Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon sophia » 10. Mai 2011, 15:25

[Keine Angst: 1-2 Wochen reichen dafür nicht :mrgreen:
(bei mir jedenfalls)


hey stadtfrau :huhu:

darf ich fragen wie du das genau meinst?

lg
sophia
sophia
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 15:36

Pink hat geschrieben:Hallo laugh,

1) Klare Absichten und wissen, was genau man will, sind gold wert.

Richtig. Aber weiß man das immer so ganz genau? Oft will man doch heute unbedingt dies und morgen schon wieder etwas ganz anderes. Weiß man immer, was das Beste für einen ist? Ich weiß es nicht. :nachdenk:

Ganz lieben Gruß
Pink


Liebe Pink,

da das Leben stets aus Veränderung besteht, haben wir natürlicherweise immer wieder neue Wünsche und Absichten usw. Es dehnt sich aus bzw. stete Veränderung. Mit den erneuten Erfolgen, Jahren kommen auch immer wieder NEUE Absichten. Alles verändert sich stets - sonst wäre es auch: Stillstand - und Stillstand bedeutet nicht "Leben".
(so ungefähr, kann mich nicht so gut ausdrücken)

Aber man hat trotzdem "Richtungen" sozusagen, also:
wollen wir Kinder, einen Mann, Hausfrau sein, Karieerrefrau sein usw. usw. usw.....
Was natürlich auch veränderbar ist. Und vor allem: Wir SIND nicht unsere Rollen, wir leben sie momentan nur. Wir sind REINES SEIN, völlig egal, welche Rolle wir momentan spielen wollen.

Mir geht es ja auch leider so, dass ich nicht immer weiß, was ich will. Und wenn ich es will, ob ich denn überhaupt mit den Konsequenzen leben kann (die muß man sich ja auch dazu klar vor Auge führen).
Kenne ich also zu gut alles.

Dennoch: Das Uni verlangt klare Absichten. Klare Vorstellungen. Sonst kann es nicht liefern. (liefert schon, aber eben auch dann nur solchen Kauderwelsch - eben was in unseren Gedanken ist, liefert es)
Also ist es gut, sich klar zu werden, was man wirklich will, Ziele , Absichten usw.
Denke ich so.

Lieben Gruß
Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 15:37

sophia hat geschrieben:[Keine Angst: 1-2 Wochen reichen dafür nicht :mrgreen:
(bei mir jedenfalls)


hey stadtfrau :huhu:

darf ich fragen wie du das genau meinst?

lg
sophia


Liebe Sophia,
ich meine damit, dass MIR 1-2 Wochen Pause NICHT gereicht hatten.
Immer mal wieder Abstand und Gemeinschaft.

Aber: vielleicht dauert bei mir sowieso alles länger, keine Ahnung.
Ich sagte ja: "jedenfalls bei mir".

Ist es bei dir anders?
(kann ja sein)

lg!
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon sophia » 10. Mai 2011, 15:48

Liebe Sophia,
ich meine damit, dass MIR 1-2 Wochen Pause NICHT gereicht hatten.
Immer mal wieder Abstand und Gemeinschaft.

Aber: vielleicht dauert bei mir sowieso alles länger, keine Ahnung.
Ich sagte ja: "jedenfalls bei mir".

Ist es bei dir anders?
(kann ja sein)

lg![/quote]



ich fragte, weil ich auch so einen "torch" in meinem engeren umfeld habe (der genau gleich ist und alles hingeschmissen hat....)

bei mir geht das schon mein ganzes leben lang so (seit ich denken kann- als kins schon) dieses vorwärts... pause...vorwärts....pause
die zeitabstände sind bei mir 2- 4 tage - aber im grunde bin ich immer positiv!!!! :genau:
natürlich habe ich dinge manifestiert, auf die ich wahrlich verzichten hätte können, und mich wirklich zur verzweiflung geführt haben, aber irgendwo in mir, da wusste ich immer, dass ICH es ändern kann :genau:

naja- jedenfalls braucht es solche pausen um, wie du richtig geschrieben hast, seine gedanken wieder zu ordnen (sinngemäss)
lg

sophia
sophia
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 15:55

Hi,
ja verstehe.
Jeder braucht eben sein Zeit so.
Dachte ich ja auch immer so.

Wenn dein Umfeld-Torch es hingeschmissen hat, ist es ja sein Leben.
Und sein IB wird ihn dann schon von alleine wachklingeln, wenn er will oder auch nicht :lol:

Ich jedenfalls brauche auch Pausen um Gedanken zu ordnen, ja.
Manch einer mehr, mancheiner eben weniger - egal

Lieben Gruß
Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Pink » 10. Mai 2011, 16:55

Hallo liebe Stadtfrau,

Mir geht es ja auch leider so, dass ich nicht immer weiß, was ich will. Und wenn ich es will, ob ich denn überhaupt mit den Konsequenzen leben kann (die muß man sich ja auch dazu klar vor Auge führen).
Von mir hervorgehoben.

Das ist mein Knackpunkt.

Aber mir kommt ein Gedanke. Um Manifestation geschehen zu lassen und darum geht es ja hier in diesem Thread, muss ich vielleicht nicht alles so haargenau und bis ins kleinste Detail wissen.
Step 1 + 2 geschehen automatisch, oft unbewusst und ganz ohne mein Zutun. Ich muss mich lediglich um Step 3 kümmern. Torch hat es ja bereits angesprochen: das Wohlfühlen. Zulassen. Widerstand abbauen. In den Vortex kommen. Dinge tun, die einem Freude bereiten. Wertschätzen, lieben, Fokus ändern.
Es ist doch eh alles schon "done".
Warum sich also noch darum kümmern?
Mensch, dass kann doch nicht soooo schwer sein?! :hä:

Beste Grüße an alle.
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 17:10

Hí,
dein Gedanke ist ja nicht falsch.
Na klar, hatte ich ja oben erwähnt, es easy zu nehmen.
hatte ich doch schon längst gesagt und gemeint.


Trotzdem: Insbesondere ICH tue es mir ja schwer, bei einem bestimmten Lebensbereich.
(ich kann ja nur von mir aus gehen)

VIELLEICHT: (mal spekkuliert)
ist es ja so: dass man totale hingebungsvolle Hingabe tun muß, bevor der Wunsch erfüllt wird?

???

lg Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 17:24

Ihr- bzw. wir haben recht :)
man sollte mehr bzw. immer auf sein HERZ hören.
Alles andere lenkt uns nur vom wesentlichen ab!

Schade um die schöne Lebenszeit.

lg Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 18:36

Hallo nochmal Pink,

nö -mein zukünftiger, den ich ja kenne, und ja nun längst weiß dass wir zusammenkommen,
kann weder kochen, noch sonst welche Eigenschaften in meiner Generation. Leider.
Schade, denn andere Männer sind umgekehrt!!!!!!!! Dieser Mann ist eben so verquer.
Er hat aber ein starres Rollenprogramm, das er fährt. Vor allen Dinge in seinem Beruf :(
Er ist Pastor.

Eben: Alles DInge, die ich nicht gewohnt bin und auch GAR nicht will. Ich ihn aber trotzdem liebe.
SCHÖN ist das alles NICHT!

Deswegen denke ich ständig an Konsequenzen hin und her!
(nicht nur wegen Kochen etc.)

4 Jahre lang geht die Shit schon so, und ich habe keinen Ausweg seit 4 Jahren!?!?

Ich habe echt keine Ahnung, was ich tun soll???
Das Uni hat mir DIESEN geliefert und ist ja ok, aber....
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon katgirl » 10. Mai 2011, 18:54

Stadtfrau hat geschrieben:Ich habe echt keine Ahnung, was ich tun soll???
Das Uni hat mir DIESEN geliefert und ist ja ok, aber....



Hallo Stadtfrau,

Abraham sagen dazu:
...Wenn Du eine Eigenschaft an jemand vermißt, dann stelle ihn Dir so vor, als ob er diese Eigenschaft hätte und betone dies immer wieder ...
Schreib' einfach eine neue Geschichte über Deinen Besten und warte ab was passiert.
Beschreib seine abwesenden Eigenschaften so, als wie wenn es seine allerbesten Eigenschaften sind, die ihn kennzeichnen und fühle dabei, dass er so ist.
Und das am besten täglich wiederholen.
Du wirst Dich garantiert besser fühlen und bei ihm tut sich auch was mit der Zeit.

LG
:herzen: :kl: :gvibes:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 18:57

liebe Katgirl,

unbedingt richtig ist das - das hatte ich auch schon öfters gehört. Aber man / ich vrgergisst ja leider.
jawohl:) Du hast recht. DANKE DIR!!
Schön, dass ist nämlich wohl das einzig richtige!
Vermute ich.

danke!
Herzlichen DANK!
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon katgirl » 10. Mai 2011, 19:00

Hierzu Workshop 85.
85. Das Beste in anderen Menschen aktivieren


Ich habe es letztens ausprobiert und es brachte etwas Verbesserung, auf jeden Fall fühlte ich mich besser.
Wenn man das regelmäßig macht, funzt es bestimmt.
LG


:genau: :gvibes: :herzen:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 19:12

eieijei liebe Katgirl,

das superstr wäre/íst dass, wenn wir beide gemeinsam Medien gestalten bzw. TV-SEndungen gemeinsam gestalten würden - natürlich mit Liebe zu anderen Menschen (wie er hat)
aber bei mir: um relativ berühmt zu sein!! (also ich bin geistig noch nicht so weit)
(warum denn nicht ;)

ÉR ist auch ´halb so, aber eher mit "Herzem" dabei - ich mit Verstand und meinem Namen :)

Super Idee _
Also Fazit: Hauptsache die Richtung stimmt, alles ander wird sich auflösen
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 19:16

katgirl hat geschrieben:Hierzu Workshop 85.
85. Das Beste in anderen Menschen aktivieren


Ich habe es letztens ausprobiert und es brachte etwas Verbesserung, auf jeden Fall fühlte ich mich besser.
Wenn man das regelmäßig macht, funzt es bestimmt.
LG


:genau: :gvibes: :herzen:


eben - das denke ich auch.
mach ich GERNE ;) danke
für den Rat!

Bye und thx.
lg
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Pink » 10. Mai 2011, 19:18

Hallo Stadtfrau,

Ich habe echt keine Ahnung, was ich tun soll???
Das Uni hat mir DIESEN geliefert und ist ja ok, aber....

Nein, ich denke, Du hast Dir diesen Mann in Dein Leben gezogen. Warum auch immer.
Du überlegst zuviel hin und her. Ich habe bei Dir den Eindruck, dass Du vom vielen Lesen und lauter Theorie von einem Autor zum Nächsten springst. Dahlke, Hay, Franckh, Mohr und wie sie alle heissen.

Rufe Dir immer wieder Step 1 - 3 ins Gedächtnis. Das reicht für den Anfang.
Vielleicht hilft es, wenn Du Dir aus den 22 Methoden 2, 3 Themen suchst, die Dich ansprechen und arbeite ein wenig damit. Mache es einfach nur so, just for fun und Du wirst sehen, etwas wird sich ändern.

Viel Erfolg
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon katgirl » 10. Mai 2011, 19:30

Pink hat recht.
Du hast ihn Dir selber rangezogen, egal ob bewußt oder unbewußt.
Du kannst ihn aktivieren über oben genannte Methode.
Oder Du denkst Dein Leben neu, so wie Du es willst; aus dem Vortex heraus, ohne Rücksicht.
Du kannst ihm auch wahlweise einen Kochkurs schenken oder das dreckige Geschirr und die Wäsche einfach liegen lassen.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 19:35

;) danke ihr beiden lieben.
Ja, ich muß was machen, danke für den Rat.
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Pink » 10. Mai 2011, 19:38

Katgirl, :danke:
Dein Rat ist ganz hervorragend. Workshop 85, habe ich eben selbst in bester Laune gemacht.
Man muss dranbleiben und nicht gleich alles hinschmeißen.

Tschüssi
Pink

@ Stadtfrau, Du musst nicht, Du willst. Aus Freude, aus Spaß, weil Du Dich dadurch viel, viel besser fühlst. Weil wertschätzen toll ist und es dadurch immer mehr zum Wertschätzen gibt.
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Stadtfrau » 10. Mai 2011, 19:47

óh ja stimmt pink,
ich will.

Aber kann schon seit 4 Jahren nicht?

wird schon...

lg
Stadtfrau
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon lawofattraction » 11. Mai 2011, 06:26

Stadtfrau hat geschrieben:Aber kann schon seit 4 Jahren nicht?


Hallo Stadtfrau,

kann nicht gibt es nicht. Ersetze das kann nicht durch will nicht, dann hast Du für Dich einen Lösungsansatz für Deine Unendliche Geschichte. Du bist nämliche eine schwingungsmässige Entsprechung dazu - so wie das der Fall ist bei allen Frauen, die auf einen gebundenen Mann warten. Und natürlich vice versa.

Und warten, und warten, und warten, dass er sich frei macht von etwas, von dem er sich nicht frei machen will. Anderenfalls hätte er es nämlich bereits getan. Sie übergeben einem anderen Menschen die Macht über ihr Wohlergehen. Machen sich von den Entscheidungen eines anderen abhängig. Leben ein Leben auf Sparflamme mit der Hoffnung auf Veränderung.

Das Wichtige dabei ist, dass die Veränderung zuerst in der eigenen Schwingung sein muss, sonst passiert auch im Aussen nichts. Wenn das aber der Fall ist, wenn sich die eigene Denke und dadurch die Schwingung verändert, dann kann sich etwas in der Beziehung verändern. Es ist aber auch sehr gut möglich, dass der Angebetete aus dem Leben entschwindet - seine Schwingung passt dann nicht mehr.

Es gibt für jeden von uns unendlich viele Partner, mit denen wir glücklich leben können. Warum also zieht es jemand es vor, unglücklich zu leben und auf einen bestimmten Menschen warten, der vielleicht nie "frei wird"?

Viel Spass beim Nachdenken
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon katgirl » 11. Mai 2011, 07:45

Torch hat geschrieben:Habe mir vor drei Tagen noch das Loa "Liebe" gekauft, weil ich es lesen wollte. Zwischenzeitlich bin ich schon verärgert, wenn ich das Buch liegen sehe. (Habe mal im Schrank verstaut )



Lieber Torch,

wenn Du Dein Buch wieder rauskramst und nur anfangen würdest darin zu blättern und einzelne Sätze lesen würdest,
würdest Du während dieser Zeit, keine Zeit für negative Gedanken haben.
Wenn Du liest, kannst Du nicht denken, weil Dein Hirn mit Verarbeiten zu tun hat.
Abgesehen davon, dass sich Deine Laune und Deine Schwingung beim Lesen von Abrahams Forumlierungen verbessern wird.
LG

:herzen: :gvibes:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon Optimistin » 11. Mai 2011, 08:00

Liebe LOA,

seit Tagen überlege ich, ob und wie ich einen neuen Thread aufmache, wie ich mein Problem am besten darstelle, erkläre und dann schreibst Du genau über das, was mich so beschäftigt.....

Bei mir geht diese "'Partnerschaftsgeschichte" schon über 4,5 Jahre... es gibt da keine andere Frau, aber es liegen fast 100 km zwischen uns und er hat tausend andere Dinge im Kopf, für ihn ist es total in Ordnung, sich mal kurz in der Woche oder alle 2 Wochen zu sehen, ich wünsche mir eine liebevolle Parnterschaft, in der beide das gleiche Interesse an vielen schönen Stunden haben.
Wir haben schon etliche Trennungen hinter uns, aber immer wenn ich erkannt habe, das ich mich ohne ihn viel wohler fühle, dann verschwindet er nicht, nein, dann kommt er wieder, dann bin ich wieder interessant.......

Ich kann mir gut erklären, warum ich ihn damals in mein Leben gezogen habe, aber ich habe mich in den Jahren sehr verändert, aber ich frage mich, was ist meiner Schwingung los, das er immer noch da ist???? Warum lebe ich mein Leben "auf Sparflamme" wie Du so schön geschrieben hast.... Was hält mich???? Ich habe keinerlei Zweifel daran, das es viele Männer gibt, mit denen ich glücklich sein kann.

liebe Grüße
Optimistin
Optimistin
 

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon shaoli » 11. Mai 2011, 08:07

Hi LoA,

danke :danke: , danke :danke: , danke :danke: für diese klaren Worte. Stadtfraus Geschichte kenn ich nicht und meine ich nicht, aber ich hab eine Freundin , der ich seit Monaten genau das zu erklären versuche und mich mittlerweile völlig zurückgezogen habe, weil sie darauf pocht, die einzige wahre Liebe für einen verheirateten Mann sein zu können, der ihr klar gesagt hat, daß er nichts für sie empfindet - natürlich weiß sie, daß er sich nur gegen seine Gefühle wehrt und auch, warum. Sie löst in mir den Impuls aus, alles fallenzulassen, um nur schnell das Weite suchen zu können.

Aber nun doch noch, liebe Stadtfrau,

Abraham haben irgendwo mal gesagt " Du mußt mich ( deinen Partner ) nicht suchen oder auf mich warten. Irgendwann drehst du dich um und ich bin da " . :gvibes:
Nach meiner Ehe war ich überhaupt nicht mehr bereit, jemandem zu gestatten, irgendwelche Psycho-Spielchen mit mir zu spielen. Entweder glücklich zu zweit oder glücklich alleine. Dazwischen gibt es keine Erfüllung.

Gruß
Shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon lawofattraction » 11. Mai 2011, 08:15




Hallo Optimistin,

das dachte ich mir schon, dass es Resonanz zum Thema geben würde.

Optimistin hat geschrieben:aber immer wenn ich erkannt habe, das ich mich ohne ihn viel wohler fühle, dann verschwindet er nicht, nein, dann kommt er wieder, dann bin ich wieder interessant.......


Wenn Du das bereits erkannt hast, dann steht da aber wirklich ein grosses Fragezeichen, auch für mich. Wäre ich in der Situation, so wären meine Fragen an mich selbst wohl folgende:

Warum erlaube ich einem anderen Menschen, so stark über mein Leben zu bestimmen?
Habe ich vielleicht Angst, mir alleine ein "neues Leben" aufzubauen? (Hinter einer solchen Verbindung kann man sich nämlich gut verstecken.)
Welches sind die Vorteile, die mir eine solche Beziehung bringt? Zum Beispiel viel freie Zeit für mich selbst, aber trotzdem "da draussen" jemanden, der zu mir gehört.
Warum mache ich mich zum Spielball von jemand anderem, warum lasse ich einen anderen Menschen über mein Leben entscheiden? (Er trennt sich und kommt dann wieder.)

Und die Million-Dollar-Frage: Bist Du es Dir selbst wert, in einer erfüllten, glücklichen, Deinen Vorstellungen und Deinen Vorlieben entsprechenden Beziehung zu leben? Hast Du das "verdient"? Ist nur das Beste gut genug für Dich? Kannst Du ohne Vorbehalte sagen, dass Du Dich an allererste Stelle der Wichtigkeit in Deinem Leben stellst?

Das mal als Gedankenanstoss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Reicht wohlfühlen für eine Manifestation

Beitragvon bliss » 11. Mai 2011, 08:45

Hallo Optimistin,

womit fühlst Du Dich denn "ohne ihn" konkret besser? Tatsächlich "ohne ihn" oder vielmehr ohne die Situation, die Dir immer wieder vor Augen führt, dass Eure Beziehung nicht so ist, wie Du sie haben willst? Wenn er, nachdem Ihr Euch mal wieder getrennt habt, dann auf Dich zukommt, mag es vielleicht daran liegen, dass Du der Manifestation nicht mehr im Wege stehst, weil Du komplett losgelassen hast. Aber ohne Schwingungsbereinigung wirst Du, sobald Du Dich wieder auf ihn einlässt, wieder in das alte Muster zurückfallen... nämlich zu fokussieren, was NICHT ist.

Versuch doch mal, einfach nur wertzuschätzen, was in Eurer Beziehung schön ist - und bei allem, wo Du Contrast erlebst, Deine gewünschte Version Eurer Beziehung zu visualisieren oder phantasieren. Dann wirst Du ja sehen, ob er immer näher rückt... oder sich aus Deinem Leben verabschiedet, um einem anderen Mann Platz zu machen. Nicht vergessen: Die aktuelle Version Eurer Beziehung ist Dein schwingungsmäßiges Werk. Verbessere Deine Schwingung und Deine Liebesbeziehung wird sich verbessern - ob mit ihm oder einem anderen...

"Es läuft darauf hinaus, dass ihr einen Weg finden müsst, eine Schwingung auszusenden, die der Beziehung, die ihr wollt, entspricht, nicht der Beziehung, die ihr habt." (Law of Attraction - Liebe, Taschenbuch Seite 107)

Lieben Gruß
Bliss
bliss
 

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker