Schuldenfalle

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Schuldenfalle

Beitragvon Flower1973 » 9. Aug 2011, 13:52

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine Frage an euch. Meine Freundin hat sich ein Haus gekauft und letztlich mehr dafür ausgegeben als sie zur Verfügung hatte. Jetzt hat sie einen großen Kredit an der Backe, den sie nicht mehr aufstocken kann und ein paar Schulden. Sie kommt da jetzt nicht mehr so leicht raus. Es sind keine Riesenbeträge, aber ich würde ihr gerne helfen.

1. gedanklich - ich sehe sie wohlhabend und freue mich mit ihr über ihr Haus.
2. verbal - was könnte ich ihr sagen? Sie würde gerne einen spirituellen Rat von mir haben, da ich aber ziemlich involviert bin, bin ich leider gerade nicht objektiv und schaffe es gerade nicht zu sagen "denk dich reich".

Das ist es aber, oder was sagt ihr. Ich kann sie selbst wohlhabend sehen und ihr erklären, dass sie das auch versuchen soll. Dann sagt sie und wer sagt das meinen Schuldnern?

Habt ihr einen Rat, wie ich das am diplomatischsten rüberbringen kann, so dass sie als nichtspiritueller Mensch auch etwas damit anfangen kann und es nicht gleich ablehnt und mich ansieht als wäre ich :clown: .

Danke,

lg euer Blümchen :lieb:
Flower1973
 

Re: Schuldenfalle

Beitragvon tigerdrache » 9. Aug 2011, 15:28

Hallo liebes Blümchen – ein paar Ansätze zur Hilfe

Du schreibst: "Sie würde gerne einen spirituellen Rat von mir haben" und dann schreibst Du "Habt ihr einen Rat, wie ich das am diplomatischsten rüberbringen kann, so dass sie als nichtspiritueller Mensch auch etwas damit anfangen kann und es nicht gleich ablehnt und mich ansieht als wäre ich"

Es ist super wichtig, das du dir klar wirst, das es völlig egal ist, was andere über dich denken. Wenn Du Denkst, das du einem nichtspirituellen, einen Spirituellen Gedanken nicht nahebringen kannst, dann geht das nicht! Und wenn Sie dich schon nach einem "Spirituellen Rat" fragt, dann gib Ihr bitte einen, den alles ist Spirituell und sie bat darum. Auch die Geldvergabe einer Bank ist Spirituell.

---

Versuche Ihr eine andere Perspektive zu Schulden zu vermitteln. Die Schulden die sie jetzt hat sind womöglich entstanden weil sie den Wunsch nach Freiheit hat und noch nicht im Einklang damit ist. So sind nun die Schulden womöglich der Kontrast für die Unfreiheit.

Vielleicht ist sie aber schon weiter …

Ein Satz aus Absicht und Erfolg: "Mit oder ohne Schulden kann ich finanzielle Harmonie erreichen. Einige der erfolgreichsten Menschen auf der Welt sind zugleich hoch verschuldet."

Weiter währe folgendes Möglicht:
Versuche Ihr eine andere Perspektive zur Bank zu vermitteln ...
• Die Bank half Dir deinen Wünsche zu ermöglichen und berechnen vorab diesen Kredit dafür und als sie sahen, das es "geht" und real zur Rückzahlung kommt, bewilligten sie es auch! Also haben die ganz klar gesehen, das du es schaffst, die Finanzierung Stück für Stück zurück zu erstatten.

Die Bank vertraut Dir! - Also vertrau dir auch, das du es schaffst … Die haben es gesehen, sie es selber wieder… Ich weiß das es höhen und tiefen gab und gibt und wir sind doch immer schon weiter gekomme…

Hilf Ihr sich leichter zu fühlen und in den Genuss der Freiheiten ein eigenes Haus zu haben. Und in der Wertschätzung zur Bank, das die sie Unterstützen und Vertrauen.

Viel Erfolg und LG Tigerdrache
Warum sollte ich mich sorgen, wenn mir Freude alles bringt was ich liebe!
Benutzeravatar
tigerdrache
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Geschlecht: männlich

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Birdie » 9. Aug 2011, 17:58

Hallo Blümchen,
also ich bin vllt garstig - aber wenn mich eine Freundin um spirituellen Rat bäte und gleichzeitg betont, dass sie daran aber nicht glaubt weil sie "nichtspirituell" ist - dann würde ich ihr sagen: was willst du dann von mir?? -
Ich hatte vor vielen jahren mal ein "Streitgespräch mit einer nicht spirituellen Freundin, die mich um Trost bat weil ihr geliebtes Kaninchen gestorben war - am Ende bin ich verärgert aufgestanden und gegangen. Wir hatten beide nichts davon -

So Sätze wie: wer sagt das meinen Gläubigern? würden mich schon davon Abstand nehmen lassen.

Sieh sie reich und Schuldenfrei in deinen Gedanken, aber ich würde mich zurückhalten mit "spirituellen"Argumenten ihr gegenüber.....
LG
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Allerleirauh » 9. Aug 2011, 18:35

Hallo liebes Blümchen,

Auch ich will mich dem was Dir der Tigerdrache geraten hat anschließen.
Vergiß nicht, viel wichtiger als Worte ist die Vibration.
Wenn Du Dich also bemühst, mit ihr zusammen mindestens auf der Stufe der Hoffnung zu bleiben, dann kommt der Punkt (sagen Abraham) wo der Vortex dich/euch hineinzieht.
Doch am wirkvollsten ist natürlich die Liebe. Sie beinhaltet Hoffnung und Vertrauen und das Wissen, was und wann und wie zu sagen ist.

Hoffentlich wird alles gut. :lieb:

Alles Liebe,
Allerleirauh
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Flower1973 » 9. Aug 2011, 19:01

Hallo Ihr Lieben!

Ja eindeutig ein Widerspruch. Sie will Hilfe egal wie, Hauptsache es hilft. Daher auch die Bitte nach einem spirituellen Rat. Ich wäre es gerne langsam angegangen für's erste, daher meine Sorge ihr gleich sehr spirituell zu kommen, ohne, dass sie vorher schon einmal auf diese Art gearbeitet hat.

Danke Tigerdrache, die von dir geschriebenen Sätze hatte ich schon gelesen in Büchern und schon wieder vergessen. Stimmt die Einstellung zur Bank ist gut und ein guter Ansatz auch für den Anfang. Vielen Dank!

Vielen Dank euch an euch Lieben LB und Allerleirauh.

Richtig dagegen ist sie nicht, sie hat nur noch keine Ahnung von unsrem Denken und da will ich es noch vorsichtig angehen.

Ihr habt mir schon sehr geholfen,

Danke,

Lg Flower :lieb:
Flower1973
 

Re: Schuldenfalle

Beitragvon lawofattraction » 10. Aug 2011, 07:54




Hallo Flower, dear All,

also zuerst einmal - es gibt keine spirituellen und un-spirituellen Menschen. Warum diese Trennung? Wir alle kommen von Spirit, haben ein Inner Being und sind mit dem grossen nicht-physischen Teil unserer Selbst verbunden. Manche eben mehr als andere, manche hören die innere Stimme etwas besser. Solche künstlichen Trennungen schaffen nur Abstand und Verwirrung.

Flower1973 hat geschrieben:daher meine Sorge ihr gleich sehr spirituell zu kommen, ohne, dass sie vorher schon einmal auf diese Art gearbeitet hat.


Liebe Flower, jeder versteht das, was Abraham uns lehren. Jeder, ohne Einschränkung. Fass es in Worte, die verständlich sind - Zuversicht, Freude, Hoffnung, Wohlergehen. Sprich über Dich, was Du erreicht hast und wie glücklich Du bist, nachdem Du Deine Denkweise verändert hast.

Dies ist ein Auszug aus dem Workshop Nr. 98. Der Ort des Gefühls:

Und die Menschen, die Euch beobachten, werden erstaunt sein, wenn sie feststellen, dass Euer Leben mit diesem angefüllt ist und mit jenem und mit jenem ... Und wenn sie Euch nach Eurem Geheimnis fragen, dann werdet Ihr ihnen erklären „Ich lasse nicht zu, dass etwas mir Sorgen macht. Ich habe beschlossen, dass ich mich wohlfühlen möchte. Und ich habe nach dieser Handvoll von Dingen geschaut, die sich gut anfühlten und habe ohne Unterlass darüber gesprochen. Und wenn mir etwas begegnet ist, was ich nicht hatte, dann hat mir das keinen Kummer gemacht. Stattdessen bin ich auf eine so allgemeine Ebene gegangen, so allgemein, allgemein, allgemein, dass ich es für meine Erfahrung unwichtig machte. Ich habe alles, was unerfreulich war, als unerheblich für meine Erfahrung erklärt. Und ich habe alles, was fehlte, unerheblich für meine Erfahrung gemacht.

Und ich habe eine Sache, die immer in meiner Reichweite war, der ich mich immer annähern konnte, diese eine Sache, die wirklich einzige Sache, die einzige Sache, über die ich Kontrolle habe – diese Sache habe ich als wichtig anerkannt. Und zwar, wie ich mich genau jetzt fühle, wie ich mich genau jetzt fühle, wie ich mich genau jetzt fühle. Wie ich mich genau jetzt fühle."


Nebenbei - eine Frage, die ich mir stelle: Warum fühlt Du Dich verantwortlich, dieses Problem für sie zu lösen?

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Flower1973 » 10. Aug 2011, 10:59

Vielen Dank, liebe Loa! :danke:

lawofattraction hat geschrieben:Nebenbei - eine Frage, die ich mir stelle: Warum fühlt Du Dich verantwortlich, dieses Problem für sie zu lösen?


Ich fühle mich nicht verantwortlich ihr Problem zu lösen, denn das könnte ich gar nicht. Aufgrund ihr Herantreten an mich, fühle ich mich verantwortlich Abrahams Lehren so echt und wahr wie möglich weiterzugeben, wie ein Lehrer, der sein Fach liebevoll und interessant an seine Schüler weitergeben möchte. Je uninteressanter der Lehrer sein Fach unterrichtet um so weniger Schüler werden sich dafür interessieren. :lieb:

Klar, ich liebe sie und möchte ihr Bestes, aber in dem Bewusstsein, dass ich ihr am Besten helfe ein gutes Beispiel zu sein und sie so zu sehen, wie sie es sich wünscht. Glücklich in ihrem neuen Haus, dankbar dafür, dass die Banken soviel Vertrauen in sie haben und wie sie sich an ihrem Wohlstand erfreut.

LG Flower :lieb:
Flower1973
 

Re: Schuldenfalle

Beitragvon lawofattraction » 10. Aug 2011, 11:42




Hallo liebe Flower,

ich wollte ja eigentlich auf was anderes hinaus - etwas, was meist übersehen wird. Wenn wir möchten, dass es anderen gut geht, dann tun wir das in letzter Konsequenz für unser eigenes Wohlergehen. Denn das ist der Antrieb für jeglichen Wunsch. Durch das Erkennen bist Du auch in der Lage, aus dem Vortex heraus an sie zu denken, ohne Dich von all diesen Details verwirren zu lassen.

Flower1973 hat geschrieben:Aufgrund ihr Herantreten an mich, fühle ich mich verantwortlich Abrahams Lehren so echt und wahr wie möglich weiterzugeben


Dafür bist Du nicht verantwortlich. Niemandem gegenüber. Ist auch gar nicht notwendig. Jeder bekommt das, was er durch das LoA anzieht. Und wenn das bei Deiner Freundin das Abrahamwissen ist, wird sie es finden - durch Dich oder durch jemand anderen. Das Wissen um die Mechanismen kommt ohnehin nur dann, wenn jemand bereit ist. Das heisst, die Bereitschaft ist zuerst da, dann kommt das Wissen. Du wirst niemanden be-lehren können, der nicht bereit ist. Und wenn Du es falsch an sie weitergibst, dann liegt das auch im LoA begründet.

Wenn sie ihr Haus verlieren sollte, weil sie überschuldet ist, dann kannst Du daran nichts ändern, weil sie sich auch das erschaffen hat. Sie erlebt Contrast, und diesen Contrast hat sie sich geschaffen und kann ihn auch wieder durch Manifestation überschreiben. Dabei ist es ganz egal, ob sie von Abraham weiss oder nicht.

Ein genereller Fokus auf das Wohlergehen Deiner Freundin, so wie man das bei seinen lieben Menschen macht, hilft ihr vielmehr, als über ihre Probleme nachzudenken.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Flower1973 » 10. Aug 2011, 12:47

lawofattraction hat geschrieben:Ein genereller Fokus auf das Wohlergehen Deiner Freundin, so wie man das bei seinen lieben Menschen macht, hilft ihr vielmehr, als über ihre Probleme nachzudenken.


Ja, ich lenke sie immer auf andere Themen, so dass sie vergessen kann und glücklich sein kann, kaum ist sie wieder alleine und flattert eine unbezahlte Rechnung ins Haus, fängt es leider wieder von vorne an. Naja wie es halt so ist.

Durch die Konfrontation des Themas sind mir wieder Dinge eingefallen, die ich schon wieder vergassen hatte. Gute Dinge, gute Gedanken über Banken, die auch für mich gut brauchbar sind ;-)

Und auch der Tread wo wo kommt überall Geld. Ich setzte mir jetzt einen Geldbaum in den Garten. Der blüht das ganze Jahr über und hat wunderbare schöne, bunte Blüten, die dann zu gelben und violetten und grünen Geldscheinen werden ;-). Wenn man so einen Schein in die Erde setzt und durch Liebe und Wertschätzung bestäubt, dann kommen schon bald neue Bäume und es ist genug für alle da :-). :gvibes:

Außerdem ist das Geld und der Wohlstand schon da und nur durch eine Türe von uns getrennt, jetzt mache ich sie endlich auf und auf einmal kommt so eine Geldscheinflut auf mich zu, dass auch meine Freundin und alle Menschen die es lieben und wollen auch davon abhaben können. :lieb:

Alles Liebe
Flower
Flower1973
 

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Klara » 11. Aug 2011, 14:20

Hallo Loa :danke: für deine Antworten in diesem Thread. Haben mir gut getan. :gvibes:


(Huhu Flower! :ros: ....)

:danke:

Klara
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Schuldenfalle

Beitragvon Flower1973 » 11. Aug 2011, 18:51

Huhu Klara :lieb:
Flower1973
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

web tracker