Out und In the vortex

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Out und In the vortex

Beitragvon fun » 21. Mai 2011, 09:29

guten morgen ihr beiden süssen

liebe flower-petra
das hast du soooo schön beschrieben :danke:
und eure beiden avatare vermitteln mir auch noch so ein schönes gefühl von freiheit und leichtigkeit und sorglosigkeit :gvibes:

liebe pink
ja , der workshop 5 ist klasse und war die antwort auf meine damalige frage ...warum ich immer wieder den selben mist anziehe...erst war ich etwas überfordert ...um himmels willen wo sollte ich bloss anfangen... sooo viel zu tun... :pfeif: , aber als ich einfach irgendwo angefangen bin ging es viel einfacher und leichter und es macht mittlerweile sogar noch spass :gvibes:
oh , jetzt bin ich wohl auch etwas am thema vorbeigeschossen...vor freude wie wunderbar dieser thread sich wieder entwickelt hat... :loveshower:

geniessen wir weiterhin die pure freude und erkenntnisse und all das schöne das jetzt schon ist
und gespannt auf das neue und schöne das uns noch zufliegt... :gvibes:
and as always we remain in the vortex... :gvibes:
hier ist gaaaanz viel liebe für euch
:hug: :hregen:
euch noch einen wunderbaren tag
liebe grüsse
fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Flower1973 » 21. Mai 2011, 15:31

... und hier ist ganz viiiiieeeeel Liebe für dich :loveshower: :lieb: :ros: :uns: :hug:

LG Petra
Flower1973
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon sophia » 21. Mai 2011, 19:12

halli halllo ihr lieben :gvibes:

da ich in diesem thread schon gepostet habe wie ich bei mir blieb, als mein FREUND (lasse bewusst das EX weg) seinen wutausbruch hatte, und bei ihm eine plötzliche wandlung stattfand, möchte ich euch daran teilhaben lassen, wie ausgezeichnet meine unabhängigkeit/freiheit in bezug auf diese zwischenmenschliche beziehung vorangeht.

zuvor (die letzten 3 jahre) war es immer so, dass ich komplett OUT OF VORTEX war, wenn ich ihn sah oder mit ihm sprach. ich schaffte es einfach nicht, dass ich locker blieb, egal was er tat. ich versuchte ihm immer wieder zu sagen, wie weh es mir tut, wenn er dinge macht, die mir widerstreben. :grllll: seine worte waren, wenn es dir nicht passt, dann musst halt die konsequenzen ziehen hmmmm

nun gut OUT OF VORTEX! :rleye:

ABER..... nun möchte ich sagen, dass - seitdem ich auf mich selbst schaue, ich unabhängig bin von den gefühlen, erwartungen usw. anderer, es nur noch schön ist mitanzusehn´, wie es plötzlich soooo leicht geht.
er hat wohl bemerkt, dass ich unbeeindruckt bin von seinen zickerein, und mich nicht mehr darauf einlasse, dass ich nach den schönen dingen ausschau halte, dass ich ihn nicht kontrolliere aus angst usw, dass ich zufrieden und glücklich bin..und und und.... UND DAS hat nun als ergebnis, dass ich merke, wie er "runter kommt", seine worte mir gegenüber sanft klingen (auch beim schreiben ;-), dass er nicht mehr gleich 1000 fach hochfährt, weil ich etwas nicht gleich verstanden habe......ich merke, wie er sich wohl fühlt, wenn wir gemeinsam etwas unternehmen, wir scherzen und haben spass :loveshower:

er ist sowas wie mein "fred", aber ich möchte nichts erzwingen, sondern ich freue mich nur jeden tag auf´s neue, wie sich die dinge zwischen uns entwickeln. ich freue mich darüber was für einen tollen job ich da mache :genau:
früher war ich sowas wie "eine freundin" heute bin ich schon "meine freundin" :-)

Fazit:
für mich gilt, dass FREIHEIT und UNABHÄNGIGKEIT -egal in welcher beziehung (materiell, persönlich o.ä.) und der persönliche wunsch nach freude und wohlergehen zum ziel führen :gvibes: :gvibes: :gvibes:

glg
sophia
sophia
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon fun » 22. Mai 2011, 09:29

hi liebe sophia

:danke: danke dir fürs teilen ...sooooo schön zu hören , dass du deinen "job" soo gut machst :genau: :loveshower:
und wenn du so weiter machst wirst du für dich selbst nicht nur deine beste freundin seien , sondern wie lilith es sagt...die grösste liebe deines lebens ... :herzhpf:

hier ist viel liebe für euch
:kl:
and as always....

liebe grüsse
fun

liebe flower-petra :kuss: :kuss:
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon katgirl » 23. Mai 2011, 12:24

Hallo, ich habe jetzt mal ein bißchen vom WE nachgelesen und da ist mir Sophias Text gleich aufgefallen.
Das kommt mir so was von bekannt vor.
sophia hat geschrieben:egal was er tat. ich versuchte ihm immer wieder zu sagen, wie weh es mir tut, wenn er dinge macht, die mir widerstreben.

Auch daß auf solche Äußerungen keine Reaktion kommt, kenne ich.

Ich freue mich für Dich Sophia, daß es bei Euch jetzt besser läuft.

Ich fasse mal die BeziehungsThreads vom WE zusammen:
SelbstLiebe + SelbstAchtung + Würde ausstrahlen + WohlSein Fühlen
LG :gvibes:
Zuletzt geändert von katgirl am 23. Mai 2011, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon ZaWo » 23. Mai 2011, 12:26

...plus Fokus raus aus dem unerwünschten Detail. :lieb:
ZaWo
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon katgirl » 23. Mai 2011, 12:32

Ist Euch auch aufgefallen, daß dieses Wort "Würde" aus dem Sprachgebrauch fast schon verschwunden ist?
Ich mußte mit Abraham erst mal wieder zusammensuchen was die Wörter Würde oder Wohlsein (für mich) bedeuten?
Und dabei klingen sie doch so schön und machen automatisch schon bessere Laune.
LG :gvibes:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Kia » 23. Mai 2011, 12:40

Wunderschön gesagt, liebe Katgirl, dankeschön.
katgirl hat geschrieben:Ich fasse mal die BeziehungsThreads vom WE zusammen:
SelbstLiebe + SelbstAchtung + Würde ausstrahlen + WohlSein Fühlen


Und ich wünsche uns allen von Herzen, dass wir genau das immer besser fühlen können, dass wir anerkennen, dass wir das SIND in Verbindung mit unserem Inneren Sein, das bedingungslos liebt und diese Verschmelzung mit ihm dadurch zeigt, dass wir uns unermesslich gut und wertvoll fühlen.
:danke:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Kia » 23. Mai 2011, 12:41

Wunderschön gesagt, liebe Katgirl, dankeschön.
katgirl hat geschrieben:Ich fasse mal die BeziehungsThreads vom WE zusammen:
SelbstLiebe + SelbstAchtung + Würde ausstrahlen + WohlSein Fühlen


Und ich wünsche uns allen von Herzen, dass wir genau das immer besser fühlen können, dass wir anerkennen, dass wir das SIND in Verbindung mit unserem Inneren Sein, das bedingungslos liebt und diese Verschmelzung mit ihm dadurch zeigt, dass wir uns unermesslich gut und wertvoll fühlen.
:danke:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon sophia » 23. Mai 2011, 17:02

hallo meine lieben :gvibes:

habe mir heute die LOA meditation "gegeben" und komme ins forum ...und SOOOOOO VIEL POSITIVE ENERGY DIE ICH DA SPÜRE :danke: all :vortex: :kl:

life supposed to be good - and guess whatt...IT IIIISSSSSSS :loveshower: :loveshower: :loveshower:

euch allen :herzhpf:

sophia
sophia
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Kia » 23. Mai 2011, 19:05

Uuuiii, irgendwie hat sich mein Beitrag von allein dupliziert :oops: :oops: :oops:
Ist ja ein Ding, na so was.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Saskaya » 23. Mai 2011, 19:08

Liebe Kia, das soll offenbar unterstreichen, wie wichtig das ist, was du mit deinem Post betonen wolltest...
Herrlich :hug: :gvibes:
Nothing matters very much...
Benutzeravatar
Saskaya
 
Beiträge: 91
Registriert: 02.2011
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon katgirl » 23. Mai 2011, 19:08

Doppelt wichtig :stimmt: LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Kia » 23. Mai 2011, 20:00

Nun, ich drücke Euch mal, alle ihr Leading-Edge-Vortex-Relationship Geniuses, also Beziehungs-Genies und Einklang mit Universum-Künstlerinnen, der Urkraft frisch und freudig entsprungen, d.h. verbunden mit der Quelle - sonst fröhlich und frei. Abraham nennen das "frisky" - ihr Lieben, immer wenn ich höre, dass ich "frisky" bin, haut es mich aus den Socken... ich schau jetzt mal nach, was das eigentlich heisst... :oops:

Es heisst munter, ausgelassen, verspielt.... soooooo schön :loveshower: :gvibes:

Enjoy a frisky spring night - - - Yes, you can !
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon sophia » 25. Mai 2011, 20:15

hallo zusammen

ich bin grad sowas von nicht frisky.... :rleye:
ich erwähnte ja schon meine herausfordernde beziehung zu meiner mutter. wir hatten vorhin riesen streit- ein lieblingsthema von ihr "geld" -- obwohl sie geld hat, ist das eines ihrer lieblingsthemen (krankheiten stehen neben geld) ständig muss ich mir anhören, dass ich nichts ausgeben soll (ich wohne ja wieder bei ihr, seit ich mein geschäft aufgeben musste) und es nervt mich, weil sie nie aufhört, wenn sie mal anfängt. ich bin dann gegangen, und dann war AUS- es eskalierte. ich erklärte ihr, dass es mir heute sehr gut geht, und ich jetzt einfach nix mehr hören will. da fuhr sie erst recht auf!!! ich weiss echt nicht, wie ich da jetzt raus komm aus der nummer- ich bin mir sicher, dass ich geld im überfluss habe (ABE) sie kommt mir jeden tag damit, dass ich keines habe. ohhh man
ich kann bei ihr einfach nicht ruhig bleiben- sie prvoziert es bis zum geht nicht mehr und am schluss bin ich diejenige die das alles jetzt zum eskalieren bringt. wenn ich die situation verlasse, dann hilft das ja offensichtlich auch nicht. WARUm kann ich bei ihr nicht ruhig bleiben???

danke fürs lesen meine lieben
der tag war so super :cry:
sophia
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon bliss » 25. Mai 2011, 20:26

Hallo Sophia,

'tschuldige bitte, wenn ich gleich mit der Keule komme... :lieb: Bei mir hat's heute auch gerappelt - es war die Tochter, nicht die Mutter... aber die Antwort ist dieselbe. "Thank you for showing me how I feel about myself". Ja, sie hat mir gezeigt, wie ich über mich selbst denke bzw. fühle. Ich weiß, ich weiß, nicht immer ist das Außen ein Spiegel für das Innen... aber bei Müttern und Töchtern... :roll: Wünsche uns gute Schwingungsbereinigung. :ros:

Lieben Gruß
Bliss
bliss
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Klara » 25. Mai 2011, 20:41

Liebe Sophia!
das ist echt interessant, dass es Dir auch so geht....denn die Beziehung zu meiner Mutter ist bei mir auch gerade ein Thema! Vorhin!!! dachte ich mir noch: das Thema könnte ich mir jetzt wirklich mal hier im Forum ansehen und ein wenig meine Schwingung dazu bereinigen.... :gvibes:
Auch bei uns ist es letzte Woche mal so richtig eskaliert und auch heute....ich bin innerlich leicht genervt und gestresst und verhalte mich bei ihr aber auch anders als bei anderen (ich maßregel sie und sag ihr, sie soll endlich aufhören mich immer wieder das Gleiche zu fragen und mir endlich mal zuhören :teuflischgut: weil es mir so auf die Nerven geht).
Dann denke ich: "ich will eine unkomplizierte Beziehung zu ihr und zu anderen und ich will dass es ernst genommen wird, wenn ich was 1x sage". Mir ist bewusst, dass ich das auch gleichzeitig zu mir sage, also ich mich selbst auch nicht mag, wenn ich so über sie denke und mit ihr rede. Und ich von ihr nicht erwarten kann und will, dass sie sich für mich ändert.
Erleichterung finde ich dann bei solchen Sätzen, die allgemein werden: "Komm, nimm's net so ernst udn so dramatisch, ist doch eigentlich so gesehen nur Firlefanz....Abe sagen ja auch man soll nciht mit dem schwierigsten anfangen und die Mutter-Kind Beziehugn ist ja eine ganz besonders schwierige, zumindest bei vielen :teuflischgut: " FOKUS weg, ABLENKEN! Hat zweimal jetzt suuuper funktioniert!
Essenziell gesehen lieben wir uns sowieso, auch wenn es in diesem Leben vielleicht nicht mehr so gut funktionieren wird.
"Es wird alles immer besser werden und ganz sicher auch die Beziehung zu meiner Mutter" (sofern ich möchte und das möchte ich)
Wenn ich Schuldgefühle habe: "Ich weigere mich Schuld anzunehmen!" (hab ich auch von Abe :lieb: )
"Ich erlaube mir das jetzt erstmal, genervt bei ihr zu sein....ich muss vorerst nicht immer im Vortex mit ihr sein " usw. usf.


Seit einigen Tagen übe ich mich sogar darin, sie mir wirklich anders vorzustellen und den Ton selbst anzugeben, mich nicht ausgeliefert zu fühlen, sondern mir zu holen, was ich mir wünsche, und alles andere wegzublenden:

Ich stelle mir nun eine Mutter-Tochter-Beziehung vor indem sie mit mir:

Kocht (erklärt sie mir auch mit schulmeisterlicher Begeisterung, ausgestrecktem Zeigefinger und scharfer Stimme :clown: Grenzerfahrung :clown: )
mir häkeln und stricken beibringt :clown:
mit mir Halma spielt :clown:

zudem finde ich es einfach süß, dass zumeist selbstgepflückte Blumen auf ihrem Esstisch stehen....(will sagen: ich achte darauf, wieviel Mühe sie sich gibt ihr Leben schön zu gestalten, so dass ich in ihr nicht immerwieder die Mutter sehe, die ich schon immer in ihr sah: einen dominanten Drachen :teuflischgut: Sorry Mama! :kuss: Alles ist gut!)

Liebe Sophia, ich drück dich mal wenn ich darf :hug:
Klara
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Out und In the vortex

Beitragvon sophia » 25. Mai 2011, 20:49

@ Klara

vielen dank liebe klara- es tut grad so gut zu hören, dass es jemand anderen nicht anders geht (sorry für meinen egoismus :oops: ) aber es kommt mir grad so vor, als ob du von meiner gesprochen hättest (besonders der Teil mit dem ...Drachen.... :pfeif:
ich war IMMER ihre stütze (hatte schon als kind die rolle des erwachsenen inne) ich denke, dass da einfach so viel passiert ist in unserer beziehung über die jahre, dass ich innerlich noch so viel schuld an sie abgebe und groll hege...

ich hab grad den workshop 6? gelesen- und es hat mir echt gut getan- ich gebe es ab :genau:

wenn ich hier und die anderen aktuellen threads so lese, dann muss ich eh schon wieder lachen- was ich früher niemals gekonnt hätte - also - schon mal ein fortschritt!!!!

glg
sophia
und auch für dich " the sun will shine 4 u" :hug:
sophia
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon sophia » 25. Mai 2011, 20:53

bliss hat geschrieben:Hallo Sophia,

'tschuldige bitte, wenn ich gleich mit der Keule komme... :lieb: Bei mir hat's heute auch gerappelt - es war die Tochter, nicht die Mutter... aber die Antwort ist dieselbe. "Thank you for showing me how I feel about myself". Ja, sie hat mir gezeigt, wie ich über mich selbst denke bzw. fühle. Ich weiß, ich weiß, nicht immer ist das Außen ein Spiegel für das Innen... aber bei Müttern und Töchtern... :roll: Wünsche uns gute Schwingungsbereinigung. :ros:

Lieben Gruß
Bliss



liebe bliss,
das mit der keule is schon o.k.- das mit "thank u for showing me....." hab ich grad "mühe" so zu sehen, da ich die letzten wochen wirklich gut drauf bin (meine mutter tendiert sehr zum pessimismus). und ich war immer schon positiv- hab mich aber immer in diese negative schwingung ziehen lassen. sie war/ist sehr dominant- obgleich ein sehr unsicherer mensch.... naja....
wir schwingen uns schon wieder rein :loveshower:

lg
sophia
sophia
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon bliss » 25. Mai 2011, 21:26

sophia hat geschrieben:das mit "thank u for showing me....." hab ich grad "mühe" so zu sehen


Joa, geht mir auch nicht anders - aber wenn ich das Loa für mich als wahr anerkenne, dann MUSS das was mit mir zu tun haben. Denn auf der anderen Seite folge ich ja nicht dem Impuls, meiner Tochter zu sagen: "Weißt Du, Liebes, ich glaube, unsere Zeit des Zusammenlebens ist jetzt vorbei und Du brauchst Dein eigenes Königreich." Ich folge diesem Impuls in erster Linie deshalb nicht, um SIE nicht vor den Kopf zu stoßen... Inwieweit ich ein Problem damit hätte, wenn sie jetzt auszöge, muss ich noch ergründen. Aber klar ist für mich - auch wenn ich noch nicht verstehe, wie - dass MEINE Schwingung mir dieses Erlebnis beschert hat.

Lieben Gruß (fast hätte ich geschrieben: auch an Deine Mutter :mrgreen: )
Bliss
bliss
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Salome » 25. Mai 2011, 21:44

Ihr Lieben,

Mütter und Töchter, ein unendliches Thema und den meisten Frauen mehr oder weniger vertraut.
Bei dem was Ihr hier so berichtet denke ich an meine Mutter und wie wir wohl beide immer öfter vergessen haben, dass wir uns lieben. Mütter vergessen manchmal, dass Töchter auch erwachsene Frauen sind. :tja:
Es ist so wie Abraham uns lehren, wenn wir uns selbst nicht immer wieder daran erinnern, dass in uns Liebe ist und wir Liebe sind, fällt es uns schwer andere, und ganz besonders Menschen die wir lieben, mit denen uns ein starkes, unsichtbares Band verbindet, so anzunehmen wie sie sind.
Aus diesen Contrast Situationen mit meiner Mutter ist für meine Tochter und mich etwas Schönes, Neues entstanden. Wir gehen viel ruhiger und achtsamer miteinander um. Je vertrauter mir Abrahams Lehren werden, umso einfacher wird für mich das Zusammenleben mit meiner Tochter (23) Ich befasse mich mit Abrahams Lehren und merke langsam, einfach so an ihren Äußerungen, im Umgang mit mir und anderen, dass es unmerklich „abfärbt“
Wenn Ihr LoA Liebe habt, schaut mal wieder in dieses tolle und hilfreiche Buch.
Ihr könnt nichts falsch machen, wenn Ihr nicht, dann andere zwangsläufig auch nicht, also macht niemand etwas falsch, nur anders.

Ich wünsche Euch, dass Ihr immer wieder bei Euch ankommt und sucht Euch mal ein altes Foto mit Eurer Mom raus, da könnt Ihr die Liebe wieder sehen und spüren. :heartsmiel:

Schönen Abend

Salome :lieb:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker