Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon katgirl » 6. Jan 2015, 20:07

tuntratiger hat geschrieben:Gibt es denn niemanden der damit einen großen Erfolg hatte.

Jo! Esther und Jerry Hicks!
Wie wäre es denn mit dem Beispiel. Sie haben aus dem Nichts ein Vermögen aufgebaut. Ist auch hervorragend im Money Buch beschrieben, wie Jerry es vor Abraham geschafft hat, gutes Geld zu machen. Genial.
Und Esther liebt ihre Autos, ihre Ranch, ihre Übungen und Abraham.
Das ist doch ein schöner Denkansatz.

Und wo ich das grad hier schreibe; ich gönne es ihr von Herzen. Das gibt ein richtig gutes warmes liebes wohliges Gefühl. :gvibes: genial genial genial
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon caprera » 6. Jan 2015, 21:48

@of topic:
Lumo - danke für deinen Beitrag! :danke:
caprera
 

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon katgirl » 6. Jan 2015, 22:14

caprera hat geschrieben:@of topic:
Lumo - danke für deinen Beitrag! :danke:

Wollte ich auch schreiben. :danke:
lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon Rapsblüte » 8. Jan 2015, 09:40

:shock:

:five:

@ Lumo: hast du dir viel Mühe gegeben.

Freue mich für dich.

Waaaaahnsinn!! :stimmt:
Rapsblüte
 

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon Schornsteinfegerin » 8. Jan 2015, 15:33

tuntratiger hat geschrieben:Das war mir schon klar, dass ich hier niemanden finden kann, der große Erfolge mit dem Gesetz der Anziehung aufweisen kann. Wenn man etwas Konkretes fordert kommen im Bezug auf das Gesetz der Anziehungen immer nur Ausreden, Ausweichungen und Verschleierungen. Gibt es denn niemanden der damit einen großen Erfolg hatte.


Wenn du mit deiner Vorstellung "Das war mir schon klar, dass ich hier niemanden ..." eine Frage stellst, dann wirst du diese Frage auch so beantwortet bekommen, wie du sie erwartest. Damit hast du deinen Beweis, dass deine Erwartung (gemäß dem Gesetz der Anziehung) erfüllt wurde.

Du siehst, was du sehen willst. So arbeiten auch die "großen" Wissenschaftler, aber das Wissen des einen lässt sich nicht auf einen anderen übertragen, denn, so sagen es auch Abraham: Worte lehren nicht.

Einzig deine Erfahrung ist für dich entscheidend. Und die Wege zu deinen Erfahrungen ebnest du dir durch deine Vorstellungen und Erwartungen.

Daran wird niemand rütteln können -- außer du selbst! Und dafür brauchst du kein Forum, keine Bücher, keine Filme, das sind nur Wegweiser, aber nicht dein Weg! So wie ein Kochbuch dir keinen Braten serviert.

Entsprechend wirst du Recht behalten: Das, was andere dir schreiben (inklusive ich) wird dir keinen Beweis liefern. Niemand kann hier für dich in den Apfel beißen und dir vermitteln, wie er schmeckt. Empfindung ist Empfindung und niemals in Worte zu fassen oder/und auf andere übertragbar.

Worte decken dies eher zu. Von daher halte ich Musik für ein gutes Mittel, um sich von all den störenden Worten zu lösen, oder ein Besuch am Meer ... mit Tieren sprechen, Pflanzen ... den Wolken zusehen ...

Alles Gute!

Jutta
Schornsteinfegerin
 
Beiträge: 6
Registriert: 01.2015
Geschlecht: weiblich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon achim-martin » 8. Jan 2015, 16:13

Hallo,

alle paar Monate taucht jemand auf und zweifelt das Law of Attraction komplett an. Dann kommen die üblichen Phrasen und wir hier im Forum fühlen uns bemüßigt, uns ggf. zu rechtfertigen. Ich persönlich kann nur sagen, es funktioniert, habe sogar ein kleines Büchlein drüber geschrieben. Es funzt, und zwar im Positiven wie natürlich auch im Negativen.

Es geht auch im Kern nicht nur um Wunscherfüllung, sondern um die Tatsache des bewussten Erschaffens. Jedes Individuum, jede Gruppe, wir alle erschaffen, was wir an Schwingungen aussenden und ernten die Früchte. Kein entfernter Gott, kein "böser Mann", keine böse Schwiegermutter, etc. pp. sind "Schuld" an den Resultaten unseres Lebens, sondern wir allein sind verantwortlich.
Das mag bisweilen erschreckend klingen, ist aber - wenn man die Gesetze und Tools des Gesetzes der Anziehung berücksichtigt - unglaublich befreiend und auch beglückend. Denn jederzeit können wir das Ruder herumreißen und etwas gänzlich Neues beginnen.

Die Frager kommen aus der alten Sichtweise der Welt nicht heraus; sie merken zwar bereits, dass da mehr sein muss, als uns die Welt glauben machen möchte, aber sie suchen noch. Das ist der Beginn. Der Anfang der Reise in ein bewussteres Leben. All dies trägt zur Ausdehnung des Gesamtbewusstsein bei - herzlich Willkommen im Club! :-)

lg Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon Andre » 8. Jan 2015, 16:38

achim-martin hat geschrieben:Die Frager kommen aus der alten Sichtweise der Welt nicht heraus; sie merken zwar bereits, dass da mehr sein muss, als uns die Welt glauben machen möchte, aber sie suchen noch. Das ist der Beginn. Der Anfang der Reise in ein bewussteres Leben. All dies trägt zur Ausdehnung des Gesamtbewusstsein bei - herzlich Willkommen im Club! :-)

lg Achim :ros:


:stimmt:
Eine tolle Ergänzung des bisherigen Inhalts! Es zeigt dass jeder irgendwann an diesem Punkt steht wo er sich durch zu viel Skepsis und Fragen blockiert und es einfach ein natürlicher Bestandteil der Entwicklung ist diese Zweifel zu überwinden, indem man vom Suchenden zum Findenden (inkl. Beweise für das Gesetz) wird. (wenn auch manchmal zuerst mit "kleinen" Schritten) ;)

Da hier aber so viele nützliche Antworten gepostet worden sind, glaube ich dass der Anziehungspunkt von Tuntratiger gar nicht mal so schlecht sein kann. :gvibes:

lg Andre
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.2011
Geschlecht: männlich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon tuntratiger » 8. Jan 2015, 17:38

Hier ist eine Antwort auf díeselbe Frage in einem anderen Forum:

O.k. das kann ich gut nachvollziehen.

Ich sehe da noch Möglichkeiten, da du schreibst .. ich glaube... Vielleicht hat die Schulmedizin, wenn du sie ebenso noch einmal auf den Prüfstand stellst, ja noch eine kleine Chance, was ich dir sehr wünschen würde, ohne natürlich nun zu wissen, an was du erkrankt bist, sonst könnte man schauen, welche Alternativen es noch gäbe.

Was, wie ich finde schon stutzig machen könnte, ist ALLES, denn wenn du bedenkst, dass auch andere ihre persönlichen Vorstellungen und Wünsche haben, kollidieren sicher einige deiner Vorstellungen mit denen anderer, die gegenteilig sein könnten. Wir leben ja, dem Himmel oder wem immer sein Dank, nicht allein hier. Wenn jeder seine individuellen Vorstellungen und Wünsche per Gedanken "durchsetzen" könnte, dann nur soweit, bis die der anderen beginnen, also ALLES kann eigentlich nicht möglich sein.

Und wenn Anmut, Leichtigkeit und Freude ausreichen würden, meinst du nicht, dass dann längst Frieden für alle möglich sein müsste? Stell dir vor, dies ist mein Ziel, eine glückliche, friedliche Menschheit, da alle! Wünsche in Erfüllung gehen müssten, müsste ich oder du das doch auch hin bekommen, oder? Wäre das nicht ein sinnvollerer Wunsch als ein Lottogewinn?

Also so einfach kann das alles nicht sein.

Viele Krankheiten sind auch Signale, gesendet von dir (deiner Seele) an dich. Oft können sie uns zeigen, wo wir uns eventuell nicht gut tun. Da deine Seele also auch über den Körper mit dir kommuniziert, würdest du die Kommunikation überhören, die Botschaft nicht empfangen, so würde deine Seele vielleicht für dich entscheiden, die Botschaft noch etwas bestehen zu lassen und deinen "anderen Wunsch" zurück zu stellen. Die wenigsten von uns haben ja leider eine so klare und gute Verbindung zu "sich selbst", dass sie die Botschaften "hören" und entsprechend vielleicht ihr Leben verändern. Und auf die Einheit bezogen, die dir sicher ein Begriff ist, kann es nicht ausreichen, wenn einer ALLES erfüllt bekommt, und dann noch so einfach und Milliarden anderer müssen um jede Brotkrume kämpfen. Und das nur, weil sie zu "dumm" zum wünschen sind? Eine Ungerechtigkeit, die schwerlich göttlich sein kann, meine ich.

Denn, die , die versprechen, dass alles wünschbar und heilbar ist mit dieser simplen Leichtigkeit, sagen dann gleichzeitig, dass es allen gut ginge, wenn sie nur "richtig" denken fühlen und wünschen könnten. Für mich klingt das fast wie Blasphemie.

Bärbel Mohr vertrat ja etwas ähnliches, nannte es halt Bestellungen beim Universum. Glaubst du sie hat dort ihren frühen Tod bestellt, als junge Mutter? Und sie bezieht sich ebenfalls auf das Resonanzgesetz und die Kraft der Gedanken.

Schwieriger - ist sehr vorsichtig ausgedrückt. Ich denke, es kann nicht sein, denn alle Menschen sind in der spirituellen Sicht Eins und gleichwertig. Wie kann da einigen ein Büchlein an die Hand gegeben werden und alle, die keine Möglichkeiten haben, dieses Büchlein zu kaufen, haben Pech gehabt? Das sind ja vor allem die, die am meisten von diesem "Glück" brauchen würden. Wie kann es im Sinne der Quelle sein, ein paar wenigen die totale Glückseeligkeit zu "schenken" und den Milliarden, die an dieses Buch nicht gelangen können, die "Pech gehabt" Karte hin schieben?

Was du allerdings erreichen kannst, davon bin ich auch überzeugt, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, damit Heilung schneller möglich ist, unterstützt! wird. Ich kenne auch einige sehr wenige Menschen, die es geschafft haben, die Selbstheilung sehr erfolgreich zu betreiben. Die haben aber tiefer gehende Verbindungen zum physischen Körper und können in ihre Zellen "eintauchen" mit Hilfe der Quantenphysik. Aber positives Denken allein schafft noch keine kompletten Zusammenhänge. Sieh es ein wenig wie ein besonderes Talent. So, wie manche Kinder mit 3 Jahren perfekt Geige spielen, da kannst du dich noch so abmühen und kein Buch der Welt könnte nun allen 3-jährigen hoch talentiertes Musizieren vermitteln.


"Gesundheit, Glück, länger leben, Frau, Geld, Sportautos, Very Light Jets, Lotto-Gewinn, besser Basketball spielen,definierten Körper, Sportkleidung "

Sei mir bitte nicht böse. Aber "der Himmel" ist doch kein Warenhaus, in dem nett denkende Menschen alles gratis bestellen können. Vor allem nicht, wenn es den Vielen auf dieser Erde so geht, wie es nunmal ist. Wie spirituell sind denn solch egoistische und vor allem materielle Wünsche gegen Frieden, satt essen, Unversehrtheit an Körper und Seele für die unzähligen Benachteiligten dieser Welt? Sportautos? Vielleicht hätte der Wunsch Brot für alle! eher eine Berechtigung vor "Gott"?

Und wenn das funktionieren würde, müsste es bei Abertausenden Lesern dieser Welt längst sensationelle Featbacks und Berichte geben, wie sie auf einmal alles, wie aus Zauberhand erreichten und erhielten. Immerhin haben diese Bücher eine recht hoher Auflage. Es müsste Unzählige geben, die das alles vorzeigen könnten.

Ein Geheimnis ist es nicht. Es ist so alt wie die Welt, für ein Lächeln bekommst du eher ein Lächeln, als wenn du böse Grimassen schneidest, aber eine Garantie, wenn du nur lächelst, auch ausschliesslich nur noch angelächelt zu werden, ist blanker Unsinn. Dazu sind die Menschen viel zu unterschiedlich. Und warum sollte einer dich anlächeln, weil du alle deine Wünsche geschenkt bekommst und er hart arbeiten muss und trotzdem nichts bekommt?

Um 24 Stunden positiv denken zu können, müsste die Welt gut sein. Oder wie willst du es schaffen mit dem Wissen um Krieg, Hunger, Elend und Not dein ganzes Leben lang 24 Stunden positiv zu denken? Oder meinst du, es ist spirituell empfehlenswert zu sagen, was scheren mich all die Leidenden, Hauptsache ich hab meinen Sportwagen, da lohnt sich das positive Denken und Wegdrängen dieses Elends?

Eckart Tolle ist wieder etwas ganz anderes. Im Hier und JETZT leben, ist auf jeden Fall sinnvoll. Sportwagen verspricht Tolle aber sicher nicht.

Das Wort automatisch müsste dich schon stutzig machen.

Auflösen des Egos, das hast du richtig erkannt, besteht sicher nicht aus Wunscherfüllung in vor allem materiellem Bereich- Very light Jets? ich bitte dich, klar ist das Ego pur, aber von der unangenehmen (gierigen)Seite, es gibt durchaus auch positives Ego..


Auch mit Musik allein wirst du nicht gesund werden.

Ich wünsche dir sehr, dass du in die Realität zurück findest, Spiritualität kann sehr missverstanden werden, was auch sehr gefährlich werden kann. Ganze Existenzen haben sich selbst vernichtet, weil sie glaubten....was sie glaubten...

Nun hast du einen neuen Faden auf gemacht.... eigentlich mit gleichem Thema. Wenn hier jemand wäre (im Forum), glaubst du, er hätte dir dann hier nicht schon geantwortet?

Gruss
Momalu
tuntratiger
 
Beiträge: 26
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon katgirl » 8. Jan 2015, 18:39

Und ich stelle mal hier Deinen Originalthread vom Psychologieforum ein, damit wir wenigstens den Zusammenhang für diverse Meinungen haben, wenn Du schon Foren flutest.
Entweder Du diskutierst hier oder dort. Nur zu einer Diskussion gehören auch Argumente und nicht nur Thesen und Polemik.
Die selben Fragen hast Du gleichzeitig auch noch im BM- und im Secret-Forum gestellt. (Kann man ganz einfach über Tante Google finden.)

Was soll das? Langeweile? Forentroll? Unruhestifter?
Die Beantwortung einer einfachen Frage wäre echt hilfreich; Was willst Du eigentlich?


@Moderators: Bitte löschen, wenn der Thread unsinnig geworden ist.

lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon lawofattraction » 8. Jan 2015, 18:57




Danke, liebe Kat, für die Information.

Der Thread ist insofern unsinnig geworden, als ein weiteres Eingehen auf solche Argumente bedeuten würde, dass jemand die Absicht hat, Tuntratiger zu überzeugen, dass seine Sichtweise falsch und die unsere richtig ist. Meine Absicht ist das sicher nicht.

Ich weiss, dass er in diesem Stadium seiner Suche keinen Argumenten zugänglich ist, die nicht in sein jetziges Weltbild hineinpassen. Trotzdem empfinde ich ihn nicht als Troublemaker oder Troll, sondern als einen ziemlich verzweifelnd Suchenden, der einfach den Einstieg nicht finden kann, um die Antworten zu hören. Aber jedes weitere Wort des Versuchs der Klärung wird von ihm wahrscheinlich als noch unangehm belehrender empfunden.

Was ich nun unschön finde, ist dieses Vorgehen von Dir, Tuntratiger, Dich hinter den Argumenten einer anderen Person, die die Angelegenheit unter ganz anderen Vorzeichen betrachtet, zu verstecken. Du hast nicht einmal die Höflichkeit, Dich uns gegenüber zu dem Artikel in Bezug auf Deine Meinung dazu zu positionieren, sondern stellst ihn unkommentiert ein.

Wollte ich mit jemandem aus dem Psychologieforum diskutieren, würde ich mich dort anmelden und das dort tun. Die Meinungen der dort Schreibenden sind für mich nicht von Interesse. Dieses Vorgehen grenzt an Manipulation und versuchte Meinungsmache. Du versteckst Dich hinter der Aussage eines anderen, wobei Du vollkommen ungewiss lässt, was Du dazu denkst. Eine Kommunikationsbereitschaft auf der Basis eines zumindest ansatzweisen Verstehenwollens sieht anders aus.

Der Thread kann bis auf weiteres offen bleiben, falls noch jemand etwas sagen möchte.




*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon Scorpi » 8. Jan 2015, 19:14

Hallo Tuntratiger,

jetzt gebe auch ich meinen Senf dazu:

Das Gesetz der Anziehung funktioniert in JEDER Hinsicht. Alles, was Du um Dich herum siehst, spürst, erlebst etc. hast DU in Dein Leben gezogen. Und NUR DU!

Eine Frage solltest Du Dir allerdings mal stellen. Welche Überzeugungen/Glaubenssätze/Muster sitzen tief in Dir verwurzelt?

Lass sie mal bewusst werden. Und zwar in jeder Hinsicht auf Deine einzelnen Lebenssituationen, -einstellungen etc. Ist auf jeden Fall Arbeit MIT DIR SELBST und vielleicht kommst Du dann mal zu dem Aha-Effekt, der Dir zeigt, was Du so alles UNERWÜNSCHTE und ERWÜNSCHTE schon in Dein Leben gezogen hast aufgrund Deiner ÜBERZEUGUNGEN und GLAUBENSSÄTZE.

Life is for Learning

Alles Gute für Deine Erkenntnis wünscht Dir

Scorpi
Benutzeravatar
Scorpi
 
Beiträge: 49
Registriert: 07.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon ZaWo » 8. Jan 2015, 20:23

Er kämpft........wie Don Quijote Bild
:lol:
ZaWo
 

Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon katgirl » 8. Jan 2015, 21:39

Tuntratieger,
also irgendwie hast Du ja hierher gefunden. Und Du hast auch ins SecretForum gefunden, wo Du bereits ähnliche Antworten erhalten hast. Und Bücher scheinst Du ja auch gelesen zu haben. Also musst Du ja eine Schwingung haben, die Dir das ganze Thema zugänglich macht.

Was Dir momentan den Weg verbaut, ist Deine Suche.
Du hast so viele Wünsche abgeschickt, dass Du vom Universum/Gott/Source/XXX Antworten erhalten musst.
Mit jedem Wunsch, jeder Frage, jeder Bitte, jedem verzweifelten Flehen wird gleichzeitig die Lösung erschaffen. Das sind Step 1 und 2 des Erschaffungsprozesses.

Step3 ist das Zulassen. Hier fängst Du an, sich die Energien beruhigen zu lassen. Nimm Energie aus dem Thema. Wende Dich Themen zu, die Dir ein gutes Gefühl bereiten. Essen, Kochen, Blumen, Garten, Haustiere, Bilder ansehen, Musik hören, lustige Filme anschauen, Hobbies, schöne Kindheitserinnerungen, Spazieren gehen, Tanzen, Witze erzählen, Kaffee/Tee trinken, Kuchen, Schokolade, Pizza, Ravioli, ...

Wenn Du Dich etwas besser fühlst, (Es geht immer nur um ein wenig besser fühlen, ein wenig Erleichterung fühlen.) kannst Du damit beginnen von Abe empfohlene Prozesse durchzuführen. Diese stehen im Glossar.
Oder Du gehst allgemein und konzentrierst Dich auf Dein Fühlen. Wie möchtest Du Dich fühlen? Besser. Wie könnte sich besser anfühlen? leicht? Wie fühlt sich leicht an?
Deine Hauptaufgabe besteht bei allen Themen und Übungen nur darin, Dich ein wenig besser zu fühlen.

Manifestationen sind zweitrangig, denn das was wir als Manifestation betrachten, ist nur unsere illusorische Wahrnehmung. Wir sind eine Aneinanderreihung von Manifestationen, unser Körper ist eine Aneinanderreihung von Manifestationen, der Zustand unserer Zellen ist Manifestation.

Wenn Du weiterhin eine Manifestation als etwas Großes betrachtest, dann hälst Du es von Dir fern. Das liegt u.a. an den vielen Glaubenssätzen, die wir seit Kindheit an verinnerlicht haben. Vielleicht hälst Du Dich für unwürdig oder nicht wertvoll genug, das muss Dir nicht ein mal bewusst sein, aber es lenkt Dein unbewusstes Denken.
Du musst zu dem Punkt kommen, wo eine Manifestation der nächste logische Schritt ist, wo alles Manifestation ist.

Auch Du bist nicht ein Körper mit Seele; sondern eine Seele, die seinen Körper erschaffen hat.

Begib Dich auf den Weg des Findens und Du wirst immer mehr Finden. Geh in die Suchfelder des Forum, von Google, von Pinterest; gib Wörter ein, die Dir weiterhelfen könnten; Gesundheit, Erfolg, Abraham Hicks, Louise Hay ,...

Meine größten Manifestationserfolge sind meine Gesundheit.
Ich habe nach jahrelangen fast wöchentlichen Migräneanfällen komplette Symptomfreiheit bzw. Heilung erschaffen. Ich hatte mich einfach verliebt und da war kein Platz mehr für krank sein. Meine Zeit war plötzlich wertvoll und meine Beachtung und Gedanken ganz woanders. Es war einfach weg und ich mit anderen Dingen beschäftigt.
Letztes Jahr hatte ich mir ziemliche Probleme mit meiner Leber manifestiert. Ok. Irgendwann war ich die ganze Sache Leid und es langweilte zunehmend. Die Schmerzen nervten, die Arztbesuche nervten und die Gesprächsthemen waren auch nicht wirklich erfüllend. Dann habe ich mich (aus einem anderen Grund heraus) entschlossen mich besser zu fühlen und habe stur Übungen durchgezogen. Irgendwann fühlte ich mich einfach ein wenig besser. Und dann habe ich weitergemacht, weil es sich besser anfühlte. Mittlerweile haben sich Werte und Symptome gebessert bzw. sind zum Stillstand gekommen. Meine Ärztin freute sich bei der letzten Kontrolle und ich habe mich gefragt, was da jetzt so tolles dran ist. Ist doch nur die ständige Veränderung meiner Zellen, je nachdem wie ich mich fühle, was ich denke.
Vorletztes Jahr wurde ich gebeten doch in 2 verschiedenen Lottoläden meinen Ausweis vorzuzeigen, ob ich auch schon 18 bin. Zu dem Zeitpunkt war ich 37.

Lass das Thema Manifestation ruhen. Alles ist Manifestation. Alles. Alles ist Schwingung und Projektion. Versuch Dich besser zu fühlen, weil Du Dich besser fühlen willst. Du bist Seele und Seele ist Emotion und Gefühl.

Fühl Dich ein wenig besser, nur ein klein wenig. Setz Dir für die nächsten 5 Minuten oder 10 Sekunden den Vorsatz wie Du Dich fühlen willst und dann die nächsten 10 Sekunden und nächsten 10 Sekunden. Geh ins Bett mit dem Vorsatz, dass Du Dich ein wenig besser fühlen willst. Setz Dir morgen als Tagesziel, dass Du wenigstens 3 Mal gelacht haben willst. Such Dir einen guten Film für morgen Abend aus und freu Dich drauf. Wertschätze Dein Kopfkissen, Deine Bettdecke und die Scheibenwischer Deines Autos.
Stell Dir immer wieder die Frage wie Du Dich fühlen willst. Überprüfe Dich mehrmals täglich wie Du Dich fühlst und ob Du Dich besser fühlen willst. Betrachte dieses Forum wie ein Haus, wo es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Fühl Dich ein klein wenig besser, Du bist eine Seele, die einen sich ständig ändernden Körper hat. Auch Du bist wertvoll und würdig und frei im Denken. Du must es nur wollen und machen.
Abe sagen, Nimm alle Willenskraft, die Du aufbringen kannst und finde einen Gedanken, der sich besser anfühlt.

lg

P.S. Ich habe keine Ahnung ob Du momentan dafür zugänglich bist, aber vllt. morgen oder nächste Woche oder nächsten Monat. Wenn Du Dich besser fühlen willst, wird der Weg des geringsten Widerstands Dich finden.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich


Re: Nach 2 Jahren Gesetz der Anziehung immer noch keinen Erfolg.

Beitragvon Maddalina » 9. Jan 2015, 09:43

Lieber Tuntratieger,

ist schon so, alles was uns passiert haben wir selbst manifestiert - wir haben uns auch Dich manifestiert, und Du Dir uns :-) Diese Manifestation passiert immer - bewusst oder unbewusst. Und wir manifestieren zum größten Teil unbewußt, bewußtes Manifestieren erfordert Übung, vieeeeeeel Übung. Die Übung macht Spaß, aber es ist ein Prozess der lange dauert, bis man das alles verinnerlicht hat... und auch DANN manifestieren wir noch unbewußt... ich jedenfalls :teuflischgut:

Hier nochmal ein Gedanke dazu: Du hast Dir all das Unbill, das Du im Moment erlebst ja zum Glück nicht auf einen Schlag manifestiert. Du hast viele Jahre dazu gebraucht. Das ist auch gut so. JETZT hast Du die Chance, den Prozess umzukehren. Die Wahrscheinlichkeit, dass das ganz schnell passiert, ist genau so gering wie Dein Zweifel gross ist.

ABER: Je mehr Du es schaffst, Deinen Zweifel loszulassen, je mehr Du vertrauen kannst, vor allem je mehr Du erlauben kannst, dass alles sich zum guten wendet - desto besser wird es Dir ergehen.

Nochmal, das Geheimnis ist nicht die Bestellung, nicht das Wünschen... das ist nur der erste Schritt. Das Geheimnis ist das ERLAUBEN, das Vertrauen. Und siehst Du mit Deinen Zweifeln kannst Du gerade nicht erlauben. Auch das ist leichter gesagt als getan, Deshalb hilft alles nix, um all das zu verstehen, musst Du Dich mehr mit der Materie beschäftigen, mehr in die Tiefe gehen...

Ich weiss ja nicht wie gut Dein englisch ist - aber wenn Du gut englisch verstehen kannst, dann würde ich an Deiner Stelle meine Tage damit verbringen bei Youtube Videos von Abraham anzuhören, das hilft ungemein. Und wenn Dein englisch nicht so gut ist, dann würde ich meine Zeit damit verbringen, die Übersetzungen der Videos hier zu lesen, wieder und immer wieder.

Liebe Grüße,

Maddalina
Benutzeravatar
Maddalina
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.2014
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich


Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker