Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Daisy » 13. Jan 2010, 21:22

In dem ShoppingCenter, wo ich meinen Nebenjob habe, gibt es ein Mädchen, das mir vor ein paar Monaten aufgefallen ist, weil sie sich so auffällig "Tussi-mäßig" stylt - es bei ihr aber nicht billig wirkt, sondern die Solarium-Bräune, das viele Make-up und die Leoparden-Muster total zu ihr passen. Bei ihr ist dieser Look authentisch, und sie hat diese rassige, südländische Sinnlichkeit, die sie älter und weiblicher wirken läßt als andere Mädchen in ihrem Alter. Zu Anfang war ich nicht sicher, was ich von der "Ghetto-Göre" halten sollte, eine Kollegin und ich tauften sie intern "die Sexbombe", und ich sagte: Wenn ich ein Mann wäre, dann würde ich auch mit der... (weil einem bei ihrem Anblick einfach kein anderer Gedanke kommt, als dieser eine.)

Vor kurzem fing sie in einem Laden um die Ecke an zu arbeiten, und wir liefen uns öfters über den Weg. Wir redeten nie miteinander, aber wir lächelten uns zu, wie wir es dort alle machen, die wir in der Mall arbeiten. Heute nach der Arbeit war ich bei ihr im Laden, weil ich dort mit der Chefin und einer Kollegin ab und an mal einen Schwatz halte. Die Sexbombe war auch dort, und weil ihnen wohl langweilig war, alberten sie herum, indem sie Kunden bewerteten, mit Vorbeigehenden flirteten und ihre BH-Größen verglichen. Ich stand nur erstmal daneben und amüsierte mich darüber, wie sie sich amüsierten. Wir unterhielten uns dann auch ernsthafter und über Privates, und plötzlich ging draußen ein Typ vorbei, den die Sexbombe süß fand, und weil sie sich so freute, sprang sie herum wie ein junges Fohlen und knuffte uns anderen im Übermut in die Brust. Ich war so :shock: aber irgendwie hatte es etwas total Spontanes und Unschuldiges - vielleicht so Brauch in ihrer Heimat? :lol:

Das Gespräch ging dann aber zum Thema Körperteile, und sie beneidete mich, weil ich keinen BH brauche, weil alles "steht" :lol: , und sie mußte mich nochmal anfassen, und ich dachte so: Samma, das Uni hat heute Karneval, oder was? Welchen Teil von "Wenn ich ein Mann wäre" hat es nicht verstanden? Aber das seltsame Gegrabsche mal ausgeblendet, sieht man wieder mal: Sei vorsichtig mit deinen Gedanken - das Uni könnte sie als Wunsch auslegen, und es liefert selbst in den absurdesten Fällen!
Daisy
 

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon LillyB » 13. Jan 2010, 22:17

Hallo Daisy,

das kenne ich auch und sogar ähnliche Gespräche. Es gibt sehr viel und angenehme Erotik unter Frauen, ohne dass eine davon lesbisch ist. Ich finde das supertoll! Wir dürfen das nämlich. Auch genießen. Herrlich das LOA in Action oder?

:kl:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Daisy » 13. Jan 2010, 22:24

Äh ja, aber so meinte ich das nicht :lol:

Mir gings darum aufzuzeigen, dass das Uni Humor hat. Daisy sagt: Wenn ich ein Mann wäre, würde ich mit ihr...

Und das Uni liefert Treibholz (vor der Hütten :kgrhl: ), ohne sich einen Dreck drum zu scheren, dass Daisy ja gar kein Mann ist. :clown:
Daisy
 

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon jada » 13. Jan 2010, 22:53

knuffte uns anderen im Übermut in die Brust


oh mein Gott und noch das

und sie mußte mich nochmal anfassen


hab hier Tränen in den Augen vor lachen. Mein Freund beschwert sich schon.
Die Badewanne prahte sehr, sie hielt sich für das Mittelmeer.
jada
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon LillyB » 13. Jan 2010, 22:57

Schon klar. :uns:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Daisy » 13. Jan 2010, 22:59

Ja, ich habe nach dem ersten Schock auch nur gelacht. Es ist einfach herrlich, wenn mal was Schräges passiert. Das Leben ist oft dröch genug.

Vor allem bin ich gespannt, was das nächste Mal passiert, wenn wir uns sehen :lol:
Daisy
 

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon jada » 13. Jan 2010, 23:00

Vielleicht mal fühlen, aus welchem Stoff dein Schlüpfer ist :lol: ? :oops:
Die Badewanne prahte sehr, sie hielt sich für das Mittelmeer.
jada
 
Beiträge: 56
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon LillyB » 13. Jan 2010, 23:05

:genau: Als ich das erste Mal den Kurs in Wundern durchnahm, wurde mir da schon von Kurseingeweihten bestätigt:

Im Himmel wird viel gelacht. Wobei der Himmel natürlich die Perspektive der Source, Vortex ist.

:gvibes:

äh-LOA bzw. ALOHA

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Marya » 16. Jan 2010, 22:18

Hi, hi, als ich am Nachmittag einkaufen ging, spukte mir spontan der Gedanke so durch den Kopf, dieses noch abgespeicherte Video doch heute hier mal zu posten. Und dann finde ich soeben, nach ein paar Tagen Abraham-Foren-Abstinenz, Euer Thema! :kgrhl: Passt doch irgendwie, oder? :lol: :clown: :mrgreen:

http://www.bendecho.com/b0c0e8312e-nackt-fuer-500-dollar

Liebe Grüße,
Marya
Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung.
Benutzeravatar
Marya
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.2009
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Daisy » 17. Jan 2010, 00:41

Nachdem ich ihr am nächsten Tag meine Tattoos zeigen mußte und sie mir ihre gezeigt hat... :lol: ...und ich endlich auch ihren Namen weiß, haben wir an den Tagen darauf ganz locker geplaudert. Und nachdem ich sie nun etwas kenne, sehe ich sie mit ganz anderen Augen. Dadurch dass sie sich immer so chic macht, um älter zu wirken, und immer am Herumstolzieren ist, wo es "hübsche Jungs" gibt, hatte ich sie zu Anfang für eine oberflächliche, nicht allzu helle Anfang 20-jährige gehalten.
Nun da ich sie kenne, weiß ich, dass sie nur halb so alt ist wie ich, dass sie sehr unsicher ist, und gar nicht weiß, dass sie hübsch ist. Und ihre Kollegin erzählte mir, dass sie wegen ihres Aussehens sehr einsam ist, da sich niemand wirklich an sie heran traut, was sie dann wiederum denken läßt, mit ihr stimme etwas nicht.

Ich finde es interessant, wie sehr sich der erste Eindruck, den man von einem Menschen hat, oft total relativiert, inzwischen sehe ich, wenn ich sie ansehe, ein junges Mädchen, das erwachsen spielt und einem nicht aus Arroganz nicht in die Augen schaut, sondern aus Unsicherheit. Ich bin sehr froh für diese Erfahrung, und seltsamerweise ist es jetzt so, dass sie mich jetzt so bewundert, wie ich sie am Anfang. Ihre Kollegin erzählte ihr heute von meiner Arbeit beim Film, und plötzlich war ich interessant ("Wen kennst du so alles?"... "Sag mal bescheid, wenn deine Sachen im TV oder Kino laufen"..."Hast du Kinder? Einen Mann? Oder Freund?"...).

Eine sehr lehrreiche Woche, ich fühle mich selbst auch ein wenig anders als ich mich bisher wahrgenommen habe. Danke, Uni! :kuss:
Daisy
 

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Marya » 17. Jan 2010, 10:01

Ihre Kollegin erzählte ihr heute von meiner Arbeit beim Film, und plötzlich war ich interessant ("Wen kennst du so alles?"... "Sag mal bescheid, wenn deine Sachen im TV oder Kino laufen"..."Hast du Kinder? Einen Mann? Oder Freund?"...).


Wobei ich ja glaube, dass das Interesse an Dir vorher schon da war, sonst hätten sich ja nicht der Kontakt und die Gespräche ergeben.


und weil sie sich so freute, sprang sie herum wie ein junges Fohlen und knuffte uns anderen im Übermut in die Brust.


Und wenn jemand freudig, unbefangen und spontan, voller Energie ist, ist es doch kein Wunder, wenn er in der Richtung, scheints bei Deinem wohl interessanten, nicht alltäglichen Beruf weiter fragt, wenn sich schon ein direktes Gespräch ergibt, der Mensch ist doch schließlich neugierig und möchte mehr erfahren und wissen. Kann man einfach so oder so sehen, oder?
Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung.
Benutzeravatar
Marya
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.2009
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Daisy » 17. Jan 2010, 17:08

Die Gespräche vor gestern fanden jeweils in einer Runde statt, nicht mir ihr allein. Ich bin mit ihrer Chefin und einer Kollegin locker befreundet, und sie gehörte einfach zur Gesprächsrunde. Persönliche Fragen hat sie mir bis gestern - als sie von ihrer Kollegin von meiner Filmarbeit erfahren hat - nicht gestellt.
Daisy
 

Re: Mal eine niedliche Manifestationsgeschichte

Beitragvon Marya » 17. Jan 2010, 22:03

Ah, das ergibt Sinn! :stimmt:

und ich dachte so: Samma, das Uni hat heute Karneval, oder was?


Und den Ausspruch fand ich noch so Klasse!


Liebe Grüße,
Marya
Das einzig Beständige im Leben ist die Veränderung.
Benutzeravatar
Marya
 
Beiträge: 181
Registriert: 10.2009
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker