Loa wenn es nicht nur um mich geht

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon Beautiful Mind » 1. Aug 2011, 22:51

Guten Abend ihr Lieben,

eine Frage brennt mir auf der Seele:

Ich finde es einigermaßen einfach, Wünsche, die ich nur für mich selbst habe, loszulassen. Um mal ein einfaches Beispiel zu nennen: wenn ich mir ein neues Auto wünsche und es visualisiere, mich an den inneren Bildern erfreuen, kann ich Schritt 3 relativ einfach praktizieren. Also, ich kann das Auto gut loslassen bzw. dem Universum überlassen, wie es das zu mir bringt - WEIL... es nicht so wichtig ist ob ich das bekomme oder nicht.

Große Probleme habe ich jedoch damit, wenn ich Wünsche habe, die nicht nur mich etwas angehen. Zum Beispiel in einer geschäftlichen Zusammenarbeit, da setze ich mich manchmal so unter Druck, dass ich kaum loslassen kann. Der Erfolg wird dann also anstrengend, weil ich mich mit Gedanken stresse, was nun wohl meine Geschäftspartner von mir denken, wenn eine Sache nicht so fluppt wie es sein sollte. Wenn eine Sache von Anfang an gut läuft ist es leicht zu vertrauen und alle sind zufrieden (vor allem ich). Aber wehe der Strom kriegt Widerstände, dann gerate ich zuerst ein wenig in Panik - kein Wunder dass es dann noch mehr Schwierigkeiten gibt -> noch mehr Frust... und am Ende ist das Ergebnis nur halb so gut wie geplant. Deshab arbeite ich am liebsten allein, dann habe ich solchen selbstgemachten Stress nicht und alles klappt wunderbar.

Und das seltsame ist, seit ich das Loa bewusst anwende fällt es mir viel schwerer zu kreieren, bzw. ich sehe, was ich falsch mache und ich schaffe es einfach nicht, mir bessere Gedanken zu dem Thema zu verschaffen. Aus diesem Druck komme ich nicht raus obwohl ich genau weiß wie kontraproduktiv ich damit bin.

Kennt ihr so was auch? Was macht ihr in solchen Fällen?

Liebe Grüße,

Beautiful Mind
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon lawofattraction » 2. Aug 2011, 07:26




Hallo BM,

jeder Co-Creator konzentriert sich auf seine eigene Vision und seine eigene Schwingung. Und jeder bekommt das, was er gerne haben möchte - wenn Manifestation zugelassen wird. Auf die anderen zu schauen und den Versuch zu machen, die eigenen Ideen anzupassen, kann nur ein Hinderungsgrund sein und ist ausserdem vollkommen unnötig.

Abraham haben mal einer Dame, deren Mann in den Bergen Urlaub machen wollte, sie aber lieber ans Meer wollte, gesagt, dass sie sich nur auf ihren Wunsch konzentrieren soll. Auch wenn ihr Mann das dann ebenso tut, und wenn beide in ihrem Wünschen erfolgreich sind, wird das LoA trotzdem eine Lösung finden, die beide zufriedenstellt.

Zum Aufrechterhalten des eigenen Fokus in geschäftlichen Angelegenheiten habe ich hier zwei Zitate, die ich sehr hilfreich finde - vielleicht sind sie es ja auch für Dich:


Die Manifestation eines neuen Geschäfts ist zu 99% bereits mit der ersten Zielsetzung und dem Erschaffen der Vision erfolgt. Der reine, widerstandslose Gedanke eines erfolgreichen Geschäfts hat eine grosse Macht. Es ist die zukünftige Schöpfung, die durch Gedanken Form annimmt, sogar bevor Angestellte und Kunden angezogen werden.

Leider konzentrieren sich die Menschen meist auf die Wirklichkeit statt auf die Vision, sie schauen die Realität an und versuchen dann, die Fehler zu beheben, die sie finden. Könnten sie der Versuchung widerstehen, nicht so genau auf die Wirklichkeit zu schauen und sich stattdessen auf Ihren Traum konzentrieren, so würde alles leicht fliessen. Workshop in Bethesda, MD, 16. 10. 2004


Jerry sagte zum Manager eines Hotels: "Das hier fühlt sich an wie eine gut geölte Maschine". Und der antwortete: "So ist das auch. Wir haben eine Menge engagierter Mitarbeiter." Und Jerry darauf: "Ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass etwas so gut läuft, ohne dass der Eigentümer ständig präsent ist."

Der Eigentümer des Hotels ist nicht dort, wo er überwachen und organisieren kann. Er hält seine Vision dessen, was er möchte. Und andere Menschen finden ihren Platz darin.

Wir denken, das ist die beste Struktur für jede Organisation. Verstehen, dass jeder anders ist und zulassen, dass das LoA hilft, für sie einen Platz innerhalb dieses Gefüges zu finden statt ihn ihnen zu diktieren. Versucht nicht, die Führungsrolle des LoA zu übernehmen. Richtet Eure Aufmerksamkeit auf das, was Ihr gerne erreichen möchtet und vertraut dem LoA, es Euch zu bringen. Workshop in San Diego, 11. 8. 2007



Hab Deine eigenen Ideen bezüglich der Zusammenarbeit und des Geschäftsverlaufs klar, vertraue darauf, dass sich das wie gewünscht ergeben wird und vertraue ebenso, dass alle anderen Beteiligten dazu genau so in der Lage sind.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon Daisy » 2. Aug 2011, 18:53

Beautiful Mind hat geschrieben:Guten Abend ihr Lieben,

eine Frage brennt mir auf der Seele:

Ich finde es einigermaßen einfach, Wünsche, die ich nur für mich selbst habe, loszulassen. Um mal ein einfaches Beispiel zu nennen: wenn ich mir ein neues Auto wünsche und es visualisiere, mich an den inneren Bildern erfreuen, kann ich Schritt 3 relativ einfach praktizieren. Also, ich kann das Auto gut loslassen bzw. dem Universum überlassen, wie es das zu mir bringt - WEIL... es nicht so wichtig ist ob ich das bekomme oder nicht.

Große Probleme habe ich jedoch damit, wenn ich Wünsche habe, die nicht nur mich etwas angehen. Zum Beispiel in einer geschäftlichen Zusammenarbeit, da setze ich mich manchmal so unter Druck, dass ich kaum loslassen kann. Der Erfolg wird dann also anstrengend, weil ich mich mit Gedanken stresse, was nun wohl meine Geschäftspartner von mir denken, wenn eine Sache nicht so fluppt wie es sein sollte. Wenn eine Sache von Anfang an gut läuft ist es leicht zu vertrauen und alle sind zufrieden (vor allem ich). Aber wehe der Strom kriegt Widerstände, dann gerate ich zuerst ein wenig in Panik - kein Wunder dass es dann noch mehr Schwierigkeiten gibt -> noch mehr Frust... und am Ende ist das Ergebnis nur halb so gut wie geplant. Deshab arbeite ich am liebsten allein, dann habe ich solchen selbstgemachten Stress nicht und alles klappt wunderbar.

Und das seltsame ist, seit ich das Loa bewusst anwende fällt es mir viel schwerer zu kreieren, bzw. ich sehe, was ich falsch mache und ich schaffe es einfach nicht, mir bessere Gedanken zu dem Thema zu verschaffen. Aus diesem Druck komme ich nicht raus obwohl ich genau weiß wie kontraproduktiv ich damit bin.

Kennt ihr so was auch?


Das geht sogar sehr vielen von uns "ehemaligen" so. Hat sich der Verstand erst einmal einer Sache bemächtigt, verliert diese ihre Leichtigkeit. Das ist wie mit einem Kind, das gern singt und sich an seiner Stimme freut, die für Laien auch ganz wunderbar klingt. Dann kommt ein "Fachmann" daher und sagt dem Kind: Du kannst nicht singen. In dem Moment wird sich das Kind erst einmal des Singens bewußt und glaubt, dass es tatsächlich unfähig ist. Es verliert seine Leichtigkeit, und auf einmal klingt die Stimme wirklich dünn oder schief. Und das Kind singt nie wieder, jedenfalls nicht ohne Scham oder komisches Gefühl. Das ganze verliert seine ganz vom Verstand unabhängige Naivität und Unbekümmertheit. Und so ist es mit dem Wissen um die LOA-Mechanismen und Wirkweisen auch. Viele von uns hatten vor ihrer bewußten Beschäftigung mit dem LOA eine Art kindlichen Wunderglauben, sowas wie ein Glaube an die Magie im Uni. Man wünscht sich was und glaubt ganz fest daran, dass es so kommen wird, eben weil man nicht weiß, wie und was man tun kann, wieviele Arten der Gedankenkontrolle und "richtigen" Loslass-Spiele es gibt. Und der Wunsch hat sich stets erfüllt.
Darum wird ja immer wieder propagiert, dass man zum Nicht-Denken zurückfindet. Nur funktioniert das für viele nicht mehr, da man nicht weniger werden kann als das was man schon geworden ist. Da hilft dann vielen die Meditation. Nicht im Sinne von Sitzen und Summen, sondern im Sinne von Alles-loslassen bzw sich bewußt zu werden, was und wie man denkt. Abraham sagen: Wenn das Denken aufhört, begibt sich deine Schwingung in den Flow.
Daisy
 

Re: Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon Beautiful Mind » 2. Aug 2011, 21:45

Danke für eure Antworten. :danke:

jeder Co-Creator konzentriert sich auf seine eigene Vision und seine eigene Schwingung.


Ja, Loa, als ich das las dachte ich, stimmt ja, ich kreiere ja die Aktion nicht allein. Heute Mittag kam ich mit einem Schlag wieder in den Vortex, also manchmal ist das ja wirklich seltsam. Ich weiß jetzt, dass ich mein Bestes in der Sache gegeben habe und ich lasse es einfach los - so easy ist das auf einmal. Am Donnerstag weiß ich mehr, aber das es gut wird (wie auch immer) weiß ich jetzt schon, weil ich einfach "gut drauf" bin.

Danke noch mal. :ros:

LG, BM
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon tine » 2. Aug 2011, 22:57

Und das seltsame ist, seit ich das Loa bewusst anwende


Was darf ich mir unter Loa vorstellen?



Tine


:roll:
tine
 

Re: Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon ZaWo » 2. Aug 2011, 23:06

Law of Attraction - das Gesetz der Anziehung - das Gesetz der Resonanz

Tine, wenn dich Abraham interessiert, dann empfehle ich dir als strukturierten Einstieg und Grundlagenbuch:

Bild
ZaWo
 

Re: Loa wenn es nicht nur um mich geht

Beitragvon tine » 3. Aug 2011, 10:08

Hi Za Wo,

herzlichen Dank für den Tipp. Ich hatte diesbezüglich schon einmal angefragt hier im Forum. Ist aber irgendwie untergegangen.
Ich habe mir jetzt das Buch von Esther Hicks bestellt bzw. gekauft: "Wünschen und bekommen: Wie Sie Ihre Sehnsüchte erfüllen".
Hat mich vom Inhaltsverzeichnis angesprochen.
Werde mir dann als nächstes deine Empfehlung kaufen.


Lieben Gruss
Tine

:danke:
tine
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker