Rückbau

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Rückbau

Beitragvon katgirl » 6. Jun 2011, 09:11

Hallo Ihr alle,
dieser eine Satz aus dem workshop 105 beschäftigt mich nun schon seit Tagen.

lawofattraction hat geschrieben:Im Moment, wo es Dir bewusst wird und Du aufhörst, weiter nach hinten zu schauen, beginnt auch schon der Rückbau dieses Gedankenweges.


Ich weiß nicht warum dieses Wort "Rückbau" so eine große Bedeutung hat, daß ich immer wieder darüber nachdenken muß.
Ist es die Wichtigkeit, daß mein Bewußtsein mit diesem Satz begreifen kann, daß absolut alles rückgängig zu machen ist und daß ich absolut alles alte negative hinter mir lassen kann?
Oder ist es die Tatsache, daß allein schon dieser Stopp-Punkt, den Ausstieg aus dem negativ versponnenen Gedankennetz bedeutet (Das ist ein alter neg. Gedanke, ich fühle diesen Stopp-Punkt und beginne nach besserem zu suchen und schon in diesem Augenblick, verblaßt eine ganze Situation bis hin zur Auflösung)?
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Rückbau

Beitragvon lawofattraction » 6. Jun 2011, 09:38




Hallo Kat,

schau mal, was Wiki zum Rückbau = Deconstruction sagt:

Der Abriss oder Rückbau im Bauwesen bezeichnet das komplette oder teilweise Zerstören und Entsorgen von Hoch- und Tiefbauten aller Art. Der Abriss selbst erfolgt durch Bauverfahren wie Einreißen, Abtragen, Demontieren oder den Einsatz von kontrollierten Sprengungen. Bei größeren Bauten wird daher die Sprengung bevorzugt, sofern es die örtlichen Gegebenheiten erlauben. Sollen nur Teile abgebrochen werden, so kommen eher „sanfte Abbruchgeräte“ wie Wandsägen und Kernbohrgeräte zum Einsatz.

Vielleicht findest Du dabei eine Analogie, die Dir zusagt und mental Zugang zum Deconstruction of Thought gibt. Denn das, was den Intellekt und auch das Gefühl befriedigt, ist von Mensch zu Mensch vollkommen unterschiedlich. Ich nehme gerne solche Analogien als Hilfe, so wie ich das aus dem NLP und der Hypnose kenne. Es sind kreative Wege, etwas im Unterbewusstsein zu installieren.

Ich fand gerade "kontrollierte Sprengung" gut. Bumm - weg ist es. :clown:

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Rückbau

Beitragvon katgirl » 6. Jun 2011, 18:52

Liebe Loa,
die "kontrollierte Sprengung" finde ich auch super und dass diese dann auch noch bevorzugt wird.
Dieser Abriß-Satz fasziniert mich immer wieder.
Stellen wir uns unsere Gedanken als immerwährende Baustelle vor.
Wenn eine Gedankenstraße veraltet ist und nicht mehr benötigt wird, kommt der Bauleiter mit dem Plan und stellt fest, daß diese Straße eh eine Fehlplanung war und neuen Plätzen und Autobahnen nur im Weg ist.
Also wird der Bagger geordert und der alte Holperweg, der sowieso ins Nirgendwo führte und irgendwo auf'm Acker endete wird platt gemacht.
Ach ja das "Bum" kommt noch vor dem Bagger.
Und die neue GedankenStraße nebendran, die bisher immer etwas stiefmütterlich behandelt wurde, erhält die vollste Aufmerksamkeit, weil sie wichtiger ist und zu einem Ziel führt, indem sie wertvolle Gedanken miteinander verbindet.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Rückbau

Beitragvon Andrea » 7. Jun 2011, 15:20

Hallo,

ist nicht das ganze Leben eine Baustelle? Dauernd baue ich an oder um, breche hier was ab (Scheidung), setzt dort noch was hin... Mir gefällt diese Analogie auch sehr gut, denn sie hat etwas dynamisches, aktives. Ich liebe einfach die Vorstellung, dass nichts für ewig fest zementiert ist und ich es immer ändern kann, wenn es meinen Bedürfnissen nicht mehr entspricht.

LG
Andrea
Andrea
 

Re: Rückbau

Beitragvon katgirl » 7. Jun 2011, 15:22

Jo, Das ganze Leben ist eine Baustelle und ich bin der Baggerfahrer!
:loveshower:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Rückbau

Beitragvon Andrea » 7. Jun 2011, 15:23

katgirl hat geschrieben:Jo, Das ganze Leben ist eine Baustelle und ich bin der Baggerfahrer!
:loveshower:


Architektin, Statikerin, Bauhandwerkerin, .... Innenarchitektin!
Andrea
 

Re: Rückbau

Beitragvon Sonrisa » 7. Jun 2011, 16:24

Interessant. Bei mir löst "Baustelle" eher ein Unwohlsein aus. Ich sage, das Leben ist ein nie endendes Kunstwerk. Je mehr Kreativität, je mehr Liebe, desto schöner. :gvibes:
Sonrisa
 

Re: Rückbau

Beitragvon katgirl » 7. Jun 2011, 17:04

Dann kannst Du ja zum "Rückbau" den Radiergummi nehmen. :clown:
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Rückbau

Beitragvon Birdie » 7. Jun 2011, 17:19

Für mich klingt Rückbau erleichternd........einfach rein intuitiv, erinnert mich auch etwas an Re-naturierungs(maßnahmen) welche für die Natur immer eine Erleichterung ist....und dann nehme ich statt Natur einfach Ladybird und schon stimmt das wieder.
Naja....ist heiß bei uns heute... :pfeif:
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker