Kann mich nicht trennen !

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Elialie » 19. Apr 2011, 03:48

Liebes Forum !

Ich bin seit 23 Jahren verheiratet. Nun versuche ich mich zu trennen, weil mein Mann sich von mir getrrennt hat.
Mein Problem ist, dass ich es nicht schaffe, mich zu trennen...

Ich gucke hier und bei Abraham Hicks Video's nach, damit ich auf die richtige Spur komme. Aber habe noch nicht das Passende gefunden.

Also, er hat sich von mir getrennt und ich kann es nicht verstehen. Diese Trennung läuft schon seit mehreren Jahren und nimmt nun zu.

Er hat mir Liebe und Geborgenheit gegeben. Mein Herz ist völlig offen für ihn. Aber er will die Ehe nicht mehr.

Gibt es dazu Material von Abraham ?

Lieben Gruß

Elialie
Elialie
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon lawofattraction » 19. Apr 2011, 12:08




Hallo Elialie,

zuerst möchte ich Dir mal einen kleinen Gedankenanstoss geben: "Kann nicht" gibt es nicht, wohl aber "will nicht". Spiel das Ganze mal unter diesem Aspekt durch. Dann sieht das schon viel klarer aus.

Was immer man Dir an Ratschlägen oder Abraham-Wissen im "Kann Nicht"-Modus geben könnte, würde Dich nicht erreichen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon lawofattraction » 20. Apr 2011, 07:09




Hallo Elialie,

jetzt will ich das, was ich gestern sagte, ein wenig ausweiten.

Wenn Du sagst "ich kann nicht", dann gibst Du damit sofort jeglichen Handlungsspielraum auf. "Ich kann nicht" ist Ohnmacht. Keine Entscheidungen sind möglich, keine Handlungen, keine Bewegung kann in die Angelegenheit kommen. Das "ich kann nicht" bedeutet immer, dass es im Aussen etwas oder jemanden gibt, der Dich daran hindert oder hindern kann oder will. Und es kann nur etwas ausserhalb Deiner selbst sein, dem Du hier die Verantwortung für Dein Leben übergibst, anderenfalls könntest Du ja. Daher ist es in der Tat ein "ich will nicht".

Wenn Du sagst "ich will nicht", so übernimmst Du damit sofort die Regie für Dein Leben. Kannst Entscheidungen treffen und aktiv in das Geschehen eingreifen. Egal wie. Du sitzt aber nicht mehr mit diesem schrecklichen Gefühl der Ohnmacht und den Gedanken, dass es keinen Handlungsspielraum gibt für Dich.

Den gibt es immer. Du musst nur wollen, Dich selbst überzeugen, dass für Dich nur das Beste gut genug ist und einen Weg gehen, um dieses Beste auch zu finden. Im Moment klammerst Du Dich an einen Menschen, der nicht mehr mit Dir zusammen sein möchte und machst Dein Glücklichsein von ihm abhängig. Das ist nicht das Beste, das ist so ziemlich das Schlimmste, was Du Dir selbst antun kannst.

Ich hoffe und wünsche, dass Du einen ersten Schritt in Deine eigene Freiheit machen kannst. Und natürlich findest Du dazu bei Abraham und auch hier im Forum ganz viel Unterstützung.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon wodny muz » 20. Apr 2011, 08:59

Hallo Elialie,

in dem Buch "Wie Gefühle unsere Realität erschaffen" findest du ziemlich genau zu deiner Situation ein Beispiel mit vielen Stromabwärts-Gedanken, mit denen du -wie Loa schreibt- das Handeln wieder übernimmst. Solltest du das Buch nicht haben und bekommen könnte ich dir die Stelle scannen und mailen.

Lieben Gruß,
wodny
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Elialie » 20. Apr 2011, 14:38

Hallo Loa, danke, danke, danke für Deine Antwort !

ich sagte mir dann: ich will mich nicht trennen- aber ich muß- (das muß ist wahrscheinlich auch nicht so gut )

wie findest Du das ? Mir gibt das schon mehr Power-

Und danke, danke, danke Dir Wodny für Deine Antwort !

Ich habe das Buch und habe grad schon Seite 174 aufgeschlagen

Also schon mal ein kleiner seliger Moment, weil ihr mir geschrieben habt...und nun werde ich mich damit mal beschäftigen ...

Liebe Grüße !

Elialie
Elialie
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon ZaWo » 20. Apr 2011, 14:45

ich sagte mir dann: ich will mich nicht trennen- aber ich muß- (das muß ist wahrscheinlich auch nicht so gut )


Du musst dich nicht trennen. Du bist schon getrennt. Aber du willst was: du willst (vermutlich) wieder zusammenkommen in einer innigen Partnerschaft. Und vermutlich glaubst du, dies in der räumlichen Nähe besser kitten zu können.

...behaupte ich jetzt mal so spontan :P
ZaWo
 

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Elialie » 20. Apr 2011, 15:25

" Und vermutlich glaubst du, dies in der räumlichen Nähe besser kitten zu können."

Das glaub ich nun überhaupt nicht..
Elialie
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon ZaWo » 20. Apr 2011, 15:50

Gut. :P
ZaWo
 

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Stadtfrau » 20. Apr 2011, 16:48

ZaWo hat geschrieben:Gut. :P

:lol: :gvibes:
Stadtfrau
 

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Elialie » 20. Apr 2011, 18:19

wodny muz hat geschrieben: Solltest du das Buch nicht haben und bekommen könnte ich dir die Stelle scannen und mailen.

wodny


So nett von Dir Wodny, danke !
Elialie
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Elialie » 20. Apr 2011, 18:22

Habe jetzt das Kapitel gelesen und es ist wieder mal der Hit.
Da kann ich wirklich Freude an meinen Problemen haben, wenn ich dadurch sowas entdecke.
Wunderbares, weites Denken !
Gute Schule
Elialie
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kann mich nicht trennen !

Beitragvon Elialie » 21. Apr 2011, 04:27

Folgenden Satz aus dem Buch möchte ich noch mit euch teilen :

"Wenn dich dein Partner verläßt, ist es lediglich ein Mensch, der zur Tür hinausgeht.
Das ist nicht das Ende deines Traums, das Ende deiner bewußten Schöpfung, das Ende deines Lebens.
Es ist lediglich eine weitere Erfahrung, die dir hilft, klarer zu definieren, was du dir wünscht und was nicht.
Es ist wieder eine Gelegenheit für dich, dir in Sachen Partnerschaft ein noch erfreulicheres Schingungsguthaben zu erschaffen."
Elialie
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker