liebe gegeben

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

liebe gegeben

Beitragvon freddire » 21. Mai 2011, 06:41

ich habe nur liebe gegeben, war jeden tag dankbar für das was ich hatte.

dafür wurde ich betrogen, belogen und weggeworfen.

wo ist da das gesetz der resonanz?
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon Flower1973 » 21. Mai 2011, 06:57

Hallo Freddire,

ich bin mir sicher, wenn wir dein Erlebnis etwas Genauer kennen würden, dann würden wir das Gesetz finden :lieb:, ohne das Wissen darüber werden wir dir leider deine Frage nicht beantworten können.

Das Gesetz der Anziehung findet man überall, denn es existiert immer.

Wenn du Lust hast, dann erzähl etwas darüber, was dir passiert ist.

Bis dahin wünsche ich dir alles Gute,
Lg Petra
Flower1973
 

Re: liebe gegeben

Beitragvon freddire » 21. Mai 2011, 07:08

hallo petra,
ich hatte eine erfüllende beziehung,7 monate lang. genau wie in meinen vorstellungen zuvor.ich wurde angesprochen,genau wie gewünscht.ich hörte x-mal "ich liebe dich über alles"
dann wurde ich nahtlos ausgetauscht,gegen jemand, der mehr zu bieten hat.(geld, auto,haus)
sie kam noch 3x zurück(heimlich), will unbedingt den kontakt zu mir halten und ich solle sie nicht hassen.
ich habe so viel liebe gegeben,dass sie begeistert war. aber anscheinend können manche menschen nicht annehmen.
nur, was hat das mit meiner matrix zu tun? ich habe nie was zurück verlangt! es machte mir freude,sie glücklich zu sehen. jetzt hat sie herzstiche,kreislaufproblem, übelkeit,migräne. tut aber auf "alles schön"
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon bliss » 21. Mai 2011, 07:50

Hallo Freddire!

freddire hat geschrieben:ich habe nie was zurück verlangt!


Hier scheint mir der Schlüssel zu liegen... Fühlt sich für mich an wie: Ich gebe alles, ich will nichts für mich... irgendwie "Annahmeverweigerung" für die Liebe, die Dir geschenkt werden will.

Ansonsten... Fühlen, wie es sich jetzt anfühlt und nicht in der Vergangenheit kramen (warum, warum), sondern nach dem nächsten, sich besser anfühlenden Gedanken suchen.

Alles Liebe! :ros:
Bliss
bliss
 

Re: liebe gegeben

Beitragvon freddire » 21. Mai 2011, 07:54

ich kann sehr gut annehmen. ich geniesse es sogar richtig intensiv.jede umarmung und jeden kuss. und ich war dankbar dafür.
deshalb versteh ich nicht, das ich jetzt das genteil habe. ich suche die gründe dafür nicht im verhalten meiner ex.
ich suche bei mir.ich trage eigenverantwortung. aber ich weiss nicht wo der fehler liegt
Zuletzt geändert von freddire am 21. Mai 2011, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon Flower1973 » 21. Mai 2011, 08:06

Und wieder: ich habe dir eine laaaange Seite geschrieben über meine Gedanken dazu und sie ist weg!!!!! Ich weiß, dass es einen Grund hat warum sowas passiert, aber es wundert mich immer wieder ...

Wie fasse ich es denn jetzt kurz zusammen? Ich versuch´s ....

Vielleicht steckte irgedwie in deinem Hinterkopf die Angst diese Beziehung verlieren zu können und dein Denken:"hoffentlich verliere ich sie nie" - ist reine Spekulation, da ich ja nicht weiß, was du dachtest - kann durch das Gesetz der Anziehung genau das gebracht haben. Verliere ich sie nie, bring den Verlust. DA du das Verlieren dabei im Fokus hast. Das Gefühl alles soll so schön bleiben m- schwingt auf das Schöne und das Bleiben.

Leider habe ich jetzt nicht mehr die Zeit meine Gedanken dazu nochmals aufzuschreiben, aber wie gesagt, eventuell waren sie eh nicht richtig und sind daher einfach verschwunden :genau:

Alles Gute und ich wünsche dir, dass du deine Erklärung für das Gefühl des Verlust´s findest,
lg Petra
Flower1973
 

Re: liebe gegeben

Beitragvon freddire » 21. Mai 2011, 08:19

"ohne dich würde ich sterben" und weitere schöne sätze liessen mich sicher sein, den partner fürs leben zu haben.
zudem wollte sie mich und hat mich auch angesprochen.
ich weiss heute, das sie einen versorger sucht. aber wieso zog dann ich sie in mein leben?
wieso will sie den kontakt halten und wieso soll ich sie nicht hassen ? warum wird die hintertür offen gelassen?
so komme ich ja auch nie davon los. ich werde den kontakt auch ganz einstellen.bringt ja so nichts.
oder will das universum uns immer wieder zusammenführen,weil wir uns lieben(angeblich liesst sie immer noch meine sms,und guckt meine bilder an)weil es unser innerer wunsch ist und sie sich vom ego leiten lässt?
als sie einmal noch für 24h bei mir war, sagte sich das sei der himmel auf erden.dann ging sie wieder zu dem neuen lover. sowas wünsche ich nicht mir, und keinem anderen durchzumachen
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon lawofattraction » 21. Mai 2011, 08:33

freddire hat geschrieben:"ohne dich würde ich sterben" und weitere schöne sätze liessen mich sicher sein, den partner fürs leben zu haben.

Hallo Freddire,

ein solcher Satz spricht nicht von Liebe, sondern von Abhängigkeit, Angst, Unsicherheit und die Ausrichtung auf den Partner als Stütze. Der ist nicht schön, sondern ganz schrecklich. Das sind keine guten Voraussetzungen für eine Beziehung. Kein Wunder, dass sie zu jemandem gegangen ist, der ihr "noch mehr" "bieten" konnte. Für jemanden, der ein so instabiles emotionales Kostüm hat, ist "Haben" ein Anreiz, da es angeblich Sicherheit bietet. Tut es aber nicht.

Die Frage für Dich ist natürlich die (fürs stille Kämmerlein): Wo warst und bist Du in schwingungsmässiger Resonanz mit ihr? Wo liegt Deine eigene Bedürftigkeit? Wo bist Du unsicher und klammerst?

Was ich Dir nun sage und Du wohl von Dir weisen wirst: Sei froh, dass es nicht geklappt hat. Abhängigkeitsverhältnisse bringen keine Freude, sondern durch die ständige unterliegende Angst nur unangenehme Gefühle der Unsicherheit und des mangelnden Selbstwertes. Willst Du wirklich so durch Leben gehen?

Gib Dir erst einmal selbst die Liebe, die Du draussen suchst. Denn erst dann wirst Du auch eine Partnerin anziehen, die Dich nicht als Bedürfnisbefriediger braucht, sondern durch ihre Eigenliebe strahlt und Dein schwingungsmässiges Pendant ist.

Viel Glück dabei.
Loa

EDIT: Ich sehe gerade, Du hast Deinem Post noch was angefügt. Einiges hast Du ja selbst erkannt.

sowas wünsche ich nicht mir, und keinem anderen durchzumachen


Warum lässt Du es denn mit Dir machen? Es ist nie das, was die anderen tun, sondern immer das, was man für sich selbst als akzeptabel anerkennt. Und genau dort liegt Deine Lösung, liegt die Antwort auf Deine Frage.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: liebe gegeben

Beitragvon Pink » 21. Mai 2011, 08:37

Hallo Freddire,

in einem schönen Zitat vom 18. Mai heißt es, dass es gleich ist, was andere mit ihrer Schwingung machen. Wichtig ist einzig und allein, was Du damit machst.
Auch eine ganz grandiose Erkenntnis ist das heutige Zitat. Vielleicht hilft es Dir weiter.

Bleib´ stets bei Dir und schau, was Du willst, wie es Dir damit geht und richte Dich neu aus.
Alles kann geschehen.

Viel Erfolg
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: liebe gegeben

Beitragvon freddire » 21. Mai 2011, 08:49

erstmal ganz lieben dank für eure hilfe!!!

ja, es stimmt, sie sucht halt und stütze. hat sie was getrunken, sagt sie,nein,heult sie, dass sie wertlos ist, alles falsch macht und jedem weh tut. und nur, wenn es ihren kindern gut geht,ginge es auch ihr gut.der kleinste(9) macht dafür mit ihr was er will und muss jetzt von der schule aus zum psychologen. sie ist da schon lange,bringt aber nichts.
ich habe sie damals so aufgebaut und an das loa herrangebracht, dass sie sich so super fühlte und glücklich war.trozdem ging sie.
hat sich wieder bei wkw angemeldet und "kennt" in einer woche doppelt soviel wie ich in 3 jahren.das ist doch geltungssucht.
aber auch egal, ich muss für mich wissen, was ich gedacht habe, das zu bekommen.erst den himmel, dann die hölle
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon bliss » 21. Mai 2011, 09:56

Mir ging eben noch was durch den Kopf - ich erinnerte mich an meine letzte Beziehung... Vielleicht hast Du gar nichts falsch gemacht, sondern "zu richtig". Meine letzte Beziehung ging deshalb zu Ende, weil ich nicht seine Beziehungs-Spielchen-Muster bediente, die er von Frauen gewöhnt war und unbewusst auch erwartete. Er konnte ganz einfach nicht damit umgehen, dass ich ihn so sein lassen - und "trotzdem" lieben - konnte, wie er war. Mein "Fehler" an der ganzen Sache war nur, nicht viel früher hinzugucken, wo es nicht passte. Da kannte ich aber das Loa auch noch nicht. Ich hatte unbewusst meine anfangs sehr hohe Schwingung immer weiter "runtergefahren", bin auf jeden Missstand eingestiegen usw.

Zur Geltungssucht... sie wird Dir wohl immer wieder begegnen - so lange, bis es Dir egal ist, ob jemand geltungssüchtig ist oder nicht. (Hier würde ich gern einen Zwinker-Smiley hinsetzen...)

Grüße
Bliss
bliss
 

Re: liebe gegeben

Beitragvon freddire » 21. Mai 2011, 11:53

hi bliss,

das klingt gut. sie wäscht ihrem ex-mann auch die wäsche und kauft für ihn ein, obwohl sie sagt, das er das grösste ar*****loch wäre und sie auch scheisse behandelt.

ich denke auch, sie kann nicht annehmen und glauben, das es den perfekten partner gibt. sie will eben leiden.

das ist aber alles ego-denken von uns.

deshalb frage ich mich immer noch, ich habe sie als perfekt gesehen und war dankbar für sie.
wieso habe ich das nicht gespiegelt bekommen? es heist doch, das alles so ist, wie ich es sehen und mit dankbarkeit verstärke ich das schöne noch.
ich habe sie mir damals,ohne das ich sie kannte, immer so vorgestellt. und war voller freude im vortex.
dann stand sie plötzlich vor mir und alles war genau wie in der vorstellung. auch vom gefühl war es 1 zu 1.
ich war besgeistert !!!!
sie erzählte mir dann mal, wie es überhaupt dazu kam. welch zufall kann man da sagen. aber wissen ja, gottes wege sind unergründlich.
nur das sie ging, passt gar nicht. emotional sind wir aber immer noch gebunden.das sagt auch, das sie den kontakt nicht aufgeben will. "ich würde wahnsinnsig" sagt sie.
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon Salome » 21. Mai 2011, 13:06

freddire hat geschrieben:sie wäscht ihrem ex-mann auch die wäsche und kauft für ihn ein, obwohl sie sagt, das er das grösste ar*****loch wäre und sie auch scheisse behandelt.


während ich dies lese, schrillen bei mir sämtliche Alarmglocken und möchte sagen, lauf ganz schnell, ganz weit weg.
Wenn ich meinem vergangenen Partner keinen guten Platz in meinem Herzen gebe, werde ich das auch mit einem neuen Partner nicht können, einfach weil ich keinen Frieden in mir habe. Wenn ich keinen Frieden mit mir habe, kann ich auch nicht in Frieden mit anderen leben.
Wenn mein Ex so wäre, würde ich keinen Finger für ihn rühren. Es ist müßig sich darüber Gedanken zu machen, wozu diese Frau diese Erleben braucht.
Da schließe ich mich gerne Loas Aussage an
lawofattraction hat geschrieben:Sei froh, dass es nicht geklappt hat. Abhängigkeitsverhältnisse bringen keine Freude,

Erlaube Dir ruhig einige Momente der Wut, der Trauer, des Zornes und fange an Dich darüber zu freuen, dass Du nun Deine Visualisierung verfeinern kannst, und alles ist gut.

Liebe Grüße
Salome :lieb:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: liebe gegeben

Beitragvon lawofattraction » 21. Mai 2011, 15:19

freddire hat geschrieben:wieso habe ich das nicht gespiegelt bekommen? es heist doch, das alles so ist, wie ich es sehen und mit dankbarkeit verstärke ich das schöne noch.

Hallo Freddy,

weil das wohl nicht Deine dominante Schwingung war. Da muss noch etwas anderes stärker gewesen sein, anderenfalls wäre es nicht so verlaufen. Dankbarkeit kann übrigens auch ein Zeichen sein, dass man das Gute unverdient glaubt und es daher auch kein Verbleibepotential hat.

Und nun versucht Dich die Frau in ihr Abhängigkeitsspiel hineinzuziehen - da den neuen Lover und hier das Festklammern an Dir. Manipulation, solche Aussprüche. Frage Dich, wie weit Du das in Deiner Schwingung hast und wo die Resonanz ist. Das ist doch das Wunderbare am LoA - unbestechlich zeigt es durch ein Aussen auf, was innen los ist. Nur ehrlich zu sich selbst - das muss man schon sein.

Um es mit Abraham zu sagen "the better it gets, the better it gets" - es kommt immer etwas Besseres hinterher.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: liebe gegeben

Beitragvon freddire » 22. Mai 2011, 20:21

wenn ich aber überzeugt bin, noch diesen sommer mit ihr eine glückliche und harmonische beziehung zu haben,
müsste dann nicht das loa mir genau das bringen?
ich sehe das so stark in bildern und noch stärker in schönen gefühlen.
deshalb kann ich mir nichts anderes vorstellen !!!

für diese rückschläge übernehm ich eigenverantwortung.sonst würde ich ja nicht ans loa glauben.dann wäre ich ja opfer und könnte mich hier abmelden und ins frühere leben zurückgehen.das kommt für mich aber nicht in frage.

meine schwäche kenne ich. das ist ungeduld.darum dauert alles länger :102:

ist dies nicht auch ein lernprozess?
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: liebe gegeben

Beitragvon wodny muz » 22. Mai 2011, 21:56

Hallo Freddy,

freddire hat geschrieben:noch diesen sommer mit ihr eine glückliche und harmonische beziehung zu haben


ich denke, wir können uns die Egebnisse "wünschen", aber wie und wann vom Universum orchestriert wird können wir nur bedingt vorgeben. Der Widerstand entsteht ja gerade, wenn wir uns Gedanken über das Wie und Wann machen, weil wir ja nicht "wissen" wie das Wie und Wann aussehen könnte. Wir können ja (meistens) nur linear denken und vorstellen, während das Universum quantenmäßig funktioniert. Darum "pfuschen" wir dem Uni eher dazwischen, wenn wir zu detailliert wünschen.

Falls du mal bei Kryon die relevanten Aussagen zu Manifestationen nachlesen möchtest, die mir viel zusätzliches Verständnis gebracht habe, dann schau mal hier http://www.ila-concept.de/Kryon_Synchronizitaet.pdf. Kryon gibt hier ab Seite 2 sechs "Hinweise", die Abrahams Hinweise etwas anders, aber mit gleicher Aussage, erläutern:

Wir werden euch zu Beginn sechs Grundvoraussetzungen mitgeben. Wir zögern, sie Regeln zu nennen, also
sagen wir, es sind hilfreiche Hinweise. Dies sind Hinweise, die euch helfen, mit dem System zu manifestieren und zu arbeiten. Damit, mit dem System zu manifestieren, meinen wir, tatsächlich mit ihm in Berührung zu kommen und es zu benutzen. Wir werden euch zu keiner Zeit bitten, es zu verstehen. Ihr habt so viele Male die Redensart gehört: "Gottes Wege sind geheimnisvoll." Nun, sie sind nur für ein 3D-Geschöpf geheimnisvoll! Tatsächlich liegt in ihnen eine große Logik und ein Zweck. Sie sind keineswegs geheimnisvoll.


Vielleicht ist es ja auch etwas für dich.

Gruß,
wodny
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker