Mit Kontrast positiv umgehen, es geht.

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Mit Kontrast positiv umgehen, es geht.

Beitragvon Katja » 23. Mai 2017, 10:23

Hallo Ihr Lieben,

ich habe hier bisher kaum geschrieben, aber täglich gelesen.
An dieser Stelle einmal ganz herzlichen Dank an Loa :ros:

Ich mache zur Zeit eine Kontrast Erfahrung ( ich weiß, die machen wir ja ständig), aber eine, die mir im ersten Moment den Boden unter den Füßen weggezogen hat.
Aber für mich war und ist es sehr wichtig, dass ich mich gut fühle, dass ich glücklich bin, dass es nicht vom Außen abhängig ist.

Und nun sind ein paar Tage vorbei und ich kann schon anders auf die Sache schauen. Ich höre u.a. die Abraham Meditationen, schaue mir an, was da an Gefühlen ist, versuche einfach zu schauen, nicht zu bewerten. Atme tief ein und aus, und fühle ...
Ich entscheide mich, was ich fühlen will und lasse mich nicht von den Gefühlen überrennen. Es klappt nicht immer, aber immer besser.
Ich habe auch mit der Emotionalen Leitskala gearbeitet und es hat geholfen. Auch wirklich mal ganz unten anfangen und alles zulassen.

Es gibt schon zarte Gefühle/Ahnungen, dass nun etwas ganz Wunderbares auf mich wartet. Manchmal frage ich mich, ob ich mir das einrede, aber nein, da ist ein Stimmchen.
Dann öffne ich z.B. mein Tablet und finde Zitate/Mutmacher und dann weiß ich, ich bin nicht alleine :uns:

Das wollte ich einfach mal mitgeteilt haben.

Ganz liebe Grüße

Katja :-)
Benutzeravatar
Katja
 
Beiträge: 6
Registriert: 07.2016
Wohnort: OWL
Geschlecht: weiblich

Re: Mit Kontrast positiv umgehen, es geht.

Beitragvon Kirasunny » 23. Mai 2017, 20:44

Hallo Katja,

es hat mir gefallen, zu lesen, wie Du mit einem großen Kontrast umgehst. :stimmt:
Weiter so, lasse es Dir gut gehen und das Wunderbare wird sich Dir zeigen.

Liebe Grüße
Kirasunny
Kirasunny
 
Beiträge: 99
Registriert: 06.2016
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker