Out und In the vortex

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 19. Mai 2011, 22:21

Ja Wortklauberei sozusagen,
ich weiß nicht, warum ich mir Gedanken darüber gemacht hatte. :lol:
Gott schaut eh aufs Herz ´(Quelle)

:lol: :genau: :danke:
und gute Nacht. :lol:
ICH habe ja mit dem Thema Zulassen nicht angefangen.
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Peak » 20. Mai 2011, 06:51

Einen schönen Guten Morgen :uns:

... aber hallo Ihr Lieben ... schaut doch mal:

DAS hab ich geschrieben: Ich weiß schon, dass jeder für sich „das Passende“ findet, um im Wohlfühlen zu bleiben, d. h. worauf ich hinaus will: Mit welchen Worten man das tut. Worte haben große Macht.

Von mir war das nur ein Teilhaben-Lassen an "meinen Wohlfühl-Gedanken". :gvibes:

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende an :uns:
Petra :lieb:

... Extragrüße von Petra :ros: zu Petra
Peak
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Flower1973 » 20. Mai 2011, 07:03

Hallo liebe Petra :ros:

ich sehe das so ... es ging bei deinem Tread um das ZU-LASSEN und ERLAUBEN im Zusammenhang von andere so sein zu lassen wie sie sind. Bei dir liebe Stadtfrau geht es mit ANNEHMEN wieder um etwas anderes. Annehmen möchten wir sicher nicht, das was andere uns vorleben oder erzählen, aber annehmen möchten wir etwas Positives.

Es sind also 2 verschiedene Zusammenhänge von denen ihr sprecht und somit habt ihr beide recht.

1. Zulassen ändern auf Erlauben, wenn es darum geht, das Reden der anderen so gar nicht stimmig ist für uns, wir uns aber dadurch nicht aus unserem Vortex holen lassen wollen, dann finde ich ERLAUBEN für ein schönes, stimmiges Wort. Annehmen wollen wir es aber nicht ;-).

2. ANNEHMEN im Sinne von gute Ratschläge, gute Ideen, stimmige Worte (wie wir von z.B. Abraham bekommen), die wollen wir annehmen.

Wißt ihr was ich meine, beides stimmt, aber es geht um 2 verschiedene Paar Schuhe.

Aber ich sehe es auch so wie Loa, dass so lange das richtige Gefühl da ist, das Wort alleine nicht die Manifestation bringt, das richtige Gefühl dazu, aber der richtige Weg ist bzw. die richtige Manifefstation bringt.

Ich hoffe, das war gut erklärt - zumindest meine Meinung :loveshower:

LG Petra
Flower1973
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon lawofattraction » 20. Mai 2011, 07:28

Stadtfrau hat geschrieben:entweder entschließt man sich zum Schreiben hier oder nicht: Ich tue es :)


Hallo Stadtfrau,

das ist auch der Sinn des Forums. Allerdings möchte ich bei Dir manchmal wünschen, dass Du vor dem Abschicken eines Posts überlegen würdest, ob es für das Thema relevant ist, was Du schreibst und ob das, was Du zu sagen hast, Inhalt hat.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon lawofattraction » 20. Mai 2011, 07:48

Flower1973 hat geschrieben:es ging bei deinem Tread um das ZU-LASSEN und ERLAUBEN im Zusammenhang von andere so sein zu lassen wie sie sind.


Hallo Flower,

zulassen, allow - das bezieht sich nicht darauf, dass wir anderen erlauben, so zu sein, wie sie sind. Sie brauchen dazu nicht unsere Erlaubnis oder Zustimmung.

Das Zulassen, das Allow bezieht sich vielmehr auf den Schritt 3 - lässt Du zu, erlaubst Du, dass die Vortex-Version der Person sich in Deinem Leben manifestiert? Es geht immer nur um uns, nie um die anderen. Wenn uns jemand begegnet, mit dem wir nicht übereinstimmen, legen wir sofort eine "für uns verbesserte" Version dieser Person in den Vortex. Das Unwohlsein, das wir im Zusammensein mit diesen Personen empfinden, stammt nur daher, dass wir selbst dann diese verbesserte Vortex-Version nicht zulassen. Das ist der GAP, von dem ZaWo schrieb. Der GAP zwischen dem, was wir beobachten und der Version unserer Beziehung mit diesem Menschen, wie sie in unserem Vortex bereits existiert.

Beim Schritt 3 handelt es sich darum, zuzulassen, dass die Manifestation dieser Virtuellen Realität sich in der Realität manifestieren kann. Das bedeutet, durch das konstante Ausrichten auf diese Vortex-Version einer Person verändert sich die eigene Schwingung und dadurch die Realität. Das hast Du und haben andere ja sehr schön hier beschrieben. Wir sehen die Menschen dann anders, bzw. ist unsere Schwingung dermassen, dass wir nur mit dieser neuen Version in Kontakt kommen. Wenn die anderen nicht dieser Vortex-Version entsprechen, nörgeln sie bei jemand anderem :clown: , aber nicht mehr bei uns, da wir uns konstant nur auf unsere Beziehung zu diesem Menschen im Vortex ausrichten.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Flower1973 » 20. Mai 2011, 08:01

Liebe LoA,

danke nochmals für das daruaf aufmerksam machen. Ja sinngemäß habe ich beides verstanden, aber getrennt gesehen. ich sah es so, dass ich der unangenehmen Sitiation ausgesetzt bin und die Dinge die nicht stimmig für mich sind erlaube/zulasse für mich.

Klar, wenn ich gleich die für mich verbesserte Version zulasse, dann ergibt das Sinn und ist viel angenehmer. Da hatte ich wohl etwas durcheinander gebracht.

Denn ich hätte danach daran gearbeitet meine verbesserte Version zu manifestieren. Daher 2 Schritte für mich, aber es ginge gleich in einem Aufwaschen. :gvibes:

10000 Dank für das darauf aufmerksam machen!!!!!
:hug:

Lg Petra
Flower1973
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Flower1973 » 20. Mai 2011, 08:05

Also liebe LoA, dein Post ist echt Gold wert!!!!!!!!!
:loveshower:
Ich freue mich wieder etwas verinnerlicht zu haben. Schön, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast!
:danke:
Flower1973
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Peak » 20. Mai 2011, 10:49

Howya liebe Petra und LOA,

:stimmt: That's it!

Wisst Ihr, ich arbeite mit den Gesetzen, übe aber auch wie wir alle! MIR persönlich ist halt das Worte gerade bezüglich "in and out of Vortex" diese Woche so relevant, weil mein lieber Partner erstmal "ZU-gemacht" hat. Ich möcht für mich "in the Vortex" SEIN und erlaube mir das - und ebenso die Wunder des Lebens :gvibes:

Liebste Grüße an alle :loveshower:
Petra
Peak
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 10:59

Liebe Flower,

ja ich meinte oben Zulassen / Allowing / Annehmen im Sinne von Step 3.
Unsere eigenen Wünsche auch annehmen wollen, sie es uns selbst erlauben.
(Ein bedingungsloses Gefäß dafür sein, es uns selbst zulassen, keinen eigenen Widerstand dagegen haben.)
Was, wie man ja sieht, nicht immer leicht ist, aber eigentlich leicht sein könnte.
Wir sind leider manchmal unser eigener Feind, wenn wir selbst Widerstand dagegen haben.

In Bezug auf den Schwingungen deiner anderen Personen im Umfeld (Mutter, Sohn) und somit den Gefangenschaftstraum, den du manifestiert hast. Sehe ich eine Gleichung/Parallele irgendwie. Du hast dich - sowohl im Traum, als auch real im Leben - inmitten deiner Gefangenschaft mit den "Tätern" verbündet, in der Hoffnung, dass du so aus deiner eigenen Gefangenschaft entkommen kannst. Vermute ich. Dein Traum spiegelt somit eigentlich nur deinen derzeitigen Zustand. und auch Schwingungszustand. Vermutlich.
Ich wünsche dir, dass dein Wunsch erfüllt wird, dass sich die anderen gemäß deiner Schwingung und Wunsch verhalten und du somit leicht aus deiner (gedanklichen/schwingungsmäßigen) Gefangenschaft rauskommst.

Ich kenne auch von mir Gefangenschaftsträume leider, aber bin am Lernen.

Ein schöner Thread und eine echt tolle Erklärung von Loa wieder mal. :danke:
Ich habe hier auch viel gelernt.
Vielen Dank!
lg!
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon ZaWo » 20. Mai 2011, 14:39

Hallo ihr Lieben,

ich habe den unerprobten und selbst nicht geglaubten Vorschlag von Stadtfrau, wie Realitätsgestaltung gehen könnte, in einen eigenen Thread ins OffTopic gepackt. Thema dieses Forums ist ja der Erfahrungsaustausch.

Weitere OffTopic-Posts dieser Art werde ich dahin verschieben.

Liebe Grüße und weiterhin viel Spass mit der wunderschönen, gelebten Erfahrung von petra.
ZaWo
ZaWo
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon fun » 20. Mai 2011, 14:49

wunderbar gelöst , zawo :danke: :kuss:

liebe grüsse
fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Pink » 20. Mai 2011, 18:12

Guten Abend Loa,

Loa hat geschrieben:
Das Zulassen, das Allow bezieht sich vielmehr auf den Schritt 3 - lässt Du zu, erlaubst Du, dass die Vortex-Version der Person sich in Deinem Leben manifestiert?

Mit „zulassen“, dass sich etwas manifestiert, .. dabei können sicher die Workshops / die Abe-Methoden, bzw. der Fokuswechsel, äußerst hilfreich sein, oder?

Dinge tun, die Spaß und Freude bereiten, sich wohl fühlen, wertschätzen, sich nicht ständig auf die Lauer legen und fragen: wo is´ es denn nun? :pfeif:
Müsste das nicht schon reichen? :hä:
Ist man nämlich in diesem Zustand der Glückseligkeit, rauschen die Manifestationen wie am Fließband ins physische Erleben. :loveshower:

Viele, viele Grüße
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon lawofattraction » 20. Mai 2011, 18:26

Pink hat geschrieben:Müsste das nicht schon reichen? :hä:


Hallo Pink,

ja, das ist die Idee hinter den Methoden und Hilfen wie Affirmationen und 17 Sekunden etc.

Wenn allerdings ein "reicht es?"-Gedanke dabei ist, läuft es nicht mehr rund. Die Methoden erfolgen nicht bzw. haben keinen Erfolg, wenn der Gedanke dahinter ist, etwas geschehen zu machen, dann sind sie nämlich Druck, "ich muss". Sie erfolgen aus der reinen Freude mit der Beschäftigung der Idee der Manifestation. Da muss man ein wenig aufpassen, dass es nicht zum "ich mache das, damit meine Manifestation erfolgen kann". In dem Fall ist das LoA tricky.

Pink hat geschrieben:Ist man nämlich in diesem Zustand der Glückseligkeit, rauschen die Manifestationen wie am Fließband ins physische Erleben. :loveshower:


Das ist so, wunderbar. Und das kommt aus einem Impuls der Freude und Überschwang des Glücks, und daher ist es auch so erfolgreich.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Pink » 20. Mai 2011, 18:50

Loa,

Es ist die Absichtslosigkeit und das völlige Aufgehen, in einer inspirierten Handlung. Das können die Teachings sein and what ever. Deine Aussage trifft mitten ins Schwarze. :pfeil:
Ein ganz feiner, aber gravierender Unterschied den Du angesprochen hast. :danke:
Ich habe mich am Montag ganz intensiv mit einer Abe-Methode beschäftigt und bin gar nicht mehr fertig geworden, mich zu freuen. Und wirklich, wirklich wahr, noch am gleichen Tag, erlebe ich wahrhaftig, was ich noch zuvor ,"just for fun", aufgeschrieben und visualisiert habe. :gvibes:
Echt, ich dachte, ich träume. :loveshower:
Und klar, anschließend wollte ich dieses Erlebnis noch einmal. In einem wilden Rausch habe ich geschrieben was das Zeug hält. :hä: Das unbedingte Wollen, war zu sehr in den Vordergrund gerückt. :rleye:

Gleich, was man denkt und tut, die Freude dabei sollte ganz weit oben stehen. :kgrhl:

Einen wunderbaren Abend Dir und Euch allen.
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 18:55

Also meiner Meinung nach:

das WISSEN ist wichtig,
nicht: ich glaube zu haben, ich glaube zu sein,
sondern: ich weiß, dass ich es habe, ich weiß dass ich es bin.
Vom Fürwahrhalten / Glauben zum WISSEN zu kommen.

Wenn wir es schon sind, wird das Uni den Wunsch nicht verweigern können,
zu manifestieren, was wir bereits haben und sind.
Geht gar nicht anders.
Kann man immer wieder feststellen im Leben, wenn man das so macht.
Wenn ich weiss, was ich habe oder bin, was sollte nun anderes noch geschehen?
Gesetz ist Gesetz.

Lieben Gruß
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Stadtfrau » 20. Mai 2011, 18:58

Absichtslosigkeit in dem Sinne, dass wir mit LEICHTIGKEIT damit umgehen sozusagen.
Es nicht zuu wichtig nehmen.

Ansonsten:
Erwartungshaltung -
wir bekommen, was wir erwarten.

ist ja so.
Stadtfrau
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon ZaWo » 20. Mai 2011, 19:00

Ok das war's. Hab dich jetzt dreimal hier rausgehäkelt. Stadtfrau du wirst gesperrt. Alles Gute.
ZaWo
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Flower1973 » 20. Mai 2011, 19:13

Wenn's nicht provoziert hätte, wärs ja schon wieder fast lustig :kgrhl:
Weiss der Geier was nur heute in unsere Stadtfrau gefahren ist??

Irgendwie alles wirr Warren, oder?

Trotzdem einen schönen Abend ihr Lieben!

Ich habe heute so einiges gelernt und freu mich sehr über die neuen Erkenntnisse :danke: Ihr Lieben
:loveshower:

Lg Petra
Flower1973
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon lawofattraction » 20. Mai 2011, 19:14




Vielen Dank, liebe ZaWo. :bussi: :five:

*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon fun » 20. Mai 2011, 21:04

hi ihr lieben


huch....und ich dachte stadtfrau nimmt das angebot mit dem off-topic-thread an
stattdessen hat sie das angebot mit dem verschieben angenommen.... :shock: :kgrhl:
von mir auch alles gute !

liebe pink...
pink hat geschrieben:was ich noch zuvor ,"just for fun", aufgeschrieben und visualisiert habe


das ist aber lieb von dir... :kgrhl: :pfeif:
ein wunderbarer post , sooooooo schön und treffen beschrieben - von loa übrigens auch!
und dein neuer avatar ist auch klasse !

liebe flower
ich freu mich mal mit über deine erkenntnisse ( und über meine auch ) :loveshower:
auch dein neuer avatar ist süss

einen wunderbaren abend noch
alles liebe
fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Pink » 20. Mai 2011, 21:55

Hey liebe, süße fun

besten Dank.
Die Frau springt voller Freude, ohne Netz und doppelten Boden ins pralle Leben.
So fühlt sich, von Glück zerspringen, an.

Langsam habe ich das Gefühl, dass ich auch ein wenig begreife und umsetze, was ich hier in den letzten Monaten lese.

Eine ganz tolle Wohlfühlnacht Euch allen.
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon fun » 20. Mai 2011, 22:58

hi liebe süsse pink

pink hat geschrieben:Die Frau springt voller Freude, ohne Netz und doppelten Boden ins pralle Leben.


:genau: und dann taucht sie gaaaaaaanz tief ein ins leben und in diese wunderschöne freude und glückseligkeit im vortex :loveshower:

ist das nicht schön , dass wir gerade alle soooo viel begreifen und verinnerlichen ...?!!!
und jedem "klick" folgt noch ein klick und noch eins und auf einmal geht alles viel schneller und wie von selbst :gvibes:

und vielleicht gelingt mir es mir dann sogar nochmal meine freude und wertschätzung in worten auszudrücken
.... :pfeif:

hier ist gaaaaaaaanz viel liebe für euch

:kl:

schlaft schön und die allerschönsten traum-manifestationen :gvibes:
lg fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Flower1973 » 21. Mai 2011, 06:27

Liebe Fun und liebe Pink,

Ich schlisse mich eurer Freude und Freudensprünge an :loveshower:

Und danke wegen des Kompliment meines neuen Avatars. :gvibes:

Ich dachte mir, das sieht ja gar nicht hübsch aus so ohne ;-). es wird Zeit, dass ich mich mal darum kümmere und tataaa, da war dieser süße Käfer und für mich symbolisiert er Leben und die Natur und die Liebe zum Sein und daher war er perfekt für mein Bildchen :stimmt: .

Ich wünsche uns auch heute wieder einen Tag voller wunderbarer Erkenntnisse und voll Schwung im Vortex :lieb: .

Lg Petra
Flower1973
 

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Pink » 21. Mai 2011, 07:42

Guten Morgen fund und flower,

die pure Freude, liegt wohl am Wertschätzmodus. Wirklich wahr, dass ist ein Selbstläufer.
Ganz nach Loas Zitat: Erst Erkenntnis, dann Verständnis :danke:

Der Grundstein für mich ist erstmal der Workshop 5. Sind die Schwingungen bereinigt, kommen ganz automatisch neue, atemberaubende Erlebnisse.

Grüßlis
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Out und In the vortex

Beitragvon Pink » 21. Mai 2011, 09:03

I´m sorry. :herzen:

So ist es natürlich richtig:
Loa´s Zitat: Erst Verständnis, dann Erkenntnis

Ganz klar!

Viele, viele Grüße
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker