Neue Erfahrungen

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 2. Feb 2012, 18:26

Liebe Kia,

Du bist ein Schatz, ein Goldstück und die Meisterschmeichlerin.

Ne, ich sehe mich noch nicht als Meisterin der kleinen Schritte, eher auf dem Weg dorthin, was mir recht gut gefällt.


Ich bemerke, dass ich etwas vor mir herschiebe, etwas nicht machen möchte und rutsche schwingungsmäßig ab. :hä:

Mir bildlich vorzustellen wie mein Seismograph Schwingung für Schwingung aufzeich­net war hilfreich. Da mir die absackende Schwingung gar nicht gut gefiel habe ich erst einmal etwas gemacht was mir Spaß macht. Nach einer kleinen Weile, meine Füße wurden wieder warm, bemerkte ich einen leichten Druck im Hinterkopf der mir unmissverständlich zu verstehen gab, dass der Kontrast durch die Hintertür alte Denkmodelle hervorbringt. Angst hat eine lähmende Wirkung.

Mein lieber man, dass ist ein ordentliches Stück Arbeit die Schwingung wieder anzuheben.

Wie gehe ich mit der Angst um? Wie gelange ich wieder zur Leichtigkeit, dorthin wo ich so gerne sein möchte?

Glaube ich an das LoA?
JA

Kann ich Unterschiede in meiner Schwingung wahr nehmen?
Ja, sehr deutlich

Liebe ich es mich wohl zu fühlen?
Ja, ich mag es sehr mich wohl zu fühlen.

Glaube ich daran, dass ich JETZT meine Zukunft erschaffe?
Ja, ich glaube das ich JETZT meine Zukunft erschaffe.

Glaube ich, dass es Überfluss und Fülle gibt?
Ja

Das Schöne ist, dass ich meine Verbindung so weit wieder hergestellt habe, dass ich spüre ob ich mir gerade die „richtige“ Frage stelle. :P

Ich glaube es, und ich habe Gewissheit erlangt, dass es so ist.

Ich freue mich und bin richtig glücklich so viel Zeit für mich zu haben um genau diese so wichtige Arbeit in ihrer ganzen Breite in Ruhe machen zu können.

So nun will ich mal meine Besorgung machen.

Meine Besorgung ist erledigt und ich freue mich, dass ich vorher so gut den Weg zu mir zurück gefunden habe. :gvibes:

So ein „Erste Hilfe Programm“ ist recht nützlich, hilft auch beim Auto fahren „in der Spur“ zu bleiben.

Der springende Punkt jedoch ist, dass ich viel schneller erkenne was ich tue, was ich im Augenblick für die Zukunft erschaffe.

Es ist interessant was beim Auto fahren so alles möglich ist.

Während ich überlege wie ich mir noch deutlicher machen kann, was ich tue, wenn ich mir auf der einen Seite meine Zukunft in rosigen Farben ausmale und auf der anderen Seite zwischendurch alten Gedankenbahnen folge, entsteht ein Bild vor meinem geistigen Auge, ich sehe Seifenblasen platzen, eine nach der anderen und so wächst dieser Gedanke.

Erst einmal ist so eine Zukunftsvision wie eine Seifenblase, bunt schillernd und sehr zerbrechlich. Sie braucht eine Reifezeit, in der die Außenhaut an Stabilität gewinnt damit ihr Inhalt Form annehmen kann.
Viele Zukunftsvisionen zerplatzen wie Seifenblasen, weil ich während der Reifezeit zu viele negative Gedanken habe und so fange ich immer wieder von vorne an. :mrgreen:
Jetzt wächst meine Hoffnung und Zuversicht, dass mit meiner wachsenden Aufmerksamkeit die ein oder andere „Seifenblase“ reifen kann.


Ihr Lieben, ich danke Euch für Eurer reges Interesse an meinen neuen, erst einmal schmerzlichen, Erfahrungen.
Ich lese Eure Posts und freue mich mit Euch. Im Moment halte ich mich "streng" an Abe und bin ziemlich egoistisch, was auch gelernt sein will. :clown: Wie Ihr sehen / lesen könnt habe ich damit erst einmal alle Hände voll zu tun und hülle mich in Euren Threads in liebevolles Schweigen. :lieb:


Ich wünsche :uns: allen einige gut gereifte "Seifenblasen"

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 2. Feb 2012, 21:26

Guten Abend, liebe Salome, ihr Lieben,


dieses vor mir herschieben von ungeliebten Erledigungen kenne ich gut - ist der absolute Schwingungs-Killer, weil es die ganze Energie blockiert, nicht nur die Energie des vor mir her zu schiebenden Dings... und das LoA bringt dann schnell mehr davon.

Nun ja, Du hast es gemerkt, das ist so toll - sich selbst auf die Schliche zu kommen. Es ist ja in Deinem Bewusstsein jetzt - und ich finde Du konntest Dich gut wieder auffangen.

Ich strampelte heute ein bisschen herum mit meinem Ordnungssinn. Ich liebe Ordnung, und habe festgestellt, der Vortex macht mir ein Gemisch von Ordnung und Chaos, das eine neue natürliche Ordnung erschafft, die aber so anders ist als meine frühere "künstliche" Ordnung.

Ich will es mal so sagen: ordnungschaffende, strukturierende Kraft wird kombiniert mit der kreativen, schöpferischen, chaotischen Kraft - und wenn ich das zulasse, entsteht eine wunderschöne flexible Dynamik eines wunderbaren natürlichen Gleichgewichts - solange ich die Finger lasse vom wieder "meine" Ordnung schaffen zu wollen. Das ist wirklich schwer für mich, das nicht nur einzusehen, sondern auch zu fühlen: dieses geschehen lassen. Aber ich weiss eines ganz sicher: die neue natürliche Ordnung wird dem Leben viel besser gerecht und wird mir endlos dienen - ich weiss es einfach. Es wird so einfacher, langfristig gesehen. Ich kann auch gar nicht anders als auch jetzt im Bürobereich die Veränderungen zuzulassen.

Mein Wunsch ist: Unordnung und Chaos auch mal zuzulassen und ihre Potenziale konstruktiv nutzen, ich weiss ganz genau: um über die alte, starre von mir gemachte künstliche Ordnung hinaus zu gehen, braucht es jetzt loslassen und eine umfassendere, flexible, natürliche Ordnung wird neu entstehen.

Sie ist schon da - ich kann es fühlen, es ist wunderbar, das zuzulassen. Mein innerer Kritiker findet den ganzen Tag immer wieder "Futter", mir eins auf's Dach zu geben, doch ich lerne immer besser, ihn zu loben für seine Anteilnahme und seinen Wunsch mir zu helfen und mich zu schützen; doch ich sage ihm immer wieder: lass gut sein, Lieber, alles ist gut, wirst schon sehen. Hinterher herrscht eine wunderbare, fliessende, reiche, sich ausdehnende Ordnung, die auch dir soooooo gut gefallen wird. Du wirst begeistert sein, mein Schatz.
Heute hat er es, glaube ich, geschluckt, er hat gelächelt :P Und mein Arbeitszimmer sieht schon toll aus. Zur Belohnung - für all die Freude die ich sowieso schon hatte :kgrhl: - gab es Blumen und eine schöne Kerze.

PS: Künstliche Ordnungen zu halten kostet so viel Energie, ich kann mir das gar nicht leisten, ich will vielmehr dem Neuen, das jetzt auf so vielen Ebenen in mir entsteht, vertrauen.
Klar, wäre der Status Quo bequemer, hab diese Sache ja Jahrzehnte lang so eingeübt, aber ich will in die Ausdehnung, ich will mehr Frische, mehr Neues, ich will nicht mehr einen gut Teil meiner freien Zeit Büro-Zeug sortieren und alphabetisch ordnen.
Ich will auch da Einfachheit, Schnelligkeit, eine flexible Ordnung bei der Wachstum natürlich ist, ich will, dass mir die gesamte Sache dient, und hilft mein Leben zu erleichtern, zu verschönert...

Ich fühle dem jetzt nach, ich probiere zu fühlen, wie ich mich fühle, wenn das so ist dann im Frühling - nein ab jetzt :oops: das Jetzt erschafft, nicht irgendwann im Frühling. Ich finde ich hab's heute gut fühlen können.

Ich freue mich.

Schönen Abend allen

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 3. Feb 2012, 11:43

Liebe Kia,

danke für Deine ermunternden Zeilen und Deine Erkenntnisse die Du so bereit­willig mit mir / uns teilst. :hug:

Das was ich gestern vor mir herschob hatte nichts mit Ordnung oder Chaos zu tun, wobei mir eine Mischung aus Beidem zu eigen ist. :mrgreen: Ich habe eine recht hohe Toleranzgrenze wenn es z. B. um meinen Wohnzimmertisch geht, doch eine wesentlich geringere in meinen Küchenschränken.
Das Einpendeln einer, meiner natürlichen Ordnung braucht wohl noch ein biss­chen Zeit die ich mir jedoch gerne lasse, weil ich es so schön finde mir selbst beim Wachsen zu zu schauen und weil die kleinen, aber konstanten Dosierun­gen schmackhafter sind. :P

Was ich da gestern vor mir herschob habe ich bewusst nicht benannt um der Devise, warum etwas erzählen was ich nicht will, treu zu werden, zu bleiben.

Jetzt kommt das Tollste, das worüber ich mich gestern einen Augenblick ängs­tigte hat sich buchstäblich über Nacht in Wohlgefallen aufgelöst. Ich bin sehr erleichtert, kann es noch gar nicht richtig fassen und freue mich ungemein darüber. :loveshower:

Jetzt wird es ein wenig verrückt, denn ich fange an mich zu fragen ob sich das Ganze auch so in Wohlgefallen aufgelöst hätte, wenn ich mich nicht so intensiv nach meinen neuesten Erkenntnissen gerichtet hätte.

Eins ist so sicher wie das Amen in der Kirche, ich hätte mich auf jeden Fall Hunds miserabel gefühlt.

Ich versuche gerade das nicht wirklich Fassbare greifbar zu machen.

Ich weiß ganz genau, dass ich in den letzten Tagen intensiv auf meine Gefühle geachtet habe, und besonders gestern.

Ich möchte mir gerne dieses Geschehen an meine Fahnen heften und es als Vorfreude auf künftiges Geschehen nehmen.

Ich sehe mich gerade wie Rumpelstilzchen tanzen und springen, allerdings vor Freude und aus purer Lust am Leben.

Oh man, das habe ich richtig gut gemacht. :vortex:


Fröhliche Grüße aus dem leicht sibirischen Rheinland

Salome :P
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 3. Feb 2012, 14:53

Salome hat geschrieben:Was ich da gestern vor mir herschob habe ich bewusst nicht benannt um der Devise, warum etwas erzählen was ich nicht will, treu zu werden, zu bleiben.

Jetzt kommt das Tollste, das worüber ich mich gestern einen Augenblick ängs­tigte hat sich buchstäblich über Nacht in Wohlgefallen aufgelöst. Ich bin sehr erleichtert, kann es noch gar nicht richtig fassen und freue mich ungemein darüber.


Ich freue mich mit Dir. :loveshower:

Salome hat geschrieben:Jetzt wird es ein wenig verrückt, denn ich fange an mich zu fragen ob sich das Ganze auch so in Wohlgefallen aufgelöst hätte, wenn ich mich nicht so intensiv nach meinen neuesten Erkenntnissen gerichtet hätte.


Ja, ich weiss, was Du meinst. Ich frage mich auch zwischendurch: wenn ich nicht vertraut hätte, dass es gut kommt, wenn ich also Misstrauen gehabt und empfunden hätte, wie wäre dann die und die Situation ausgegangen?

Aber ich kann Dir sagen, es interessiert mich nicht wirklich, ich bin so dankbar zu wissen: wenn ich vertraue, dass es gut kommt, dann kommt es auch gut - wenn ich das echt so fühlen kann.

Wenn ich misstrauisch bin, nicht glauben kann, zweifle, was auch immer wieder vorkommt zwischendurch, dann werde ich n i e m a l s wissen, wie es gekommen wäre mit Vertrauen. Niemand kann mir das sagen.
Es kommt vor, dass - obwohl ich ein wenig misstrauisch bin bei neuen Dingen vor allem oder zweifle, die anderen Menschen so gütig sind und so hoch schwingen vielleicht auch, dass sie mich irgendwie trotz meiner "komischen Energie" in dem Moment, trotzdem freundlich behandeln, eine helfende Hand bieten, obwohl.... ich lass das weg.
Was sie auf jeden Fall spüren, ist dass ich sie mag, dass ich in Hoffnung bin in ihre Weisheit oder Güte, vielleicht genügt ja das auch schon.

Jedenfalls fühlt sich Vertrauen so gut an - und das Ergebnis von Vertrauen ist immer klar, also übe ich das im Alltag ein. Wenn es irgend geht, und manchmal geht es eben nicht, und das ist auch o.k.

Herzlich schönen kuscheligen Tag.
War bis jetzt unterwegs und freue mich auf einen sibirischen Spätnachmittag mit lesen und schreiben...

Kia


PS: Herzlichen Glückwunsch, das hast Du wirklich sehr gut "hin-geschwingt" :herzhpf: oder hin-gefühlt, wahrscheinlich konntest Du einfach mit Vertrauen loslassen. Ich weiss und kenne dieses Gefühl von Verblüffung, wenn am nächsten Tag das Damokles-Schwert wirklich weg ist. Fühlt sich so gut an. Diese Teachings hier funktionieren - und das am eigenen Leib zu erfahren ist ganz anders als darüber zu lesen.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 5. Feb 2012, 11:55

Liebe Kia,

danke für Deinen Glückwunsch, :hug: ja ich habe mich sehr gefreut und empfinde diese Freude noch.

Kia hat geschrieben:Ich weiss und kenne dieses Gefühl von Verblüffung, wenn am nächsten Tag das Damokles-Schwert wirklich weg ist.

Verblüffung trifft es so richtig, den Gedanken was wäre wenn, hatte ich nur kurz und er ist ja auch absolut müßig.

Kia hat geschrieben:Diese Teachings hier funktionieren - und das am eigenen Leib zu erfahren ist ganz anders als darüber zu lesen.

Da stimme ich Dir aus tiefster Seele zu.


Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, so richtig nach Deinem Geschmack.

Liebe Grüße
Salome :kuss:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 5. Feb 2012, 12:10

Dir auch geruhsamen Sonntag

liebe Salome :herzhpf:

:danke: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 5. Feb 2012, 12:28

Es passt einfach alles zusammen. Manchmal bin noch richtig erstaunt über die Klarheit meiner Gedanken, wie sich ein Gedanke einfach ausbreitet, sich entfaltet.

Das ich mein Leben, alles was mir begegnet, was sich ereignet, selbst erschaffe glaube ich schon eine ganze Weile, doch fange ich jetzt erst an zu realisieren, dass das auch auf das kleinste Detail zutrifft.

Das ist aber auch ein komplexes Thema, das in seiner ganzen Tragweite verstanden werden will.

Wenn ich Abe las „hörte“ sich das immer gut und stimmig an, doch bis dieses Wissen auch im „kleinen Zeh“ ankommt braucht es seine Zeit.

Irgendwie war ich eine ganze Weile so etwas wie kurzsichtig. Ich muss mir die Dinge wirklich auseinandernehmen um sie im wahrsten Sinne des Wortes begreifen zu können. :mrgreen:

Dass der morgige Tag kommt, daran habe ich keinerlei Zweifel, ich muss nichts tun damit er kommt, er kommt einfach. Wie er zu mir kommt liegt ausschließlich an mir, an dem wie ich mir ausmale das er kommt. Fürchte ich mich vor etwas das morgen anliegt oder gelingt es mir meine Gedanken darauf auszurichten wie ich den morgigen Tag verbringen möchte.

Wenn dieser Gedanke stimmt, dann gilt er auch für jeden weiteren Tag.

Ich weiß z. B., dass ich im April mit dem Auto zum TÜV muss. Bis es so weit ist reiht sich ein morgen an das Andere. Ich habe hier und jetzt, und in jedem weiteren Augenblick, die Wahl wie für mich die Zeit bis dahin vergeht.

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes verrückt mir heute, JETZT, Gedanken über den fälligen Obolus zu machen.
JETZT, in diesem Augenblick, sind alle Rechnungen beglichen, der Kühlschrank ist voll und ich habe alles was ich im Moment haben möchte und das hatte ich die meiste Zeit meines Lebens. :stimmt:

Und genau hier setzt es an, entweder fange ich schon mal an mich zu sorgen und verrückt zu machen oder ich mache mir eine schöne Zeit bis der Obolus fällig wird, na da mache ich mir doch lieber die Zeit bis dahin so schön wie möglich.

Das tut schon fast weh zu erkennen wo bislang der Hase u. a. im Pfeffer lag, doch wie heißt es so schön: Besser jetzt als nie.


Bewusste Schöpfung ist sehr viel mehr als nur die Konzentration auf einen bewusst gewählten Gegenstand der Aufmerksamkeit. Zwar ist es gut, wenn du die Objekte deiner Aufmerksamkeit bewusst auswählst, aber du musst den Schwingungsgehalt deiner Gedanken außerdem fühlen, um deine Schöpfung bewusst steuern zu können.

Manche Menschen akzeptieren inzwischen den Satz: Du bekommst, worüber du nachdenkst. Aber wir ziehen es vor, die Feststellung präziser zu formulieren: Du bekommst, was du empfindest, während du über eine Sache nachdenkst.

Absicht und Erfolg S. 61 / 63

Ich freue mich so unendlich, dass ich beim Fühlen angekommen bin. :loveshower:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Liebeszauber » 5. Feb 2012, 13:14

Liebe Salome-

ich freue mich auch, für dich, und für mich!
Dieses Fühlen ist so exquisit, langsam komme ich auf den Trichter.

Danke für deine Gedanken und Gefühle hier. Mir gefällt auch so gut,
dass du zum Abschluss Worte von Abraham zitierst, die lese ich doch
auch so gern! :hug: + :P

Lz
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 5. Feb 2012, 18:26

Liebe Liebeszauber,

Exquisit finde ich eine sehr ausgesuchte Wortwahl, könnte glatt von mir sein. :kgrhl: Spaß bei Seite, ich finde Du hast die Wirkung mit einem Wort sooo treffend beschrieben. :five:

Als ich Deine Worte las wurde mir mit einem Schlag klar, beim Fühlen angekommen zu sein, ist wie nach langer, langer Zeit endlich zu Hause angekommen zu sein, auf einmal das Gefühl zu haben, hier bin ich zu Hause. :gvibes:

Ich mag noch eine Geschichte dazu erzählen.

Als ich 9 Jahre war, beschlossen meine Eltern umzuziehen. Als die Ferien zu Ende waren holten sie mich bei Oma ab. Wir fuhren eine ganze Weile mit dem Auto, irgend wann hielten wir vor einem fremden Haus in einer fremden Stadt und meine Eltern sagten, dass wir jetzt zu Hause seien. :cry: :cry:

Sehr viele Jahre später beschloss ich noch einmal an den Ort meiner frühen Kindertage zu fahren. Ich fand alles wieder, das Haus, die Schule und die Kirche. Ich machte einen kleinen Bummel über die Einkaufsstraße und fand das sei alles recht grau und gar nicht mehr so schön.

Diese Fahrt verband ich mit einem Besuch bei meiner Tante, die am anderen Ende dieser Stadt wohnte. Der Besuch war so erfrischend und schön, dass ich mich ziemlich spät auf den Heimweg machte. Eine herrliche, klare Vollmondnacht krönte meinen Tag. :P

Als ich nach gut einer Stunde Fahrt die Autobahn verließ und mich dem Stadtteil näherte in dem ich wohnte und heute noch wohne, überkam mich ein Gefühl von Freude und ein Erkennen dass ich zu Hause angekommen war. Je näher ich meinem Haus kam umso intensiver wurde dieses warme Gefühl des Angekommen sein. Ich war endlich zu Hause angekommen. :herzen:

So ähnlich fühlt es sich für mich an beim Fühlen angekommen zu sein.

Ich danke Dir, dass Du dieses Erkennen in mir aktiviert hast. :hug:

Das zitieren ist für mich so etwas wie meinen Gedanken einen krönenden Abschluss zu geben, so habe ich meist erst richtig das Gefühl, jetzt ist es eine runde Sache. :gvibes:


Ich wünsche Dir und :uns: allen einen schönen, gemütlichen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße
Salome :P
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Liebeszauber » 5. Feb 2012, 19:59

Als ich Deine Worte las wurde mir mit einem Schlag klar, beim Fühlen angekommen zu sein,

So ähnlich fühlt es sich für mich an beim Fühlen angekommen zu sein.
Ich danke Dir, dass Du dieses Erkennen in mir aktiviert hast.


Liebe Salome,

deine Worte berühren mich grad sehr. Wenn ich beobachte, auf welche Weise ich `diese Erkenntnis`in dir
aktiviert habe...Es war wohl ein Wort...
Ich freue mich jedenfalls sehr mit dir, dass Du erkennst.

Wie sehr wir doch alle miteinander verbunden sind.
Das Fühlen fiel mir nie allzu schwer, ich hielt jedoch lange die unteren Etagen der EGS besetzt- die, die mir heute ( bei `fachkundiger`Betrachtung) den feinen Contrast liefern .. :pfeif:

Man vermittelt(e) mir an anderer Stelle, dass es hilfreich sein kann, dieses Fühlen ( natürlich inzwischen all der lieblichen, reizvollen, betörenden und zur Ausdehnung beitragenden Gefühle :lol: ) eine Weile zu beobachten und
-vollkommen natürlich- zu teilen ... Dies wiederum beförderte meine Freude daran, mich meinen Gefühlen mehr zu widmen, was dazu führt, dass ich sie nun gelassener betrachten kann, Vor Jahren wäre ich nicht auf die Idee gekommen, beständig mein Inneres auszuloten- wie geht es mir? Es machte einfach keinen Spass :rleye: .Heute lerne jeden Tag hinzu, meine Gefühle noch feiner, feiner wahrzunehmen. Es beglückt mich sehr.

Danke für deine Worte,
sie beflügeln mich regelrecht,
Lz :engel2:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Birdie » 6. Feb 2012, 10:28

Salome hat geschrieben:
Ich freue mich so unendlich, dass ich beim Fühlen angekommen bin. :loveshower:[/font]

Hi und Guten Morgen,
ich freu mich mit dir :five: und sage mal an dieser Stelle, dass ich grad Ähnliches in meinem Leben erlebe.
Obwohl ich wahnsinnig gerne schreibe ist es seltsam, dass mir für diese spannenden Momente der Erneuerung in mir und in meinem täglichen Erleben und der Zwiesprache mit meinem Innerbeeing die Worte fehlen um sie hier zu schreiben....
deshalb halte ich nun auch wieder meinen Schnabel :gvibes:
Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 6. Feb 2012, 12:05

Salome hat geschrieben:Das ich mein Leben, alles was mir begegnet, was sich ereignet, selbst erschaffe glaube ich schon eine ganze Weile, doch fange ich jetzt erst an zu realisieren, dass das auch auf das kleinste Detail zutrifft.

Das ist aber auch ein komplexes Thema, das in seiner ganzen Tragweite verstanden werden will.

Wenn ich Abe las „hörte“ sich das immer gut und stimmig an, doch bis dieses Wissen auch im „kleinen Zeh“ ankommt braucht es seine Zeit.


An dem Punkt bin ich auch, liebe Salome.

Ich glaube das Zuhören, Verstehen, innerlich Aufnehmen dieser Teachings ist so leicht, doch dann im Alltag immer wieder auf die Schwingung zu achten, die Gefühle zu fühlen, mich für neue Denk- und Fühlweisen zu öffnen - das braucht einfach eine gewisse Zeit.

Kürzlich sagte eine Freundin zu mir, der ich viel von dieser inneren Arbeit erzähle: Das was Du wirklich, wirklich, wirklich wolltest, das hast Du auch immer ohne Ausnahme bekommen. Ich weiss das, ich war dabei.

Ich fand das ein schönes Kompliment. Und ein kostbarer Hinweis. Und zwar in dem Sinn, wenn der Wunsch ein starkes Bewegungsmomentum hat, sehr ausgeprägt da ist und ich darüber sogar schon spreche mit anderen, dann "über-schwingt" die Energie sämtliche gegenläufigen Glaubenssätze, schräge Gedanken, und sogar Unwohlgefühle, die zwischendurch auftauchen. Die Kraft des Wunsches sorgt dann für die Erfüllung. Das hat mich sehr ermutigt und bestärkt.

@ Liebeszauberin:
Mir hat das so gut gefallen, als Du erzählt hast, dass Deine Gefühle immer zarter und feiner werden. Ich beobachte das auch bei mir. Eigentlich habe ich eine so gute Verbindung zu diesem Inneren Sein, nur manchmal höre ich nicht hin auf diese feinen Regungen und denke: Wird schon in Ordnung sein, ich bin ja so stabil jetzt. Doch das ist ein Trugschluss. Der kleinste Selbst-Verrat, das nicht Hinhören-Wollen und das eigene Ding durchziehen wollen, das hat Konsequenzen; und sie sind viel schmerzlicher als früher.
Kürzlich war ich nur paar Sekunden ungehalten mit einer Freundin, nur kurz ins Werten abgerutscht und ich hatte zwei Tage, um wieder aus dem mich selbst verurteilen auszusteigen. :oops:
Dieses bereuen, dass ich einen Fehler gemacht habe (Fehler gibt es ja sowieso nicht) verzerrt die ganze Energie, es ist wie rückwärts stolpern, nun ich hab korrigieren können und wir hatten ein riesig ausdehnendes Gespräch mit viel Achtsamem Verantwortung übernehmen für die jeweils eigenen Gefühle.
Schliesslich und endlich war es doch gut - kein Fehler.
Ich liebe den Contrast, der immer enthüllt, wo noch irgendetwas anzuschauen ist. :loveshower:

Danke Euch :heartsmiel: und guten Wochenbeginn :uns:

:gvibes:
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 6. Feb 2012, 12:15

Liebe LadyBird,

ich teile Deine Freude über jede neu gewonnenen Erkenntnis, :five: ich weiß wie sie beflügelt.

Das Du Dich in einem ähnlichen Prozess befindest habe ich Stellen hier im Forum entnommen, an denen Deinem Schnabel eine gar freudige Melodei entschlüpfte. :gvibes:

Es ist wirklich wundervoll und ich freue mich jeden Tag auf´s Neue. :loveshower:


Ich wünsche uns noch viele schöne, bereichernde Erkenntnisse

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 6. Feb 2012, 12:31

Liebe Liebeszauber,

es ist schön, dass es manchmal nur eines kleinen Anstoßes bedarf um etwas Schönes, Wertvolles zu entdecken, sich zu erinnern.

Im Moment glaube ich, dass wir uns hier gerade diese kleinen, feinen Schubser „verpassen“ und es wohl auch genießen und uns daran erfreuen.

Liebeszauber hat geschrieben:Danke für deine Worte,
sie beflügeln mich regelrecht,


Mich rühren und berühren Deine Worte sehr :hug: :ros:


hab eine schöne Woche

Salome :P
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 6. Feb 2012, 12:39

Heute früh wurde mir mit einem Schlag klar was ich morgens nach dem Aufstehen mache. ( seit Jahren ) Ich sehe z. B. Kleinigkeiten die gestern nicht weggeräumt wurden und kritisiere mich oder Andere dafür ( in Gedanken ) oder ich habe gestern nicht gesaugt, oder, oder. - In meiner Wahrnehmung ist nichts das ich gestern machte, es ist in dem Moment einfach alles weg -

Noch bevor ich den ersten Kaffee getrunken habe, verbrate ich so ziemlich den ganzen Energiegewinn der vergangenen Nacht. Dementsprechend lange dauert es bis ich mich davon wieder erholt habe und ich richtig in den Tag starten kann, ein irrer Kreislauf. :hä:

Was jetzt gerade in meinen Gedanken hoch kocht ist enorm, :nachdenk: da fliegen Jahrzehnte in Bruchteilen von Sekunden an mir vorüber in denen ich mich Morgen für Morgen auf genau diese Art und Weise lähmte.

Da bekomme ich einfach nicht mit was ich da mache und halte mich derweil für einen liebenswerten Morgenmuffel. :mrgreen:

Was sich im Moment in mir abspielt lässt sich kaum in Worte fassen, was da an Gedanken vorbei fliegt, wie ich in der Vergangenheit damit umgegangen bin, was ich alles unternommen habe um aus diesem ermüdenden Kreislauf auszusteigen.

Irgendwie habe ich mich immer geweigert nur zu funktionieren, zu tun was „man“ eben so zu tun hat und doch hatte ich zu Beginn meiner Ruhephase – Rente – das Gefühl ich habe mein Leben lang funktioniert und ich muss jetzt nicht mehr funktionieren, nie mehr. Ab sofort habe ich lebenslangen, bezahlten Urlaub.

Mein liebevolles Chaos um mich herum war lediglich das Spiegelbild meines inneren Chaos.

Dieses charmante Chaos war wohl mein Ventil, das für den „Druckausgleich“ gesorgt hat.

Wie gut, dass ich in der Zwischenzeit gelernt habe auch Emotionen wie Zorn, Wut und auch Trauer zu akzeptieren, mich ihnen für einen Moment hinzugeben um mich dann liebevoll in den Arm zu nehmen und mir selbst Mut zu zusprechen. :bussi:

Das ist Vergangenheit und JETZT habe ich die Chance neu zu starten.

Das ist einfach wundervoll, ich habe JETZT die Macht und die Kraft dazu entdeckt.

Es ist so schön Hoffnung auf Besserung zu haben, die Vision zu haben wie die Zukunft aussehen könnte. :gvibes:

Eins weiß ich genau, ich mache schön langsam, einen Schritt nach dem anderen.

Ich kann noch gar nicht abschätzen welch einen Gewinn diese Erkenntnis mit sich bringt, welch einen Schatz ich gerade geborgen habe.

Ich bin sicher, dass sich seine volle Schönheit nach und nach entfalten wird.
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 6. Feb 2012, 13:57

Liebe Kia,

das es den meisten von uns so oder ähnlich ergeht finde ich nicht mehr verwunderlich, sind wir doch von einem ähnlichen Umfeld geprägt worden und haben somit auch ähnliche "Altlasten" zu verarbeiten. Wie schnell oder langsam sich neue Erkenntnisse breit machen und festigen hängt ja vom eigenen Naturell ab.

Was mir außerordentlich gut gefällt ist, dass ich hier "laut" denken kann. Dieses "laut" denken mit seiner Resonanz gibt mir zusätzlichen Schwung. :danke:

Kia hat geschrieben:Das was Du wirklich, wirklich, wirklich wolltest, das hast Du auch immer ohne Ausnahme bekommen.

Genau diese Überlegung, diese Aussage hatte ich zu Beginn meiner Abe Zeit und sie war im Grunde eine der mich treibenden Kraft.
Ich wusste in der Vergangenheit nicht wie es zu den gewünschten Resultaten kam und nun wollte ich einfach diese Kunst lernen. :pfeif:


Ich werde für mich einen ganz natürlichen Rhythmus entwickeln. Dafür habe ich alle Zeit der Welt. Es ist gut investierte Zeit die ich im Moment für diese Aufzeichnungen aufwende.

Eben sah ich mich in meiner vollen Schönheit, ich sah ein sanftes, liebevolles Wesen mit Freude am Dasein und Sein, für einen Moment nur, doch ich erkannte mich. :gvibes:

Gleich platze ich vor Stolz und Freude über mich und meine Leistung. Was anfangs wie Arbeit aussah entwickelt sich zu einer Entwicklung in spielerischer Leichtigkeit.

Mit der Zeit kann ich meine ganze Kraft in die Gestaltung meines Tagesablaufes verwenden, ich kann ihn mit Leichtigkeit gestalten und erledige immer mehr der Dinge, die ich wünsche zu erledigen.

Ich komme mir gerade vor wie ein Flummi, der hüpft und hüpft.... :loveshower:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 6. Feb 2012, 14:36

Dieses Gefühl zu Hause angekommen zu sein hat einen großartigen Geschmack, einen unglaublichen Nährwert, es sättigt mich auf eine bisher unbekannte Art und Weise.

In der Vergangenheit war ich eine Suchende. Ich suchte an vielen Orten ( Büchern ), mit den unterschiedlichsten Mitteln ( Astrologie, pendeln usw.), doch ich wurde nicht fündig so sehr ich auch suchte und der Hunger wissen zu wollen wer ich bin und wozu ich hier bin blieb, er schien unstillbar zu sein.

Abe zu lesen linderte den Hunger doch das Sättigungsgefühl stellte sich erst mit Zunahme des Fühlens können und dem Erkennen des nach Hause gekommen zu sein ein.

Ich möchte gerade weinen vor Freude :bheart: :vortex:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 6. Feb 2012, 15:57

Was ihr gerade empfindet, ist eine Mischung aus dem, zu dem ihr geworden seid, und dem, der ihr zulasst zu sein. Und nichts anderes entspricht jemals der Wahrheit. Und wenn ihr ein bewusstes Gewahrsein der Instrumente in eurer Trickkiste besitzt, die euch helfen, euch der Richtung Dessen-der-ihr-seid zuzuwenden, besitzt ihr jetzt de Werkzeuge, die Euch helfen werden, das freudvolle Wesen zu sein, das ihr sein wolltet, bevor ihr in diese Welt kamt.

Wir wollen, dass ihr das freudvolle Wesen seid, das sich an der Entdeckung erfreut, wie man so etwas werden kann. Wir wollen, dass die Reise auf dem Fluss für euch in eurer körperlichen Gestalt ebenso wichtig wird, wie sie es für euch war, als ihr beschlossen habt, in diese Welt zu kommen.
Wir wollen, dass ihr wisst, was ihr nicht wollt, damit ihr erkennt, was ihr wollt, und wir wollen dass ihr den Unterschied spürt. Wir wollen, dass ihr die Erleichterung spürt, wenn ihr euch dem zuwendet, was ihr wollt und wir wollen, dass ihr es deutlich spürt, wenn ihr eure Schwingung verbessert habt, wie ihr es gerade getan habt.

Wir wollen, dass ihr die Kraft des neuen Verlangens spürt und eure schwingungsmäßige Beziehung dazu, und wir wollen, dass ihr dann wieder spürt, dass ihr in Bezug auf das, was das Leben aus euch gemacht hat, nicht auf dem neuesten Stand seid. Aber wir wollen auch, dass ihr das Wissen genießt, nun zu wissen was zu tun ist, weil ihr es schon so oft getan habt. Und wir wollen, dass ihr bewusst nach dem Gedanken strebt, der sich besser anfühlt. Strebt nach dem Gedanken, der sich besser anfühlt, und wendet euch dem zu, was ihr sein wollt – und dann spürt die neue Manifestation.

Aus unserer Sicht ist das Leben grenzenlos schön. Wir wollen, dass ihr eure Welt durch unsere Augen seht ( wir laden euch dazu ein ), denn was wir sehen, ist wirklich einmalig und unendlich schön!

Bei uns herrscht große Liebe für euch. Und wie immer bleiben wir freudig unvollendet.

The Law of Attraction * Geld * S. 300 / 301
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 7. Feb 2012, 10:33

Im Moment rauschen die Erkenntnisse so in mein Leben rein. Es ist so wie Abe beschreiben, ein Gedanke zieht den nächsten an und das Ganze erfährt eine Beschleunigung bei der mir leicht schwindelig werden könnte.

Ich habe Kia ja bestätigt, dass auch ich bisher alles im Leben bekommen habe, das ich wirklich haben wollte.

Eine Weile später kommt der Gedanke angeflogen, das hat dir keiner von außen gegeben, das ist dein Werk, du hast dir all deine wichtigen Wünsche erfüllt.
Ich weiß nicht recht wie ich das ausdrücken soll, welche Tragweite dieser Gedanke bekommt.
Zum einen birgt er jede Menge Zuversicht und auf der anderen Seite eine Art ungläubiges Staunen. Maria hat es an anderer Stelle so treffend ausgedrückt.

Als erstes fällt mir meine Teddy-Geschichte ein.
Ich wünschte mir sehnlichst einen Teddy, den der brummen kann wenn er gekippt wird.
Mutter brachte ihn mir von der Reise mit, die wir eigentlich gemeinsam machen wollten aber nicht konnten, weil ich barfuß Fahrrad gefahren war was mir einen Unfall einbrachte.
Oh man war ich enttäuscht, :cry: den Teddy hatte ich mir größer gewünscht und zu meinem Entsetzten konnte er auch nicht brummen. Diese Brummstimme einzubauen war schlicht vergessen worden, die Öffnung unter dem Fell konnte ich ja fühlen. :hä:
Letztendlich siegte meine Teddyliebe und er bekam feierlich den Namen Clemens auf den er bis heute hört. In all den Jahren hat er sich eine einzige Verletzung an der Pfote zugezogen und die hat ihm mein Ältester zugefügt, was ganz schnell dazu führte Clemens wieder in meine Obhut zu nehmen.
Ich hegte und pflegte Clemens doch manchmal rumorte es noch in mir und ich wünschte mir dann einen schönen großen, kuschelig weichen Teddy.

In der Vorweihnachtszeit hat immer ein Kaufhaus etliche Schaufenster mit Steifftieren dekoriert, es ist jedes Jahr auf´s Neue herrlich anzusehen, und wir waren oft zum Schauen und Staunen dort. Einmal springt mir ein Teddy ins Auge und ich gerate ins Schwärmen und träumen.
Dieses Samtpfötchen kam an Weihnachten zu mir und ich freute mich (30 Jahre später) wie ein Kind. :loveshower:

Wie komme ich wieder ins Hier und Jetzt? Ach was, ich schwelge gerade in dieser fröhlichen Kinderglückseligkeit und die will ich noch ein bisschen genießen. :kl:


Ich wünsche :uns: allen immer mehr Momente dieser fröhlichen Seligkeit

Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 7. Feb 2012, 12:28

Liebste Salome,

es ist ja alles Jetzt, durch das Schwelgen in guten Gefühlen, holst Du sie ins Jetzt.

Ist doch schön für Dich, das erkannt zu haben. Ich denke auch schon früher haben wir viel geschwelgt in guten Gefühlen, die die Schwingung erhöhen, nur wussten wir nicht, was da eigentlich abläuft. Ich denke, bewusst und absichtlich Gefühle heraufzubeschwören, zu wissen ich bin der Schöpfer dieser Gefühle, das ist der Unterschied zu früher, als das zufällig geschehen ist und dann zufällig wieder aufhörte. Wir wussten nicht, was wir tun. :oops:

Jetzt wissen wir. :P

Lieben Gruss
:loveshower: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 8. Feb 2012, 12:53

Liebste Kia,

es ist wahrhaft wundervoll in schönen Erinnerungen zu schwelgen, das ergibt so eine Art Polster, "Guthaben" das dem Tag eine gewisse Leichtigkeit verleiht.

Du hast es so treffend gesagt
Kia hat geschrieben:nur wussten wir nicht, was da eigentlich abläuft. Ich denke, bewusst und absichtlich Gefühle heraufzubeschwören, zu wissen ich bin der Schöpfer dieser Gefühle, das ist der Unterschied zu früher, als das zufällig geschehen ist und dann zufällig wieder aufhörte. Wir wussten nicht, was wir tun. :oops:

Die Köstlichkeit JETZT zu wissen was wir tun, ist wahrhaft unbeschreiblich schön. :loveshower:

Dein neuer Körper und deine neue Umwelt ermöglichen es dir, obwohl du ein sehr altes und weises Wesen bist, auf neue Weise deine Evolution fortzusetzen.

Wenn die Größere Perspektive dessen, wer-du-wirklich-bist, in dir erwacht, wird deine Wertschätzung für dein gegenwärtiges Leben enorm wachsen. Wenn du das Leben auf dem Planeten Erde in diesem größeren Zusammenhang siehst, schwinden deine Ängste und deine natürliche Lebenslust wird geweckt.

Auszüge aus: „Wie unsere Gefühle die Realität erschaffen“ - S. 28

Ich wünsche :uns: allen, dass es immer leichter wird diese natürliche Lebenslust in uns zu entdecken und zu genießen. :loveshower:


Liebe Grüße
Salome :P
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 8. Feb 2012, 13:55

Kia hat in ihrem Thread, Erfahrungen im Fühlen, das gestrige Zitat (03.02.) genutzt um ihre Art mit Gefühlen umzugehen darzulegen - alt und neu – was mich wiederum veranlasst bei mir einmal genauer hinzuschauen. Was sie schreibt kommt mir in gewisser Weise vertraut vor und doch auch wieder anders.

Kannte ich in der Vergangenheit einige Gefühle überhaupt nicht oder habe ich mir erst gar nicht erlaubt sie zu fühlen?

Die meisten negativen Gefühle erlaubte ich mir nicht, ich hatte sie einfach nicht zu haben. Sie waren bei anderen zu Hause aber nicht bei mir. Wenn ich sie bei anderen wahrnahm schüttelte ich oft verständnislos den Kopf darüber und hielt mich dabei für einen positiv denkenden Menschen. :mrgreen:

Da hatte ich einen unglaublichen Verschiebebahnhof installiert und bemerkte es lange nicht. Sehr lange sogar, selbst als ich mit Abe begann war ich auf diesem Auge blind.

Es spielt keine Rolle wann mir dieser Unfug auffiel, viel wichtiger ist das er mir auffiel. Meine Güte, wie oft habe ich gesagt das Angst ein schlechter Ratgeber ist, das sie eine lähmende Wirkung hat und habe dabei munter die eigenen Ängste verdrängt, nicht wahrgenommen. :nachdenk:

Ach wie zu schön zu erkennen, dass es glücklicher Weise auch Auslaufmodelle gibt und dieses ist eines davon. :gvibes:

Es ist neu jedes Gefühl willkommen zu heißen.
Es ist neu sie als Botschafter zu verstehen.
Es ist neu ihre heilsame Wirksamkeit zu sehen und zu verstehen.
Es ist neu ihnen allen ihre Daseinsberechtigung zu zu gestehen.

Gerade fallen mir zwei Dinge ein die früher einen großen Anteil in meinem Leben hatten.

Ich konnte stundenlang Vergangenes immer wieder durchkauen und meinte es so besser verstehen und verarbeiten zu können. - wobei Geld nie ein Thema war -

Ich war oft ein geduldiger Zuhörer und besonnener Ratgeber.

Nachdem ich nun das Loa kenne und immer besser verstehe wundert mich dahin gehend gar nichts mehr.

Es gibt auch etwas vorüber ich mich leise vor mich hin freue. :P

Ich war meistens bestrebt das Gute im Menschen zu sehen und ich kenne so gut wie keine Lust an Rache. :stimmt:

Jetzt ist mir auch klar wieso darüber Freundschaften zu Auslaufmodellen wurden, was ich eine Zeitlang bedauert habe und mir auch noch Gedanken machte wieso und warum und was ich falsch gemacht haben könnte. :oops:

Je besser ich das Loa verstehe umso verständlicher und klarer werden die Zusammenhänge. Langsam halte ich es für möglich, dass der Begriff klarer sehen auch seine Bedeutung hat und das im wahrsten Sinne des Wortes. So kommt es mir jedenfalls vor.

Ich vermisse nichts und niemanden und doch wäre es schön, wenn sich das ein oder andere Menschenkind in mein Leben schwingen würde.
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 8. Feb 2012, 15:48

Salome hat geschrieben:Ich vermisse nichts und niemanden und doch wäre es schön, wenn sich das ein oder andere Menschenkind in mein Leben schwingen würde.


Sie sind schon unterwegs. It is done. :loveshower:

Ich freue mich für Dich - geniesse Deine neuen Freunde schon mal in der Schwingungs-Realität. Bin übrigens genau am gleichen Punkt, liebe Salome.

:ros: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Kia » 8. Feb 2012, 16:46

Kia hat geschrieben:Sie sind schon unterwegs. It is done.


Ich sage mir:

Alles, was ich wünsche, in Ausrichtung auf die Quelle (in mir), ist auf dem Weg zu mir.

Wenn ich das glaube, dann schaue ich mich um nach Gelegenheiten, die das bestätigen und ich werde sie wahrnehmen.

Es gibt nichts, worum ich mich jetzt noch sorgen müsste.
It is done.
Denn ich fühle es kommen, wenn ich auch nicht weiss, wie, wann, wodurch. Dadurch, dass ich es ja jetzt schon fühle, fehlt mir nichts - alles ist da. So wie alles andere ja auch da ist, das vorher in der Schwingungswelt war - und das ich heute bereits sehen kann.

Du inspirierst mich zu kurzen Texten - wie gut ist das.

:bussi: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Erfahrungen

Beitragvon Salome » 9. Feb 2012, 10:53

Liebe Kia,

meine Vorgehensweise ist Deiner recht ähnlich.

Ich bin mir sicher, dass mir neue Menschen begegnen werden, auch wenn ich keine Ahnung von Zeit und Raum habe. Was ich heute habe, ist die Gewissheit, dass es an einem Zeitpunkt X sein wird, worüber ich so eine Gelassenheit spüre, dass ich immer noch ein bisschen über mich staune und auch wieder nicht, weil sich ja meine neuen Erfahrungen in ihrer ganzen Bandbreite erst festigen wollen.

Kia hat geschrieben:Du inspirierst mich zu kurzen Texten - wie gut ist das.
:five:

Hab einen vergnüglichen Tag :hug:

Salome :P
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker