....mit aller Feinfühligkeit

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 27. Dez 2010, 21:10

Halli Hallo ihr Lieben,

kurz eine Idee:

Wie übersetzt man diese beiden Sätze am besten ins Deutsche - mit aller Feinfühligkeit?

I can only conceive of what I contain.

I can only perceive what I am the vibration of
.



Danke im Voraus,

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon Kia » 27. Dez 2010, 21:29

Hallo John,

mein Vorschlag:

1. Ich kann lediglich empfangen, was bereits in mir ist.

2. Ich kann nur wahrnehmen, was ich ausschwinge.

Wart mal ab, vielleicht kommt noch was besseres ... Nun, inhaltlich stimmt es auf jeden Fall, doch vielleicht wenig feinfühlig :clown:

Gute Zeit

Herzlich

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 27. Dez 2010, 21:41

Kia hat geschrieben:Hallo John,

mein Vorschlag:

1. Ich kann lediglich empfangen, was bereits in mir ist.

2. Ich kann nur wahrnehmen, was ich ausschwinge.

Wart mal ab, vielleicht kommt noch was besseres ... Nun, inhaltlich stimmt es auf jeden Fall, doch vielleicht wenig feinfühlig :clown:

Gute Zeit

Herzlich

Kia



Hey Kia,

"bereits in mir ist" gefällt mir.


Hier meine Version, bis zum jetzigen Moment:

Ich vermag nur das erzeugen, was mir innewohnt.
Oder auch: Ich kann mir nur das vorstellen, was mir innewohnt.


Ich kann nur das wahrnehmen, dessen Schwingung ich bin - (das Wahrgenommene, dessen [dem seine] Schwingung ich bin).

Gruss,

John Marcos
Zuletzt geändert von johnmarcos am 27. Dez 2010, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon lawofattraction » 27. Dez 2010, 21:47




Hallo John,

mein Vorschlag:

I can only conceive of what I contain.
Ich kann nur das erfassen, was ich auch in mir trage.

und

I can only perceive what I am the vibration of
Ich kann nur das wahrnehmen, was schwingungsmässig in mir vorhanden ist.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 27. Dez 2010, 21:56

lawofattraction hat geschrieben:


Hallo John,

mein Vorschlag:

I can only conceive of what I contain.
Ich kann nur das erfassen, was ich auch in mir trage.

und

I can only perceive what I am the vibration of
Ich kann nur das wahrnehmen, was schwingungsmässig in mir vorhanden ist.





Diamantene Übersetzung!

Steht in vorzüglicher Hochachtung.

Hier versteht jemand sein Handwerk.

:pfeil: :herzhpf:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon Kia » 27. Dez 2010, 22:04

Das kannst Du laut sagen, John,

Hut ab liebe Loa :bussi:
:stimmt:

John, Du nimmst die Diamanten, ja.

Herzlich

Kia

und :danke: ich drucke mir das jetzt auch mal aus ihr zwei Lieben :ros: :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 27. Dez 2010, 22:12

[quote="johnmarcos"][quote="lawofattraction"]

[color=#FFBF80]I can only conceive of what I contain.
Ich kann nur das erfassen, was ich auch in mir trage.

und

I can only perceive what I am the vibration of
Ich kann nur das wahrnehmen, was schwingungsmässig in mir vorhanden ist.



Ich lasse es mal auf mich wirken.

Der Ausdruck "schwingungsmässig" kann auf jeden Fall verbessert werden.

Und conceive mit "erfassen" in diesem Kontext zu übersetzen, mmmhmm - ich würde mehr imaginieren oder vorstellen wählen.

FINE-TUNING ist angesagt!

Auf jeden Fall, ein großes Dankeschön für das prompte Feedback!

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon LillyB » 27. Dez 2010, 22:21

Stimmt für mich nicht. Wenn es um reine Übersetzung geht okay. Wenn es um Bedeutung geht nein. Was hat Dich veranlasst zu der Frage?

Im Vortex und in der virtuellen Realität ist alles neu. Und im Hinblick auf Kryons Channeling über die Akasha-Chronic stimmt das auch nicht. D.h. aber soweit meine Tore geöffnet sind. Und die Schleier gelüftet. Habe ich viel mehr Zugang.

Das war nämlich immer ein Punkt. Die Quelle sieht viel mehr. Und außerdem. Was soll das?

ALOHA

Lilly

EDIT: Die Schwingung kennt keine Bemühungen. Du hättest Dir die Frage selbst beantworten können.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 27. Dez 2010, 22:42

LillyB hat geschrieben:Stimmt für mich nicht.


WAS stimmt für dich?

Heute so "marsbetont", Lilly! :vortex:

:bheart:

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon LillyB » 27. Dez 2010, 22:44

Schön. Von Dir etwas gefühlsbetontes zu lesen.

:fee: ALOHA

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon Kia » 27. Dez 2010, 23:31

Mein lieber Herr Gesangsverein, jetzt hast Du in Lilly den "Zornvollen Gottheits-Aspekt" geweckt und der läuft leider parallel zu Kia-Power-Cat, der ich eigentlich Zutritt verboten hatte ins Forum - jetzt ist sie raus - nun ja, sie mauzt bisschen vor sich hin und ihre Krallchen sind rundpoliert :kgrhl: VON MIR. Und das bleibt schön so. Erstmal.

Also: Rein für die Übersetzung finde ich
johnmarcos hat geschrieben:Diamantene Übersetzung!
immer noch. Ich bin sehr standhaft. Bleib doch dabei, wenn Du es ERFASSEN oder ERFÜHLEN kannst; wer untersucht schon Diamanten, ob sie standhalten. Menschenskind, John.

Auf der tiefgründigen Ebene müsstest Du tatsächlich tiefer forschen und die von Lilly empfohlenen Channels lesen, sie sind in der Tat sehr erhebend und absolut den ganzen spirituellen Weg nochmals durchkämmend, wenn Du nicht Sätze verstehen, sondern Zusammenhänge innerlich erfassen und erfühlen willst.

Lilly bezieht sich auf den Channel The Akashik System

http://www.kryon.com/k_channel10_syracuse.html

In deutsch auch hier zu lesen: http://www.ila-concept.de/html/pdf_kryon_d.html

Wegen dem "schwingungsmässig" müsstest Du das dann lesen, weil es sehr viel mehr beinhaltet, als auf den 1. Blick zu erkennen. Mir fällt wirklich kein besseres Wort ein. Vielleicht am ehesten noch EWIGES SEIN. Das heisst schwingungsmässig. Doch Ewiges Sein ist so fix und festgenagelt und das ist es ja nicht, es ist quantenmässig verschlüsselt, und der Schlüssel ist in alle Ewigkeit der gleiche, doch was dahinter ist, ist in ewigem sich ständig ausdehnenden Zustand, wobei Zustand es wieder nicht trifft, weil das von feststehen kommt, und es steht hier überhaupt nichts fest, es fliesst ständig sich selbst bewegend und bewegt alles andere und in fortwährender Schöpfungs-Ausdehnung und durchdringt sich zusätzlich noch wechselseitig abhängend.
Wenn Du weisst, was ich meine. Ich bin selbst nicht mehr nachgekommen. Es ist jenseits von Worten, weshalb Du Lilly so ins Schweben bringst, wenn Du über Sachen sprechen willst, welche von ihrer Natur her jenseits der Worte.

Sei herzlich gegrüsst

Kia

PS: Wenn Du den Wagen vor das Pferd spannst, hast Du kein erfreutes Tier ! Ich meine das mit aller Liebe, John.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 00:09

LillyB hat geschrieben:Schön. Von Dir etwas gefühlsbetontes zu lesen.

:fee: ALOHA

Lilly



Here we go ....
Ich, Lilly, trage in mir, wie jedes andere Wesenskraftfeld im Universum, immer beide Potenziale - die positive und die negative Seite.

Ich gewähre beiden Seiten gleichermaßen vollständige Gültigkeit.

Obgleich ich beide Seiten gänzlich anerkenne, erlaube ich mir positive Manifestationen beständig zu preferieren.

Ich trachte nicht danach, die Negative als minderwertig einzustufen, wohl wissend, dass beide Potenziale ein Teil von mir sind. :kuss:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 00:44

Kia hat geschrieben:Mein lieber Herr Gesangsverein, jetzt hast Du in Lilly den "Zornvollen Gottheits-Aspekt" geweckt und der läuft leider parallel zu Kia-Power-Cat, der ich eigentlich Zutritt verboten hatte ins Forum - jetzt ist sie raus - nun ja, sie mauzt bisschen vor sich hin und ihre Krallchen sind rundpoliert :kgrhl: VON MIR. Und das bleibt schön so. Erstmal.

Also: Rein für die Übersetzung finde ich
johnmarcos hat geschrieben:Diamantene Übersetzung!
immer noch. Ich bin sehr standhaft. Bleib doch dabei, wenn Du es ERFASSEN oder ERFÜHLEN kannst; wer untersucht schon Diamanten, ob sie standhalten. Menschenskind, John.

Auf der tiefgründigen Ebene müsstest Du tatsächlich tiefer forschen und die von Lilly empfohlenen Channels lesen, sie sind in der Tat sehr erhebend und absolut den ganzen spirituellen Weg nochmals durchkämmend, wenn Du nicht Sätze verstehen, sondern Zusammenhänge innerlich erfassen und erfühlen willst.

Lilly bezieht sich auf den Channel The Akashik System

http://www.kryon.com/k_channel10_syracuse.html

In deutsch auch hier zu lesen: http://www.ila-concept.de/html/pdf_kryon_d.html

Wegen dem "schwingungsmässig" müsstest Du das dann lesen, weil es sehr viel mehr beinhaltet, als auf den 1. Blick zu erkennen. Mir fällt wirklich kein besseres Wort ein. Vielleicht am ehesten noch EWIGES SEIN. Das heisst schwingungsmässig. Doch Ewiges Sein ist so fix und festgenagelt und das ist es ja nicht, es ist quantenmässig verschlüsselt, und der Schlüssel ist in alle Ewigkeit der gleiche, doch was dahinter ist, ist in ewigem sich ständig ausdehnenden Zustand, wobei Zustand es wieder nicht trifft, weil das von feststehen kommt, und es steht hier überhaupt nichts fest, es fliesst ständig sich selbst bewegend und bewegt alles andere und in fortwährender Schöpfungs-Ausdehnung und durchdringt sich zusätzlich noch wechselseitig abhängend.
Wenn Du weisst, was ich meine. Ich bin selbst nicht mehr nachgekommen. Es ist jenseits von Worten, weshalb Du Lilly so ins Schweben bringst, wenn Du über Sachen sprechen willst, welche von ihrer Natur her jenseits der Worte.

Sei herzlich gegrüsst

Kia

PS: Wenn Du den Wagen vor das Pferd spannst, hast Du kein erfreutes Tier ! Ich meine das mit aller Liebe, John.


Liebe Kia

Also: Für mich ist LOA wie eine heilige Priesterin oder ein Lichtengel, der in bedingungsloser Liebe ihr Größeres Selbst "mütterlich" begleitet.

Ihre Übersetzung IST tadellos. Hier geht es um zarte Schwingungsunterschiede, die aber alle ausnahmslos Kraft gebend sind.

KRYON ist mir schon vorgestellt worden von einem Medium in Südamerika. Einfach fabelhaft die große philosophische Vielfalt bezüglich Leben und Sein.

Und der ekstatische Liebesaustausch zwischen einigen Forenmitglieder kann ich nur bejahen. Wenn gebildete Menschen mit feuriger Passion sich austauschen wird es nie langweilig.

Ach ja, und diese beiden Ideenkonstrukte ...

Ich kann mir nur das vorstellen, was ich bereits enthalte.
Ich kann nur das wahrnehmen, was schwingungsmässig in mir vorhanden ist.


...sind mir sehr viel wert. Sie sind meiner Auffassung nach wirkstärker als Albert Einsteins berühmteste Formel E=mc²! Kannst du mir folgen?


Einfach süß in eurer Präsenz das Jahr ausklingen zu lassen. :lieb:

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon Kia » 28. Dez 2010, 01:49

johnmarcos hat geschrieben:Kannst du mir folgen?


Ja, tue es aber lieber nicht.

Auf jeden Fall bin ich froh, Du hast jetzt die ideale Übersetzung gefunden. :stimmt:

Ich denke, Du wolltest einfach Kontakt aufnehmen mit den Menschen im Forum hier, und das ist sehr schön. :loveshower:

Wobei Deine Wahrnehmungen von Lilly und Loa möglicherweise nicht deckungsgleich sind mit deren Selbstwahrnehmung. Vielleicht hast Du Dich zu weit aus dem Fenster gelehnt, weil Du Kryon zwar in Südamerika empfohlen bekommen, doch nicht g e l e s e n hast. Das macht nichts. Gibt aber irgendwann Diskussionen mit Deinem Inner Being, das ganz sicher nicht in der von Dir beschriebenen Dualität verweilt, Deine Quelle, Dein Inner Being sind nicht in diesem dualen Spiel mit drin.
Lieben Gruss
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 02:34

[/quote]
Here we go ....
Ich, Lilly, trage in mir, wie jedes andere Wesenskraftfeld im Universum, immer beide Potenziale - die positive und die negative Seite.

Ich gewähre beiden Seiten gleichermaßen vollständige Gültigkeit.

Obgleich ich beide Seiten gänzlich anerkenne, erlaube ich mir positive Manifestationen beständig zu preferieren.

Ich trachte nicht danach, das Negative als minderwertig einzustufen, wohl wissend, dass beide Potenziale ein Teil von mir sind (mein Totales Selbst). [/quote]

ZUSATZ:
Negatives abzuwerten oder dagegen anzukämpfen, heißt, mehr Kraft und Energie in Richtung ihrer Manifestation zu investieren.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 02:56

Kia hat geschrieben:
johnmarcos hat geschrieben:Kannst du mir folgen?


Ja, tue es aber lieber nicht.

Ich meinte mit "folgen" NICHT, das irgendjemand mir folgen sollte. Die Idee ist, dass wir hier von Dimensionspositionen sprechen, die energetisch gesehen, subtiler sind als Kernenergie.

Auf jeden Fall bin ich froh, Du hast jetzt die ideale Übersetzung gefunden. :stimmt:

Ich hatte die Übersetzung schon, fand es aber interessant ein generelles Feedback zu bekommen - was natürlich eine Bereicherung darstellt.


Wobei Deine Wahrnehmungen von Lilly und Loa möglicherweise nicht deckungsgleich sind mit deren Selbstwahrnehmung.

Ja klar, jeder lebt in seinem persönlichen Universum.

Vielleicht hast Du Dich zu weit aus dem Fenster gelehnt, weil Du Kryon zwar in Südamerika empfohlen bekommen, doch nicht g e l e s e n hast.

Ich lebe in der Welt der absoluten Wertschätzung und werde der Kryon-Energie tiefer auf den Grund gehen (danke für deine Empfehlung). Ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass dies eine Glück bringende Investition sein wird. Zweifellos!
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon lawofattraction » 28. Dez 2010, 07:51




Guten Morgen Ihr Lieben,

Ihr ward aber fleissig. :shock: Ich nehme nur zum Sprachlichen Stellung.

Daher etwas fine-getunt . Vom sprachlichen Verständnis her finde ich die Sätze vollkommen korrekt, auch mit dem in Übereinstimmung, was uns von Abraham oder Kryon gesagt wird.

I can only conceive of what I contain.
Ich kann nur das erfassen, was ich auch in mir trage.

Erfassen habe ich deswegen gewählt, weil ich nie etwas begreifen oder verstehen oder auch erdenken oder imaginieren oder vorstellen kann, was ich vorher nicht auf irgendeine Weise bereits in mich aufgenommen habe. Etwas, was mir vollkommen fremd ist und das ich nicht bereits kenne, kann ich auch nicht erfassen = begreifen oder mir vorstellen.

und

I can only perceive what I am the vibration of
Ich kann nur das wahrnehmen, was schwingungsmässig in mir vorhanden ist.

Schwingungs"mässig" ist natürlich kein so gutes Deutsch. :mrgreen: . Ich halte mich da aber an Abrahams eher schlichte Sprache. :tja:

Vom Sinn her ist dieser Satz anders gelagert als der erste, der meiner Meinung etwas mit dem kognitiven Erfassen zu tun hat. Dieser zweite Satz macht aber trotzdem Sinn. Er sagt, ich muss energetisch Teil von etwas sein, um es wahrnehmen zu können. Das mag ich zwar nicht kognitiv erkennen, aber durchaus schwinungs"mässig". :kgrhl: Schwingung ist etwas Numinoses, nicht Greifbares.

Auch hier komme ich zu dem Ergebnis, dass ich Schwingung nur dann wahrnehmen kann, wenn ich sie auch bin. Ansonsten würden wir uns "schwingungsmässig" frei floatend bewegen und könnten uns überall in jede Schwingung nach Belieben hinein begeben. Das das nicht der Fall ist, wissen wir. Bin ich zB auf einem niedrigen Schwingungslevel, kann ich eine hohe Schwingung nicht erkennen = wahrnehmen, geschweige denn, mich in sie hinein begeben.

Lieber John, Du kommst für mein Empfinden ja viel zu selten hier bei uns vorbei. Ich liebe Deine tiefgründigen Fragen, die immer von den gedanklichen Trampelpfaden fortführen und zum Reflektieren veranlassen.

Und damit übergebe ich für heute wieder die Denkarena an Euch.

Liebste Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon Maria » 28. Dez 2010, 08:43

Hallo Ihr Lieben,

ich bin nun kein Experte für Englisch, noch für die Bedeutung von Schwingung, aber mir ist dazu ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe eingefallen:

Wär nicht das Auge sonnenhaft,
Die Sonne könnt es nie erblicken;
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
Wie könnt uns Göttliches entzücken?

Oft ist es emotional ansprechender und inspirierender sich der Symbolsprache/Bilder zu bedienen. Dadurch geht es direkter ins Gefühl, allerdings wird es damit auch unkonkreter. Letzteres bietet aber wieder eine Chance jedem einzelnen Individuum mehr Freiheit zur eigenen Sichtweise zu gönnen...

Herzliche Grüße

Maria
Maria
 

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon Kia » 28. Dez 2010, 09:39

"Ich lebe in der Welt der absoluten Wertschätzung und werde der Kryon-Energie tiefer auf den Grund gehen (danke für deine Empfehlung). Ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass dies eine Glück bringende Investition sein wird. Zweifellos!"

Das hast Du schön gesagt, John, bin auch im Moment dabei diese Chanels zu hören. Viel Spass wünsche ich uns.

Lieben Gruss

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon LillyB » 28. Dez 2010, 12:44

Maria,

wunderschön das Gedicht :danke: . Power Kia Cat, ja diese Channels sind äußerst wertvoll einen Blick in breitere Tiefe zu werfen. Ich wundere mich, wie sie Sprache für nichtlineare Begriffe senden können. Es ist mir ein Vergnügen und das gestern war mir auch ein Vergnügen.

Auch die Sprache des Vortex liegt eher im Bild- und Musikbereich, jedenfalls völlig anders als ich oft frage. Das sehe ich dann an den Antworten und die Verblüffung, d.h. die Einfachheit, so wie ich auch bei Esther immer verblüfft bin. Die Frage kommt mir dann so kompliziert vor und sie antworten auf Schwingungsebene. Unglaublich diese Brille.


Schöne weitere Fahrt Johnmarcos und allen :vortex:
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 17:25

HIER EINE KURZE ERLÄUTERUNG BEZÜGLICH DER 2 IDEENKONSTRUKTE

Ich bin, was ich bin, ganz gleich, was ich oder andere darüber denken.

Ich bin das Alles-in-Allem, das Alles und jedes, alles was je war, jetzt ist und je sein wird, die Einheit, das Einssein. Mit anderen Worten, Gott. (Jeder andere natürlich auch) :five:

Wenn ich zur Kenntnis nehme:

ich kann nur das erfassen, was ich auch in mir trage oder
ich kann mir nur das vorstellen, was ich bereits enthalte,


dann ist die dahinterstehende Mechanik folgende:

Ich fokussiere meine Aufmerksamkeit in Das Alles hinein, und greife, ja ERFASSE jene Erfahrung von Dem Allem, die ich zu machen wähle.

Der entscheidende Punkt ist: Alles ist bereits schon da. Nichts muss erschaffen werden. Ich bringe nur jenen Teil Des Allen in meinen Erfahrungsbereich, über den ich nachsinne, jener Aspekt, den ich mir VORSTELLE, von dem ich mir ein Bild mache (IMAGINIEREN).

Wie gesagt, was ich WIRKLICH bin geht allem voraus – ganz gleich, was ich oder andere darüber denken.

Wenn ich also in mein totales Selbst hineinreiche und mich auf den Teil meiner gesamten Wesenheit konzentriere, den ich nun zu erfahren wünsche, dann …

kann ich nur das wahrnehmen, was schwingungsmässig in mir vorhanden ist.

Ich bin schon die Schwingung dessen, was ich wahrnehme.


Alles ist bereits an seinem Ort. Ich bin schon mit dem gesamten Universum verbunden. Ich muss nur zulassen, was ich wähle.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon LillyB » 28. Dez 2010, 20:45

Hallo John,

:loveshower: Ja, in Sprache ausgedrückt. Ja. Es ist alles da. Nur wer hätte das vermutet? Ich nicht. Das Erleben im Vortex und virtueller Realität - wo die Manifestation beginnt. Darüber liegt ja in der "normalen" selbst schon höher schwingenden Bewußtheit, ein Schleier drüber.

Die Wirklichkeit im Vortex ist völlig anderes SEHEN. HÖREN. FÜHLEN. usw. Darum könnte ich niemals sagen, dass es mir bekannt ist. Vielleicht durch das warme Zuhausegefühl. Zusammen mit dem Gefühl einer großartigen Ausdehnung und ja. Das alles mir gehört, da ich es geschaffen habe. Das ist auch da. Im Gefühl.

Es teilt sich unendlich gleichzeitig im Erleben. Alle Stücke fliegen an ihre Plätze, scheinbar durcheinander und überall hin und sind doch EINS. Wirklich erklärbar empfinde ich es nicht. Erlebbar ja und in jeder Persönlichkeit einzigartig. Das heißt im Ausdruck der Persönlichkeit.

Ich kann das ITS DONE nur in Momenten sehen. Bzw. fühlen. Weil das mit dem Gefühl der Gewissheit gepaart ist. Und alles richtet sich in Echtzeit nach meinen Wünschen. Solange ich in dieser Schwingung verbleibe - ein perfekter Tag z.B. "geschieht".

Das macht es wunschlos und :danke: für Deine großartige Ausführung. Auf dem Weg dahin, ist es für mich noch neu und unbekannt in meiner Wahrnehmung - darum auch sensationell.

ALOHA :pfeil:
Lilly

P.S.: Du schreibst es ist auch nicht wichtig was ich über mich denke. Doch - ist es. Weil das der erste Wegweiser ist, alle Labels über mich gehen zu lassen und dahin wieder zu finden, wo es noch keine gab. Noch ein EDIT: Ich bin DIE ich BIN. Das zusammen mit Atem ist Schlüsselschlossmeister.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 23:09

johnmarcos hat geschrieben:HIER EINE KURZE ERLÄUTERUNG BEZÜGLICH DER 2 IDEENKONSTRUKTE

JA...
...und nach dem "DOWNLOADING" kommt das "IN-AKTION-TRETEN"! :vortex:
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 23:26

LillyB hat geschrieben:Hallo John,

Die Wirklichkeit im Vortex ist völlig anderes SEHEN. HÖREN. FÜHLEN. usw.


Genau darum ist die ABRAHAM-MESSAGE bezüglich der totalen Wertschätzung so wunderschön.

Das uneingeschränkte JA zu beiden Seiten ... und dann den WOHLFÜHL-NEKTAR preferieren.

Wir, das totale Selbst, beinhalten alles. IM WIRLICHEN SEHEN, HÖREN UND FÜHLEN WIRD RESTLOS ALLES INTEGRIERT.

Das ist Fülle pur! :stimmt:

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: ....mit aller Feinfühligkeit

Beitragvon johnmarcos » 28. Dez 2010, 23:58

Maria hat geschrieben:Wär nicht das Auge sonnenhaft,
Die Sonne könnt es nie erblicken;
Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
Wie könnt uns Göttliches entzücken?
Maria


Wär' nicht das Ersehnte fassbar,
Würde die Idee nie in mir sein;
Läg' nicht in der Wahrnehmung dessen Schwingung,
Wie könnt uns das Wahrgenomme erfüllen?
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker