Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichkeits

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichkeits

Beitragvon Yvonne » 3. Jun 2012, 11:52

Guten Tag Foris,

ich denke auf einer Sache herum in der ich keine Klarheit bekomme, das Thema ist Erfüllungsgehilfe auf Schwingungsebene und freier Wille.

Es geht um eine Familiensituation die ich möglichst detailarm kurz schildern will.
Es geht um eine Mutter und eine Tochter zwischen denen schon ewig, mal mehr mal weniger, kalter Krieg herrscht (hier ist mir die schwingungsmäßige Verbindung klar). Dann gibt es eine Enkeltochter, die sich aus diesem Krieg weitestgehend heraushält und zu beiden freundlichen Kontakt pflegt.
Jetzt wurde die Mutter von der Tochter in ein Pflegeheim gesteckt. Schwingungsmäßig, meiner Meinung nach, nur möglich weil die Mutter sich dem Druck der Tochter nicht gewachsen fühlt. Die Enkeltochter hat anderer Lösungen gesehen als ein Pflegeheim, wovon ihre Mutter nichts hören wollte. Die (Groß)mutter ist kreuzunglücklich will aber auch nicht den Kampf gegen die Tochter aufnehmen.

Ich bin die Enkeltochter. Was da zwischen meiner Mutter und ihrer Mutter läuft ist not my Pie, da ist einer wohl des anderen Erfüllungsgehilfen.

Was aber my Pie ist, ist das ich mal wieder zwischen allen Fronten stehe und meine Mutter stocksauer auf mich ist, weil ich diese „Abschiebeaktion“ nicht unterstützt habe.
Und mir hängt es echt zum Hals raus, das ich im Sinne meiner Mutter „funktionieren“ muss, wenn ich kein Theater will. Nie gibt es einen echten, sich wirklich gut anfühlenden Frieden. Irgendwie ist im besten Falle immer nur eine Art Waffenruhe drin.

Ich frage mich, kann ich mein Schwingungssignal soweit verändern das ich eine Wahrscheinlichkeitsebene erreiche, in der meine Familie mich so mag wie ich bin und wir wirklich gut miteinander umgehen?
Oder bleibt mir nur die Harmonie mit mir selbst anzustreben und mit meiner Mutter zu brechen?

Yvonne
Hast Du endlich genug? Willst du eine Antwort auf alle deine Fragen? Oder willst du nur Dampf ablassen?
Was interessiert mich das Problem, wenn sich die Lösung toll anfühlt. IT'S EASY!
Yvonne
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Zaungast » 3. Jun 2012, 13:31

Yvonne hat geschrieben:Ich frage mich, kann ich mein Schwingungssignal soweit verändern das ich eine Wahrscheinlichkeitsebene erreiche, in der meine Familie mich so mag wie ich bin und wir wirklich gut miteinander umgehen?
Oder bleibt mir nur die Harmonie mit mir selbst anzustreben und mit meiner Mutter zu brechen?


Hallo Yvonne

Du musst ja nicht mit ihr brechen. Aber es ist wohl verkehrt, das "Gemochtwerden" anzustreben, selbst von Deiner Familie.
Ich würde an Deiner Stelle versuchen, einfach das zu tun, was Du für richtig hältst, und das ohne schlechte Gefühle für andere, z.B. Deine Mutter. Versuch, sie in ihrer Vortex-Version zu sehen (mir hilft da zu versuchen, mich in jemanden hineinzuversetzen, z.B. meine Mutter - also wirklich hineinzufühlen, das Kind auch in ihr zu sehen usw...); versuch, sie nicht als Gegner zu sehen, versuche sogar, innerlich loyal zu sein, wenn sich das gut anfühlt, aber sei vor allem anderen loyal zu Dir selbst.
Wenn sie dann mit Dir bricht - naja...dann ist das erstmal so. Aber das kann sich auch wieder ändern.
Aber tu nie etwas (oder etwas nicht), nur um "kein Theater zu machen " oder zu "gefallen", würde ich sagen.
Höre auf Deine Gefühle und tue, was sich gut anfühlt...

(Ja, klar, das Theater fühlt sich auch schlecht an, aber das ist irgendwie was anderes.)

Und: Gib allen Entwicklungen Zeit. Ja, vielleicht gibt es den großen Ärger, vielleicht ein Abrechen von Kontakt, aber vielleicht ist das der Anfang von Bewegung, von etwas Gutem. Bisher jedenfalls, wenns kalter Krieg war, hat sich ja wohl nicht viel bewegt.

Vielleicht solltest Du Dich auch wirklich weiterhin ganz und komplett raushalten und Dich einfach nur um Dein alignment kümmern,unabhängig von Deiner Familie...keine Ahnung.

(Mach doch mal ne Familienaufstellung...
...denn irgendwie war ich beim Lesen zuerst "auf Seiten" der Oma, aber dann "fühlte ich" plötzlich das Gegenteil, was im Übrigen völlig wurscht ist und reine Projektion von selbst Erlebtem sein kann...nur dass es zeigt, wie vertrackt solche Situationen sein können. )

Bleib Du aligned und hab keine Angst vor möglichen Folgen. Solange Du Dir liebevoll treu bleibst, ist alles gut...

...hm...

lg,

Z.
Zaungast
 

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Maria » 3. Jun 2012, 14:16

Hallo Yvonne,

Du hast die Lösung schon aufgeschrieben: Du willst Frieden in der Sache.

Detaillierter muss es nicht sein. Bilde damit und wenn Du magst mit weiteren Gefühlen, die Du gerne hättest, einen Grid und bleibe dran – egal was passiert.

Du bist die wichtigste Person in Deinem Leben, also Deine Gefühle gehen immer vor!

Probiere es aus – mir hat es sehr geholfen, gerade in Familienkonflikten. Je „egoistischer“ ich in den letzten Jahren geworden bin, desto mehr schätzen mich meine Familienmitglieder. :gvibes:

Herzliche Grüße

Maria
Maria
 

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Yvonne » 3. Jun 2012, 15:29

Maria hat geschrieben:Probiere es aus – mir hat es sehr geholfen, gerade in Familienkonflikten. Je „egoistischer“ ich in den letzten Jahren geworden bin, desto mehr schätzen mich meine Familienmitglieder. :gvibes:


Das scheint ein verbreitetes Phänomen zu sein: Je rarer man sich macht umso größer die Freude, wenn man sich blicken lässt :teuflischgut:

Gerade war ich Großmutter besuchen. Ganz offenbar bin ich die Einzige in der gesamten Familie, die diese "Abschiebung" nicht ok findet. Aber ich war schon immer das Schaf mit der falschen Farbe. :pfeif:

Lieben Gruß,
Yvonne
Hast Du endlich genug? Willst du eine Antwort auf alle deine Fragen? Oder willst du nur Dampf ablassen?
Was interessiert mich das Problem, wenn sich die Lösung toll anfühlt. IT'S EASY!
Yvonne
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Zaungast » 3. Jun 2012, 16:55

Es geht nicht darum, sich rar zu machen. es geht darum, zu sich selbst zu stehen - der wichtigste Mensch in Deinem Leben zu sein, wie Maria geschrieben hat.
Wenn Du dabei Lust hast, die anderen zu sehen,, dann sieh sie....
Wenn man sich "absichtlich" rar macht (auch in Beziehungsdingen), dann ist da Unehrlichkeit und Theater dabei. Aber darum gehts ja grade nicht...

Und es ist sch...ßegal, was die anderen denken.

"Schwarze Schafe" werden übrigens auch nicht von außen gemacht....

Don't push agianst it.

Versuch nicht, irgendwas im Außen zu kontrollieren, irgendwen zu ändern.

Lass die Paddel los...

Mir haben alle diese Dinge so sehr geholfen in meinem Leben.

Ach so, und mein Beliebtheitsgrad in Familie und Umwelt ist auch deutlich angestiegen, seit ich mir einfach nur immer selbst treu bin...ohne zu kämpfen :clown:
Zaungast
 

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Yvonne » 4. Jun 2012, 08:50

Zaungast hat geschrieben:Es geht nicht darum, sich rar zu machen. es geht darum, zu sich selbst zu stehen - der wichtigste Mensch in Deinem Leben zu sein, wie Maria geschrieben hat.
Wenn Du dabei Lust hast, die anderen zu sehen,, dann sieh sie....
Wenn man sich "absichtlich" rar macht (auch in Beziehungsdingen), dann ist da Unehrlichkeit und Theater dabei. Aber darum gehts ja grade nicht...


Ich dachte, das Teufelchen hinter meiner Aussage würde klar machen, wie diese zu verstehen ist.
Hast Du endlich genug? Willst du eine Antwort auf alle deine Fragen? Oder willst du nur Dampf ablassen?
Was interessiert mich das Problem, wenn sich die Lösung toll anfühlt. IT'S EASY!
Yvonne
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Zaungast » 4. Jun 2012, 09:10

:teuflischgut:
Zaungast
 

Re: Schwingungsmatch, Erfüllungsgehilfen und Wahrscheinlichk

Beitragvon Yvonne » 4. Jun 2012, 18:32

Heute hat meine Mutter mit mir gebrochen, nachdem sie wohl eingesehen hat, dass sie mich nicht so "in den Griff" bekommt wie sie es gern hätte.

Was ich erstaunlich finde: Ich fühle keine Trauer oder Schmerz. Ich fühle mich leicht, irgendwie befreit...

LG Yvonne
Hast Du endlich genug? Willst du eine Antwort auf alle deine Fragen? Oder willst du nur Dampf ablassen?
Was interessiert mich das Problem, wenn sich die Lösung toll anfühlt. IT'S EASY!
Yvonne
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker