Selbstwert

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Selbstwert

Beitragvon Liebeszauber » 28. Nov 2010, 15:40

Ihr Lieben,

in den letzten Tagen ereilte mich Contrast, der -weil er so hartnäckig war- eine wunderbare Klärung herbeiführte. Doch das war nicht so leicht. Es geht um meinen Selbstwert. Um mein Gefühl von Selbstwert. In einer Sache entdeckte ich, dass es ziemlich im Keller angekommen war- lediglich in einer Sache, wohlgemerkt, das kam schleichend, denn sonst ging es mir prima. Dank meiner Arbeit ( :loveshower: Verbesserung über Verbesserung :loveshower: ) verbrachte ich die Tage irgendwie im Hyper-Vortex, da sich die Sache mit dem neuen jungen Kollegen als immer vorteilhafter herausstellt. Doch etwas störte mich immer mehr, und das ging von meinem Engagement hier im Forum aus.
Ich zog mich zurück- wurde stiller- las noch ein wenig mit- und sah mich allmählich davondriften :hä: .

Heute nacht rettete mich wieder ........Abraham, und ich bin so froh, euch davon erzählen zu können. Wenn ich aufgewühlt bin, und nicht so recht weiß, was geht vor (kommt immer seltener vor, Gott sei Dank)nehme ich eines ihrer Bücher zur Hand .. und lese. Es tut i m m e r gut. Oft ist dem die Anwendung der EGS vorausgegangen oder einige Klopfrunden- doch das Gewitter aus Gedanken zieht nicht fort.

In " Ein neuer Anfang" stand plötzlich auf S. 197 geschrieben `Sicher kennst du jemand mit einem niedrigen Selbstwertgefühl. Weil er das starke Verlangen hat, sich selbst zu mögen, auf sich selbst stolz zu sein und sich selbst zu bestätigen, verhält er sich auf eine Weise, die seine eigene Wichtigkeit unterstreichen soll. Um sich selbst zu erhöhen, kritisiert er andere und setzt sie damit herab. Weil er stolz auf sich selbst sein möchte, sucht er bei anderen nach Fehlern. Aber das führt nirgendwo hin."

Endlich entdeckte ich, was da in mir vor sich gegangen war - -- ich setzte andere herab (nicht jeder Beitrag war nach meinem Geschmack), weil ich hier in den Diskussionen über die Lehre Abrahams immer weniger mitschrieb, und fand einfach nicht mehr in eine freudvolle Stimmung, wenn ich hier herein schaute.

Meine ganze Liebe gilt meinen Erfahrungen, die ich aufgrund meines Studiums der Lehre Abrahams plötzlich mache (der Juli+August standen mir hierfür gänzlich zur Verfügung, und es war sagenhaft, einfach weil es sich anbot, einen solchen `Kurs zu belegen`). Sie sind so zahlreich und ich führe schon jetzt ein immer erfüllteres Leben, wie ich es mir vor einem halben Jahr noch nicht erträumt hätte.

Ich kann und werde das Forum nicht um tiefgehende Gedanken zur RG, LoA allgemein und Abraham im Besonderen bereichern. Mich erleichtert diese Erkenntnis total. :ros: Früher war ich in allem wirklich gut. Sogar sehr gut. Ich habe nie viel dafür gelernt. Es flog mir zu. Doch man meinte auch, ich müsse wirklich weiter sehr gut sein, mich gewählt ausdrücken, benehmen usw. Meine Mam hat mal auf Etikette viel Wert gelegt. Das Korsett, in welchem ich mich befand, war entsetzlich eng. Heute lebe ich mich, so dass ich mich wohlfühle, mein Wohlgefühl -seit ich Abraham kenne- an allererster Stelle steht. Das hat sie längst mitbekommen. Ich ermutige sie durch mein Vorausgehen dazu, selber sich zu befreien von all dem " das tut man, das nicht..". Wir hatten noch nie ein so entspanntes, freudvolles und schönes Verhältnis zueinander wie heute.

Ich möchte mich selbst anerkennen in dem Wandel, den ich in mir erlebe. Mir steht -im Moment- so gar nicht der Sinn nach Wissenschaftlichem. Abraham natürlich ausgenommen, es beruhigt sehr, ihre einfache, liebevolle und sehr eindeutige Sprache aufzunehmen. Das Leben ruft mich, und ich folge diesem Ruf. Dem gilt meine ganze Aufmerksamkeit!

Schreiben tue ich so viel zuhause. Der Weg in den Vortex führt bei mir über das Schreiben, später finde ich sicher auch zu einer Abkürzung via Meditation o.ä. Im Moment fühle ich mich bei meinem morgendlichen Schreiben absolut wohl, und wenn es morgens nicht (ganz) klappt, dann eben am Nachmittag/ Abend.

Schreiben hier im Forum führt mich weniger zu den Gedanken zum LoA als vielmehr zu allem, was ich als entspannend, lustig und -am wichtigsten- humorig finde.
Es kam einfach zu mir... die Brücke zu allen Menschen da draußen ist für mich das Lachen. Leise, sanft, ein Schmunzeln zunächst, oder pointiert, so dass alle lachen müssen. Überall habe ich nun die schönsten Begegnungen.
Mir hat das Leben noch nie so viel Spass gemacht, und ich freue mich auf jeden weiteren Lacher mit euch hier in diesem tollen Forum :uns:
So bereichere ich das Forum auf meine Weise ..


Danke, dass ich mich euch mitteilen kann.
Danke für euer Hier sein in dieser wunderschönen Runde,
es bedeutet mir soo viel!

Von Herzen
Liebeszauber-in :lieb:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Selbstwert

Beitragvon Marian » 28. Nov 2010, 17:07

Hallo, liebe Liebeszauberin,

danke für den schönen Beitrag, denn Du schreibst über etwas, was gerade in mir arbeitet. Ich sehe zwar immer noch häufig hier ins Forum, und ich liebe es nach wie vor, die Beiträge zu lesen und mich inspirieren zu lassen - doch für den Moment genügt mir das. Das heißt: Am Anfang hatte ich einen viel, viel größeren Drang, aktiv teilzunehmen und etwas zu schreiben, einfach auch, um mitzuteilen, wie sich alles zum Positiven verändert und welche Freude es mir macht, die Teachings auf mich und mein Leben anzuwenden. Seit einiger Zeit ist es jedoch so, dass ich auch immer weniger das Bedürfnis habe, darüber zu reden oder zu schreiben. Natürlich schreibe ich für mich selbst eine Menge über Abraham, aber das ist Teil meiner "Arbeit", und das meine ich im positivsten Sinne.

Vielleicht liegt dieser allmähliche Rückzug nicht so sehr am Selbstwert - und ich sage jetzt ehrlich, dass ich bisher niemals den Eindruck bei Dir hatte, dass Du Dich über andere stellst - sondern an der immer tieferen Verinnerlichung der Teachings, und damit geht ja auch einher, nicht mehr auf jeden Zug aufzuspringen. Vor allem aber denke ich auch, dass sich die Schwingung verändert, und manches, was früher vielleicht noch interessant schien, jetzt nicht mehr auf Resonanz stößt. Wäre das auch möglich?

Zu erkennen, dass ich nichts sein muss außer ich selbst, und dass ich in diesem Sinne die Freiheit habe, mir auszusuchen, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, da ich das unter der Prämisse tue, mich so gut wie möglich zu fühlen - oder anders gesagt: Dass ich tun kann, wonach mir der Sinn steht und nicht dazu verpflichtet bin, mich in irgendeiner Weise hervorzutun, sondern dass ich mich vielleicht genau dadurch hervortue, dass ich meinen eigenen Weg gehe und in meinem Sinne handle und abwäge - das ist doch erneut ein immenser Zuwachs an Selbstermächtigung und Freiheit. Und darum geht es doch im Endeffekt, nicht wahr? Nichts tun, sondern sich mit dem Stream of Well-being bewegen und sich gut fühlen. Und wenn wieder das Bedürfnis kommt, mehr zu schreiben, dann freue ich mich jetzt schon darauf, das wieder von Herzen auszuleben. :gvibes:

Ganz viele liebe Grüße,

Marian

P.S.: Ich denke, wenn meine "Getting into the Vortex"-CD endlich angekommen ist, hab ich bestimmt wieder eine Fülle an Fragen und Erfahrungen. Ich habe sie vor drei Wochen bestellt, und bis jetzt rührt sich leider noch nichts. Aber ich freu mich drauf!
.: When you change the way you look at things, the things you look at change :.
Benutzeravatar
Marian
 
Beiträge: 115
Registriert: 08.2010
Wohnort: am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Selbstwert

Beitragvon Liebeszauber » 28. Nov 2010, 18:01

an der immer tieferen Verinnerlichung der Teachings, und damit geht ja auch einher, nicht mehr auf jeden Zug aufzuspringen.


Liebe Marian,

danke für deine liebe Antwort, ja, so kann man es auch betrachten.
Ich stimme mit dir darin überein, dass
ich mich vielleicht genau dadurch hervortue, dass ich meinen eigenen Weg gehe und in meinem Sinne handle und abwäge - das ist doch erneut ein immenser Zuwachs an Selbstermächtigung und Freiheit.


So habe ich meine Angelegenheit noch nicht betrachtet. Und dass ich mich nicht über andere stelle - - das würde ich natürlich nimmerlich mir anmerken lassen, doch das ist es ja gerade, die Energie ist enorm, die darin gebunden bleibt, wenn ich nicht den Knoten auflöse.

Nun fühle ich mich erleichtert. Vielleicht war es auch recht anspruchsvoll von mir, die Dinge so rasch aufzunehmen, zu integrieren und umzusetzen. Ich bin ein ziemlich neugieriger Mensch, und ich lerne gerade, herauszufiltern, was wirklich wichtig ist für mich, was Bedeutung hat.
Für den Rest der Zeit ziehe ich mich gern zurück, genieße die Stille und Erholung.

Und der Zuwachs an Selbstermächtigung und Freiheit, manchmal überkommt es mich, dann macht es mich mehr als glücklich und mein Herz schlägt schneller...
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Selbstwert

Beitragvon Sunflower » 28. Nov 2010, 18:04

Ihr Lieben :uns: ,
Ich schreib hier auch nicht durchgängig sondern nur da wo es sich für mich richtig anfühlt .Und es gibt Tage ,wochen da schreib ich nix und dann gibt es Tage da schreib ich mehrmals.
Für mich ist das genau stimmig so . Ich freu mich jedenfalls über alle Beiträge ,manche weil ich es nach fühle ,manche zum nachdenken ,manche zum lachen ,manche sagen mir nix .... na und ? Wir müssen doch nicht auf jeder Hochzeit tanzen ,es muß doch unser Fest sein .
Einen schönen Abend noch
Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Selbstwert

Beitragvon Liebeszauber » 28. Nov 2010, 18:10

Wir müssen doch nicht auf jeder Hochzeit tanzen ,es muß doch unser Fest sein .

:five:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Selbstwert

Beitragvon Marian » 28. Nov 2010, 18:50

Liebe Liebeszauberin,

ich schreibe das deswegen, weil ich mich ja auch schon gefragt habe, wieso ich im Augenblick so ein geringes Schreibbedürfnis habe. Du hast gewissermaßen etwas in mir angesprochen und bist auf Resonanz gestoßen. So, wie Sunflower ja oben so schön treffend geschrieben hat: Es ist unser Fest – und wir müssen nicht alles und jeden dazu einladen. Das ist ein super Vergleich! :lieb:

Ich habe im letzten halben Jahr so viel gelernt, und alles hat sich rasend schnell verändert, Ergebnisse wurden sichtbar, und ich habe so viel gestaunt, mich gefreut und gewundert – und jetzt kommt wohl gerade eine Phase, in der ich in die Tiefe gehe und mich so wenig wie möglich ablenken lassen möchte. Gerade, wenn ich merke, dass sich wieder eine Erkenntnis anbahnt, ziehe ich mich zurück, weil ich es so wichtig finde, dass sich die alten Knoten auflösen, und jeder aufgelöster Knoten ist so eine schöne Befreiung.

Bei mir ist es genau, wie Du es beschreibst: Stille und Erholung sind so wichtig geworden, denn wie gesagt, alles verändert sich, und dann braucht man manchmal einfach mal Zeit, um sich hinzusetzen und zu filtern, was gerade Priorität hat und vertieft werden könnte. Auch auf der spannendsten und wunderbarsten Reise muss man mal Pause machen und durchatmen, auch um die bisher gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten.

Ich wünsche Dir alles Liebe.

Marian
.: When you change the way you look at things, the things you look at change :.
Benutzeravatar
Marian
 
Beiträge: 115
Registriert: 08.2010
Wohnort: am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Selbstwert

Beitragvon Isi » 28. Nov 2010, 19:02

Liebe Liebeszauber-in,
lies mal Deine Signatur - die sagt doch alles.
Loa hat doch an anderer Stelle mal gesagt, dass auch die Nur-Leser hier willkommen sind, doch dazu zählst Du doch gar nicht.
Sunflower hat geschrieben:Ich schreib hier auch nicht durchgängig sondern nur da wo es sich für mich richtig anfühlt .Und es gibt Tage ,wochen da schreib ich nix und dann gibt es Tage da schreib ich mehrmals.

Sunflower

geht mit genauso.
Außerdem findest Du mich hauptsächlich im OT-Bereich. Das ist der Ort, wo ich das Gefühl habe, da kann ich ein wenig Freude zurückgeben

Liebeszauber hat geschrieben:Mir hat das Leben noch nie so viel Spass gemacht,

darum geht es doch beim LoA.

:heartsmiel: den schicke ich Dir nun , dass er Dich bei Deinem Schreiben im privaten Kämmerlein erfüllt.
Isi
 

Re: Selbstwert

Beitragvon Liebeszauber » 28. Nov 2010, 19:48

Liebe Isi,

der ist ja süß, mit dem smilie hast du mein Herz mächtig erfreut.
Ha, und gerade merke ich... wenn ich zuhause im Kämmerlein schreibe,
kann ich hier nicht mehr mitlesen :shock:

Egal, ich werde immer wieder hierher kommen und mit euch meine Freude teilen :clown:

@Marian
:hug:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker