Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 3. Aug 2012, 06:40

Hallo Zusammen,

Ich habe da mal eine Frage wegen den Natelstrahlen bez. Computerstrahlen.

Wirkt auch hier wieder unser Fokus und das LOA ob diese Strahlen unseren Körper negativ belasten und Beschwerden auslösen?

Denn ich habe bei mir beobachten, dass ich bei gewissen Natels Kopfschmerzen bekomme und bei anderen Natel nicht.

Wie geht ihr mit diesem Thema um. Denn diesen Strahlen kann man sich ja in unserer Gesellschaft fast nicht mehr entziehen....

Reicht hier eine persönliche Fokusveränderung? also auch hier wieder ins Wohlfühlen gehen?

vielen Dank euch!

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 3. Aug 2012, 07:34

Guten Morgen Lichtblume,
habs eilig....deshalb nur ganz schnell

Reicht hier eine persönliche Fokusveränderung? also auch hier wieder ins Wohlfühlen gehen?

ja!.....bei mir jedenfalls bei diesem Thema.....

ich habs Smartphone neben dem Kopfkissen.....tut mitr nix, ich glaub einfach nicht daran, dass das passieren könnte,
LG
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 3. Aug 2012, 13:14

Liebe LadyBird,

Vielen Dank!

Kann nur kurz Antworten....

Also dann ist das eigentlich auch wieder ein falsch gewählter Fokus des Massenbewusstsein, wenn man meint, dass es irgendetwas gibt, was dem menschlichen Körper Schaden zu fügen kann?

wirkt dann auch hier den Glaube daran, was andere Menschen Glauben bez. was Studien sagen?

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 3. Aug 2012, 14:02

Hi Lichtblume,
ich distanziere mich immer mehr und oft recht gut von dem "Allgemeinwissen" und den" harten Fakten" des Lebens.

Was alle oder die Mehrheit glaubt muss für dich persönlich überhaupt nicht gelten.
Die Menschheit glaubt ja alles mögliche und davon dann auch genau das Gegenteil....ich hab mir überlegt, dass ich mir nun die Wahrheiten heraussuche, die ich bevorzuge....weil alles wahr sein kann.

Uns wird von klein an die Welt erklärt und nie fragt einer nach was zuerst da war: der Gedanke, die Vorstellung, die Überzeugung oder die "Tatsache" es wird einfach alles als Tatsache akzeptiert. Und dann unterwirft man sich diesen Tatsachen und "weiß" für den Körper ist dies und das schädlich....weil man es gelesen, gehört hat oder Statistiken/Studien es belegen
ich selber gehe mit etwas Vorsicht an diejenigen "Tatsachen" heran, wo ich leise oder auch lautere Zweifel in mir spüre und wo ich mich unsicher fühle, noch nicht wirklich unabhängig von all dem Tatsachengequassel um mich herum.

Wenn ich als Beispiel nicht zu einer Vorsorgeuntersuchung gehe, weil ich im Großen und Ganzen überzeugt bin, dass ich das nicht brauche und mein Fokus meist auf Gesundheit gerichtet ist,ich dann aber doch ein Gefühl des Zweifels spüre, dann würde ich lieber zur Untersuchung gehen,

LG
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 3. Aug 2012, 14:29

Hallo LadyBird,

Die Frage ist einfach dann bei deinem Beispiel mit dem Arztbesuch, dass die Aerzte ja mehrheitlich dafür ausgebildet sind, Krankheiten zu finden und nicht dass er hilft das der Mensch in seinem Gleichgewicht bleibt.

Das mit dem Thema Vorsorgeuntersuchungen habe ich mich auch schon oft gefragt..... Da ist einfach die Frage, was man mit der Vorsorgeunterschuchung bezwecken will? Da steckt ja eigentlich die Angst dahinter, dass unser Körper irgendwann einmal etwas zustossen kann, also der Glaube daran, dass der Körper krank werden kann.

Aber das widerspricht ja eigentlich grundsätzlich der Tatsache, dass unser Körper eigentlich nicht krank werden kann, vorausgesetzt wir behalten unserer Gleichgewicht. Krankheit ist ja in diesem Sinne ein Warnsignal für uns, dass wir mal genauer hinhören sollen auf unsere Lebensweise, Gedanken, Gefühle etc.

Also wenn man zum Arzt geht und er wirklich mal etwas findet, was bringt uns das dann...? Sicher es ist ein Kontrast... Und da wir machtvolle Schöpfer sind, können wir neue Entscheidungen treffen uns von diesem Zeitpunkt an auf die Gesundheit zu konzentrieren.... Aber leider ist ja so, dass eine Diagnose des Arztes den meisten Menschen gar nicht hilft, bez. es geht ihnen dann noch schlechter, weil sie sich dann dem Allgemeinen Glauben über den Ablauf einer Krankheit fügen.... Wie zum Beispiel bei Krebs.

Das habe ich grad gestern im Buch von Abraham gelesen, dass der Ablauf der Krankheit z.B. Krebs nur deshalb von einer Erkältung unterscheidet, weil wir es als gegeben hinnehmen, dass eine Erkältung vorbei geht aber Krebs z. B in vielen Fällen tödlich verläuft........

Ich hoffe so sehr, dass es irgendeinmal so sein wird, dass die Ärzte keine Diagnosen mehr stellen und gegen Krankheiten kämpfen, sondern dass sie dabei helfen dass jeder Mensch sein Gleichgewicht wieder finden kann....

Aber eben.... Vielleicht wäre auch das nicht gut und würde unsere Wahlmöglichtkeiten in der Materiellen Welt einschränken....... Jeder soll ja schliesslich selber wählen dürfen, was er erfahren will....

Danke für unsere Disskusion.... Bringt micht sehr zum nachdenken, dass ich so wie du geschrieben hast, gegebene Tatsachen nicht einfach so hinnehme und mir wirklich ganz bewusst zu jedem neuen Thema mit dem ich in berrührung komme meine eigene Wahrheit finde. DANKE! :danke:

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 3. Aug 2012, 20:21

:ros:
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon ranna » 4. Aug 2012, 13:22

@ Lichtblume und Lady Bird: :ros: :ros:

Danke für Eure Post's, habe ich doch wieder einiges für mich mitnehmen können.

Alles Liebe
Ranna
ranna
 
Beiträge: 175
Registriert: 10.2009
Wohnort: CH
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 4. Aug 2012, 13:40

:ros: :ros: :ros:
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 5. Aug 2012, 06:34

Liebe Ranna,

:hug: vielen Dank!

Ich Wünsche dir einen tollen Sonntag.

Alles Liebe
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon lawofattraction » 5. Aug 2012, 08:34

Lichtblume hat geschrieben:Also dann ist das eigentlich auch wieder ein falsch gewählter Fokus des Massenbewusstsein, wenn man meint, dass es irgendetwas gibt, was dem menschlichen Körper Schaden zu fügen kann?


Hallo Lichtblume,

das Massenbewusstsein ist entstanden bzw. besteht aus vielen, vielen Einzelbewusstseinen, die alle das Gleiche glauben wollten. Als Ergebnis, die Masse = viele Individuen richten die Aufmerksamkeit auf etwas Bestimmtes, hat sich das Objekt der Aufmerksamkeit immer mehr verstärkt.

Die meisten Menschen heutzutage hinterfragen meist gar nicht, ob etwas, was sie als für sich richtig übernommen haben, auch ihren eigenen Erfahrungen entspricht und es ist so gut wie unmöglich, die meisten Behauptungen zu überprüfen und den Ursprung unserer Glaubenssätze zu ergründen.

Von Kindesbeinen wurde uns beigebracht, gewisse Kausalitäten zu Tatsachen zu erklären - wie z.B. "wenn Du bei Kälte mit Barfüssen läufst oder Dich nicht warm anziehst, bekommst Du eine Grippe" oder "Glück im Spiel - Pech in der Liebe" und andere Absurditäten. Glaubenssätze haben sich so bei vielen Menschen installiert, weil einmal die ständige Wiederholung sie als Wahrheit scheinen lässt und zum anderen die durch den Fokus manifestierte Realität "Bestätigung" ist.

Lichtblume hat geschrieben:wirkt dann auch hier den Glaube daran, was andere Menschen Glauben bez. was Studien sagen?


Studien haben in ihrem Ergebnis als Beeinflussungsfaktor "für oder gegen" einmal die Absicht desjenigen, der die Studie durchführt und dann wiederum den Glauben derjenigen, die Studienobjekte sind, die aber bereits aufgrund ihrer Schwingungsgleichheit zur Studie gezogen werden. Also ist die Grundlage jeder Studie schon die Bereitschaft aller Beteiligten, das zu Untersuchende gemäss der Absicht der Studie anzuerkennen. Es gibt keine "objektiven" Studien.

Den Masseneffekt kannst Du auch beobachten bei der Verbreitung von Nachrichten. Jeden Abend sitzen Millionen vor dem Fernseher und schauen die Nachrichten an. Was dort mitgeteilt wird, bedarf zuerst einmal der grundsätzlichen schwingungsmässigen Anziehung, dem Bedürfnis nach Information über die "Realität".

Wird nun die Aufmerksamkeit gelenkt auf etwas Bestimmtes - eine neue Krankheit (warum haben sich denn wohl z.B. ADHS und Morbus Alzheimer in den letzten 20 Jahren so rasant ausgebreitet?) Finanzkrise oder andere Bedrohungen unseres Wohlergehens, so haben diese Dinge dann ein Manifestierungspotential, wenn genügend Menschen ihre Aufmerksamkeit darauf lenken, sich darüber unterhalten, besorgt sind und nach "Gegenmassnahmen" suchen, um Unheil abzuwenden.

Und, ehe man sich versieht, hat sich das Gespenst manifestiert - rein durch den vermehrten Fokus einer grossen Menge von Aufmerksamkeit-Schenkenden. Die Manifestation wird dann "Beweis" genannt und daraus gefolgert, dass die Nachrichten "wahr" sind.

Wenn viele = Masse das Gleiche glauben, fürchten oder sich damit beschäftigen, und wenn sich das daraufhin nach dem Gesetz des LoA als manifestierte Realität beobachten lässt, wird das als Bestätigung der Richtigkeit der Glaubenssätze herbeigezogen.

Im Einzelfall aber ist es für jeden Einzelnen ganz egal, was die Masse sagt, da immer nur unsere eigenen Gedanken "wirken", also wir unsere eigene Realität gestalten. Du kannst inmitten einer riesigen Gruppe Andersdenkender, die alle eine gemeinsame Realität leben, etwas ganz anderes erfahren dadurch, dass Du Deine Gedanken in eine andere Richtung lenkst.

Lieben Gruss und einen schönen Sonntag für alle
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 5. Aug 2012, 10:08

Hallo Ihr Lieben,

ich finde es mitunter allerdings schwierig mich dem Sog zu entziehen....manche "Wahrheiten" hat man so verinnerlicht und so häufig ihre Auswirkungen gesehen, dass es nicht leicht ist dagegenzuhalten und auch in diesem Zustand zu verbleiben.....ich erlebe da in bestimmten Bereichen ein ständiges rein und wieder raus aus meinem gewählten Fokus (wobei ich darauf achte, dass ich meine gewählte "Wahrheit" meiner momentanen Glaubenbereitschaft anpasse)....geht bei diesem Manöver eigentlich alles wieder flöten oder bleibt es Null zu Null stehen?

Mein Gefühl sagt, es baut sich peu a peu auf, wenn ich bewusst bleibe, selbst wenn ich dann doch wieder ins Trudeln gerate, weil ich ja weiß wohin ich will und meine Basis die feste Überzegung ist, dass alleine ich mein Leben kreire und grundsätzlich alles möglich ist.....

Lg
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon ranna » 5. Aug 2012, 10:29

Liebe Lady Bird, ihr Lieben,

MIr geht es genauso wie Dir. Nach Loa's Post habe ich mich mal hingesetzt und näher hingeschaut. Ich verkörpere wirklich meine Glaubenssätze, im wahrsten Sinne des Wortes. Es sind sogar viele übernommene Glaubenssätze, meist aber auch selbst zusammengebastelte, wo ich mich heute frage: Mein Gott wie konnte ich nur......
Mein Leben ist nicht schlecht, nein, das nicht, aber es ist an einigen Orten verbesserungswürdig. Vorallem in gesundheitlichen Dingen merke ich, dass ich einiges, für mich nicht passendes, von meiner Mutter übernommen habe.

Jetzt gilt es, Fokus ändern und mir eine, bzw. meine "gesunde" Wohlfühlwelt zu erschaffen.

Alles Liebe und einen schönen Sonntag Euch allen :uns: .

Ranna
ranna
 
Beiträge: 175
Registriert: 10.2009
Wohnort: CH
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Salome » 5. Aug 2012, 13:07

LadyBird hat geschrieben:Mein Gefühl sagt, es baut sich peu a peu auf, wenn ich bewusst bleibe, selbst wenn ich dann doch wieder ins Trudeln gerate, weil ich ja weiß wohin ich will und meine Basis die feste Überzegung ist, dass alleine ich mein Leben kreire und grundsätzlich alles möglich ist.....


Ich glaube, wer sich intensiv mit Abraham befasst, kann nicht mehr zurück, er wird immer mehr infrage stellen, Schritt für Schritt. Das das manchmal so aussieht, wie einen Schritt vor und zwei zurück, legt sich mit der Zeit, bei mir jedenfalls.

Manchmal kommt es mir so vor, als ob ich alles, aber auch alles, was ich je gelernt habe, auf den Prüfstand stellen müsste. :mrgreen: Na ja, Mathe zähle ich nicht dazu. :kgrhl:

Euch allen noch einen schönen Sonntag
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 7. Aug 2012, 07:19

Hallo an Alle,

Ich durfte wieder viel lernen durch diese Disskusion! DANKE! :gvibes:

Ich Wünsche euch allen einen schönen Tag

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 7. Aug 2012, 08:23

Guten Morgen,
manchmal, wenn ich so nachdenke, fällt mir auf, dass alles eigntlch wirklich nur eine Behauptung ist, wirklich alles(naja Ausnahme dass der Körper nur eine gewisse berechenbare Zeitspanne existiert und die Sache mit der Schwerkraft und dass ein Brot immer auf die Butterseite fällt)...aber das Geplapper im Kopf setzt sich eigentlich ausschließlich aus Behauptungen zusammen, die man hinterfragen kann oder austauschen....


ich steh mit Zahlen und Mathe generell auf dem Kriegsfuß (uralte Meinung von mir) meine Mutter behauptete dazu: in Mathe brauchst du nicht gut zu sein - ich war es schließlich auch nicht. Umwerfende Logik :hä:

einen schönen Dienstag,
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 7. Aug 2012, 08:45

Hallo Ladybird,

Meinst du wirklich, dass unser Körper erschaffen wurde, damit er nur ca. 80 Jahre oder noch weniger leben kann?
Ist das nicht auch ein falscher Glaubensatz von uns Menschen?

Das heisst ja auch, dass man davon aussgeht, dass der Körper irgendwann nicht mehr funktionieren kann. Alle Zellen des gesamten Körpers regenerieren sich ständig neu... Wenn ich richtig bin, erschafft sich der gesamte Körper innert 3 Jahren vollkommen neu. Also alle Zellen sind neu und funktionieren wieder einwandfrei....


So muss weiter... Einfach ein Gedanken....

Liebe Grüsse
lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon lawofattraction » 7. Aug 2012, 08:50

LadyBird hat geschrieben:(naja Ausnahme dass der Körper nur eine gewisse berechenbare Zeitspanne existiert und die Sache mit der Schwerkraft und dass ein Brot immer auf die Butterseite fällt)


Ich glaube, das war ein Witz der trockenen-humorigen Art, die LB manchmal durchblitzen lässt :five: . :kgrhl:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 7. Aug 2012, 08:56

lawofattraction hat geschrieben:Ich glaube, das war ein Witz der trockenen-humorigen Art, die LB manchmal durchblitzen lässt :five: . :kgrhl:


Stümmt....
aber über den Körper lässt sich schon nachdenken.....zumindest was ein längeres "Frischhaltedatum" betrifft. Ich arbeite daran gerade....
LG
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon katgirl » 7. Aug 2012, 09:44

Hallo LadyBird,
das Wort "Frischhaltedatum" ist genial.
Je mehr Antifaltencremewerbung ich sehen würde und je mehr ich von diesen Produkten ausprobieren würde, umso schneller würden sich diverse Ergebnisse einstellen. Werbung als gezielte Lenkung des Massenbewußtseins, um etwas zu bekämpfen, was gar nicht da war, aber zukünftig als Beweis da sein wird.
Irgendwann nach den üblichen Teenagerphasen habe ich die ganzen Hilfsmittelchen entsorgt, sehe mir keine Verjüngungsberichte an und vermeide diverse Werbung etc.
Es ist nur komisch und nervig, wenn Frau mit fast 40 beim Lotto spielen den Ausweis vorzeigen soll; könnte ja eine unter-18-Kontrolle sein. :kgrhl: :kgrhl: :kgrhl:
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Birdie » 7. Aug 2012, 11:29

@katgirl: stimmt
es ist schon etwas beängstigend (also jetzt nicht direkt wörtlich zu nehmen) was für beinharte Glaubenssätze mir da so rundum auffallen, speziell auf Frauen zugeschnitten und wie treu und brav sich viele Menschen an diese Regeln halten und getreu diesen Wahrheiten "abbauen" ....ich sage mir dann jedesmal....ja, mag stimmen für euch, ich habe allerdings eine andere Sichtweise....zur Kenntnis nehmen und weitergehen,
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon Lichtblume » 7. Aug 2012, 13:34

Hallo Zusammen,

wie können wir denn ganz bewusst solche hartnäckige Glaubenssätze umpolen? Müssen wir den Grund für die Glaubensätze erkennen, damit wir uns neu entscheiden können?

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon lawofattraction » 7. Aug 2012, 13:47




Den Grund bzw. den Ursprung der GS musst Du nicht kennen, aber deren Inhalt.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon LiveToPaint » 23. Aug 2012, 07:05

Ich Danke an dieser Stelle einfach mal für die sehr Lehrreiche Diskussion hier.
Ich habe schon in einigen Foren mitgelesen, aber hier dieses Forum hier fühlt sich einfach "richtig" gut an für mich.

Auf viele meiner wirren Fragen zum Thema "Realitätsgestaltung" konnte ich beim mitlesen schon für mich beantworten.

Das wollte ich mal los werden.

Danke und M f G
Worüber immer Ihr auch nachdenkt - es ist ganz genauso, als würdet Ihr ein zukünftiges Ereignis planen. Wenn Ihr Euch sorgt, dann plant Ihr. Wenn Ihr wertschätzt, dann plant Ihr.

Was planst Du gerade?

Abraham
LiveToPaint
 
Beiträge: 93
Registriert: 08.2012
Geschlecht: männlich

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon schwimmerin » 23. Aug 2012, 14:23

Hallo Loa, hallo in die Runde

bei dem Satz hab ich mal ne Frage:
lawofattraction hat geschrieben:


Den Grund bzw. den Ursprung der GS musst Du nicht kennen, aber deren Inhalt.




Wie kann ich denn Glaubenssätze erkennen, die mir nicht bewußt sind ? Meine täglichen Gedanken ? :rleye:

:102: ich krieg das im Moment nicht zusammen

LG Schwimmerin
schwimmerin
 

Re: Natelstrahlen, Computerstrahlen schädlich?

Beitragvon lawofattraction » 23. Aug 2012, 15:52

schwimmerin hat geschrieben:Wie kann ich denn Glaubenssätze erkennen, die mir nicht bewußt sind ? Meine täglichen Gedanken ? :rleye:


Hallo Schwimmerin,

richtig. Und wir müssen nicht mal zwingend ihren Inhalt kennen - das wurde mir inzwischen klar, wie ich hier schrieb. Wer allerdings übt, sofort auszusteigen, wenn die Gefühle abrutschen, weiss ja, was er gerade gedacht hat. Also liegen auch die Inhalte der Glaubenssätze dann ziemlich klar auf, wenn man konsequent lernt, auf das Abrutschen der Gefühle zu achten.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker