Negativ denkende Partnerin

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Negativ denkende Partnerin

Beitragvon Rylond » 7. Feb 2013, 08:21

Servus leute, also ich bin ganz neu hier und bestimmt gibts schon ne gaaaanze menge topics zu meinem thema aber da ja jeder von uns seine eigene Realität erschafft dachte ich mir: Machste halt auch ein eigenes Topic auf.

Sooo aber ich will auch garnicht lange um den heissen brei reden und hoffe einer hier oder auch mehrere haben einen guten anstoß für mich wie Ich es schaffe positive gedanken über meine Beziehung zu haben die meine schwingung wieder erhöhen.

Denn ich weiss ich kann und darf meine Partnerin nicht ändern, auch wenn ihr seeehr negativer focus echt anstrengend sein kann.

(wo ich auch schon am punkt bin, solang ich sie so sehe oder die gesamte beziehung werd des nix^^)

Also bitte bitte mit ganzviel zucker oben drauf, ein paar schwingungserhöhende Gedanken wären eeeeecht prima, denn zu exackt dem Thema fallen mir von selbst keine ein.
MFG Rylond
Rylond
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon shaoli » 7. Feb 2013, 14:12

Hallo Rylond ,

ganz viel Zucker `drauf klappt schmeckt meistens auch nicht :mrgreen:

Es ist ja ihre Sache , wie sie denkt oder wie sie sich fühlen möchte . Für meinen letzten Partner war das Glas auch eher halb leer , während es für mich eher halb voll war und es ist schwer , sich nicht verstricken zu lassen , vor allem , wenn man spürt , dass der Partner wünscht oder erwartet , dass man ihn glücklich macht . Dass das nicht meine Aufgabe ist , war mir schon klar , nur , dass es auch gar nicht in meiner Macht liegt , habe ich lange nicht verstehen können , aber es ist tatsächlich so , dass jeder nur das anziehen kann , wozu er in Resonanz ist und das , was seinen Erwartungen entspricht . Wenn deine Partnerin z.B. erwartet , enttäuscht zu werden , dann wirst du sie enttäuschen , auch , wenn es nicht deine Absicht ist .

Hilfreich finde ich , mich auf andere Dinge oder Lebensbereiche zu konzentrieren oder das " go general " zu nehmen , anstatt konkret etwas in ein Thema einfüllen zu wollen , dass schon sehr überfrachtet ist .

Lieben Gruß
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon Molly » 7. Feb 2013, 22:58

Hallo,

bitte halte mich jetzt nicht für durchgedreht, aber in meine Partnerschaft haben positive Glaubenssätze und meine bewusste Fokussierung auf das positive wirklich geholfen. In diesem roten "liebe" Buch von Esther und Jerry Hicks sowie auch in "ein neuer anfang" und auch hier im Forum findest du relativ konkrete Beispiele und Zitate sowie Workshops zum Thema Partnerschaft / Beziehung / dem pie der andren Menschen.

Wenn du meine früheren Beiträge anschauen kannst, siehst du mit was ich mich im letzten Jahr zb rumgeschlagen habe :mrgreen:

Lange rede kurzer Sinn: mein Partner hat sich sehr positiv verändert und rückwirkend gesehen sind wunderbarerweise alle Themen verschwunden :loveshower:
Und da ging es schon auch um große Sachen :mrgreen:
I am such a fortunate girl
Molly
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon LiveToPaint » 8. Feb 2013, 08:01

Ich kann das was Molly sagt auch nur bestätigen.
In letzter Zeit hat sich die Beziehung zu meiner Partnerin oder auch anderen Menschen um einiges verbessert. Ich mein ok, dramatisch schlecht war meine Beziehung nicht, aber es gab einige Punkte die mich an meiner Partnerin wurmten:
Und genau hier liegt ja der Fehler in der Betrachtung, wenn mich etwas bei jemand anderem Wurmt, na worauf richte ich dann wohl meine Aufmerksamkeit ?

Genau, auf das was ich "möchte", das ´"nicht" habe ich bewußt gestrichen. Egal ob dich etwas stört oder du etwas gut findest, deine Aufmerksamkeit lädt es auf, macht es größer, bringt es zu dir hin. In dem Fall der Partnerin aktivierst du ja direkt das was dich wurmt und sorgst dafür das es bestehen bleibt.

Tip für die Praxis. Wenn etwas nicht so läuft wie du es gerne hättest, bemerke es innerlich und richte genau in dem Moment deine Aufmerksamtkeit auf zb.: die schönen Augen deiner Partnerin, lächle innerlich in die Augen hinein, und sage dir dann "das sind ihre Gedanken die Sie da von sich gibt" ich denke lieber an xy....oder so ähnlich...

Meine Partnerin hat mir Abends immer breit und Lang erzählt was andere Leute doch schon wieder für ein Fehl verhalten an den Tag gelegt hätten, bei der Arbeit, beim Einkaufen, beim spazieren gehen etc. Sie ist eine richtige Drama-Queen. Mann ging mir das auf die Nerven :shock:
Tja und als ich angefangen habe innerlich nicht mehr zuzuhören, meine Aufmerksamkeit auf beschrieben Art umzulenken, ja seit dem werden ihre Erlebnis Berichte immer weniger und wir unterhalten uns über sinnvollere Themen....
Klar, es gab auch mal Kommentare wie: "Hörst du mir eigentlich zu?"
Genau das sind die Gelegenheiten mal zu äußern das es mich nicht interessiert was andere Leute für ein Fehlverhalten an den Tag legen. Ich sag Ihr dann schon mal Dinge wie: Worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, das fällt dir an anderen auf" ... Und sage ihr dann auch, das mir lieber die tollen Dinge an anderen Menschen oder der Welt aufallen.

In diesem Sinne, ich hoffe du kannst etwas mit meiner Beschreibung anfangen.

M f G

L-to-P
Worüber immer Ihr auch nachdenkt - es ist ganz genauso, als würdet Ihr ein zukünftiges Ereignis planen. Wenn Ihr Euch sorgt, dann plant Ihr. Wenn Ihr wertschätzt, dann plant Ihr.

Was planst Du gerade?

Abraham
LiveToPaint
 
Beiträge: 93
Registriert: 08.2012
Geschlecht: männlich

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon shaoli » 9. Feb 2013, 13:41

Hallo , ihr Lieben ,

ich wage jetzt mal zu widersprechen , denn Abraham sagen ganz klar , dass andere Menschen uns nur zeigen können , was in unserer Schwingung ist . Also ist der Weg , der aus zwischenmenschlichen Problemen führt , doch , sich zu fragen , was man selber schwingungsmäßig anbietet , was der Partner einem zeigt . Sich auf die Vorzüge des Partners zu konzentrieren , funktioniert insofern , als dass der Partner dies natürlich empfängt . Er oder sie fühlt sich wohler , wenn wir uns auf seine liebenswerten Eigenschaften ausrichten als wenn wir auf den Eigenschaften herumtrommeln , die uns stören und einen Konflikt ala " Ändere dich und mach mich glücklich " daraus machen . Für den Partner ist es also erleichternd , wenn man sich entschließt , an ihm wahrzunehmen , was einem gefällt . Daher geht diese Form der Entlastung mir persönlich noch ein wenig in Richtung Manipulation . Sicher löungsorientierter als die ewig gleichen
Opern zu singen , aber wie LoA neulich schrieb , Schwingungsbereinigung ist ein Solotanz , der gar nichts mit den schönen Augen des Partners zu tun hat .

Als mein Ex-Mann noch nicht mein Ex-Mann war , habe ich den Gedanken , mich auf seine positiven Eigenschaften zu konzentrieren , dankbar aufgegriffen und unsere Beziehung hat sich durchaus verbessert . Logischerweise , denn wir fühlen uns alle besser , wenn wir mit den Augen der Quelle gesehen werden .
Kläre ich aber nicht wirklich , was das Problem oder den Partner , durch den es sich ausdrückt , mit meiner Schwingung zu tun hat , laufe ich in meiner Beziehungskiste nur von einer Ecke in die andere und sehe aus verschiedenen Perspektiven auf denselben Punkt im Raum , aber nicht den ganzen Raum und schon gar eine anderen Räume .

Liebe Grüße
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lawofattraction » 10. Feb 2013, 09:30





Moin Ihr Lieben,

vollkommen richtig, was Shaoli sagt, aber vielleicht kann ich noch ein wenig weiter ausholen, um es vollkommen verständlich zu machen.

Abraham sagen des öfteren, sich auf die eine positive Eigenschaft eines Partners zu konzentrieren und die anderen ungeliebten nicht anzuschauen, führt in eine glücklichere Beziehung. Das ist auch vollkommen einleuchtend, dass dann, wenn man etwas Störendes nicht mehr anschaut, es in den Hintergrund tritt und das Positive offenbarer wird.

Auf der anderen Seite sagen sie aber auch, dass die unterliegende Schwingung des Ungeliebten dadurch nicht verschwindet, sondern genau an diesem Setpunkt stehen bleibt und jederzeit wieder aktiviert werden kann. Der Grund ist der, dass es ganz viele Lebens-Themen gibt, die eine solche Schwingung aktivieren können. Es ist nicht nur genau dieser eine Punkt, sondern es ist viel mehr fast immer etwas, was eine ganze Menge anderer Ballast-Themen im Gepäck trägt.

Daher kann auch ein Ereignis, das gar nicht mit dem zu tun hat, was am anderen stört, aber wieder genau das aktivieren. Und aus dem Grund sollten wir in uns diese Schwingung bereinigen. Der Weg, Konfliktpunkten in einer Partnerschaft keine Beachtung zu schenken ist vorübergehend ein sehr gangbarer Weg des geringsten Widerstandes.

Wir sollten dabei auch verstehen, dass das Hörer-Publikum von Abraham sich auf sehr unterschiedlichen Verständnis- und Schwingungsebenen befindet. Daher wird auch eine ganze Bandbreite von Methoden zur Erleichterung angeboten. Quantensprünge sind kaum jemals empfehlenswert, da wir ganz selten grosse Frequenzsprünge machen können, die erfolgreich sind.

Das erklärt sehr gut die Emotional Guidance Scale. Wenn man sie nachverfolgt und sich an Gegebenheiten im Leben erinnert, so folgte die Erleichterung fast immer dem Aufwärtsweg dieser dort aufgeführten Emotionen und war selten der Sprung von z.B. Depression zur Freude oder oder Gefühlen der Wertlosigkeit zu Überzeugung der eigenen Wertigkeit.

Das zeitweise Ignorieren eines Themas ist fast immer der Weg des geringsten Widerstandes, über den zumindest einige Stufen auf der EGS erklommen werden, so dass man sich dann aus einem emotional stabilen Zustand der Bereinigung widmen kann. Diese Bereinigung aber hat konkret mit keinem anderen Menschen etwas zu tun, sie sind lediglich das schwingungsmässige Match, das im Aussen das aufzeigt, was im Inneren vorhanden ist.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lunast02 » 13. Feb 2013, 10:55

hallo ihr lieben,
moin, moin, liebe loa,
danke für deinen post. er ist sehr hilfreich für mich und dennoch bleibt er für mich unkonkret.
alle konflikte, die wir im außen erleben sind spiegelungen. mir helfen bei kontrast immer bücher oder listen der positiven aspekte um meine laune zu verbessern und dann verbessern sich natürlich auch die umstände. dennoch die schwingung bleibt! manchmal kann ich mir das ansehen und für mich integrieren - es ist dann auch sehr einfach, weil ich es als meines erkennen und ansehen kann. hier ein kleines (im wahrsten sinne des wortes) beispiel.

mein kleinster sohn, m., dreht wegen irgendeiner kleinigkeit durch und fegt wie ein orkan durch das wohnzimmer. er ist sehr wütend und auch mein liebevolles zuwenden oder schließlich ermahnungen bringen nichts. schließlich bin ich auch wütend, weil er nicht aufhört. wenn ich jetzt inne halte und mir anschaue was genau mich wütend macht, erkenne ich tatsächlich eine unbändige wut über meine ohnmacht. dieses gefühl kenne ich gut. ja, ich bin wütend auf dieses und jenes was mich ohnmächtig erscheinen lässt (vieles fällt mir ein ).... ich erkenne aber auch, dass es ein altes gefühl aus meiner kindheit ist. es ist also eigentlich vorüber. in diesem moment kommt die erleichterung und damit die auflösung. witzig dabei ist m. hört fast zeitgleich auf und auch in der kommenden zeit ist er viel ruhiger.

manchmal merke ich aber auch, dass ich nicht an den kern kommen kann. ich bleibe nur an der oberfläche. durch die schwingungsbereiningung verändert sich die situation, aber sie kommt wieder, ganz gleich wer als spiegel dienlich ist.

welche methoden sind empfehlenswert um tatsächlich diese schwingung zu verändern, so dass sie endgültig überwunden bzw. bereinigt ist?

ich danke euch aus tiefstem herzen für dieses forum und vor allem abraham hicks für ihr sein - mit uns sein!
have a nice day
rosa rs
lunast02
 
Beiträge: 24
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon Yvonne » 13. Feb 2013, 11:06

lunast02 hat geschrieben:manchmal merke ich aber auch, dass ich nicht an den kern kommen kann. ich bleibe nur an der oberfläche. durch die schwingungsbereiningung verändert sich die situation, aber sie kommt wieder, ganz gleich wer als spiegel dienlich ist.


Wenn die Situation wieder kommt, ist die Schwingung eben nicht bereinigt :gvibes:

Grüße,
Yvonne
Hast Du endlich genug? Willst du eine Antwort auf alle deine Fragen? Oder willst du nur Dampf ablassen?
Was interessiert mich das Problem, wenn sich die Lösung toll anfühlt. IT'S EASY!
Yvonne
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lunast02 » 13. Feb 2013, 11:46

hallo yvonne,
dear all,
hier eine kleie ergänzung zur klärung:

wenn die situation kommt ist die schwingung selbstverständlich nicht bereinigt!
im oben aufgeführten fall mit meinem sohn ist sie es und deshalb kommt sie auch nicht wieder.
es geht mir um die situationen die wiederkommen und die ich bisher noch nicht bereinigen konnte...
welche technik hilft hierbei?

liebe grüße
rosa rs
lunast02
 
Beiträge: 24
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lawofattraction » 13. Feb 2013, 11:56

lunast02 hat geschrieben:es ist also eigentlich vorüber.


Hallo Rosa,

chronologisch mag es vorüber sein, solange etwas aber wieder auftaucht, ist es nicht vorüber. Und es kann in jeder anderen Situation wieder auftauchen, die mit diesen Gefühlen zu tun hat.

lunast02 hat geschrieben: wenn ich jetzt inne halte und mir anschaue was genau mich wütend macht, erkenne ich tatsächlich eine unbändige wut über meine ohnmacht. dieses gefühl kenne ich gut. ja, ich bin wütend auf dieses und jenes was mich ohnmächtig erscheinen lässt (vieles fällt mir ein ).... ich erkenne aber auch, dass es ein altes gefühl aus meiner kindheit ist.


Schwingungsbereinigung bedeutet, dass man so mit einem Thema abschliesst, dass es ganz einfach von nichts und niemandem mehr aktiviert wird. In Deinem Fall würde ich dann einmal ein wenig weiter schauen. Ohnmacht bedeutet ja, dass man Kontrolle über etwas haben möchte, aber dann hilflos feststellt, dass das Aussen nicht zu kontrollieren ist.

lunast02 hat geschrieben: witzig dabei ist m. hört fast zeitgleich auf und auch in der kommenden zeit ist er viel ruhiger.


Zu sich selbst zu gehen, zu erkennen, dass der andere konkret mit der Reaktion gar nichts zu tun hat, nimmt ja die Aufmerksamkeit vom "anderen" fort, der dadurch auch sofort eine Erleichterung erfährt. Also hat das auch einen direkten Effekt auf das Aussen.

lunast02 hat geschrieben:welche methoden sind empfehlenswert um tatsächlich diese schwingung zu verändern, so dass sie endgültig überwunden bzw. bereinigt ist?


Die Erkenntnis, wie die Zusammenhänge sind, ist der erste Schritt. Dass kein anderer uns als Sündenbock dienen muss, weil wir noch Altlasten haben. Als nächstes würde ich einmal damit abschliessen, heutiges Geschehen auf die Kindheit und darin Beteiligte zu schieben. Die ist vorbei, und man kann das damals nicht verändern. Wer das nicht sehen kann, erhält auch die Hilflosigkeit der Kindheit aufrecht. Ich würde ein Erwachsenenverständnis installieren dafür, dass im Leben jeder Mensch zu jedem Zeitpunkt das Beste tut, was ihm möglich ist.

Das greift ja schon in die Generalisierung, und ich würde immer wieder beim Auftauchen des Problems in die Generalisation gehen. Relativieren, statt in Details runterzubrechen, das grosse Bild anschauen. Anbindung in jeder Situation bewusst suchen, Wertschätzung für Dich und andere - es gibt so viele Wege, aus denen jeder den für ihn geeigneten herausfindet.

Was aber ist denn Schwingungsbereinigung? Es geht bei der Schwingungsbereinigung ja darum, Hilflosigkeit und automatisierte Reaktionen durch bewusstes Erkennen dessen, was in uns geschieht, immer mehr auszuschliessen und trotz dem Auf und Ab des Lebens nicht die eigene Mitte zu verlieren. Und es geht darum, unseren Gefühlen Aufmerksamkeit zu schenken, so dass wir lernen schnell zu reagieren und nicht in die Endlosschleife der negativen Gedanken geraten. Es geht um das bewusste Leben und darum, "heil" zu werden, sich als Schöpfer zu erkennen und zu leben und nicht mehr durch äussere, oft unwichtige Anlässe, aus der inneren Ruhe zu fallen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon Rylond » 13. Feb 2013, 16:39

Danke für die vielen lieben antworten^^

Ich habe seid letzten Donnerstag wieder eine wundervolle beziehung mit einer wunderbaren und Positiv denkenden Partnerin.

Ich habe mich einfach auf das Gefühl konzentriert, dass ich in einer beziehung haben wollte....
Ok es gab dann mittwoch abend noch nen kleinen Krach aber seitdem ist alles wie ausgewechselt.
Rylond
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lunast02 » 14. Feb 2013, 10:01

guten morgen ihr lieben alle,
liebe loa,
zuerst dachte ich, ich habe deinen post nicht richtig verstanden... mit dem verstand konnte ich da auch nicht ran. als ich in deine antwort hineingefühlt habe, kam der aha-effekt und die erkenntnis. natürlich ist achtsamkeit der weg und um gefühle zu haben und uns leiten zu lassen sind wir hier. liebe fließen lassen und den anderen und vor allem sich selbst im positiven licht sehen, dass ist der weg. hab herzlichen dank für deine antwort.
ich wünsche euch allen einen schönen, sonnigen valentistag!
lg
rosa
lunast02
 
Beiträge: 24
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lunast02 » 14. Feb 2013, 11:42

schwingungsbereinigung ist das bewusste erleben deiner gedanken und gefühle, sie zu erkennen und in die sich besser anfühlende richtung zu leiten. so kommen wir immer tiefer und tiefer zu uns selbst bis es sich auflösen kann. und das, ihr lieben, macht unser leben immer besser und besser. :genau:

gerade könnte ich die ganze welt umarmen und das tue ich jetzt mal...
danke an euch alle für euer sein!
ciao, bis bald!
rosa
lunast02
 
Beiträge: 24
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lunast02 » 15. Feb 2013, 09:48

guten morgen ihr lieben alle,
ich drehe und drehe meine runden und habe gefühlt, dass irgendetwas noch nicht rund mit dem thema "schwingungsbereinigung" ist( ich fühlte mich misverstanden!?). jetzt habe ich meinen denkfehler gefunden, als ich meinen ersten post noch einmal gelesen habe. dort habe ich geschrieben:

[quote="lunast02"] durch die schwingungsbereiningung verändert sich die situation, aber sie kommt wieder, ganz gleich wer als spiegel dienlich ist.

ich meinte:
durch das aufschreiben von positiven aspekten oder einer anderen methode zur schwingungsverbesserung verändert sich die situation zum besseren, aber sie kommt wieder, ganz gleich wer als spiegel dienlich ist!

so, nun passt es für mich!
Ich wünsche euch allen einen wunderbaren tag (hier hat es heute 10 cm neuschnee gegeben - es ist wunderschöööööön!)

rosa
lunast02
 
Beiträge: 24
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon Juan » 17. Feb 2013, 00:08

Lieber Rylond,

Du willst Zucker?
Was aber, wenn du die Peitsche brauchst ;-P

Ich persönlich würde ja beides nehmen. Und übrigens ist jeder ist für die Interpretation dieser Worte selber verantwortlich ;-)

Schau mal ....
Warum bist du überhaupt mit ihr zusammen?
Warum tust du das?
Warum flüchtest du nicht?
Es ist doch so schlimm, oder?

Nein, da gibt es ganz ganz gute Gründe, warum du bei ihr bist!!
Die wären ....... .
Mach eine Liste!!
Fühl es!
Sag es ihr!

Mach diesen Fokus zu deinem dominanten Fokus!
Du musst die positive Seite von und bei ihr stärken.

Was passiert dann?
Du provozierst sie zu erwünschtem Verhalten.

Dein Fokus stärkt immer das, was du fokussierst.

Das Positive überwiegt ja vermutlich.
Warum ich das vermute?
Weil du sonst bereits Ciao gesagt hättest.

Du wünscht dir?
Eine harmonische Partnerin.
Ist sie doch 95 % der Zeit. Schon bemerkt ;-)

Und nun der Zucker .....
Glaubst du wirklich, dass deine Partnerin deiner Liebe widerstehen kann?
Verzaubere sie!
Da springt auch mehr als genug für dich heraus.

Ich würde dir auch empfehlen, dass du auf ihre Negativität weniger eingehst, aber dafür umso mehr aufs erwünschte Verhalten.

Hör auch auf, ihre Gefühle zu analysieren. Mach das mit Deinen.

Wenn du auch nur einen kleinen Hinweis in ihrer Mimik für miese Laune siehst, provozierst du es an die Oberfläche.

Du sollst deine Freundin auch nicht immer ernst nehmen. Nehmen schon, aber nicht immer ernst ;-)

Frauen haben Launen. Unterstütze sie nicht dabei.

Magst du auch Karamell?

Gut. Infiziere sie öfters mit DEINER guten und starken Schwingung!
(Negativität ist nur eine Gewohnheit)

Reagiere weniger auf sie und führe sie mehr. Vielleicht will sie auch auf unbewusster Ebene, dass du sie mehr ver-führst.
Viele Frauen reagieren auf unbewusstes sexuelles Verlangen mit Drama, Zicken und streiten wollen.
Bei Vielen die ich kenne und kannte war das so!
Das Feuer öfters pflegen und erneuern.

Vielleicht tut sie das alles nur unbewusst, um eure Beziehung zu erhalten und DU bist in Wirklichkeit der Negative.

Die Lösung ist also weder Zucker noch Peitsche, sondern Chili!
Juan
 
Beiträge: 9
Registriert: 09.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon lawofattraction » 17. Feb 2013, 12:32




Hallo Juan,

Du hast uns ja in kurzer Zeit recht ausführlich in mehreren Beiträgen mit Deinen Einsichten und Ansichten verwöhnt. Vieles davon wird bestätigt durch das, was wir auch für uns als Wahrheit erkannt haben und hier diskutieren.

Allerdings hast Du eine stilistische Tendenz, jeden anderen in Deine Gedankengänge als einverstanden mit dem von Dir Gesagten einzubeziehen; Du sprichst ganz oft von "wir" und setzt damit voraus, dass jeder Leser auch Deiner Meinung ist. Und da verlierst Du zum Beispiel mich als Leserin, da ich mich darin nicht immer wiederfinde. Wenn Du eine grosse Gruppe von Lesern erreichen möchtest, so wie das der Fall zu sein scheint, solltest Du mehr auf Deine Formulierungen achten.

Nicht ganz so gut klingen auch Deine machistischen Überzeugungen und Tendenzen wie im obigen Beitrag in einem Forum, das fast ein reines Frauenforum ist. :clown:

Juan hat geschrieben:Viele Frauen reagieren auf unbewusstes sexuelles Verlangen mit Drama, Zicken und streiten wollen. Bei Vielen die ich kenne und kannte war das so!

Vor allem aber solltest Du Dir als bekennender Kenner des LoA über eines klar sein - ein Ausspruch wie der obige ist rein auf Deiner eigenen Erfahrung begründet und die Anziehung solcher Damen ist in Deiner Schwingung bedingt. Wer um das LoA weiss, kann also mit Fug und Recht behaupten, dass Du durch Deine Schwingung solche Frauen anziehst, die in der Sexualität keinen Ausdruck ihrer Wünsche wagen und das nur über den Weg des Drama tun können.

Das aber nun auf "viele" Frauen zu übertragen und auch anderen Männern den gleichen Anziehungspunkt zu unterstellen, halte ich für eine Kurzsichtigkeit gegenüber der Funktionsweise des LoA und dem Zustandekommen Deiner Realität durch die Qualität Deines eigenen Schwingungs-Anziehungspunktes.

Juan hat geschrieben:Und übrigens ist jeder ist für die Interpretation dieser Worte selber verantwortlich ;-)


Solche Aussagen kenne ich von Leuten, die von vornherein kritischen Antworten vorbeugen möchten und meinen, sich selbst damit den Freifahrtschein erkaufen zu können, um kontroverse Aussprüche zu tun.

Es bestätigt im übrigen auch meinen Eindruck, dass Dir weniger an einer Diskussion gelegen ist, sondern Du Deine Erkenntnisse unkommentiert mitteilen möchtest.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Negativ denkende Partnerin

Beitragvon shaoli » 17. Feb 2013, 13:59

Danke LoA :kniefall:

Lieben Gruß
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker