loslassen negativer Gedanken

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

loslassen negativer Gedanken

Beitragvon freddire » 11. Dez 2009, 11:18

wie bärbel mohr auch mal in einem video zeigte, soll man um negative gefühle auflösen so vorgehen:

Eine sehr effiziente Jogatechnik zum loslassen negativer Gedanken ist die folgende: bleiben sie bei dem Gefühl, dass ihre Sorgen auslöst und lassen sie die Gedanken ziehen. Gehen sie ganz in dem Gefühl auf, gehen sie hindurch. Es wird sich früher oder später auflösen.

jetzt meine frage: sollen wir nicht bei der wunscherfüllung genaus so vorgehen? also das gewünschte durchleben mit allen gefühlen?
widerspricht sich da nicht was? ziehe ich nicht dann genau das an, was ich gefühlsmässig durchlebe?
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: loslassen negativer Gedanken

Beitragvon lawofattraction » 11. Dez 2009, 11:41



Hallo Freddire,

ich kenne das Video nicht und auch nicht die Yoga-Übung. Ich vermute jedoch, dass der Gedanke dahinter der ist, dass man schlechte Gefühle nicht einfach ignoriert und einen Smilie-Sticker darüber klebt und krampfhaft fröhlich wird, sondern anerkennt, dass diese Gefühle existent sind. Denn die Anerkennung bringt in gewisser Hinsicht eine Befreiung; das Unterdrücken ist wie ein Dampfkochtopf, der irgendwann explodiert, wenn er nicht geöffnet wird.

Insofern ist das sicher eine gute Übung, und ich glaube, es ist auch nicht vorgesehen, dass man stundenlang darin verweilt. Ich würde ganz einfach das Gefühl anerkennen, wenn es sich präsentiert und dann meine Gedanken etwas Erfreulichem zuwenden, was mich aus dem Gefühl wieder herausbringt.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker