Liebe endet

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Liebe endet

Beitragvon Heike » 9. Jul 2014, 14:01

Hallo ihr Lieben,

ich habe bzw. eher hatte einen wundervollen Freund. Er will jedoch Schluss machen und ich verstehe nicht ganz wieso. Das Gesetz der Anziehung besagt doch, dass etwas, was man in sein Leben geholt hat, solange bleibt, wie man es wertschätzt. Ich habe ihn immer wertgeschätzt und habe mir gewünscht, dass wir ewig zusammenbleiben. Manchmal hatte ich Angst davor, dass ich ihn verlieren könnte, aber habe immer versucht, die Gedanken wieder in eine Gute Richtung zu lenken.
Jetzt stehe ich hier und bin todunglücklich und könnte die ganze Zeit weinen. 3 Monate Semesterferien liegen vor mir und wir hatten so viel vor. Am Freitag steht ein klärendes Gespräch bevor, aber bin mir 1000%ig sicher, dass er Schluss macht, sonst würde er sich nicht so verhalten.
Ich möchte das nicht, ich will so gern mit ihm zusammenbleiben und kann nicht begreifen, dass ich ihn verliere. Was hab ich nur falsch gemacht? Kann ich noch irgendwas verändern? Ich habe versucht, zu visualisieren, dass wieder alles gut wird. Aber fühle mich immer so schlecht, dass es einfach nicht klappt. Dann denke ich mir immer "So wird es erst recht nichts" Aber kann zur Zeit nichts tun, was mich besser fühlen lässt. Das Wetter zieht mich zusätzlich noch runter.

Liebe Grüße
Heike
 
Beiträge: 52
Registriert: 07.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon Beautiful Mind » 11. Jul 2014, 23:42

Liebe Heike,

Heike hat geschrieben:Manchmal hatte ich Angst davor, dass ich ihn verlieren könnte, aber habe immer versucht, die Gedanken wieder in eine Gute Richtung zu lenken.

ich denke, da hast du die Antwort schon. Deine Angst hat sich exakt manifestiert. Die Gedanken in eine gute Richtung zu lenken waren wohl wirklich nur ein Versuch. Ein Versuch, der eher die Wirkung hatte, die Angst zu überdecken, aber nicht sie aufzulösen. Da solltest du vielleicht ganz klar an diese Angstthemen ran gehen, an die Glaubenssätze, die diese Ängste auslösen, sie vielleicht erst mal richtig ins Bewusstsein bringen und dich ihnen stellen. So kannst du gezielter damit umgehen und für jeden einzelnen Glauben/Gedanken, der hinter dieser Trennungsangst steht, besser fühlende Gedanken finden.

Und wenn ich es richtig verstehe, weißt du noch gar nicht, ob dein Freund tatsächlich Schluss machen will. Wie kommst du denn darauf?

Liebe Grüße

Beautiful Mind
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Liebe endet

Beitragvon Heike » 13. Jul 2014, 07:47

Danke für deinen Beitrag!
Manchmal hat das mit den guten Gedanken geklappt, bis dann wieder ein Umstand kam, der wieder ein negatives Gefühl kommen lies. Mir war das selbst klar, dass es dann so kommen muss, aber konnte nichts dagegen tun :/

Doch, er hat am Freitag Schluss gemacht :|
Heike
 
Beiträge: 52
Registriert: 07.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon Gioia » 15. Jul 2014, 12:11

Hallo liebe Heike,

es tut mir leid, dass du jetzt erst mal traurig sein wirst und wünsche dir sehr, dass der erste große Schmerz bald
vorüber geht und du täglich ein bisschen mehr Erleichterung findest.
Ich erinnere mich noch, dass ich einmal - vor langer, langer Zeit - "ein Jahr" um eine verloren Liebe getrauert habe.
Das wird dir sicher nicht passieren!
Du hast dieses wunderbare Forum gefunden und wirst hier jeden Tag Gedanken finden, die dich aufrichten und
dir weiterhelfen können.
Außerdem weißt du ja: "Everything is working out for you!"

Ich denk' an dich.
Gioia
Gioia
 
Beiträge: 18
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon achim-martin » 18. Jul 2014, 15:15

Hallo,
erinnere Dich immer mal wieder daran, dass Du hier in diesem Moment, an dieser Stelle Deines Lebens genau richtig bist - Du kannst nichts falsch machen.

Du spürst den Schmerz, machst Höhen und Tiefen durch, hast sicherlich zuvor all die glückseligen Momente erleben dürfen, die mit dem Verliebtsein einhergehen. Versuche, eine etwas andere Perspektive zu bekommen: Erhebe dich über Zeit und Raum und im Angesicht der sprichwörtlichen Ewigkeit unseres Seins wird es alle möglichen Entwicklungen,Kontakte und Erlebnisse geben. Was Du jetzt erlebst ist vielleicht ein wichtiger Teil Deines künftigen Lebens im Hier und Jetzt.
Würde jede Beziehung sofort und unweigerlich ein unzerbrechlicher Bund für das ganze Leben sein, dann wäre sicherlich etwas unstimmig in dieser Welt. Da in einem Schwingungsuniversum nichts konstant bleibt, sind Veränderungen - auch die für uns schmerzlichen - unvermeidbar. Versuche bitte, diese als das zu erleben was sie sind: Emotionen, tiefe Einschnitte, Anreize für eine Weiterentwicklung, neue Horizonte und neue ungeahnte Höhen.

Um einen Schritt weiterzugehen: wenn der erste große Trennungsschmerz vorüber ist, versuche doch zu erspüren, was genau Du suchst, nach welchen Emotionen strebst Du. Was willst Du mit Deiner Beziehung erreichen? Dann hebe Deine Schwingung weiter an und lass das Leben erneut auf Dich einwirken; empfange erneut das Angebot des Universums und lass es in Dein Leben, indem Du Deine Schwingungen ausrichtest. Es wird schon bald wieder wunderschön werden, glaub mir, Du kannst nichts falsch machen...

lg Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon Heike » 23. Jul 2014, 08:22

Danke für eure Antworten :)
Manchmal geht's mir ganz gut, manchmal, wie zum Beispiel seit ein paar Tagen, geht's mir wieder schlechter.
Ich erwische mich oft bei dem Gedanken: "Es war jetzt alles so wundervoll, wie kann es denn dann noch besser werden?" Glaubt ihr nicht, dass irgendwann mal die Spitze des Eisberges erreicht ist und es nicht noch toller werden kann? Bin auch mit seiner Familie und seinen Freunden sehr gut klargekommen. Es war einfach alles perfekt. Vielleicht habe ich eines Tages wieder eine Beziehung, aber vielleicht finde ich dann einige Dinge, die mich einfach stören, vielleicht seine Freunde oder vielleicht können mich seine Eltern nicht leiden, was weiß ich. Ich weiß, dass mich diese Gedanken nicht voran bringen, aber ich habe Tage, an denen ich mich einfach nicht dagegen wehren kann. :102:

Liebe Grüße
Heike
 
Beiträge: 52
Registriert: 07.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon ceddi » 23. Jul 2014, 19:05

Hallo liebe Heike :ros:

Sowas habe ich auch mit meiner Ex-Freundin damals erlebt. Es lief eigentlich alles super, Freunde und Familie haben auch perfekt gepasst und ich hab mich mit allen super verstanden, wie meine eigene Familie fast. Und dann hatte ich auf einmal immer mehr Angst, dass es zu Ende geht, sie jemand anderen will oder es einfach auseinander geht. Und ich habe immer an meiner Angst gearbeitet, was letzten Endes doch auseinander gegangen ist. Kurz danach hatte sie jemand anderen, also genau wie befürchtet.
Ich denke, bei mir wars nicht die Angst, dies verursacht hat, sondern eher eine Vorahnung, die ich nicht wahr haben wollte. Ich habe bereits während der Beziehung gespürt, dass da noch jemand anderes war, der sich dazwischen drängte, aber wollte es nicht wahr haben. Und dann musste ich doch sehen, dass ich meiner Intuition vertrauen kann, auch wenn ich manchmal nicht weiß, obs Intuition oder einfach nur meine Angst ist.

Im Nachhinein kann ichs so sehen, dass es einfach nicht mehr gepasst hat. Ich habe mich weiterentwickelt und so gab es auch keine Schwingungsmäßige Entsprechung mehr. Es ist passiert, was passiert ist aber wir haben einfach nicht mehr zusammengepasst und so hat uns das Universum auseinander geführt, auch wenn dies nicht immer auf die schönste Weise geschieht. Wenn du dich weiterentwickelst und der Andere noch nicht so weit ist, hält es manchmal nicht mehr.

Aber wie du bestimmt weisst, kommt IMMER etwas BESSERES!! Und daran darfst und sollst du ruhig glauben. Und der Trennungsschmerz darf auch erstmal da sein, ist ja schließlich normal und verständlich.

Ich hoffe ich konnte dich ein wenig trösten und dir neuen Mut machen :gvibes:


Liebe Grüße
Ceddi
Benutzeravatar
ceddi
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.2012
Wohnort: Waltrop
Geschlecht: männlich

Re: Liebe endet

Beitragvon Winner » 24. Jul 2014, 22:50

Heike hat geschrieben:Glaubt ihr nicht, dass irgendwann mal die Spitze des Eisberges erreicht ist und es nicht noch toller werden kann?
Nein. Weil sich der Gedanken bzw. der Glaube einfach grottenschlecht anfühlt. Warum sollten die schönsten Tage meines Lebens schon hinter mir sein? Wenn man - wie Abraham lehren - glauben will, dass man alles erreichen und manifestieren kann, dann sollte man Stück für Stück aufhören so zu denken und das mit besser anfühlenden Gedanken, die dann zu Glaubensätzen werden, ersetzen. There are no limits :gvibes:

Alles Liebe
Winner :lieb:
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Liebe endet

Beitragvon Heike » 27. Jul 2014, 14:32

Danke für eure lieben Worte. Fühlt sich gut an, wenn sich jemand meinen Problemen annimmt und mir zu helfen versucht. Danke :hug:
Mir fällt dieses Denken momentan nur so arg schwer. Auch und vor allem im gesundheitlichen Bereich. Weiß gar nicht, was ich machen soll, wie ich aus diesem "Gedankenloch" wieder herauskomme. Habe zur Zeit eine blasenentzündung. Bin irgendwie nur am grübeln, warum das Antibiotika nicht hilft und was ich noch zu erledigen habe und wie ich das anstellen soll, wenn ich alle paar Minuten zur Toilette renne. Ich weiß ganz genau, dass die diese Gedanken mich keinen cm weiter bringen, sondern eher das Gegenteil bewirken. Weiß nur nicht, wie ich dagegen ankämpfen soll. Ich weiß nicht, was passiert ist und warum ich das Denken nach Abraham wieder 'verloren' habe :hä:
Heike
 
Beiträge: 52
Registriert: 07.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon Gioia » 28. Jul 2014, 09:51

Hallo liebe Heike,

du hast das Denken nach Abraham nicht verloren. Du steckst nur momentan in einem schmerzhaften "Kontrast".
Außerdem hast du ja auch erwähnt, es geht mal besser, mal schlechter.
Was du meiner Ansicht nach jetzt brauchst, ist ein Notfallplan.
Versuche doch mal aufzuschreiben, was du denkst, was du tun könntest um dich immer wieder
ein klein wenig besser zu fühlen.

Ich mache mal einige Vorschläge:

Durch die Wohnung gehen und die Dinge aufräumen, die keine großen Überlegungen verlangen.
(Das wurde Sara so ähnlich im gleichnamigen Jugendroman von Esther Hicks empfohlen)

Sich immer wieder auf die augenblicklichen Handlungen konzentrieren.
Z.B: Jetzt wasche ich mir die Hände, ich spüre das Wasser, jetzt spüre ich das trockene Handtuch,....
Jetzt gehe ich durch die Tür, jetzt höre ich die Vögel zwitschern, jetzt ....

In die Natur gehen, joggen, walken, mit dem Rad fahren, im Gras oder Liegestuhl liegen und sich im Anblick der
Bäume und Wolken innerlich weiten und ruhig werden.

In einem ständigen inneren Monolog wertschätzen: Es ist schön, dass ich atme.
Es ist schön, dass am Straßenrand Blümchen blühen.
Es ist schön, dass die Luft lau ist.
Es ist schön, dass ....

Was ich persönlich besonders hilfreich finde: Schriftlich meine Gefühle bearbeiten!!!!!!

Dabei habe ich natürlich im Hinterkopf, dass ich die emotionale Leiter nach oben möchte. Wobei ich, in wirklich
harten Stresssituationen, mir oft nicht vorstellen kann, dass das überhaupt jemals möglich sein wird.
Aber es hat noch immer geklappt.
Ich beginne sehr genau zu schildern, wie ich mich fühle. Wenn ich meine Gefühle körperlich spüre, dann schildere
ich auch diese ganz genau. Der Sinn dieses genauen Schilderns ist, dass ich richtig "hineinspüre", sie wirklich
wahrnehme. Und allein das bringt schon ein bisschen Erleichterung.
Und dann staune ich immer wieder, dass nach einiger Zeit, wenn mein "inneres Kind" sich ausgeweint hat, aus
meinem Inneren, ohne mein Zutun leise, kleine Argumente auftauchen, die erst ein wenig relativieren, nach
einiger Zeit trösten und später Ausblicke aufzeichnen.

Diese Arbeit mit den Gefühlen läuft natürlich immer wieder anders ab. Manchmal bin ich wütend und schimpfe
auf dem Papier auf meine vermeintlichen Kontrahenten. Manchmal entsteht auch erst mal ein inneres
Streitgespräch,im Sinne von: Ja, aber.....

Diese Liste könnte noch viel, viel länger werden. Sehr wichtig wäre:
Jeden Tag einen "Fred-Workshop" lesen
Im Forum alles über Kontraste lesen.
Jeden Tag ein Workshop Video von Esther anschauen
Meditieren
Schriftlich aufzählen: Was schätze ich an meinem Leben.
Was mag ich an mir.

Irgendwann - ich hoffe schon bald, wirst du soweit sein, dass du an deiner Zukunftsvision basteln und dich
in sie hineinfühlen kannst. Dafür hast du ja hervorragendes Material.
Es war so Vieles so schön in eurer Liebesbeziehung, all die guten Gefühle wirst du selbstverständlich mitnehmen.
Der momentane Kontrast wird dich auf jeden Fall zu einer Weiterentwicklung führen.
D e n n du wirst hoffentlich in Zukunft deine Angstgefühle nicht mehr einfach akzeptieren und wegschieben
sondern dich ihrer liebevoll annehmen und sie bearbeiten.
Ich würde an deiner Stelle Beautiful Mind fragen, wie sie dabei genau vorgeht.

Zum Abschluss noch ein sehr "abrahamliker" Spruch, den ich im Forum gelesen habe. Leider habe ich mir den
Namen des Mitglieds nicht gemerkt, deshalb zitiere ich aus der Erinnerung und ohne Quellenangabe:

Ende gut - alles gut . Und wenn es nicht gut ist, dann ist es nicht das Ende.

In diesem Sinne alles Gute für dich!
Gioia
Gioia
 
Beiträge: 18
Registriert: 08.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon jazzmaus » 29. Jul 2014, 10:35

Liebe Heike,

das was du da beschreibst kenne ich nur zu gut. Ich hab heut seit langem mal wieder in das Forum geschaut und grad das Gefühl gehabt dir zu antworten

Ich habe in 7 Jahren eine Beziehung mit meinem Partner auch 3 Trennungen hinter mir und ich habe eine Methode gefunden die mir sehr geholfen hat Abstand zu Situationen zu finden die mich in ein Loch gezogen haben. Ich hab mich dadurch auch sehr verändert und mein Leben hat sich in allen Bereichen verbessert und meine Manifestationen erfüllen sich seither schneller.

So wie du schreibst hab ich mich auch Gefühlt ich wusste weder ein noch aus hab keine Lösung mehr gewusst und einfach nur noch so dahin gelebt. Dann kam das Transformieren von Glaubenssätzen in mein Leben.

Um dich jetzt sofort besser zu fühlen sage dir ich gebe meinen Schmerz über den Verlust meines Partners in meinem Herzen zur Transformation frei. Am besten schließt du dabei die Augen um auch wirklich nachspüren zu können wie der Schmerz aus deinem Sein raus geht.

Mit dem Transformieren kannst du alle Glaubenssätze bearbeiten und wenn Sie dann das nächste mal kommen hast du entweder ein neutrales Gefühl oder da ist noch irgendwo ein anderer Glaubenssatz der dich hindert das deine Wünsche in Erfüllung gehen. Jedenfalls kommst du damit aus dem Lochdenken heraus.

Der Verlust deines Partners spiegelt dir deine Verlustangst und deine fehlende Liebe zu dir selbst. Setz dich mal hin und atme tief ein und aus. 2 - 3 mal bewusst tief ein und ausatmen. Dann fragst du dich. Mein Partner ist nicht mehr da, was macht das mit mir. Und dann beobachte mal was da kommt. Ich beschreib dir mal wie das bei mir war als wir uns das letzte mal getrennt haben. Ich fragte mich mein Partner hat mich verlassen, was macht das mit mir, ich beobachtete die Reaktionen in meinem Körper. Ich spürte eine unendliche Traurigkeit in meinem ganzen Körper und ein Angstgefühl im Magen. Dann habe ich mich nur auf diese Traurigkeit und diese Angst konzentriert und sie bewusst in meinem Körper zugelassen. Ich hab mir gesagt liebe Traurigkeit ich nehme dich jetzt an du darfst jetzt da sein und dann hab ich die Traurigkeit bewusst gespürt und beobachtet. (Wenn du etwas bewusst annimmst und beobachtest dann verschwindet es da du es annimmst und aus Liebe zu dir sagst ok ich darf so sein auch wenn ich traurig bin, bin ich OK.) Wenn ich den Eindruck hatte das die Traurigkeit jetzt wieder gehen darf habe ich sie mit Licht und Liebe umhüllt ( du kannst dir auch dein trauriges inneres Kind vorstellen wie du es umarmst und ihm Liebe gibst) und gesagt es ist Ok wenn du da bist und jetzt darfst du auch wieder gehen, ich gebe dich in meinem Herzen zur Transformation frei. Oder du sagst ich gebe meine Traurigkeit in meinem Herzen zur Transformation frei. Dabei hab ich mir ein Luftballon vorgestellt der meine Traurigkeit mitnimmt und mich auch bedankt für das was mir meine Traurigkeit gelehrt hat.

Wenn dir das zu lang ist kannst du auch nur die Traurigkeit fühlen und dir sagen ich gebe meine Traurigkeit in meinem Herzen zur Transformation frei. Danach fühl mal in dich hinein wie dein Gefühl jetzt ist. Entweder es ist neutral oder da kommt noch ein Glaubenssatz wie z.B. jetzt bin ich allein, ich hab angst ohne ihn nicht leben zu können usw.

dann sagst du sofort

ich gebe den Glaubenssatz allein zu sein in meinem Herzen zur Transformation frei oder ich gebe das Gefühl alleine zu sein in meinem Herzen zur Transformation frei, ich gebe die Angst ohne ihn nicht leben zu können in meinem Herzen zur Transformation frei, ich gebe meine Verlustangst in meinem Herzen zur Transformation frei.

Wichtig ist das du dir dabei Zeit lässt, den Glaubenssatz ganz bewusst fühlen und dann transformieren, spüren wie er entweicht und auch spüren wie du dich nach dem transformieren fühlst. Und den Glaubenssatz immer laut sagen

Das ist Arbeit an sich selbst und geht nicht von heut auf morgen und wenn du mal angefangen hast wirst du merken wie viele Glaubenssätze in einem stecken. Wichtig ist nichts zu erzwingen. Bei mir ist das manchmal so das ich transformiere dann kommt nach ner halben Stunde nichts und dann kommt wieder ein Gefühl wo ich sage aha was kommt den da wieder hoch, anschauen und transformieren.

Und das beste ist du kannst Situationen transformieren bevor sie eintreten. Beispiel: Was wäre wenn mir morgen mein Auto abhanden kommen würde. Dann kommt meistens dann bin ich von anderen abhängig und dann sagst du dir, ich gebe den Glaubenssatz von anderen abhängig zu sein in meinem Herzen zur Transformation frei. Wenn du damit verschiedene Szenarien durchspielst dann kommen die erst gar nicht. Du löschst sozusagen die Programmierungen in deinem Körper. Anderes Beispiel: wenn ich Schokolade esse nehme ich zu. Ich gebe den Glaubenssatz von Schokolade zuzunehmen in meinem Herzen zur Transformation frei. Das ist einfach nur genial und einfach, seit ich das gemacht habe greife ich bewusst zu gesünderen Lebensmitteln weil die Selbstliebe wächst und wenn du dich Selbst liebst dann willst du deinen Körper mit gesunden Nahrungsmitteln unterstützen. Und dann kannst du die Schokolade auch wirklich genießen.

Wer mehr über das Transformieren wissen möchte kann in dem Buch Lebenslust & Liebe von Christoph Fasching nachlesen wie es geht und wie man auch einen neuen Glaubenssatz in sich einprogrammiert. Das zweite Buch von ihm Quellcode des Lebens kann ich auch sehr empfehlen da es über das Programmieren der Urzelle geht du kannst dann praktisch das in dir Programmieren so wie du sein möchtest und vorher schmeißt du das unerwünschte raus.

Es ist viel Arbeit aber es lohnt sich, ich transformiere auch manchmal im Auto oder beim Putzen wenn manchmal ein Satz kommt wo ich denke, hä wasn das wieder.

Jedenfalls liebe Heike hoffe ich das dir das schnell wieder bessere Gefühle verschafft und du dich frei entfalten kannst. Es funktioniert am besten wenn man kein Ergebnis im außen erwartet sondern einfach aus liebe zu sich selbst die Übung anwendet weil du es dir wert bist (sagt Loreal) :genau:

Mein Partner kam danach wieder zu mir zurück und ist daher gegangen damit ich das lerne. Es hat immer etwas zu sagen wenn etwas im Leben passiert das nicht so schön ist. Kuck mal was hinter deiner Blasenentzündung steckt. Im Buch Gesundheit für Körper und Seele von Louise L. Hay steht bei Blasenprobleme(Entzündung): Wahrscheinliche Ursache: Ängstlichkeit. Hält fest an alten Vorstellungen. Angst, loszulassen. Dein neues Gedankenmuster könnte sein: Leicht und mühelos lasse ich das Alte gehen und heiße das neue in meinem Leben willkommen. Ich bin in Sicherheit.

Ich kann ein Lied davon singen wie schwer das Loslassen ist. Ich habe damals als mein Partner gegangen ist gesagt ich will nur das er glücklich ist und wenn er das mit mir nicht mehr ist dann lass ich ihn in liebe los. Das ist so so so schwer ich weiß aber es geht und wenn du lernst dir selbst genug zu sein dann geht das noch leichter und durch das transformieren in Verbindung mit den Abraham Übungen geht das noch leichter. Probiere es mal aus. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und wie gesagt mein Partner kam zu mir zurück und da ich es nicht erwartet habe war das wie ein Wunder für mich. Und auch wenn dein Partner nicht zurück kommt wer weiß was da viel besseres auf dich wartet. Am Anfang sagt man nein ich will aber nur diesen einen. Dann sofort Transformieren.

Ich wünsche dir viel Licht und Liebe, Heilung, viele Wunder und das die Freude bald wieder in deinem Leben überwiegt liebe Heike. Du schaffst das. Ich sage immer ich habe schon so viel schlimmes erlebt aber ich lebe immer noch. Du kannst mir ruhig fragen stellen wenn du beim ausprobieren irgendwo feststeckst.

Liebe Grüße Jazzmaus

PS. Liebe Loa ich hoffe es ist OK wenn ich jetzt etwas von Abraham abgewichen bin, aber durch die Übung sind die Abraham Methoden wirkungsvoller und vielleicht hilft es dem einen oder anderen hier ja auch in diesem Forum.

Liebe Grüße an dich Loa
jazzmaus
 
Beiträge: 57
Registriert: 06.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon Heike » 30. Jul 2014, 07:53

Danke Gioia und Jazzmaus für eure ausführlichen Tipps. Dafür bin ich sehr dankbar und ich versuche es umzusetzen.
Ich habe mir jetzt ein kleines schönes Notizbüchlein gekauft und schreibe mir alle Zitate und Sprüche hinein, die mich aufbauen. Das hilft schon ein bisschen.
Tagebuch führe ich auch, jedoch nur sporadisch. Ich neige leider dazu, nur dann Tagebuch zu schreiben, wenn es mir schlecht geht. Das ist einerseits gut, andererseits habe ich das Gefühl, dass mein Leben vorwiegend aus nicht so schönen Tagen besteht, wenn ich mir das Tagebuch nehme und mal durchlese. Ich werde noch ein Büchlein anlegen, in dem ich nur schöne Tage festhalte. Vielleicht kann mich das alles dann auch erheitern.

Das mit dem Transformieren klingt interessant. Kann man wirklich alle Gedanken transformieren oder gibt es da auch eine Grenze? Meine das jetzt eher auf körperliche Wehwehchen bezogen. Beispielsweise ich will etwas erledigen und habe ziemliche Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen etc und sitze jetzt da und denke mir "Och nö, gerade jetzt, wo ich etwas vorhabe" kann ich die Transformation dann so formulieren: "Ich gebe den Unmut über meine Schmerzen zur Transformation frei" oder "Ich gebe den Gedanken daran, dass es mir nicht gut geht, wenn ich etwas vorhabe zur Transformation frei" ?

Das mit der Blasenentzündung im Zusammenhang mit der Ängstlichkeit kann ich bestätigten. Ich bin ein sehr ängstlicher Mensch.

Danke nochmals für eure Hilfe

Liebe Grüße
Heike
Heike
 
Beiträge: 52
Registriert: 07.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Liebe endet

Beitragvon summersun » 30. Aug 2014, 07:14

wie froh bin ich, euch hier gefunden zu haben. Eure Erfahrungen helfen mir weiter. Wenn ich anfange zu lesen, bin ich wie gefesselt und ich würde gerne mehr über das Transformieren lernen.
schon dadurch fühle ich mich besser, mehr bei mir und erkenne, wie ich durch AH Methode bei mir sein kann.
Danke dafür.
summersun
 

Re: Liebe endet

Beitragvon Heike » 14. Sep 2014, 19:49

Hallo ihr Lieben,
ich habe heute gerade erfahren, dass er seit August schon wieder eine Freundin hat, also 1 Monat und ein paar Tage nach mir. Vor mir war er 2 Jahre Single.
Fühle mich irgendwie richtig wütend und gekränkt, obwohl ich ihm wünsche, dass er glücklich wird.
Ertrag den Gedanken irgendwie nicht, dass sie jetzt seine Aufmerksamkeit genießen darf und dass sie jetzt so eine tolle Schwiegermama hat.
Hätte das wirklich nie vermutet, dass ich so schnell "ausgetauscht" werde. Ich weiß gar nicht, was ich jetzt denken soll. :102:

Liebe Grüße
Heike
Heike
 
Beiträge: 52
Registriert: 07.2014
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

web tracker