Meine Erfahrungen zu dem Gesetz der Anziehung

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Meine Erfahrungen zu dem Gesetz der Anziehung

Beitragvon Shinma » 23. Mär 2012, 22:20

Hi.
Ich möchte euch auch meine Erfahrung mit den Lehren von Abraham teilen.
Ich hatte schon vorher durch "Seth" vom Gesetz der Anziehung gehört und
angewendet. Das war aber mehr so lala. Ich hatte es nicht wirklich realisiert.
Später kam dann der Film The Secret raus. Da fing das richtig an. Durch Zufall hatte ich
gehört, das auch Esther und Jerry Hicks in den Film mitspielen sollten und man sie
rausgeschnitten hatte. Ich wurde neugierig wer diese Hicks überhaupt waren.
Ich kaufte mir ihr erstes Buch das ich Kriegen konnte. "Ein neuer Anfang."
Was ich darin las haute mich aus den Socken. Alles was mit "The Law of Attraction"
zu tun hatte wurde mir beantwortet.
Also Millionär bin ich noch nicht, aber Erfolge sind dennoch da.
Einige Beispiele mit dem Gesetz der Anziehung:

Erstens:
Im Alter von etwa 10 Jahren zog ich 1 Woche lang Schmuck magisch an.
Ich fand das Zeug ständig auf der Strasse oder in gebüschen.
Ich hatte es dann an Familienmitgliedern oder Freundinnen verschenkt.

Zweitens:
Ich gehe gerne ins Kino.
Und zur Weihnachtszeit 2002 gab es im Kino eine Verlosung.
Von 200 Leuten gewann ich 2 Kinokarten.
Das erstaunliche war allerdings, das ich von meinem Inneren Wesen gesagt bekam,
"Das sind deine!!!". Ich wusste es einfach. Es war ein so unfehlbares Gefühl.

Drittens:
Anfang 2009 bekam ich ohne Probleme von der Krankenkasse die Bewilligung
für meine Magenverkleinerung. Das ist normalerweise Hardcore die zubekommen.
Hat auch alles ohne Probleme geklappt. Es gab da auch keine lange Vorgeschichte wie etwa
"Hat schon eine Million Diäten versucht oder der gleichen."
Es gibt Übergewichtige die Kämpfen schon seit Jahren mit ihren Pfunden und kriegen die OP
nicht bewilligt.

Viertens:
Ich wünschte mir eine Wohnung von 70 qm für mich alleine.
Und günstig sollte sie sein. Dies bekam ich dann auch.
Allerdings war die Nachbarschaft die Hölle. 6 Monate später zog ich wieder aus.
Das hätte ich wohl mit einplanen sollen.

Fünftens:
Dezember 2009 konnte ich wieder gut essen. Chips und Cola gehen immer noch gut, trotz
Magen-OP. Zu der Zeit machte ich ein Experiment mit den Abraham-Workshop.
Das Ganze machte ich 1 Monat lang.
Und ohne Witz, es funktionierte!
Ich Visualisiert GELD, SCHLANKHEIT und eine TRAUMFRAU.
Ich fand des öfteren Kleingeld auf der Stasse. Das höchste waren ein 10 Euroschein und
Hunderte Menschen sind daran vorbeigelaufen. Bei Verwandten und Freunden sind zu der
Zeit Dinge kaputt gegangen, die ich reparieren sollte. Dafür gab es auch etwas Geld.^^
Und ich bekam unerwarten 400 Euro zurück, weil ausversehen doppelt ans Gaswerk gezahlt
wurde.
Ich wog 100 Kilo und hatte trotz Magenverkleinerung mit Chips, Cola, Eis usw bestimmt
2500 bis 3000 Kalorien verputzt. Ich nahm nicht zu.
Was meine Traumfrau anbelangt, auch sie habe ich gefunden. Ich fand sie allerdings
in Videos auf Youtube. Sie lebt in Amerika. Aber ich weiß nun durch dieses Erlebnis
wie meine Traumfrau aussehen soll und welchen Charakter sie haben muss.
Naja hat ja fast geklappt.

Sechstens:
2010 kam mein Antrag für meine Frührente durch. Auch dieses ist Hardcore mässig schwer
zu bekommen. Und ich bin erst 33 Jahre.
Was es mit der Frührente mit mir aufsich hat, werde ich nicht erleutern. Das ist Privat.
Es sei nur gesagt, das es auch bei mir hätte abgelehnt werden müssen und dennoch bekam
ich sie. Hat mich allerdings 2 Monate intensives positives Visualisieren gekostet.

Siebtens:
Jetzt kommen wir zum negativen, was man sich mit dem Gesetz der Anziehung erschaffen kann.
Anfang 2011 beschäftigte ich mich mit Verschwörungstheorien. Von da an ging es bergab.
Ich weiß auch garnicht mehr wie ich dazu kam, mich mit so etwas zu beschäftigen.
In den Video gab es viele Menschen die negatives verbreiteten. Angefangen vom
Finanzcrash bis hin zum 3 Weltkrieg. Ich hatte mich von dem Scheiß so aufsaugen lassen,
das ich das Gesetz der Anziehung vergessen hatte. Das Geld wurde weniger.
Plötzliche kamen von irgendwoher Rechnungen. Gesundheitlich ging es mir schlechter.
Zu jener Zeit wollte ich das Gestz der Anziehung dazu nutzen, mir 2000 Euro anzuziehen.
Ich wollte mir Vorräte und so Zeug für den Notfall kaufen. In mir kamen aber Gedanken des
Mangels auf. Was ist wenn meine Familie davon erfahren würde und von mir Geld wollten?
Natürlich klappte das mit den 2000 Euro nicht. Ich wurde deswegen sogar Wütend.
Ich wollte es am liebsten erzwingen. Hinzu kam, das ich 6 Monate an eine art Augenzucken
Lied. Jedes mal wenn ich den Kopf nach hinten legte, zuckten meine Augen für etwa 10
Sekunden wie blöd. Ich bin dann zum Arzt, aber er konnte nichts finden.
Das Phänomen mit den Augenzucken verschwand dann wie von selbst, als ich mit den
Verschwörungsscheiß aufhörte.
Trotz Magen-Op nahm ich wieder 15 Kilo zu. Es kam sogar vor, das mir mein Inneres Wesen mir 2 mal eine Grippe schickte und ich krank wurde. Der Grund war der, das ich durch die Grippe Abstand zu den Verschwörungsmist gewinnen sollte. Wenn man krank ist, sind andere
Themen einem sowas von egal. So musste ich von meinen Tripp wieder runter kommen.
Eines Abends lag ich dann im Bett und bekam dann eine deutliche Botschaft von meinem
Innerem Wesen. "Egal was passiert, vertraue mir!" Darauf stellte sich ein unglaublicher
Seelenfrieden in mir ein. Vielleicht kennt ihr ja das Gefühl?
Ab dem Zeitpunkt ging es wieder mit mir aufwärts. Zwar langsam, aber sicher.
Ich versuche wieder eine Art Urvertrauen ins Innere Wesen, dem Universum und ins Leben
aufzubauen.


Ich hoffe ihr fandet meine Story etwas hilfreich.
Und sie ist zu 100 % wahr!
Benutzeravatar
Shinma
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.2012
Wohnort: Fulda
Geschlecht: männlich

Re: Meine Erfahrungen zu dem Gesetz der Anziehung

Beitragvon Lea » 31. Mär 2012, 17:58

Shinma hat geschrieben:Jetzt kommen wir zum negativen, was man sich mit dem Gesetz der Anziehung erschaffen kann.
Anfang 2011 beschäftigte ich mich mit Verschwörungstheorien. Von da an ging es bergab.
Ich weiß auch garnicht mehr wie ich dazu kam, mich mit so etwas zu beschäftigen.
In den Video gab es viele Menschen die negatives verbreiteten. Angefangen vom
Finanzcrash bis hin zum 3 Weltkrieg. Ich hatte mich von dem Scheiß so aufsaugen lassen,
das ich das Gesetz der Anziehung vergessen hatte. Das Geld wurde weniger.
Plötzliche kamen von irgendwoher Rechnungen. Gesundheitlich ging es mir schlechter.
Zu jener Zeit wollte ich das Gestz der Anziehung dazu nutzen, mir 2000 Euro anzuziehen.
Ich wollte mir Vorräte und so Zeug für den Notfall kaufen. In mir kamen aber Gedanken des
Mangels auf. Was ist wenn meine Familie davon erfahren würde und von mir Geld wollten?
Natürlich klappte das mit den 2000 Euro nicht. Ich wurde deswegen sogar Wütend.
Ich wollte es am liebsten erzwingen. Hinzu kam, das ich 6 Monate an eine art Augenzucken
Lied. Jedes mal wenn ich den Kopf nach hinten legte, zuckten meine Augen für etwa 10
Sekunden wie blöd. Ich bin dann zum Arzt, aber er konnte nichts finden.
Das Phänomen mit den Augenzucken verschwand dann wie von selbst, als ich mit den
Verschwörungsscheiß aufhörte.


Hallo Shinma,

diese Erfahrung mit den Verschwörungstheorien hatte ich ebenfalls gemacht. Am Jahresanfang habe ich mich mit dem Weltuntergang 2012 sehr intensiv beschäftig und auch die Verbingung zu den Verschwörungstheorien hergestellt. Ich schaute mir mehr und mehr YouTube Videos dazu an und fand so viel Material darüber. Alles was ich mir bis dahin aufgebaut hatte an positiven Schwingungen verschwand. Ich zog immer mehr Negativität an, schlechte Situationen, Menschen, Umstände, umso mehr ich mich mit der Illuminaten-Verschwörung und dem Vertuschen des Planeten X (Nibiru) durch die Nasa, beschäftigte. Ich musste diese Tätigkeiten stoppen, aber das war nicht einfach. Erst als ich mich beruhigte und ich vertraute, dass 2012 nichts passieren würde, wurde es um mich herum wieder ruhiger.

Der Workshop 106. konnte mir helfen zu glauben, dass 2012 nichts passiert:

http://www.abrahamforum.org/abraham-workshops-f42/auszuge-von-abraham-workshops-t11-100.html#p29971

Ha ha, ja ich wollte mich auch in einem Bunker einkaufen und legte Vorräte an.... :kgrhl: ...man kann sich so richtig schön in einer Idee verrennen...
Lea
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker