Reichtum

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 26. Apr 2015, 18:33

Kein_Schnee hat geschrieben:It's all about focus.
:stimmt: :stimmt: :stimmt:
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon lawofattraction » 27. Apr 2015, 10:25




Das heutige Zitat: :pfeif:


Das ganze Universum ist konstruiert, um Wünsche in Euch hervorzurufen. Ihr könnt das Wollen nicht unterdrücken. Ihr seid als Wünschende geboren. Wollen ist etwas Gutes. Schreibt das in Grossbuchstaben auf: WOLLEN IST ETWAS SEHR GUTES!


:loveshower:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 7. Mai 2015, 12:06

:gvibes: Vor 2 Wochen gab es von einem Lottoanbieter eine Neukundenaktion mit einem 10€AmazonGutschein. Meine Gedanken von einer anderen Neukundenaktion hakten mir leider dazwischen; sodaß der Gutschein versemmelt wurde. Aber ich hätte es ja eh lieber in richtigen € auf meinem Konto, als Gutscheine.
Ok. Abgehakt. Wäre schön gewesen. Verlust 1,60€.

4 Tage später erhielt ich von dem neuen Anbieter ein Begrüßungsguthaben über 3,60€. Hatte ich wohl im Text überlesen, weil ich auf den Gutschein fixiert war.
Das habe ich diese Woche gespielt, weil es nicht auszahlungsfähig war.

Vorhin erhielt ich die Mail, daß ich gestern 9,70€ gewonnen habe! :gvibes:

*Und es klappt doch!*

lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 9. Mai 2015, 20:50

Meine Ma hat heute einen 5€ Schein im Supermarkt gefunden.
Wenig später kam mein Bruder heim mit einem 20€ Schein, den er gefunden hat.
:gvibes: Geld liegt auf der Straße. lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 10. Mai 2015, 21:57

:gvibes: Heute morgen um 11.22 Uhr habe ich von der Lottofirma eine Mail bekommen mit dem Angebot für einen Gratistipp für eine spanische Lotterie. Hat mich gefreut, dass ich jetzt auch sonntags gewinnen kann. Angebot genutzt.
3€ gewonnen! :gvibes:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 29. Mai 2015, 21:08

:gvibes: :gvibes: :gvibes: Das funktioniert tatsächlich. Rubbellos und ich habe 50€ gewonnen. Und das hat sich soooooo total normal angefühlt. :gvibes: Ich war nur erstaunt, daß das wirklich funzt :grllll:
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Kein_Schnee » 30. Mai 2015, 05:56

katgirl hat geschrieben:Und das hat sich soooooo total normal angefühlt.


Knowing! :loveshower:

Gratuliere Kat! :kl:
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon lawofattraction » 30. Mai 2015, 06:56




Guten Morgen, Ihr Lieben,

ich spiele nur gelegentlich Lotto, wenn ich inspiriert bin und dann auch immer nur ein Kästchen, da ich denke, dass es zum Gewinnen mehr nicht braucht. Gestern hatte ich wirklich ein Riesenlächeln im Gesicht, als ich eine Mail vom Anbieter mit einem Gutschein bekam: Mit "11 Freundinnen 111 Tips auf Jackpotjagd schicken" - und die Kosten dafür waren 11.11 Euro.

Als Kryon-Liebhaberin konnte ich da einfach nicht nein sagen .... :pfeif:

Lieben Gruss und viel Glück auf allen Ebenen
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Kein_Schnee » 30. Mai 2015, 07:01

:kgrhl: Toll, Loa!
Das verstehe ich sehr gut!

Viel Glück!!! :five:
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon lawofattraction » 30. Mai 2015, 07:09




:danke:

.... und gerade schaue ich mir das heutige Zitat an .... :loveshower:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 30. Mai 2015, 08:56

:hug: Hier ist ein Beispiel dafür, dass alles möglich ist und auch dafür erhalte ich immer mehr "Beweise". :bussi: lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 30. Mai 2015, 13:15

Ich wollte noch schreiben, dass man in dem Moment, wo es da ist, gar nichts mehr denkt.
*Hoch ja nehm ich halt noch 3 Rubbellose von der Sorte mit; fühlt sich gut an.* Ein bisschen Smalltalk und bezahlen. Hinsetzen, Käffchen, Lose rauskramen und frei rubbeln und nix denken. Keine Was-wäre-wenn-Hoffentlich-und-ach-wäre-das-nicht-schön-Gedanken bzw. nehm-ich-das-Motiv-oder-dieses-oder-das-andere. Das Los ist nicht mehr die Chance, sondern eine Möglichkeit von vielen. Und dann sind da 3 mal *50* und ich denke immer noch nichts weiter, sondern nur *geh ich gleich das Geld abholen oder erst noch ein Eis (hat ja Zeit mit dem Geld)*? Während family neben mir sich fast nicht mehr einkriegt.
Mein Bruder fragt mich noch "Hast Du jetzt 50€ gewonnen?" Und ich nur *ha ja* (nix Emotion).
Das Freuen kam dann wirklich erst später als ich über den ganzen Zusammenhang und meine Visualisierungen nachgedacht habe.
lg

P.S. Und noch vor ein paar Wochen war ich der felsenfesten Überzeugung, dass man bei den Dingern maximal Freilose gewinnen kann. :kgrhl: Dann kamen irgendwann 2€ und dann mal 5€ (oh da war ich stolz und musste meine Überzeugung umkrempeln, dass doch mehr geht) und jetzt 50€.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon lawofattraction » 1. Jun 2015, 06:19

katgirl hat geschrieben:5€ (oh da war ich stolz und musste meine Überzeugung umkrempeln, dass doch mehr geht) und jetzt 50€


Liebe Kat,

Erst 5, dann 50, dann 500 .... und immer so weiter. :kgrhl:

Was Du beschreibst, ist die materielle Erfüllung eines bereits vorher virtuell erfahrenen Gefühls - was ja die Voraussetzung zur Wunscherfüllung ist. Ich kenne das auch, im Moment des Geschehens ist eher so ein "ja klar, wusste ich doch"-Gefühl vorhanden. Später begreift man, dass da etwas wirklich Schönes passiert ist und fängt wirklich an, sich zu freuen und manchmal ist auch die Überraschung zu spüren, dass es in der Tat so gekommen ist.

Liebe Grüsse und einen schönen Montag
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Ekieh » 1. Jun 2015, 09:41

Guten Morgen miteinander,

mir ist es erst vergangene Woche so ergangen. Da lag eine Geldbörse auf dem Gehweg genau zu meinen Füßen, ohne Ausweißpapiere oder Kreditkarten, dafür aber mit 150€.
Ich reagierte darauf ziemlich nüchtern, so als ob mir jeden Tag jemand 150€ vor die Füße schmeißt.
Die Freude darüber kam erst viel später als ich die Zusammenhänge rekonstruierte – ich hatte diesen Moment schon X Mal gedanklich durchlebt und deswegen als völlig normal empfunden.

Ich kenne das auch in vielen anderen Situationen, früher habe ich mich darüber immer gewundert und gedacht es liegt an mir, ich kann mich nicht wirklich freuen, müsste Dankbarere sein.
Dank Abraham weiß ich heute warum das so ist.

Allen eine schöne Woche
Ekieh
Ekieh
 
Beiträge: 29
Registriert: 09.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Beautiful Mind » 1. Jun 2015, 12:49

Katgirl, herzlichen Glückwunsch zum Gewinn, ich freue mich schon darauf, wenn ich hier bald von deinem großen Gewinn lesen kann. :stimmt:


Ich habe am Samstag einen Euro gefunden. "Siehste," habe ich gedacht, "das Geld liegt auf der Straße." :gvibes:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 511
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon shaoli » 1. Jun 2015, 12:58

Hallo kat ,

finde ich super :stimmt:

Was ich halt immer noch schwierig finde , ist , ab einem bestimmten Punkt , bis zu dem es ,
bei mir bspw. im Geschäft , nicht das Gefühl zu haben : " Mehr geht wahrscheinlich nicht " .
Ich finde mich immer mal wieder in solchen Gedankenschleifen wieder :x .

Lieben Gruß
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 1. Jun 2015, 13:27

Danke Euch.
shaoli hat geschrieben:Was ich halt immer noch schwierig finde , ist , ab einem bestimmten Punkt , bis zu dem es ,
bei mir bspw. im Geschäft , nicht das Gefühl zu haben : " Mehr geht wahrscheinlich nicht " .
Ich hatte mal mit jemandem über die Preisunterschiede zwischen deutschen Restaurants und zB chinesischem Imbiß diskutiert und darüber, wo denn bitte die Preisunterschiede beim Wareneinsatz liegen sollen. Jeder, der öfters mal einkaufen geht, kann wohl bestätigen, dass der Wareneinsatz bei chines. Hähnchen süß-sauer und Schnitzel mit Pommes ungefähr gleich ist. Jedenfalls sagte mir mein Gegenüber dann, dass nicht das entscheidend ist, was eine Sache wert ist, sondern welchen Wert wir ihm beimessen. -->*Glühbirne An*
Kurz: Welchen Wert hat die Sache für mich selbst und was bin ich bereit zu geben/zu nehmen?

Und mit diesem "Mehr wird nicht gehen" denkt man ja quasi Gedanken, der Anderen (Kunden). Das ist also gar nicht mein Gedanke, sondern impliziert was Dritte denken könnten.

Zu mir selbst muss ich sagen, dass je mehr ich mich selbst wertschätze und ermächtige, desto mehr bemerke ich auch eine Bewertungsänderung an mir selbst.
Also ich wertschätze wie toll ich wieder aussehe und so weiter. In gleichem Maße achte ich viel mehr auf meine Ernährung, indem ich mir zB die teuren Diätprodukte gönne (die ich brauche) oder mir schöne Kleidung ansehe und mir vorstelle wie ich darin aussehe.
Nun habe ich festgestellt, dass sich das Angebot an diesen Diätprodukten in den letzten Wochen hier in den Supermärkten vervielfacht hat und ich auf nichts mehr verzichten muss. Gut ich fragte mich immer, wer denn die gloreiche Idee hatte, das Angebot in den verschiedenen Supermärkten aufzustocken. Bis mir letzten Samstag durch den Kopf schoß 'Na Du selbst.' :kgrhl:
Ja und das Geld für diese Sachen kommt auch immer wieder rein bzw. einer, der sie mir spendiert.

Als Einstiegshilfe hilft hier wirklich "Wertschätzen". Wer Kleidung verkauft, kann die Knöpfe der Sachen wertschätzen. Wer Schreibwaren verkauft, kann die schönen bunten Bleistifte wertschätzen. Einfach ein Detail rausnehmen und anfangen, weitere Details rausnehmen und wertschätzen. Auch wenn es am Anfang komisch sein mag; wer seine Sachen selbst liebt, dehnt das immer weiter aus. Alles andere strömt von selbst rein.
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Beautiful Mind » 2. Jun 2015, 00:03

shaoli hat geschrieben:Hallo kat ,

finde ich super :stimmt:

Was ich halt immer noch schwierig finde , ist , ab einem bestimmten Punkt , bis zu dem es ,
bei mir bspw. im Geschäft , nicht das Gefühl zu haben : " Mehr geht wahrscheinlich nicht " .
Ich finde mich immer mal wieder in solchen Gedankenschleifen wieder :x .

Lieben Gruß
shaoli


Shaoli, das verstehe ich gut, geht mir auch so. Was Umsatz und Ertrag angeht habe ich auch noch zu enge Grenzen im Kopf. Ich guck mir immer die Kennzahlen meiner Branche an. Einerseits war das gut als ich damit anfing, denn es öffnete mir die Augen, wie gut ich geschäftlich bin, andererseits meine ich dadurch wohl auch, dass ein Geschäft in meiner Größenordnung seine Grenze erreicht hat. Dabei weiß ich eigentlich, dass das nicht wahr ist, denn ich glaube ganz fest daran was Abraham sagen: wir können alles sein, tun und haben was wir wollen.

Ich finde es auch schwer, die geistigen Ketten zu sprengen, obwohl ich es besser weiß. Ich weiß es und falle trotzdem immer wieder in die gewohnten Gedanken- und vor allem Gefühlsmuster. Ich fange aber verstärkt an, mich dabei zu beobachen. Die Gedanken und Gefühle zu den Themen laufen immer weniger unbewusst ab, das ist ja schon mal ein Anfang.

Liebe Grüße

Beautiful Mind
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 511
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon shaoli » 2. Jun 2015, 13:45

Bei mir ist es eher so das , was ich quasi jeden Tag von anderen ( Selbstständigen ) höre und
sich im Straßenbild und in meiner Kundschaft bestätigt ( jaja , ich weiß wohl ... :lol: )
19 Prozent Arbeitslosigkeit im Landkreis ,
daher geringe Kaufkraft und einerseits die großen Ketten und andererseits natürlich das Internet ,
das viele Kunden abzieht und dem Handel unter Privatleuten Vorschub leistet . Viele haben
nämlich wirklich den ebay - Gedanken verinnerlicht : " Das krieg ich für einen Euro " . Das gesellschaftliche
Bewußtsein zu ignorieren , das übe ich jeden Tag .

Indem ich " dagegen " halte , das es immer eine Möglichkeit gibt , herauszuragen , dass es
auch hier Menschen mit einem solventen Einkommen gibt oder solche , die lieber vor Ort
einkaufen , die es genießen , persönlich und freundlich beraten zu werden . Und natürlich ,
indem ich möglichst nicht auf die großen Ketten und Internetanbieter schiele , sondern den Focus
auf meinem Geschäft , dem , was es attraktiv macht und meinen Fähigkeiten halte . Letzteres
fiel mir lange besonders schwer , weil ich nichts kaufmännisches gelernt habe und mich nicht
qualifiziert fühlte . Bis ich begriffen habe , dass man noch nie von einem erfolgreichen
Geschäftsmann , einer erfolgreichen Geschäftsfrau , der oder die so an sich oder gar
der Geschäftsidee gezweifelt hat , gehört hat .
Es wird besser . Und ich merke genau , wenn ich schluderig werde .
Gerade auch , was Wertschätzung angeht .

katgirl hat geschrieben:Jedenfalls sagte mir mein Gegenüber dann, dass nicht das entscheidend ist, was eine Sache wert ist, sondern welchen Wert wir ihm beimessen. -->*Glühbirne An*
Kurz: Welchen Wert hat die Sache für mich selbst und was bin ich bereit zu geben/zu nehmen?


Sehr wahr . Vielleicht sollte ich ein Schild mit diesem Satz ins Schaufenster stellen :lieb:

Beautiful Mind hat geschrieben:Die Gedanken und Gefühle zu den Themen laufen immer weniger unbewusst ab, das ist ja schon mal ein Anfang.


Das ist sogar ein großer Schritt , für den ich mich tatsächlich auch mal lobe .
Dann werd ich mal wieder - ich wünsch euch einen erfolgreichen Nachmittag .

Lieben Gruß
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Reichtum

Beitragvon Zitronensorbet81 » 2. Jun 2015, 15:57

hallo ihr lieben,

lustig.ich hab auch gerade einen lauf...

nach der unerklärlichen rückerstattung vom versandhaus (hatte ich bei manifestationserfolge gepostet), welche auch schon auf meinem konto ist, hab ich noch diverse kleinigkeiten zu vermelden. ich habe für einen minimalen schaden an teuren stiefeln (knopf wurde von einem hund abgebissen) 150€ schadensersatz bekommen. gestern waren alle teuren posten, die ich auf dem einkaufszettel hatte im angebot und heute hatte ich auf der rückseite meines parkscheines (70 cent hab ich gezahlt) einen 5€ Ikea gutschein gehabt ohne zeitliche begrenzung. und ich habe heute beim hautarzt einen termin für eine kosmetische/chirurgische behandlung ausgemacht und die ärztin sagte mir, dass sie es kostenfrei nochmal macht, falls mir das ergebnis nach einer weile nicht mehr ausreicht. :gvibes:

LG
Zitronensorbet81
 
Beiträge: 84
Registriert: 12.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon katgirl » 3. Jun 2015, 16:09

Wo geht's denn hier zum Glühlampenladen? :idea: :idea: :idea:

"Laßt uns darüber sprechen was eine Visualisierung ist.
So, wir haben über das Werden von Gedanken zu Dingen geredet. Oder dem Werden von Schwingung zu Gedanken und dann zu Erfahrungen.
So, was ist eine Visualisierung?
Ist das nicht eine Manifestation, die vom Erreichen einer Schwingung kommt?

Und so, anstatt zu versuchen etwas zu visualisieren, was im Widerstand zu etwas ist, was ihr glaubt, das geschieht, was wirklich die harte Tour ist;
focussiert Dinge, die sich gut anfühlen, erreicht diese Schwingungsebene und dann wird die Visualisierung von dem, was ihr wollt, der erste Schritt in der Erschaffung von dem, was ihr wollt, sein." Abe Chicago 18.04.2015

Und ich dachte schon, ich bin falsch. :grllll: :mrgreen: Und dabei so logisch im System. :pfeif:

lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon lawofattraction » 8. Jun 2015, 10:27

lawofattraction hat geschrieben:Gestern hatte ich wirklich ein Riesenlächeln im Gesicht, als ich eine Mail vom Anbieter mit einem Gutschein bekam: Mit "11 Freundinnen 111 Tips auf Jackpotjagd schicken" - und die Kosten dafür waren 11.11 Euro.


Und gerade bekomme ich die Gewinnbenachrichtigung: 22,22 Euro. :kgrhl: :loveshower:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Kein_Schnee » 9. Jun 2015, 16:28

lawofattraction hat geschrieben:Und gerade bekomme ich die Gewinnbenachrichtigung: 22,22 Euro.


:shock: :shock: :shock: :shock:

Nein! Loa, das sehe ich ja jetzt erst!….
IST DAS RIESIG!!! :loveshower:

:kuss:
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Beautiful Mind » 29. Jun 2015, 22:45

“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 511
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reichtum

Beitragvon Glücksfinder » 20. Jul 2015, 15:13

Hallo Ihr Lieben,

ich habe Lust, hier noch ein bisschen weiterzuschreiben. Wenn niemand etwas dagegen hat, fange ich mal an zu erzählen, wie es mir in den vergangenen Monaten ergangen ist.

Wie schon angedeutet, war ich lange krank, lange, bevor ich hier anfing, über Reichtum zu schreiben. Ausgelöst wurde alles durch eine extreme Überbelastung meinerseits, weil ich es allen recht machen wollte – bis hin zur völligen Selbstaufgabe und als Resultat dann Krankheit, in meinem Fall psychischer Natur.

Inspiriert durch die Diskussion zum Thema Reichtum habe ich mir Anfang des Jahres gewünscht, wieder vollständig gesund zu werden. Seit drei Wochen nun bin ich stimmungsstabil. Das erste Mal nach gut dreieinhalb Jahren.

Am vergangenen Wochenende war mein Bruder zu Besuch. Insgeheim hatte ich mir gewünscht, dass wir gemeinsam, da ich selber kein Auto habe, in ein Naturschutzgebiet fahren, was ich, bevor bei mir alles zusammenbrach, gerade erst für mich entdeckt hatte. Und was passiert: Mein Bruder selbst kam auf die Idee und wollte mit mir und dem Rüden dort hin. Wir waren gefühlte 30 Sekunden auf der Autobahn, da kommt uns auf der gegenüberliegenden Fahrbahn ein LKW entgegen, der auf dem Führerhäuschen ein großes Schild hatte. Darauf stand: Vortex : )

Dann bat ich meinen Bruder auf dem Hinweg, eine Raststätte anzufahren, damit wir kurz die Plätze tauschen und ich selbst fahre. Ich war mir unsicher, ob das eine gute Idee sei, da ich besagte dreieinhalb Jahre kein Auto mehr gefahren bin. Meine Sorge war, dass mir die Konzentration fehlen würde. Diese war jedoch unbegründet, und als ehemaliger ziemlich-viel-Fahrer genoss ich es, endlich mal wieder selbst Auto zu fahren. Wir waren also in dem Naturschutzgebiet spazieren, die Luft war herrlich klar und sauber, der Wald sang vor sich hin und der Bachlauf plätscherte dazu sein Lied. Auf dem Rückweg habe ich mich dann leicht verfahren, was aber genau richtig war, weil ich unbedingt – natürlich – Lotto spielen wollte, was bei dem anderen Weg nicht gegangen wäre (wie mir später eingefallen ist).

Womit wir dann wieder beim Thema wären. Seitdem Spaziergang fühle ich eine Leichtigkeit in mir, die ich so, glaube ich, gar nicht kenne. Und auch wenn ich mein Ziel, Multimillionär zu sein, physisch noch nicht erreicht habe, fühle ich mich meinem Ziel so nahe wie noch nie. Ich kann das gar nicht genau beschreiben, warum das so ist. Vielleicht am ehesten, als das ich zwischen dem Jetzt, so wie es ist, und dem Morgen, so wie von mir gewünscht, keinen so großen Unterschied mehr sehe. Ich fühle mich gleichermaßen wohl. O.k., ich habe kein Auto und es gibt ein paar Dinge, die ich gern neu hätte, die ich mir aber im Augenblick nicht leisten kann. Aber es ist nichts Drängendes dabei. Wenn ich jetzt zurückblicke, war alles das, wie es nachdem Zusammenbruch verlaufen ist, o.k und hat mir sehr viele Erkenntnisse geschenkt, mich im wahrsten Sinne des Wortes bereichert.

Sehr bereichernd fand ich übrigens die beiden Workshops "Wege zum Wohlstand" (post49633.html#p49633), die ich erst vergangene Woche gelesen habe. Die Unterscheidung zwischen Inspiration und Motivation war erkenntnisreich für mich, da ich das gut nachvollziehen kann.

Ich habe mich jetzt ziemlich lange treiben lassen, größtenteils, weil es anders gar nicht ging. Und wenn ich es genau überlege, ist mein Leben jetzt ausgewogener, angenehmer und freier als jemals zuvor.
Glücksfinder
 

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker