht vertreiben".

Ich probiere auch ganz viele Dinge aus, und sich nur auf das Wohlfühlen zu konzentrieren funktioniert nicht immer.
Es kommt auch immer darauf an, wie lange etwas schon in Deinem Leben ist,
was normalerweise auch kein Problem wäre , aber so ganz menschlich gesehen, geht es alles nicht so schnell.

Alles braucht seine Zeit, und wenn wir wirklich bereit sind,
ja dann haben wir es begriffen, und dann funktioniert es auch.
Aber manchmal nehme ich auch wieder ein bißchen Abstand und eine Auszeit, von dem Ganzen
und dann merke ich, nein ich will und ich brauche das doch so ,
und das wohlfühlen funktioniert, genauso wie es Abe beschreiben.........

Und dann mach ich weiter, und irgendwann hab ich emotional kapiert......

Liebe Grüße
labelle
sich LEBENDIG fühlen- und sein- ist alles was zählt
Benutzeravatar
labelle
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon labelle » 30. Mär 2012, 12:59

Hallo liebe Lichtblume,

ich möchte noch eine Kleinigkeit zu meinem Post hinzufügen.

Ich hab heute einige Videos von Ester gesehen,
und da ist mir nochmal ganz klar geworden um was es geht .......was ich aber oben schon mal geschrieben habe,
es geht darum " make piece with what is" "and you make piece with where you are"............

Der Contrast ist ja das was Du früher gedacht, gefühlt und womit Du identifiziert und wovon Du überzeugt bist,
und wenn Du damit Frieden machst, und dieses akzeptierst ,
das sogenannte Negative annehmen .............
dann funktioniert alles!

Einen schönen Tag
labelle
sich LEBENDIG fühlen- und sein- ist alles was zählt
Benutzeravatar
labelle
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Sich wohl fühlen - warum zuerst grad das Gegenteil?

Beitragvon IAM » 30. Mär 2012, 14:41

Hi,

vielleicht hilft dir DAS: ja?

http://kundaliniyoga-basel.ch/wp-conten ... Oriah1.pdf

MIR hat es geholfen, ist eh LoA like.

Also es geht um LIEBE, reine LIEBE - zu sich selbst und anderen.
NUR mit DEM kommen wir voran!!!

lg Wally
IAM
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker