Nun ist es weg...

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Nun ist es weg...

Beitragvon Zwergi » 22. Mär 2011, 15:41

Hallo, Ihr lieben...

jetzt lasse ich mal die Katze aus dem Sack...wenn ich weiter um Rat fragen will komme ich wohl nicht drum herum :roll:

Also...ich vorherigen Thread ging es um meinen Wunsch...ich möchte mir gern nocheinmal ein Haus bauen...ich Zwergi ganz allein...ohne Mann...nur ich. Ich will nicht undankbar sein...ich habe ja schon ein Haus...ein wunderschönes, süsses aber altes :genau:

Jetzt hatte ich mir vor Jahren schon ein Grundstück ausgesucht...mit Blick übers freie Land...genauso groß wie ich es gerade brauche...na ja...es gefiel mir sehr gut. Seit Wochen visualisiere ich ja jetzt...wie ich aus dem Fenster auf die Straße schaue..oder übers freie LAND blicke...wie der Garten eingerichtet werden soll...wohin mit dem Kachelofen...wie die Küche ...Fliesen fürs Bad ausgesucht...na ja...Bauzichnungen gemacht...alles so Dinge die man halt machen soll oder muss...wenn man bauen will.

Und jetzt....jetzt ist das Grundstück verkauft worden....aber nicht an mich :cry:

Was ist da verkehrt gelaufen ?? Ist es nicht *meins* gewesen ?? Soll ich ein anderes bekommen ??? Kommt überhahupt noch eines oder war es das ganz ???

ich bin jezt total verdattert...hab nämlich mich vormerken lassenw ollen bei der Bank...ganz formlos....un da sagt der ***Frau Zwergi, das Grundstück Nr. 77 ist leider schon verkauft *** :cry:

Hach man....ist alles gar nicht so einfach...stelle ich immer wieder fest...

Liebste Grüße

euer Zwergi :genau: :cry:
Zwergi
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Cleo » 22. Mär 2011, 17:06

Liebe Zwergi,

das Visualisieren von dem was ich haben möchte, klappt auch bei mir nicht gut. Bei mir liegt es sicher daran, daß zuwenig Zulassen und zuviel Habenwollen in der Schwingung ist, auch wenn ich versuche, genau das zu vermeiden.

Die Situation mit dem Haus habe ich fast genauso auch schon mal erlebt, damals wußte ich noch nichts vom LoA. Mein Mann und ich haben lange nach einem alten Haus gesucht und hatten endlich etwas gefunden, was perfekt schien. Mit den Verkäufern waren wir einig, es war alles geklärt. Auf einmal haben die Verkäufer dann für uns völlig überraschend an jemand anderes verkauft und ich war nicht nur traurig weil das Haus weg war sondern auch total sauer auf die Verkäufer.

Ungefähr ein Jahr später haben wir dann wirklich unser Traumhaus gefunden und schon mehrfach gesagt: Wie gut, daß das damals mit dem Haus in xy nicht geklappt hat! Das Haus kam übrigens zu einem Zeitpunkt, wo ich nicht mehr unbedingt erwartet habe, daß wir etwas finden, weil wir schon so lange am Suchen waren, d.h. ich hatte losgelassen.

LG Cleo

Es würde mich sehr interessieren, ob und wie die anderen das mit dem Visualisieren hinkriegen!
Cleo
 
Beiträge: 18
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Sonrisa » 22. Mär 2011, 17:17

Hallo,

der Abraham-Workshop Nr. 62 beschäftigt sich eingehend mit dem Thema Visualisierung/Imaginieren. Überdies lohnt es sich immer mal in den Workshops zu stöbern. Es ist eine wahre Frundgrube, für Anfänger und fortgeschrittene Abraham-Interessierte gleichermaßen. :gvibes:

Einen schönen Tag,
Pamelina
Sonrisa
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Flower1973 » 22. Mär 2011, 18:55

Hallo Zwergi!

Nur nicht den Mut und das Vertrauen verlieren. Ich hab schon Geschichten gehört, da kam kurz drauf genau das richtige Grundstück und dafür noch perfekter und günstiger. :genau:

Lg und schönen Abend
Petra
Flower1973
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Swan » 22. Mär 2011, 19:00

Hallo Zwergi,

ich finde es nicht zutragend, wenn Du dich auf ein ganz bestimmtes Objekt konzentrierst. Ob das nun genau DAS Grundstück oder genau DAS Haus, oder genau DER Partner ist. Damit hab ich bereits Erfahrungen und die waren ganz und gar nicht das ursprünglich gewünschte Ergebnis. :oops:
Weißt Du, ob sich das Grundstück überhaupt als DER Traum entpuppt hätte?. Nö!. Vielleicht wirst Du auch eines Tages wissen, warum es nicht sein sollte. Paß mal auf...
Wenn Du weiterhin ganz bestimmte (bereits komplett ausgewählte) Objekte manifestierst, wirst Du nicht loslassen. Überlässt Du jedoch dem UM die näheren Details (wie, wann, wo ... ) bist Du schon auf dem Weg zum Loslassen, denn Du vertraust darauf, dass er das Richtige für dich aussuchen wird. Und das wird er automatisch tun, denn er reagiert nicht auf deinen Willen und auf Anstrengung, sondern auf deine Schwingung und die kannst Du nicht fälschen.

Wie ist deine/war Schwingung?. Warst Du voller Freude - egal was kommt, oder warst Du eher richtig anstrengend damit beschäftigt?. Das Ganze sollte spielerisch vor sich gehen, leicht und beschwingt. :loveshower: :gvibes:

Darum sage ich noch mal: It's done!. Deine Wunschraketen sind längst losgeschickt. Du musst sie, genauso wenig wie frisch gepflanzte Samen, ständig ausgraben, um zu sehen ob sie schon wachsen. Wäre auch eher nicht dienlich - schon mal am Gras gezupft und es deshalb schneller wachsen sehen, na?!. :mrgreen:

Lies doch mal in Ruhe die Workshops, die Pamelina vorgeschlagen hat. Da findest Du ganz sicher weitere Hinweise und Ideen.

Herzliche Grüße,
Swan
Swan
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Zwergi » 22. Mär 2011, 19:51

Hallo :kuss:

Ersteinmal ein dickes :danke: für eure Antworten.

Stimmt...ich habe mich total auf dieses Grundstück versteift....und eigentlich denke ich ja auch, wer weiß wozu es gut ist. Aber...trotzdem fühle ich mich im Moment richtig leer...na ja...morgen isses bestimmt schon wieder gut :roll:

Irgendwie war es schon richtig meins, versteht ihr ? Und es hat ja auch schon so oft geklappt...

Einige Beispiele :

Hier in der Nähe steht ein Haus...sehr ländlich...auch mit Blick ü+ber Wiesen und Felder. vor ca 3 Jahren habe ich dann öfter nur so im Spass gesagt...bitte ausziehen...das ist jetzt meins wenn es zum Wohle alle ist...habs auch visualisiert...udn was soll ich sagen...ca. 6 Monate später sind sie ausgezogen...das Haus wurde verkauft. Ich hab dann aber dieses meines genommen, weil im anderen Haus sooooooo viel Renovierungsbedarf war und zu alledem auch noch eine Elektroheizung, die wollte ich nun wieder nicht :| Ich war wirklich sehr überrascht...das das so geklappt hat :mrgreen:


5 km von hier steht ein anderes Haus....wird als Ferienhaus genutzt. Es ist von innen sehr schön...hat allerdings sehr wenig Grundstück. Na ja...ich sagte zum Besitzer auch zur selben Zeit ( vor ca 3 Jahren ) Wenn Du es verkaufst frage erst mich...ich hätte es gern. Er verneinte und machte mir ganz klar...er verkauft im Leben nicht. Jetzt steht es zum Verkauf...ich brauche es aber ja nicht mehr...
Vor einigen Jahren habe ich immer wieder visualisiert das meine Freundin eine Gartenparty gibt....und ich bin eingeladen. ( Das war im Winter und es war nie die Rede von Gartenpartys...meine Freundin feiert gar nie Partys. )'Wir haben auch niemals darüber gesprochen...ganz bestimmt nicht. Ich visualisierte immer fleißig vorm Einschlafen...und was soll ich sagen...die einzige Gartenparty, die sie jemals gegeben hat war dann ein halbes Jahr später ...und sie war genauso wie ich sie mir immer vorgestellt habe :loveshower: :gvibes: wunderschön

Und jetzt ?? Diesesmal wo es mir wirklich ernst und sehr wichtig war...da klappt es nicht :cry: Ich war so fixiert...und das hat wohl den Ausschlag gegeben...zu fixiert.
Ich werde jetzt mein Augenmerk auf andere Dinge lenken und nur abends vorm einschlafen durch mein niegelnagelneues Haus laufen....und allen zeigen wie schön es ist...dann habe ich mein neues Haus...zwar nur für diese kurze Zeit am Tag...aber immerhin...und ansonsten...nix gibt es....wird was andres gemacht. Der Garten ruft ja auch wieder...und das Wetter ist wunderschön...mal schauen was noch so kommt :lol:

.....
Zwergi
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon lawofattraction » 23. Mär 2011, 09:03




Hallo Zwergi,

alles, was wir wünschen, lässt sich reduzieren auf seine Essenz. Das ist das, was hinter dem Wunsch als Wunsch steht. Was soll die Erfüllung eines Wunsches für Gefühle bescheren?

Ich beschränke mich bei Sachwünschen nie auf etwas Bestimmtes. "Das Universum" hat so viel mehr Optionen, als ich mir das je vorstellen kann. Und die verpasst man alle, wenn es Haus x oder Grundstück y sein soll. Diese Fixierung auf etwas Bestimmtes ist also meist einschränkend.

Jede Berührung mit dem Thema verfeinert, fügt hinzu oder verändert. Und zwar in solcher Gründlichkeit, wie ich das selbst garnicht könnte. Daher würde ich mich vollkommen und vertrauensvoll darauf verlassen, dass auf einer anderen Ebene mein Traumhaus bereits vorhanden ist. It´s done - und es wird immer besser, je mehr Zeit verstreicht.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Zwergi » 27. Mär 2011, 18:27

So...ihr Lieben...

ganz ganz herzlichen Dank für eure Beiträge :tja:

Ich war wirklich so enttäuscht, dass es mich tagelang aus den Schuhen geworfen hat...dann habe ich mir das Buch von Esther und Jerry Hicks gekauft...***Wie unsere Gefühle die Realität erschaffen*** ( ich hoffe, ich habe den Buchtitel jetzt eins zu eins wiedergegeben...hab das Buch gerade nicht neben mir liegen ). Und jetzt geht es weiter...und es wird versucht das Gefühl ( die Schwingung ) so hoch zu halten das die Dinge klappen, die ich mir wünsche :genau:

Und ich fühle mich wieder guuuuuuuuuuuuuut.... :loveshower: :genau:

Ich bin wirklich froh dieses Forum gefunden zu haben... :danke:

Herzliche Grüße und einen schönen Abend...

eure Zwergi :loveshower: :lieb:
Zwergi
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Stadtfrau » 27. Mär 2011, 22:52

Hallo,
ja bei dieser Situation (nicht Haus aber anderes) bin ich auch gerade am Lektionen lernen.

Und ich vergesse das zwar immer wieder mal, aber das stimmt tatsächlich: Das Uni hat wirklich so viel mehr Optionen, als man sich je vorstellen kann. Das merkt man dann erst später.
Die Erfahrungen konnte ich auch schon machen. Es ist so, als ob da eine grooooße Intelligenz irgendwie dahintersteckt, MIR kommt es jedenfalls so vor. Denn was ich bekommen hatte, statt dass, was mein kleines kurzsichtiges Ego wollte :mrgreen: , war echt viel viel schöner und besser und passender!!
Das kann man auf alle Objekte münzen: Mann, Haus, Kauf, Ebay, Dinge - auf alles eben.

Ich bin da auch am Lernen gerade.
Was nicht leicht fällt, denn DAS ausgesuchte "Objekt der Begierde" scheint ja sooooo perfekt passend/preiswert usw. :mrgreen:
Irgendwie ist das Ego ein trotziges Kind :lol:
Also weitermachen, auch wenns schwer fällt sich von den ausgesuchten Objekten zu trennen.

Lieben Gruß!
Stadtfrau
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2011, 08:24

Stadtfrau hat geschrieben:Also weitermachen, auch wenns schwer fällt sich von den ausgesuchten Objekten zu trennen.


Hallo Stadtfrau, dear All,

das ist ja auch garnicht nötig, sich von den Dingen zu trennen. Das Einzige, was hinderlich ist, ist die Fixierung auf genau das Objekt. Unser berühmt-berüchtigter Fred-Workshop, den ja einige Foris schon mal ins Exil schicken wollten :clown: , spricht in meisterhafter Weise davon.

Wenn sich also jemand in ein Haus verliebt - nur zu, träumt davon, richtet es ein, baut es in Gedanken aus, geniesst die Bilder, die entstehen, wenn Ihr Euch mit dem Gedanken beschäftigt. Was dann kommen wird, kann dies Haus sein, muss aber nicht zwingend so sein. Was kommt, wird diesem Haus entsprechen in all den erträumten Einzelheiten, die jedesmal dann in den Vortex gelegt werden (Step 1), wenn etwas erlebt wird, was nicht den Idealvorstellungen entspricht.

Die Leute, die sich ein Vision Board machen, tun das. Sie suchen sich Fotos von Dingen, die ihren Wünschen entsprechen und basieren ihre Imaginationen darauf. Ohne sich aber auf genau DAS Objekt zu fixieren. Wer das tut und zB unbedingt den gebrauchten grünen Volvo SW, BJ 2009 haben möchte und sich darauf einschiesst, verpasst unter Umständen den schwarzen BJ 2010 mit viel weniger Kilometern zu einem noch geringeren Preis und einem besseren Zustand.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Stadtfrau » 28. Mär 2011, 08:58

Liebe Loa,

ja eben. Gestern stieß mir nämlich nach Abschicken meines Postes das in den Kopf:
einerseits heißt es nicht auf das Objekt fixieren, andererseits heißt es aber wiederum,
sich ein genaues Bild zu machen in Details, denn ohne genaue Angaben/Ziele KANN das Uni nicht liefern.

Irgendwie ist mir das immer noch ein klein bischen konträr im Hinterkopf.
Also einerseits soll man Fred (wenn es um einen Mann geht) nicht fixieren, andererseits schon :hä:
Es ist übrigens schwer, wenn man in einen bestimmten Mann verliebt ist, sich nicht auf DIESEN zu fixieren, finde ich. :lol:
Da muss man total geistig umschalten, wenn es überhaupt geht. Bei Dingen geht es sicherlich leichter, als bei einem bestimmten Mann.

Ok, ich versuche in die Essenz und in das Gefühl rein zu gehen, ohne Fixierung. Mal sehen, wie man das anstellt und ob das überhaupt klappt. Vielleicht mit ein bischen Übung.

Lieben Dank
lg Stadtfrau
Stadtfrau
 

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Kia » 28. Mär 2011, 10:57

Liebe Stadtfrau,

schau mal in dem Workshop von heute steht das ganz präzise, wie Abraham das meinen:

"...Gast: Aufgrund des Konzeptes, das ich gehört habe, ist es ... definiere Deine Wünsche, so weit Dir das möglich ist und so genau, wie Du kannst, bis es Dir weh tut oder bis es sich nicht mehr gut anfühlt und dann ...."

Abraham: Sag das nochmal, sag das nochmal ...

Gast: Definiere das, was Du wünschst so spezifisch wie möglich, bis es sich nicht mehr gut anfühlt und dann ... und dann warte auf inspiriertes Handeln. Und ich habe wirklich keine inspirierte Aktion gefühlt.

Abraham: Also hier ist das, was wir sagten und das etwas anders ist als das, was Du gehört hast: Wir sagen "sei so spezifisch wie möglich und fühle Dich trotzdem gut".

Gast: Das ....

Abraham: Nicht, bis es weh tut ...

Gast: Das ist viel ...

Abraham: Sei so spezifisch wie möglich und fühle Dich trotzdem gut. Aber hier ist der Knackpunkt: Erzähle uns, warum Du mehr Tiere in Deine Familie bringen möchtest.

Gast: Hhhm, hmmm, hhhmmmm

Abraham: Nun, das ist aber viel zu lange.

Gast: Ich weiss ...

Abraham: Also, also, wir würden sagen ....

Gast: Nun, was ich vorher schon sagte, es fühlt sich so gut an, sie in meinem Leben zu haben.

Abraham: Wenn sich etwas gut anfühlt, warum solltest Du dann warten? Dann frage wir Dich also nun eine bessere Frage: Wir fragen eine bessere, eine sachdienlichere Frage: Warum wartest Du, warum zögerst Du etwas heraus, was sich gut anfühlt? Dies ist eine wirklich gute Frage. Warum hälst Du etwas zurück, was sich gut anfühlt? Spuck es einfach aus: warum wartest Du mit etwas, das sich gut anfühlt?

"Ich möchte es nicht falsch machen", "ich möchte nicht das falsche Tier auswählen", "ich möchte keine Unverträglichkeit zwischen meinen Tieren haben" ...

Gast: Eigentlich hatte ich wirklich erwartet, als ich von der Caribbean Cruise zurückgekommen bin, dass da in meinem Garten ein paar Tiere sitzen würden, die auf mich warten. Ich meine ... das, denke ich, habe ich erwartet.

Abraham: Das ist das, wovon wir vorhin gesprochen haben, als Du ... es hat gewissermassen damit zu tun, dass wir sagten "warum machst Du es Dir so schwer?" Und wir sagten, als Du sagtest "das Universum wird sich darum kümmern" "Ja, aber Du musst dazu eine co-operative Komponente sein".

Gast: Genau

Abraham: Es ist so ähnlich wie zu sagen "ich möchte einen Liebhaber und dann nie das Haus zu verlassen".

Gast: Ich habe es verstanden.

Abraham: Und dann sagst Du "warum fährt das Universum nicht einen Liebhaber zu mir auf diesem langen Feldweg? Warum scheint das Universum nicht einen Scheinwerfer auf den Weg, der zu meiner Türe führt? Warum bringt das Universum mir nicht meinen Liebhaber?" Und darauf antworten wir: Warum gehst Du ihm denn nicht entgegen und triffst ihn in der Mitte? Anders gesagt, es ist da etwas in Deiner Schwingung, so dass wir darüber wirklich sprechen wollen. Du bist der Schöpfer Deiner Erfahrung, und wir möchten gerne, dass Du schwingungsmässig die Initiative ergreifst, wir möchten, dass Du darüber sprichst, was Du möchtest und warum das so ist. Was aber geschieht, ist ... weisst Du, wir möchten, dass Du in den Vortex gehst und dann mit inspirierter Aktion handelst. Und wenn Du Dich nicht zum Handeln inspiriert fühlst, dann bist Du nicht im Vortex - nicht beständig genug. Wirklich, dass ist die am besten zutreffende Antwort, die wir Dir geben können.

Wenn Du also nicht eines Morgens aufwachst und sagst "also gut, jetzt ist es so weit, ich gehe das jetzt an. Ich melde mich nun auf diese Anzeige oder gehe ins Tierheim oder in den Zoohandel .. ich gehe jetzt und mache diesen Traum zu einer Realität. Ich werde jetzt zulassen und den Weg des geringsten Widerstandes finden. Was Du tust und was auch viele andere tun - daher sind wir so bedacht, uns mit Dir zu unterhalten - viele Menschen übergeben alles an das Universum. Und das ist so, als würdest Du sagen "also, Universum, beweise mir nun, beweise mir, und zwar auf dem Weg des grössten Widerstandes, bring mir das, was ich will auf dem Weg des stärksten Widerstandes."

Und wir sagen. Entspanne Dich, warum machst Du es Dir so schwer. Nimm es leicht. Es gibt Tausende und Tausende und Tausende Tiere, die nichts lieber tun würden als mit Dir zu leben. Geh und hol Dir eines! ..."


Lieben Gruss
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon katgirl » 29. Mär 2011, 11:48

Hallo Zwergi,

ich hatte die letzten Monate mit einem Häuschen geliebäugelt.
Der Preis war aber unverhältnismäßig hoch:
der Verkäufer wollte und will auch jetzt nicht runter;
hat sich wohl auch um nichts gekümmert.
Und die Heizungsanlage des Häuschens ist diesen Winter zerfroren; Heizung putt und ich denke mal auch Wasserschäden.
Da ist mir einiges erspart geblieben. :nachdenk:

Vielleicht schaust Du Dir in einem Jahr Dein Traumgrundstück noch mal an und stellst zufrieden fest,
dass Du etwas viel Schöneres gefunden hast und dass Dir Ärger erspart geblieben ist. :genau:

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1383
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nun ist es weg...

Beitragvon Zwergi » 30. Mär 2011, 09:40

Hallo Katgirl...hi @ all...

tja...daran habe ich auch schon gedacht...das ist sicherlich möglich. Momentan bin ich etwas orientierungslos...also ich weiß schon was ich will...aber ich weiß nicht genau wie...

Na ja....das visualisieren klappt wengistens noch :loveshower: und gut geht es mir auch...also...entspannen und loslassen ( wobei das nun auch nicht sooooo einfach ist ) ...

Herzliche Grüße


Zwergi
Zwergi
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker