Manifestations-Erfolge

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Kia » 23. Okt 2012, 13:43

"Get general enough that you really really feel good!" Abraham

"Bring Dich so sehr in das Sein mit der Quelle, dass es Dir wirklich, wirklich gut geht."

Hört sich so viel einfacher an, wie ich oben beschrieb. Abraham, ich bin noch am Üben.

Doch eins ist auch klar. Wenn dieser Core Grid mal richtig stabil im Laufen ist, dann werden die Einzeln-Lebensthemen Grids einfach nachziehen. Wegen dem Gesetz der Anziehung. Es geht dann gar nicht mehr anders.

Mit grosser Wertschätzung für Abraham

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Kia » 26. Okt 2012, 13:34

Bin die letzten Tage paar mal aus diesem Core Grid rausgefallen und hab mir dann einen Satz aufgeschrieben, der mir - so allgemein wie möglich gehalten - hilft positive Ausrichtung zu fühlen. Ich hab den Satz als Bitte an die Quelle in mir formuliert:

Ich bitte um Kraft (fühlen) und Weisheit (fühlen), um Liebe und Mitgefühl zu fühlen, sodass ich durch das Leben in jedem Moment und durch all meine Erfahrungen mit Würde, Humor und positiver Hingabe gehen kann.

Um den Satz spüren zu können brauchte ich ca. 15 Minuten, doch es hat sich gelohnt.

Meine Grundschwingung ist (für mein Gefühl) sehr schnell wieder ein gekehrt in mir, so dass ich jetzt wieder den Fluss des Lebens spüren kann. Und alles, was herein kommt, ist das Beste, das jetzt möglich ist, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint. Doch das täuscht.

Die Quelle geht ja nie weg, ich kehre ihr manchmal den Rücken. Und wenn ich der Quelle den Rücken kehre, dann werde ich schnell mal von Dunkelheit und Verwirrung umfangen. Es ist ja genau das gleiche mit den Planeten:

Wenn die Erde der Sonne ihren Rücken zudreht, wird es Nacht. In vergleichbarer Weise treten auch Dunkelheit, Verwirrung, Schmerz und Einsamkeit erst dann auf, wenn ich mich von der Quelle abwende - nicht weil sich die Quelle von mir abwendet - sie tut das niemals. Die Quelle ist wie die Sonne. Der Mensch steht für den Planeten Erde. Wenn ich der Quelle den Rücken zuwende, dann tritt eben Dunkelheit ein.
Und so habe ich diese Woche wieder besser und besser wahrnehmen und fühlen können, dass es so gut tut, immer auf die Quelle zuzugehen. Mich immer wieder zu öffnen für diese grundsätzlich Liebe, aus der alles besteht. Aus dieser Urkraft ging die ganze Schöpfung hervor, jedes Lebewesen. Also sind wir alle nicht nur mit der Quelle verbunden, sondern auch miteinander. Alles durchdringt alles wechselseitig. Es ist wunderbar. Für den Moment kann ich ganz gut spüren, wie Spannung und Widerstand die Abkehr von der Quelle bewirken und wie Entspannung und Loslassen diese "melted beingness" erschaffen - dieses mit der Quelle verschmolzene Sein in Ausrichtung auf das, was sich gut anfühlt. Das System von Abraham ist einfach genial und so einfach - ich darf ein geniales einfaches Leben leben, ich erlaube es mir immer mehr dieser inneren Führung zu vertrauen. Abraham sind "Infinite Intelligence" - klar weiss diese Kraft wie es einfach geht. Das meine ich mit positiver Hingabe oben. Ich darf einfach darauf vertrauen, dass diese Teaching leicht umzusetzen sind. Ich brauche das nicht mehr, es mir schwer machen und "das Rad neu erfinden".

Schönes Wochenende Euch allen

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Urmina » 28. Okt 2012, 10:22

Hallo liebe Realitätserschaffer

Vor einigen Wochen plagte mich eine meiner Erschaffungen, sie machte mich fast wahnsinnig.
Ich hatte permanentes Ohrenpfeifen und ich befürchtete bereits, einen Tinnitus zu haben.

Mein Freund riet mir unbedingt den Arzt aufzusuchen, wozu ich jedoch null Bock hatte. Gehe ich
zum Arzt, so sagte ich mir, lenke ich zuviel Aufmerksamkeit darauf, und lade dieses unheimlich
lästige Pfeifen geradezu ein.

Also sagte ich mir, dass das Wichtigste ist, NICHT in Panik zu geraten. Ich hatte auch schon so
eine Ahnung, welche Gedanken der letzten Zeit dazu geführt hatten.
Ich erhielt in einem Traum auch einen Hinweis (ich sah eine Person), und wusste, dass ich
richtig liege; es handelte sich um Schuldgefühle.

Was sollte ich nun "tun"? Ich "sagte" zum Ohrenpfeifen, dass ich es zur Kenntnis nehme, und
es sich nun verabschieden kann. Das brachte schon einige Erleichterung.
Dann sprach ich im Geiste mit der Person die ich im Traum gesehen hatte. Wir versicherten einander,
dass alles gut ist - nichts weiter. Das tat ich ein paar Mal.

Ein oder zwei Tage später war das unheimliche Pfeifen weg. :kniefall:

Dies ist zwar keine Manifestation im Thread-Sinne, für mich jedoch ein unglaublicher Erfolg.

Liebe Grüsse
Urmina
Urmina
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Kia » 28. Okt 2012, 10:29

Das ist eine tolle Sache - Deine Gesundheit ist ja eine wichtige Manifestation.
Gratulation :danke:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Winner » 31. Okt 2012, 00:28

Von Tag zu Tag, sehe ich immer mehr Beweise, die mein Glauben in Abrahams Worte bestätigen. Es ist schön und tut richtig gut...

An einem der Tage, an dem mein Glauben sich endlich zu unbeirrbarem Wissen überging dachte ich mir: "Ich will Geld". Mein nächster Gedanke: "Was soll ich tun? An Gewinnspielen teilnehmen? (Ich habe dadurch schon mal 3.000 € gewonnen) Lotto spielen? Mir einen Nebenjob suchen?". Ich hatte auf nichts Lust, also dachte ich mir: "Ich werde NIX machen...das Universum wird mir das Geld bringen :pfeif: " Ich fand die Idee einfach sooo witzig, erfreulich, erhebend und war mächtig erleichtert :gvibes:

Weniger als eine Woche später ergab sich die Gelegenheit für einen Tanzauftritt vor Bekannten, sozusagen ein Geschenk für einen meiner liebsten Menschen, 3:30 Minuten lang war die Choreografie, die ich mir dazu ausgedacht habe. Ich war während der Vorbereitung im VORTEX. Musik,Tanzen und das Singen katapultieren mich in meinen Vortex-BIG TIME!

Für den Auftritt habe ich einige Hundert Euro erhalten, ohne vorher zu wissen, dass ich bezahlt werde (Eigentlich wurde ich auch nicht bezahlt, sondern habe das Geld als Dankeschön von verschiedenen Personen bekommen, die sehr begeistert vom Auftritt waren - das kannte ich sonst gar nicht :clown: ). Ich habe es getan, weil ich es liiiiebe zu tanzen und bekam auf diesem Weg MEIN Geld. Nicht das Geld für's Tanzen, sondern das Geld für's Grid füllen :kgrhl:

Neuer Fakt: Es gibt für mich nichts Leichteres als Geld in mein Leben zu manifestieren. Wirklich nicht. Schon wieder zu erkennen, dass es leicht ist Geld zu manifestieren ist mein wahrer Erfolg, nicht die Manifestation. Das Beste steht mir einfach zu, wenn ich es nicht verdiene, wer dann? Ich war selten so voller Vorfreude, über die Erfahrungen, die zu mir kommen werden.

Liebe Grüße
Winner :lieb:
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 340
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Maria » 1. Nov 2012, 11:13

Hallo Ihr Lieben,

gestern habe ich mir einen warmen Schlafanzug bei Aldi manifestiert. Ich hatte mir einen warmen Zweiteiler zu einem günstigen Preis gewünscht, ausserdem habe ich mir „meinen Wohnmantel“ bei Tchibo gekauft.

Letzteres habe ich mir schon eine Weile genau vor gestellt, weil ich einen Hausmantel habe, der auf dem Boden schleift (er ist zu lang) und außerdem hat er nur einen Reisverschluß (der ein bisschen hackt). Ich hätte aber lieber einen mit zwei Reisverschlüssen und dafür mit weniger Druckknöpfen gehabt. Ich hatte gehofft, dass Tchibo so etwas in den nächsten Wochen bringt. Tatsächlich war es ein paar Tage später im Programm, nur bin ich erst gestern dazu gekommen es zu kaufen. Es ist genau so wie ich es mir erhofft hatte, die beiden Reisverschlüsse schließen ganz leicht und die Länge ist genau richtig für mich. Und besonders schön ist, dass Tchibo und ich ein supergutes Team sind, weil ich schon oft etwas genau dort kaufen wollte und es dann ins Programm kam.

Einen schönen Feiertag wünsche ich!

Herzliche Grüße

Maria
Maria
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon bliss » 1. Nov 2012, 12:21

Hallo zusammen!
Nun möchte ich doch auch mal mit euch meine Manifestationserfolge der jüngsten Vergangenheit teilen :mrgreen:
Ich übe bewusste Realitätsgestaltung noch nicht so lange. Daher ist mir auch später erst aufgefallen, dass ich mir folgende Manifestation unbewusst angezogen hatte. Ich hatte vor ein paar Jahren schon mal an einem Schulbuch mitgeschrieben. Nicht, um das große Geld damit zu verdienen, sondern um zu wissen, wie das so abläuft. Sehr viel Spaß hat es nicht gemacht, da es neben dem Hauptjob sehr zeitaufwendig war. Das Buch war im Kasten. Die Monate danach habe ich immer darüber nachgedacht, dass ich zu einem bestimmten Thema meines Berufes noch nicht ausreichend viel weiß. Der Gedanke kam immer mal wieder hoch. Dann bekam ich vor ein paar Monaten eine Email mit der Frage, ob ich nicht wieder Lust an einem Buchprojekt hätte. Als ich las, welches Thema ich bearbeiten sollte, mich darin austoben sollte, wie es mir lieb war, dachte ich: DAS kann jetzt nicht sein :kgrhl: Genau DAS Thema, bei dem du noch die Lücken hast :nachdenk: Obwohl ich nicht wirklich große Lust dazu hatte, habe ich es gemacht, weil ich dachte: okay, wenn du schon so lange rumjammerst und dir genau diese Möglichkeit geschickt wird, dann mache es auch :lol:

Letzte Woche sprach ich mit einer Kollegin darüber, dass ich ja auch schon so lange, so gerne die große Bettdecke des schwedischen Einrichtungshauses haben möchte und fragte sie, ob sie nicht Lust hätte, mit mir dort hinzufahren. :roll: Sie: Oh, das trifft sich gut, sie haben diese Decke grad im Angbot, 30 Euro günstiger :stimmt: Gesagt, getan. Anschließend waren wir noch in der Stadt bummeln. Auch seit etlichen Monaten wünsche ich mir eine bestimmte Schuhmarke wieder, die ich früher immer hatte. Allerdings waren sie mir aktuell immer zu teuer. Naja, was soll ich sagen. Wir laufen so durch die Stadt und vor einem Schuhlden fällt mir ein Paar dieser Marke in die Augen. Huch, dachte ich....die sind aber bestimmt zu klein. Meine Kollegin schaute rein und sagte: nö, genau deine Größe :lol: Und auch noch 40 Euro runtergesetzt :kgrhl: Mein steter Gedanke, dass ich ja nicht immer schwarze Schuhe haben muss, wurde auch ausgeführt. Sie sind in einem schönen Braun, obwohl ich Brauntöne sehr selten schön finde. Natürlich passen sie wie angegossen :hurrrra: Ich muss wohl auch nicht dazu sagen, dass es das einzige Paar dieser Marke in dem ganzen Schuhgeschäft war :mrgreen: Fortsetzung folgt :gvibes:
bliss
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon bliss » 1. Nov 2012, 12:47

Fortsetzung:

Meinen "Beinahe-Traummann" hatte ich mir auch materialisiert. Im Juni hatte ich eine "Mein-Mann-Liste" mit all den gewünschten Eigenschaften angefertigt. Es waren an die 40 Eigenschaften :pfeif: Das hat richtig Spaß gemacht. Dann habe ich sie zwischen Bücher gesteckt und gedacht: warte mal ab, was so passiert :lol:
Anfang August lernte ich dann auch einen kennen. Es sah zunächst so aus, als wäre er es und ich seine Traumfrau. Nach 2 Wochen zusammensein holte ich die Liste hervor und musste schmunzeln. Bis auf 3 Punkte passte so gut wie alles. Nun, wir hatten uns getäuscht :102: Im Nachhinein weiß ich, dass meine Schwingung eher dazu führte, dass ich ihn wieder von mir weggetrieben habe. Was nicht schlimm ist, da es ohne rosarote Brille gesehen eh nicht auf Dauer gepasst hätte. Die ersten beiden Tage nach der Trennung habe ich hier im Forum gelesen und mich wieder neu justiert und meine Schwingungsfehler überdacht etc. :loveshower: Die Liste habe ich nun mit den Eigenschaften Zuverlässigkeit etc. ergänzt :genau: Das stand nämlich nicht mit auf meiner Liste. Und zum Teil bin ich auch noch präzieser geworden. Es stand auf der Liste: Du bist groß! :roll: Okay, an die 2 Meter Körpergröße mussten es nun auch nicht sein :kgrhl: Das habe ich nun in: Du bist größer als ich! geändert. Die Liste ist wieder verstaut und nun warte ich einfach freudig ab, wer mir als nächstes vor die Füße geworfen wird :lol:
Dazu muss ich sagen, dass ich mich seit 2 Jahren mit dem Thema ADHS beschäftige. Wegen meines Bruders, wegen mir....mein Ex davor hat es auch...ich muss nicht dazu sagen, dass der letzte es in Reinstkultur hat :pfeif: Als es bei unserem ersten Treffen rauskam, dachte ich nur: OMG, du ziehst sie ja förmlich an :rleye: Nun habe ich meine Bücher darüber erstmal ganz weit weg ins Regal gestellt :roll:

Da ich ja seit Monaten hier schon mitlese, habe ich mir natürlich auch jemanden gewüsncht, mit dem ich mich über das LOA austauschen kann. Gestern traf ich mich mit einer alten Bekannten, die ich eher über eine gemeinsame Freundin kenne. Und siehe da, ratet mal, womit sie sich auch ein wenig auskennt? :mrgreen: Wir wollen uns nun weiterhin austauschen :five: Ich finds klasse :stimmt: Insgesamt läuft alles sehr rund und ich freue mich jeden Tag über meine gute Laune und bin einfach nur positiv gespannt darauf, was mir die Zukunft so bringt :tja:
bliss
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Urmina » 10. Nov 2012, 15:03

Hallo liebe Manifestierer

Bloss eine "kleine" Manifestation:

Vor ca. drei Wochen stand für mich fest; eine neue Umhängetasche muss her. Sie soll genau so sein wie ich es mir wünsche, so mit aufgesetzten Pockets und Reissverschlüssen usw.

Im Inet schaute ich mir diverse Taschen an und nichts passte mir, bis ich auf SIE, MEINE Umhängetasche stiess. Ich verliebte mich sofort in sie. Stundenlang graste ich das WWW nach Bildern und Berichten danach ab (eine Tätigkeit die ich liiiiiiiiiebe Bild).
In meiner näheren Umgebung gibt es diese Marke jedoch nicht zu kaufen, und ohne sie in NATURA mal angefasst und gesehen zu haben, wollte ich sie nicht einfach online bestellen. Ich unternahm nichts weiter als einfach täglich (schon fast krankhaft) mir weitere Bilder von den verschiedenen Farben im Inet anzugucken.

DANN, etwa nach zwei Tagen, kam eine Arbeitskollegin zur Tür herein..... und WAS hatte sie um ihre Schulter?!?!?! Genau "meine" Tasche Bild.
Ich hatte die vorher noch nie an ihr gesehen, und erkannte sie sofort an dem Logo-Plüsch-Äffchen. Ich sprach sie auf die Tasche an, und dann ging's so richtig los... sie demonstrierte mir jeden Reissverschluss, alle Pockets, und überhaupt, sie schwärmte in den schönsten Tönen.

Da hatte ich also MEINE zukünftige Tasche in NATURA (wie ich es haben wollte), und konnte damit beginnen, mir im WWW eine auszusuchen BildBildBild

Ich habe dermassen geschwelgt beim blossen Betrachten der virtuellen Bilder, so dass sie sich mir einfach "zeigen musste".

(Seit letzten Donnerstag-Abend darf ich so ein "Schätzchen" mein Eigen nennen, und ich bin total happy mit ihr Bild).

Liebe Grüsse
Urmina
Urmina
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Maria » 10. Nov 2012, 23:25

:stimmt: Danke Urmina, Du beschreibst das so begeistert, dass mir das Herz beim Lesen auf geht! :herzen:

Herzliche Grüße

:heartsmiel: Maria
Maria
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon shaoli » 12. Nov 2012, 16:00

Hallo, ihr Lieben ,

muß ich loswerden , obwohl keine Manifestation zum anfassen .

Ich gehöre zu denen , die durchaus schon " ohne Fallschirm gesprungen " sind , vor allem , was finanzielle Angelegenheiten angeht . Anfang des Jahres hatte ich eine Art spiritueller Krise und schon alle Bücher von Abraham aussortiert . Nahm dann aber doch eins zur Hand und merkte , wie ich mich beim lesen besser fühlte . Also fing ich mit den Grundaussagen , einigen Übungen und aller Konsequenz , zu der ich fähig war , bei der Umsetzung noch einmal von vorn an - ohne den Druck , alles bis ins kleinste verstehen zu müssen , einfach nur mit lösungsorientertem Denken ( " Ich fühle mich jetzt so - wie möchte ich mich stattdessen fühlen ? " ) und Entscheidungsfreude ( " In Wohlstand leben ist schöner als Mangel . " Da motzen nicht einmal erworbene Überzeugungen , die meiner wahrer Fülle vielleicht hinderlich sind ) .

Alle anderen Impulse kamen von alleine . Es klickerte bspw . , als ich über den Satz " Ein gesundes Selbstwertgefühl und Selbstachtung sind unerläßlich , um ein erfolgreicher Schöpfer seiner Realität zu sein . "

Vor vier Wochen bekam ich ein Schreiben - meine Bruchlandung wird sozusagen verwaltet - mit einigen Auflagen und Forderungen , die alles , was ich mir seitdem aufgebaut habe , bedrohten . Und ich erstarrte vor Angst . In den Tagen darauf habe ich die Sache gründlich durchdacht . Diese unliebsame Geschichte ist ja kein Dings , dass sich zufällig oder mutwillig dick und breit in mein Leben gepflanzt hat , es ist Schwingung . Entstanden aus und genährt von meiner Schwingung und auch die Menschen , die damit zu tun haben , sind Schwingungswesen .

Wie fühle ich mich ? Ängstlich , ausgeliefert und daher unterwürfig . Nicht in der Position , etwas zu ändern . Ich habe etwas falsch gemacht , nun muß ich die Konsequenzen tragen . Die anderen sind machtvoller .

Wie will ich mich fühlen ? Vertrauensvoll , ermächtigt und souverän . Ich habe nichts Böses getan , sondern wirklich mein Bestes - warum , wieso , weshalb ich trotzdem auf den Bauch fiel : egal . Nur sollte ich vielleicht aufhören , mich auch noch auf den Rücken zu werfen und mir vor Angst in die Hose zu machen , dann wird man mir mit normalem Respekt begegnen . Es ist an der Zeit , denen , denen ich Macht gebe , auf Augenhöhe zu begegnen . Ich bin nicht weniger " wert " , ich muß gar nicht vergleichen . Und das Thema " Geld und Erfolg " ist an und für sich keins mehr . Ich habe mich für ein Leben in vollkommener Fülle entschieden und freue mich auf die Ergebnisse , die kommen MÜSSEN , einfach , weil ich diese Entscheidung getroffen habe . "

Und so weiter .
Beim Schreiben , dass ich aufgesetzt habe , konnte ich absolut auf Formulierungen wie " Ich bitte um Verständnis " verzichten , weil ich ganz durchdrungen war von dem Gefühl , nicht mehr BITT - , sondern FRAGEstellerin zu sein .

Während ich auf Antwort wartete , habe ich mir vorgestellt , dass ich auf meinem Weg auf eine verschlossene Tür gestoßen bin und mir gesagt : " Dann warte ich , bis sie aufgeht , aber ich weiche nicht zurück . "

Heute kam sie dann : " Sehr geehrte Frau shaoli , sie können machen , was sie wollen . Mit den besten Wünschen " . :itsmagic:

Ich habe schon ( fast ) nichts anderes mehr erwartet , denn inzwischen sehe ich die Sache als solche als durchaus veränderlich und durchlässig und nicht als eine Sache , über die die Zeit oder andere Menschen entscheiden , sondern ich . Riesenfortschritt . Auf der reinen Schwingungsebene hat dieses " Riesendings " kein Gewicht mehr , keine unveränderliche Form , keine tiefen Wurzeln - KANN es gar nicht haben .

Mal kucken , wie es weitergeht :vortex:

Einen lieben Gruß
Shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 353
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Maria » 12. Nov 2012, 17:58

Danke liebe Shaoli für`s teilen! :hug:

Und wenn das Antwortschreiben kein Manifestationserfolg sein soll, dann weiss ich auch nicht... :gvibes:

Herzlichen Glückwunsch und viele Grüße

Maria
Maria
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Urmina » 12. Nov 2012, 22:21

shaoli hat geschrieben:Während ich auf Antwort wartete , habe ich mir vorgestellt , dass ich auf meinem Weg auf eine verschlossene Tür gestoßen bin und mir gesagt : " Dann warte ich , bis sie aufgeht , aber ich weiche nicht zurück . "


Bild vortrefflich Shaoli!
(Wilde, vielleicht sogar gemischt mit etwas Wut) Entschlossenheit hat mir auch schon weitergeholfen,
da steckt jede Menge Energie drin Bild

Danke für deinen Bericht, ich habe es genossen, ihn zu lesen.

Liebe Grüsse
Urmina
Urmina
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Salome » 13. Nov 2012, 11:36

Liebe Shaoli,
danke für deinen herrlich erfrischenden Bericht. :danke:

Ich freue mich mit Dir, dass es Dir gelungen ist, den Moment des Zweifelns zu überwinden, um stärker denn je daraus hervorzugehen.

shaoli hat geschrieben:Ich habe mich für ein Leben in vollkommener Fülle entschieden und freue mich auf die Ergebnisse , die kommen MÜSSEN , einfach , weil ich diese Entscheidung getroffen habe . "


Wie sollte es auch anders sein, bei der Energie die Du versprühst … :prost:

Liebe Grüße
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon shaoli » 22. Nov 2012, 15:18

Hi , ihr Lieben !

Ich habe mir so etwas zwar nie gewünscht ... aber da ich in letzter Zeit zunehmend das Gefühl habe , wirklich nicht
wissen zu müssen oder zu wollen , wie das LoA alles zusammenzieht , gehe ich davon aus , dass es zu meinem
Besten ist : ich komme nämlich ins Fernsehen . Oder besser , mein Geschäft und ich . Diese Woche rief mich der
entsprechende Sender an und fragte nach . Ich habe mich also nicht beworben oder so :102:

Erst wollte ich absagen , weil es überhaupt nicht " meins " ist . Also nichts , worum ich mich bemühen würde . Auf
den Gedanken käme ich gar nicht . Dann fiel mir ein , dass vielleicht gerade die Tatsache , dass ich auf diese Idee
nicht kommen würde , ein Grund ist , dafür offen zu sein . Schließlich wollte ich mir abgewöhnen , auf das WIE zu schielen . Angezogen habe ich die Möglichkeit ja auf jeden Fall , auch , wenn ich nicht weiß , WIE oder warum und
mir nicht vorstellen kann , was es mit mir und meinen Zielen zu tun hat . Vielleicht soll ich einfach mal zum Friseur gehen und treffe dort auf etwas aufregend inspirierendes oder so .


Lieben Gruß
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 353
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Beautiful Mind » 22. Nov 2012, 19:13

Shaoli, vielleicht hast du dir mehr Kunden gewünscht oder einen größeren Bekanntheitsgrad - und das ist das Ergebnis davon. :gvibes: Eine bessere Werbung kannst du ja nicht bekommen.

Ein klasse Manifestation! Gratulation und ganz viel Erfolg wünscht dir

Beautiful Mind


P.S.: Darf ich fragen, wann und wo das ausgestrahlt wird?
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 513
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Kia » 22. Nov 2012, 23:24

Liebe Shaoli,

ich freue mich sehr für Dich - da ist ja scheinbar was gegangen :ros:

Lieben Gruss

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon shaoli » 25. Nov 2012, 16:59

Anfang des Jahres bin ich bei Abraham über den Satz , dass ein gesundes Selbstwertgefühl und Selbstachtung Voraussetzung für erfolgreiches manifestieren seien , gestolpert. Keine Ahnung , warum ich nie darauf gekommen bin , erst einmal mein Selbstgefühl anzusehen , anstatt die Erfahrungen , die ihm geschadet haben :102: . Mein hauptsächliches Problem war , wie , glaube ich , schon erwähnt , dass ich mich oft unterlegen gefühlt habe , im schlimmsten Fall sogar ausgeliefert . Also habe ich die Selbstbewußte oft einfach , und wahrscheinlich perfekt , gespielt . Vor Wut oder Angst oder einfach , weil mein Stolz mir etwas anderes verbot .

Ich denke , diese Filmaufnahmen waren gut , um mir zu zeigen , dass mein Selbstwertgefühl gestiegen ist :loveshower: , denn ich habe mich nicht irgendwie anders gefühlt , obwohl ich mich kurz vorher mit Kaffee bekleckert habe und eine ( Umstands - !!! ) Bluse anziehen mußte , die mir weder paßt , noch steht . Daher waren die Haare platt und das Make-up hat mich wohl eher blass als schöner gemacht , aber mein Ziel war ja sowieso , zu kucken , ob etwas in mir kippt und hilflos oder unsicher wird , weil es solche Leute als wichtiger , weil erfolgreich und prominent einstuft , als mich selber . Ich hätte nicht sagen können , ob ich mich im Verhältnis nicht (ganz vielleicht ) doch wieder schäbig fühlen würde , weil es eben oft so war , dass ich mich so fühlte " Ach , die spielen in einer so viel höheren Liga , dass es nicht mal diegleiche Sportart ist . " Ob ich dann die Nase hochgemacht habe und Überlegenheit demonstriert habe oder nicht , das Gefühl war immer dasgleiche .

Stattdessen wollte ich gelassener sein , klarer und mit mir selber zufrieden . Mir das immer wieder vorzusagen , hat tatsächlich dazu geführt , dass ich es geworden BIN . Und ich bin nicht einmal euphorisch , weil ich festgestellt habe , dass ich genau die Persönlichkeit sein kann , die ich sein will , es scheint mir jetzt eigentlich nur logisch .

Liebe Grüße
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 353
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Maria » 25. Nov 2012, 18:03

Liebe Shaoli,

Dein Beitrag ergänzt sehr schön das was mir gerade in meinem Leben auffällt. :five:

Ich intergriere seit einiger Zeit die „Gridarbeit“ in meine morgendliche Meditation. Nachdem ich mich so richtig wohl fühle denke ich wertschätzend an das Leben hier auf der Erde und gehe dann meist zum Lebensbereich der Arbeit über und dann kommen nach und nach andere Themen dran, z.B. auch mein weiblicher Körper usw. Obwohl ich die einzelnen Themen nicht lange verfolge und viel zu früh die Details als Assoziationen kommen (und ich dann wieder draußen bin aus dem Wohlgefühl), stellen sich jetzt erste erstaunliche Veränderungen ein.

Ich stelle fest, dass sich meine innere Einstellung erstaunlich gewandelt hat. Und das von den paar Minuten bewusstes Denken (die ja sehr schnell enden, weil ich unbeabsichtigt wieder raus gerutscht bin), und ich könnte gar nicht sagen wann in den letzten Wochen das passiert ist und wie genau es sich gewandelt hat. Ich stehe einfach mehr im Vordergrund – ich bin mir wichtiger als alles andere, ich bin selbstsicher, ich wertschätze mich und meine Umgebung ganz selbstverständlich. Früher musste ich mich dazu „motivieren“.

Letzte Woche haben wir Visitenkarten bekommen – wir sind von einer Firma aufgekauft worden und nun wird das Unterste zu Oberst gekehrt. Die Visitenkarten sollen auf der ganzen Welt gleich sein. Wir am Empfang haben normalerweise zwei Sorten bekommen, welche, die nur das Firmenlogo enthalten und viel Platz um Namen ein zu drucken und welche wo unsere Adresse und andere nützlich Daten drauf sind...die neuen Visitenkarten enthalten Firmennamen, Logo, Telefon- und Faxnummer und eine E-Mailadresse. Zuviel um Namen bequem ein zu drucken und meiner Meinung nach zu wenig um fundierte Infos an Kunden weiter zu geben. Es fehlt eine Hausadresse und die Homepage. Nachdem ich mich erst Mal gründlich und laut gewundert habe (und einige Kollegen mit mir) habe ich mich mit dieser unumstößlichen Tatsache ungewöhnlich schnell abgefunden (innerhalb Sekunden) und als mein Blick über das neue Logo schweifte war ich plötzlich Stolz wie Harry auf diese neue Firma. So als ob ich sie gegründet hätte... Ich freue mich auf die Veränderungen insgesamt und die Verunsicherung, die vor ein paar Monaten noch bestand, ist wie weg geblasen. Ich fühle mich gar nicht mehr als kleines unbedeutendes Glied, sondern als ein wichtiger Teil dieser Firma.

Es macht Spaß dass alles anders wird und das ist ganz und gar ungewöhnlich für mich. :gvibes:

Herzliche Grüße

Maria
Maria
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Molly » 29. Nov 2012, 22:30

Hallo ihr Lieben,

Es ist ja schon eine Weile her, dass ich sehr aktiv hier geschrieben habe, aber als ich den Thread gesehen habe, konnte ich nicht anders und gerade finde ich zeit. Ich lese natürlich immer mit :gvibes:

Ich möchte euch berichten, dass es in meinem leben wirklich riesige Manifestationen von Dingen gab, die ich mir schon lange gewünscht habe, aber von denen ich nie wusste, wie sie wohl wahr werden könnten. Ich hatte einfach keine Idee wie diese Themen umgesetzt werden könnten, da sie mit meinem Partner, nicht mit mir, zu tun haben. Konkret habe ich mir einige Änderungen in unserem Zusammenleben sowie vor allem an seiner Person / Charakter gewünscht und vor allem, dass er aufhört zu Rauchen.

Ich habe dann ganz bewusst dem Universum die Führung überlassen und mich nur auf den endwunsch und mein Wohlfühlen in jeder Situation konzentriert. Den Rest Abraham überlassen und imme wieder meine gespeicherten Textstellen gelesen...

Dann ist es passiert: mein Freund hatte im gemeinsamen Urlaub einen leichten Herzinfarkt. Das hat mich natürlich sehr erschrocken, aber im Zuge dessen sind alle meine wünsche in Erfüllung gegangen, was ich nach zwei, drei Wochen Schock auch realisiert habe. Er raucht nicht mehr, er hat seine Persönlichkeit sehr zum positiven verändert, alles was ich wollte ist bis auf die kleinste Kleinigkeit so geschehen :shock: ich bin total glücklich und wir strudeln in unserem entspannten, verliebten leben so dahin: ich habe wirklich die Beziehung und das leben was ich mir gewünscht habe. :loveshower: :gvibes:
I am such a fortunate girl
Molly
 
Beiträge: 65
Registriert: 01.2012
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Lichtblume » 29. Nov 2012, 23:42

Hallo Zusammen,

Immer ganz toll finde ich, wenn ich meinen 2 Kindern zuschauen kann wie leicht und selbstverständlich sie ihre Wünsche manifestieren. :gvibes:

Auf Ende September sind wir ja an einen neuen Ort gezogen und konnten schon ein paar mal Kindern beim ausreiten beobachten. Meine nun fast 3 jährige Tochter hatte ich dann meistens auf den Armen und sie sagte dann immer " Pferd reiten" zu mir. Ich fand es einfach immer süss von ihr, dacht aber nichts weiter dabei....


Tja, anscheinend war der Wunsch bei ihr soooo stark, dass sie sich glatt in relativ kurzer Zeit manifestiert hatte, dass sie selbst auf 2 Ponys reiten durfte.

Wie durch " Zufall" :kgrhl: besuchten wir eine befreundete Familie mit ihren Töchtern, die ebenfalls unschooling machten zu Hause, bei denen auf den Bauernhof zur Zeit grad 2 Ferienponys sich aufgehalten haben.

jedenfalls kletterte meine Tochter in ihrer sehr zutraulichen Art meiner Kollegin grad auf den Arm und als sie die Pferde sah sagte sie ganz bestimmt "will Pferd reiten! " :loveshower:

Also durfte sie am Schluss des Besuches auf beiden Ponys reiten :loveshower:

Seither geht ihr das reiten nur schwer aus dem Sinn und ich bin schon gespannt, wie wann und wo sie sich die nächste Gelegenheit manifestiert damit sie reiten kann....

Schönen Abend

Liebe Grüsse
lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 532
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Urmina » 30. Nov 2012, 16:28

Hallo Molly

Molly hat geschrieben:Ich habe dann ganz bewusst dem Universum die Führung überlassen und mich nur auf den endwunsch und mein Wohlfühlen in jeder Situation konzentriert.


Dankeschön für deinen Bericht Bild
Was du schreibst, habe ich bei "kleinen" Wünschen ebenfalls (mit Erfolg) schon angewendet.

Dabei habe ich festgestellt, dass sogar kleine Zweifel ab und zu, solange man fest am Endziel festhält,
der Erfüllung nicht im Wege stehen.

Ich freue mich für dich.

Liebe Grüsse
Urmina
Urmina
 

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Andre » 30. Nov 2012, 19:05

Hallo alle zusammen!

Phantastisch was mir dieses Jahr alles widerfahren ist! Abrahams Analogie des Grids hat mir sehr geholfen, das Gesetz der Anziehung im Alltag anzuwenden. Zu Beginn des Jahres sah es bei mir alles andere als gut aus: Kaum Geld, kein Job und meine Oma, zu der ich eine überaus gute Beziehung hatte, lag im sterben. Ich habe aber an meinen Wünschen festgehalten und mir gesagt, dass es dieses Jahr viel besser werden muss. Und was soll ich sagen, es hat größtenteils wunderbar geklappt! Doch alles der Reihe nach ...

Ich hatte mir damals gewünscht, dass meine Großmutter überlebt, da ihr Tod zu dem Zeitpunkt viel zu früh für mich gekommen wäre. Andererseits ließ ich von dem Wunsch wieder ab, weil ich dachte dass er doch etwas zu egoistisch sei und habe mir stattdessen gewünscht, dass das passieren soll, was für sie am Besten ist! Trotzdem habe ich ein Foto von ihr aufgehängt und jeden Tag zu ihr gebetet. Ich bin nicht religiös, aber in solchen Fällen macht man das wohl manchmal so ... Wie dem auch sei, ihr Zustand hat sich plötzlich wieder stabilisiert, obwohl der Arzt meinte dass es sehr unwahrscheinlich sei. Zu meiner Freude hatte ich dann doch noch die Möglichkeit mich von ihr zu verabschieden. Sie hat noch einige Monate gelebt, konnte sogar wieder laufen (obwohl der Arzt auch meinte, dass dies nicht passieren würde) und kam in ein Altersheim. Meine Mutter hat sich sehr für sie eingesetzt und so hätte sie sogar noch die Chance gehabt im Juli in ihre Wohnung zurückzugehen. Das sollte allerdings nicht mehr passieren, denn am 7. Juli starb sie und konnte nicht wieder reanimiert werden. Einige Tage zuvor, hatte ich ein tolles Gespräch mit ihr, in dem sie mir mitteilte, dass sie keine Angst vor dem Tod habe, selber aber keine Zukunft mehr für ihr Leben sehen würde. Das habe ich verstanden und mit diesem wunderbaren letzten Gespräch (sie sagte mir noch mehr tolle Dinge, die ich aber als letzte Wort für mich behalten möchte) wurde der Frieden in meinem Herzen hergestellt, sodass ich ihren Tod als Erlösung gesehen habe, als er schließlich eingetreten war.

Dieses Jahr ist leider (erst letzte Woche) ein weiterer Mensch gestorben, der mir sehr am Herzen lag. Glücklicherweise konnte ich mich auch hier gebührend verabschieden und die Wertschätzung die ich am Tag des Begräbnisses für meine Unterstützung der Familie erhalten habe, war für mich schlichtweg überwältigend. Somit habe ich begriffen, dass selbst aus dem scheinbar größten Unheil noch etwas Trostvolles, Schönes hervorgehen kann. Ich vermisse diese Person dennoch sehr, aber es war mir eine Freude sie in diesem Leben kennen zu dürfen. Die gemeinsamen, tolle Momente werde ich nie vergessen, solange ich lebe.

Zum Glück haben sich auch andere Dinge in meinem Leben manifestiert, die einfach nur schön waren. Meine freundschaftlichen Beziehungen haben sich noch weiter verbessert, ich bin zu mehr Geld gekommen und habe einen guten Job gefunden, mit dem ich zunächst auch zufrieden war. Hierbei habe ich mir zu genau gesagt, was ich möchte und es nicht allgemeiner gehalten, wie ich es hätte tun sollen. Deshalb hat der Job nur für einige Zeit gepasst, aber die Manifestation hat exakt meiner Vorstellung entsprochen.

Der nächste und größte Wunsch ist heute in Erfüllung gegangen: Ich habe heute den Schlüssel für die Wohnung bekommen, die wirklich besser ist, als ich es mir erträumt hatte. Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde sich mein Wunsch doch nicht erfüllen, denn man sagte mir dass die kleinere Wohnung bereits vergeben sei und ich deshalb eine andere (größerere) Wohnung nehmen müsste. Zuerst dachte ich mir, dass ich mir die Wohnung unmöglich leisten könne, aber genau das ist nicht der Fall. Freunde haben bereits zu mir gesagt, dass der Preis für eine so große Wohnung echt günstig sei.
Ich habe erkannt, dass meine Methode bei diesem Wunsch wohl die bessere war. Hier habe ich es sehr allgemein gehalten, mir Möbelkataloge angesehen und mir nur sehr intensiv gewünscht, dass sich meine Wohnsituation in diesem Jahr verbessert! Dann habe ich losgelassen und den Wunsch gelegentlich wiederholt.

Ich muss auch nochmals betonen, dass mir Abrahams Analogie des Grids sehr geholfen hat. Da ich auch mit 3D-Renderprogrammen gearbeitet habe, ist mir die Idee eines "Frameworks" vertraut. Auch noch ein Dankeschön an die Übersetzerin der Workshops, die ich zwischenzeitlich immer wieder gelesen habe.

Ich bin zwar kein Manifestationsexperte und ebensowenig ein absolut überzeugter Anhänger der Abraham-Lehre, aber je intensiver ich mich damit beschäftige umso logischer erscheint mir all das hier. Und es fühlt sich gut an! Deshalb werde ich auch weiterhin am Ball bleiben und hoffe im nächsten Jahr von weiteren Erfolgen berichten zu können (Ideen dazu gibt es bereits mehr als genug) ... ;-)

Euch allen wünsche ich viele Manifestationserfolge! :-)
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.2011
Geschlecht: männlich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Salome » 17. Apr 2013, 13:18

Hallo Ihr Lieben,

ich bin hin und weg von der Geschwindigkeit, mit der eine Manifestation herein purzeln kann.

In mir ist eine stille, beinah ungläubige Freude.

Was ist geschehen? Gestern rief mich M. an, meine ehemalige Kollegin und Mitarbeiterin und erzählte kurz und knapp, was sie jetzt macht und dass ihr Chef eine erfahrene Aushilfe sucht, na und dabei hat sie an mich gedacht.

Heute Vormittag habe ich mich vorgestellt und kann mich ab 1. Mai, in meinem „alten“ Beruf, an drei Nachmittagen in der Woche vergnügen und das Ganze wird fair bezahlt. :clown:

Dem sind einige Überlegungen vorausgegangen und das Folgende schrieb ich am 10. April

Ich bin zu einer weiteren Erkenntnis gelangt. Ich habe viel, sehr viel Zeit damit verbracht mein Denken ziemlich umzugestalten. Ich habe mir erlaubt scheinbar nichts zu tun. In den vergangenen Tagen kam die Überlegung auf, wie ich gedenke meine Tage in den nächsten zehn Jahren zu verbringen und stellte fest, jetzt habe ich genug nichts getan. Ich habe mir so viel Zeit geschenkt, wie ich brauchte um den Entschluss fassen zu können, dass es an der Zeit ist, meine Fähigkeiten wieder zu nutzen.

Diesmal nutze ich sie, weil ich sie nutzen will, mir zur Freude.

Nun möchte ich herausfinden welches Tun mir am meisten Freude bereitet. Ich habe vielseitige Interessen und Fähigkeiten und wünsche mir Klarheit in welche Richtung ich in Zukunft gehen möchte. Ich habe wohl mehr als einmal im Leben „abgegeben“ und auf Gott gebaut, mit anderen Worten ich vertraue darauf, eines Morgens wach zu werden und dann genau zu wissen, was ich machen werde.


Liebe Grüße und habt einen sonnigen Tag :gvibes:

Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Liebeszauber » 28. Aug 2014, 16:09

Ihr Lieben,

mir fielen einige Steine vom Herzen, als ich heute...
Doch von vorn- ich hatte mich so gefreut über meinen neuen Stundenplan von Anfang der Woche, denn der ist wirklich suuuper! Ich habe beruflich noch nie in einer so guten Position gearbeitet wie jetzt (!), alles sieht bestens aus.
Dann kam ich mit der Leiterin der Klasse zusammen, deren Begleitung wir uns von nun an teilen; sie ist neu an unserer Schule, neu in der Stadt. Es war so deprimierend für mich! Sie wirkte hoffnungslos kontrollierend auf mich, was für ein Graus. Nur zwei, drei Tage an ihrer Seite, schon vom ersten Tag an dachte ich "das geht gar nicht". Meine Gedanken über sie bekamen eine solche negative Färbung, dass ich schon am 2. Tag unseres Kontaktes jede Menge EFT -Runden machte. Bei näherem Hinsehen wurde ich gewahr, dass sie eine Rest- Schwingung dessen verkörperte, was mir das Verhältnis zu meiner Mam lange schwer gemacht hatte ( " Es wird gemacht was ich sage- Schluss, aus" :rleye: .)
Nach dem Tapping wurde ich entspannter, und vor allem konnte ich von diesem Kopfkino ablassen, wie doof sie ist, und dass das nie etwas werden wird mit uns, so stocksteif sie mit ihren Überzeugungen daher kam.
Nachdem ich aus dieser Wutspirale ausgestiegen war, kamen dennoch immer wieder Gedanken hoch über ihr - old fashioned - Denken im Umgang mit Kindern, und ich versuchte zwar, mir vorzustellen, wie ich mich fühlen möchte mit ihr, doch das klappte gar nicht, zu stark war meine Ablehnung ihr gegenüber.
Dann holte ich gestern meine Unterlagen hervor ( Computer), wo ich Texte/Zitate von Abraham unter verschiedenen Stichwörtern gesammelte hatte. Ich sah unter "Contrast" nach und fand dies von dir, Loa, was mir sofort half
" Das Zulassen, das Allow bezieht sich vielmehr auf den Schritt 3 - lässt Du zu, erlaubst Du, dass die Vortex-Version der Person sich in Deinem Leben manifestiert? Es geht immer nur um uns, nie um die anderen. Wenn uns jemand begegnet, mit dem wir nicht übereinstimmen, legen wir sofort eine "für uns verbesserte" Version dieser Person in den Vortex. Das Unwohlsein, das wir im Zusammensein mit diesen Personen empfinden, stammt nur daher, dass wir selbst dann diese verbesserte Vortex-Version nicht zulassen. Das ist der GAP, von dem ZaWo schrieb. Der GAP zwischen dem, was wir beobachten und der Version unserer Beziehung mit diesem Menschen, wie sie in unserem Vortex bereits existiert.

Beim Schritt 3 handelt es sich darum, zuzulassen, dass die Manifestation dieser Virtuellen Realität sich in der Realität manifestieren kann. Das bedeutet, durch das konstante Ausrichten auf diese Vortex-Version einer Person verändert sich die eigene Schwingung und dadurch die Realität. Das hast Du und haben andere ja sehr schön hier beschrieben. Wir sehen die Menschen dann anders, bzw. ist unsere Schwingung dermassen, dass wir nur mit dieser neuen Version in Kontakt kommen. Wenn die anderen nicht dieser Vortex-Version entsprechen, nörgeln sie bei jemand anderem , aber nicht mehr bei uns, da wir uns konstant nur auf unsere Beziehung zu diesem Menschen im Vortex ausrichten.

Lieben Gruss
Loa "

Außerdem beschäftigte ich mich mit den 15 Min., in denen wir uns wirklich damit befassen sollen, wie ich mir den Kontakt zu meiner Kollegin stattdessen vorstelle... Ich visualisierte, wie sie freudestrahlend in die Klasse kommt ( nach meinem Unterricht) und die Kinder lobt, wie toll sie bei mir lernen, wie weit sie schon vorangekommen seien in meinem Unterricht usf. Es klappte! Ich sah sie tatsächlich vor meinem inneren Auge immer müheloser auftauchen, lachend, strahlend, die Kinder ( und damit ja auch mich) lobend.
Heute.... konnte ich zum ersten Mal mit ihr r e d e n! Das ging vorher gar nicht, es kam kein Redefluß auf. Heute jedoch fanden wir zueinander im Gespräch, langsam, tastend, doch - positiv. Wir sprachen drei oder vier Mal im Lauf des Vormittags miteinander ( wir waren vier Lehrkräfte im Raum mit zwei Klassen) und ich sah ihr sogar in die Augen dabei. Selbst der Anflug eines Lachens war im Raum.
Alles wurde leichter auf einmal, man redete.. und ich fragte sogar, ob sie mir eine ihrer hübschen CD`s mit Medi-Musik ausleihen könnte zum Kopieren - " ja, selbstverständlich! " :shock:
Ihr könnt kaum glauben, wie verdutzt ich nach diesem Vormittag war, soviel Steine fielen mir vom Herzen, dass nun der Weg geebnet scheint für eine Zusammenarbeit, die ich vor zwei Tagen noch bei den Sternen vermutete :102: , so weit schien sie entfernt.

Ich will wirklich eine phantastische Zeit nun mit den Kindern, der Stundenplan sagt sie jedenfalls schon einmal voraus!
Abraham und Liebeszauber sei Dank,
ich bin unendlich froh über diesen Switch !
:prost:
eure Lz
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 910
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast