Klopftherapie

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Klopftherapie

Beitragvon Lichtblume » 25. Jul 2012, 19:11

achim-martin hat geschrieben:Im Moment wurde mir etwas Tiefgehendes aus unserer Richtung offenbar, die Klopftherapie. Eigentlich wendet man die Gesetze des Laws dizidiert und gezielt an, bereinigt seine Blockaden aus Vergangenheit und Gegenwart und die Krankheit verschwindet - meist schon nach ein oder zwei Behandlungen. Und man kann sie selbst machen. Sowas gehört in meinen Augen an die Öffentlichkeit und es macht mir Spaß, darüber zu berichten.



Lieber Achim,

ich hoffe es ist dir recht, wenn ich grad ein neues Thema eröffne :lieb:

meinst du mit der Klopftherapie vielleicht MET oder EFT?

Habe MET selber schon kennengelernt und bei gewissen Themen auch erfolg gehabt. Ist jetzt aber schon ca. 4 Jahre her.

Was meinst du damit dass die Klopftherapie in Richtung LOA geht?

Wenn du MET meinst, behandelt man ja da konkrete "negative" Gefühle die sich laut der Methode im Meridiansystem festgesetzt haben, also die Energiebahnen werden durch diese negative Gefühle blockiert und die Lebensenergie kann nicht mehr richtig fliessen.

Nur was ich mich frage... wenn man mit MET oder EFT die Angst einfach "wegklopfen" will schaltet man ja auch die Warnsignale aus des "inneren Wesens" Man kann ja so die eigentliche Ursache verpassen bzw. man schaut gar nicht mehr hin, warum ich denn Angst habe.... Sondern die Angst wird einfach "weggemacht"

Weisst du was ich meine?

Ist spannend... gerade heute morgen während der Autofahrt, habe ich mir das überlegt wie Sinnvoll MET oder EFT wirklich ist.

Aber klar. Jeder darf den Weg gehen, den für ihn stimmt.

Ich freue mich auf deine Antwort.

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Klopftherapie

Beitragvon lawofattraction » 26. Jul 2012, 09:19

Lichtblume hat geschrieben:Was meinst du damit dass die Klopftherapie in Richtung LOA geht?


Hallo Lichtblume,

Abraham sind schön des öfteren zu EFT befragt worden. Im Grund handelt es sich um einen Prozess, der hilft Widerstand aufzugeben - genau so wie die vielen anderen Methoden, die wir kennen. Man klettert mithilfe der Affirmationen die EGS rauf und "installiert" einen Wunschzustand.

Die Hauptsache bei allem, was man anwendet, ist das Wohlgefühl.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Klopftherapie

Beitragvon Lichtblume » 26. Jul 2012, 10:38

Liebe Loa,

ok. Aus dieser Sicht habe ich es noch nicht gesehen.

Und doch finde ich ist es mit EFT oder MET alleine nicht getan. Jedenfalls für mich nicht. Denn es reicht jetzt für mich persönlich nicht einfach das negative Gefühl "wegzumachen" ohne sich der Grundursache bewusst zu werden. Denn wie hilfreich ist es, wenn man weiss, dass die negativen Gefühle eine Botschaft von unserem inneren Wesen sind die man verstehen versuchen sollte und nicht einfach Gefühle die "wegzumachen" sind.

Denn zur Zeit als ich mit MET gearbeitet habe, verstand ich von diesen "Gefühls-Botschaften noch nichts. So machten mir diese negativen Gefühle zusätzlich noch Angst, weil ich meinte, dass es etwas schlimmer sei, solche Gefühle zu haben. Auch weil ja diese Methode verspricht, dass man wenn diese Gefühle erst mal weg sind, glücklich ist. Erst seit ich die Lehren von Abraham kennengelernt habe, weiss ich nun, dass diese Gefühle wichtig sind. Und ich bin nun auch bereit viel genauer auf meine Gefühle zu achten und sie wahrzunehmen.

Wenn man es aber schafft, das Wissen von Abraham und das klopfen zu verbinden entsteht vielleicht eine neuartige und wunderbare Möglichkeit ins Wohlbefinden zu finden. :stimmt:

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Klopftherapie

Beitragvon lawofattraction » 26. Jul 2012, 13:03

Lichtblume hat geschrieben:Denn es reicht jetzt für mich persönlich nicht einfach das negative Gefühl "wegzumachen" ohne sich der Grundursache bewusst zu werden. Denn wie hilfreich ist es, wenn man weiss, dass die negativen Gefühle eine Botschaft von unserem inneren Wesen sind die man verstehen versuchen sollte und nicht einfach Gefühle die "wegzumachen" sind.


Hallo Lichtblume,

es ist nicht nötig, dass Du die Ursachen kennst, Fokusveränderung reicht aus. Im Gegenteil ist das Wühlen in Vergangenem kontraproduktiv und bringt nur noch mehr davon.

Nicht das Inner Being "schickt" uns die negativen Gefühle, sondern wir haben eine Art Gefühlsdetektor eingebaut. Hast Du negative Gefühle, weisst Du, dass Du aus dem Alignment gefallen bist, die positiven signalisieren Dir Verbundenheit.

Noch ein Wort zu EFT: Abraham erklären, dass für die meisten der Sprung von den beiden emotionalen Punkten "obwohl ich ... (hier wird das Problem eingefüllt)" und "liebe und akzeptiere ich mich so, wie ich bin" viel zu gross ist. Man kann nicht von Unsicherheit oder Unwertigkeitsgefühlen oder Ärger zu bedingungsloser Liebe springen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

web tracker