Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Beitragvon Cosmic_Energy » 21. Apr 2010, 12:57

Ihr Lieben !

Es ist einfach so schön, Abraham gefunden zu haben.
Vielleicht kann ich den einen oder anderen bestärken, wenn ich meinen Weg dahin zu Tastatur bringe?


Als ich noch nicht an Gott glaubte, habe ich das so begründet:
Für mich ist die Wissenschaft der gangbarste Weg der Erkenntnis. Ich akzeptiere auch, daß die Wissenschaft Löcher hat und nicht alles beweisen kann. Sie ist für mich kein Dogma aber der Weg auf dem die Menscheit sehr weit gekommen ist. Was alleine die Philosophen wissenschaftlich geleistet haben --- Hut ab!
Nun gut, die Wissenschaft ist nicht perfekt, aber ich werden den Teufel tun, dieses Loch das die Wissenschaft nicht stopfen kann mit irgendeinem abstrusen Scheiss zu füllen, das die Leute dann Gott nennen. Ich erkenne an, daß die Wissenschaft nicht alles erklären kann. Schluss Aus Fertig.
Außerdem hatte ich immer den Eindruck, daß die ganzen (unerfüllten) menschlichen Bedürfnisse (Gerechtigkeit, Vergebung, Liebe) nun mal da sind, so schaffen sich die Menschen einen Popanz namens Gott, der es schon richten wird.. DAS war mir zu doof. Nur weil es irgendein Defizit gibt, wollte ich das nicht mit irgendeinem Blödsinn auffüllen.

Nur mein Herzilein.... mein liebes, tolles, schlaues Herzilein ..... hat darauf gepfiffen, was meine Ratio sich da zurecht gestrickt hat. Mein Herzilein wollte zu Gott. Es hat sich so unglaublich gut angefühlt..... Da habe ich mir irgendwann gesagt: Ist es nicht scheissegal, was ich denke? Ist es nicht wichtig, daß ich mich gut fühle?Ist DAS nicht viel wichtiger?

Und nun kam die Erkenntnis vom Gesetz der Anziehung zu mir. Und wieder ist mein Herzilein, mein liebes, tolles, schlaues Herzilein der Maßstab aller Dinge. Alles was sich gut anfühlt ist göttlich. Deswegen kann ich so dermaßen einsteigen auf Abrahams Lehren. Weil mein Herzilein mich schon einmal "gerettet" hat. Und nun werden mir auch noch die Methoden gezeigt, wie ich meine Welt erschaffe und mir vor Augen geführt,daß ich der Schöpfer (meines) Universums bin.

Daß ich mal an so einen Punkt komme... hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Aber ich muß es wohl gefühlt (resp. unbewusst gedacht) haben.... sonst wäre es nicht eingetreten. :genau:

Was für eine NETTE Überraschung !!!!!

Und nein, liebe Loa.... ich habe auch kein Verständnis vom Anfang und Ende, wenn etwas grenzenlos ist....
Ich begnüge mich derweil damit, meine eigene Göttlichkeit zu erkennen und zu spüren was für ein verdammt feiner Kerl der liebe Gott ist! Wenn ich das in diesem Leben schaffe... will ich zufrieden sein. Wenn ich darüber hinaus komme. Immer her damit!!! *lach*
Aber momentan bin ich noch dabei, einen engeren Kontakt zu meinem Inner Being aufzubauen. Das alleine ist schon ziemlich geil und ausfüllend *lach, FREU*.

Es ist so verrückt.... ich bin gar nicht dabei grossartig zu Manifestieren.... vorläufig bin ich immer noch dabei, die (für mich teils neuen) Wahrheiten von Abraham/Secret/Walsch mit dem zu verknüpfen, was ich vorher schon wusste und fühlte.
Jeden Tag wird mir aufs deutlichste gezeigt wie richtig ich auch schon "vorher" war.
Das alleine hat schon die unglaublichsten Dinge in mein Leben gebracht weil ich nun einfach viel bewusster meine Gedanken einsetze und jeden Mist, der sich da oben aufbaut, sanft beiseite schiebe und die gute Seite dieser Medaille suche.
Die Polarität ist nicht der Fluch. Die Polarität ist ein Gottesgeschenk um zu erkennen.

Und je mehr ich mich meinem eigenen Gottesbild nähere, desto wütender werde ich auf Teile der Bibel oder Teile der "Institution Kirche" aber DAS ist nun wirklich ein anderes Thema *zwinker*
Ich soll mich darüber freuen, daß ich für mich die wahren Teile der Bibel erkenne und die unwahren/irreführenden Teile.
Ja, DAS soll ich!

Esther, die verrückte Nudel *lach*
Es ist mir so egal, ob sie da was channelt, oder ob es sie selbst ist, wichtig ist nur die Aussage.
Und mein Herzilein, mein liebes, tolles, schlaues Herzilein sagt ganz laut: JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

Es ist ganz schön schön, daß ich mich hier mit Euch austauschen kann.... wisst ihr das?
Dies ist der Himmel auf Erden
Cosmic_Energy
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Beitragvon lawofattraction » 21. Apr 2010, 13:09





Hallo Cosmic Energy,

und Dein Beitrag war das Richtige für mein Herzilein, das dauern freudig Jaaaaaaaaaaaaaa sagte (lediglich den Passus mit der Wut auf Kirche und Bibel hab ich doch glatt überlesen :teuflischgut: )

Willkommen bei uns und bring uns viel Freude und finde sie hier. Du bist eine weitere Bereicherung meiner Vorliebe für die Vielfalt (darüber schrieb doch heute jemand, Einstein? Oder war´s Kia?) - auch im Forum.


Cosmic_Energy hat geschrieben:Es ist ganz schön schön, daß ich mich hier mit Euch austauschen kann.... wisst ihr das?

Es ist ganz schön schön, dass Du Dich hier mit uns austauschen willst. :loveshower:

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Beitragvon Cosmic_Energy » 21. Apr 2010, 13:22

> Es ist ganz schön schön, dass Du Dich hier mit uns austauschen willst.
So issas! Wir werden tierisch Spass miteinander haben!
Ich freu mich auch schon ! :genau: :loveshower:
Dies ist der Himmel auf Erden
Cosmic_Energy
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Beitragvon Kia » 21. Apr 2010, 13:29

So eine süsse erfrischende Energy hier mit Dir, Cosmic Energy, und bitte mach noch Deinen Signatur-Text bisschen grösser, ich kanns nicht lesen, danke Dir herzlich. Du hast eine fröhliche beschwingte Art, auch mein Herzilein hüfpft vor Freude.

:loveshower:
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Beitragvon anmato » 29. Apr 2010, 21:05

Zum Thema Herzilein bin ich letztens über zwei Stellen aus Sara und die Eule gestoßen:

Hicks, Esther und Jerry : "Sara und die Eule". Hamburg: Ansata 201011, S. 104 f.:

"Sara, in jedem Augenblick strömt aus dem Universum positive Energie in dein Herz. Diese Energie ist immer da. Aber nur wenn dein Herz offen ist, dann kann diese Energie auch in dich hineinströmen. Du kennst doch das Gefühl, wenn dein Herz vor Freude hüpft. Oder wenn du jemanden in dein Herz geschlossen hast. Oder wenn dir ganz warm ums Herz wird. Das sind die Momente, in denen es ganz offen ist. Deine Aufgabe ist es, dein Herz möglichst immer offen zu halten. Die positive Energie ist immer da, aber du musst sie hereinlassen. [...] Wenn dein Herz offen ist, nimmst du die Gemeinheit gar nicht als solche wahr. Einiges davon wird sich direkt vor deinen Augen verwandeln. Viele Menschen schwanken zwischen einem offenen und einem verschlossenene Herzen hin und her, und wenn sie mit dir in Kontakt kommen, während dein Herz ganz geöffnet ist, lächeln sie dir zu oder begegnen dir einfach freundlicher. Du musst aber auch daran denken, dass sich ein offenes Herz nicht nur auf das auswirkt, was jetzt passiert. Es wirkt sich ebenso auf morgen und übermorgen aus. Je öfter du dich also heute gut fühlst, desto öfter wird dir das, was morgen und übermorgen geschieht, gefallen. Übe das, Sara. Triff die Entscheidung, dass es keine Situation -und sei sie auch scheinbar noch so schrecklich- wert ist, dass du deshalb dein Herz verschliest. Triff die Entscheidung, dass das Offenhalten deines Herzens das Allerwichtigste für dich ist."

Und S. 150:

"Sara, du wirst eine solche Freude erleben, wenn du trotz allem dein Herz offen hältst -wenn du bereit bist, anzuerkennen, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Entscheidungen treffen, dass sie an andere Dinge glauben, dass sie andere Dinge wollen und sich anders verhalten. Und wenn du dann noch verstehst, dass alll das Teil eines perfekten Ganzen ist und dass nichts davon dich jemals bedroht, weil das Einzige, was sich auf dich auswirkt, das ist, was du mit deinem Herzen machst -dann bist du frei und voller Freude."

In Wertschätzung für mein Herz und in Dankbarkeit für diese schönen Worte und für die Gelegenheit, sie hier posten zu dürfen- :loveshower: :loveshower: :loveshower:

liebste Grüße
anna
Benutzeravatar
anmato
 
Beiträge: 31
Registriert: 03.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Gott, mein Abraham, mein Herzilein

Beitragvon energy » 30. Apr 2010, 06:09

Triff die Entscheidung, dass es keine Situation -und sei sie auch scheinbar noch so schrecklich- wert ist, dass du deshalb dein Herz verschliest. Triff die Entscheidung, dass das Offenhalten deines Herzens :herz: das Allerwichtigste für dich ist."

Oh Gott, dass passt so gut auf eine Partnerschafts-Konstrast (lach) -Situation, die bei mir gerade stattgefunden hat. Genau das habe ich erfahren dürfen. Es ist unbeschreiblich. Ich muss es einfach nochmal für mich hinschreiben. :danke: liebe anmato.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker