Ist dein Kanal zur Ur-Kraft offen?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Ist dein Kanal zur Ur-Kraft offen?

Beitragvon Lumo » 10. Aug 2015, 15:07

Ich hab seit 1. Juli so unglaublich viele Erfahrungen gemacht und erst seit gestern weiß ich, dass mein Kanal zur Ur-Kraft nie wirklich geöffnet war. Wie Abe immer sagen: der Strom des Wohlseins ist immer da, du musst dich nur dafür öffnen.

So richtig was bewegt hat sich noch mal was, als ich 29.Juli beschlossen hatte, den Elias-Workshop "Zuneigung zu einem bestimmten Mann", zu absolvieren, vergleichbar mit dem Fred-Workshop und das was Abe im "The Law of Attraction" - über die Wissenschaft des bewussten Erschaffens sagen.

Seite 115:
Ihr habt Handlungen gewollt; das ist das Großartige an dieser physischen Welt, in der ihr lebt. Aber ihr wolltet nicht, dass ihr durch körperliche Handlungen erschafft - ihr wolltet euch an dem Körper erfreuen, was ihr durch eure Gedanken erschaffen habt Wenn ihr mit euren Gedanken voraus greift und positive Emotionen empfindet, habt ihr schon zu erschaffen begonnen, und wenn ihr durch Raum und Zeit der künftigen Manifestation entgegengeht und erwartet, sie dort zu finden...dann werdet ihr von der freudvollen Schöpfung aus, die ihr in die Zukunft projiziert habt, zu einer Handlung inspiriert, die freudvolles Handeln ist.
Wenn ihr in eurer Gegenwart Handlungen vollzieht und ihr handelt nicht aus Freude heraus, versprechen wir euch, dass es kein glückliches Ende nehmen wird. Das ist gar nicht möglich. Das widerspricht dem Gesetz. Statt immer gleich bereit zu sein, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um nur ja das zu bekommen, was ihr wollt, solltet ihr das Gewünschte ins Sein denken. Seht es, visualisiert es und erwartet es, dann wird es sein. Dann werdet ihr zu perfekten Handlungen geführt oder inspiriert, der genau den Prozess hervorbringen wird, der auch dahin bringt, wonach ihr strebt

Ich hab das gemacht, was Abe empfehlen...mich in verschiedene Situationen hineingefühlt und genau erkannt, bei welchen Szenen ich positive Emotionen empfinde und bei welchen nicht. Ich hatte positive Gefühle beim Hineinfühlen ihn zu umarmen und zu küssen & mit ihm zu kuscheln. Beim Hineinfühlen, Sex mit ihm zu haben, fühlte ich mich unwohl & so fühlte ich mich immer nur noch in meine 2 Wohlfühl-Visualisierungen hinein. Ich hab viel EGS gemacht bzw. besser anfühlende Gedanken gewählt & immer wieder hineingefühlt, selbst wenn ich mich gerade mit ihm auf der Terrasse unterhielt - hatte ich abwechselnd mal die 2 Bilder im inneren Auge :kgrhl:
Bei ihm fühle ich mich so gut - auf der nicht-physischen Ebene. Ich spüre, da ist was.

In der Disco war es eng und stickig & von einem Moment auf den anderen hatte ich das Gefühl, zu ersticken und ich spürte, dass ich jetzt einfach sein Herz brauche. Ich war wie in Trance, als ich meine Arme um seine Hüften legte, meinen Kopf an seine Brust lehnte & mich mit meinem ganzen Körper an ihn schmiegte. Mein Gesicht fuhr an seinem Hals entlang & es fühlte sich gut an. Er sagte, diese Position sei sehr gemein von mir. Ich hab dann sein Gesicht gestreichelt und wir haben uns geküsst. Lange, sanft, zärtlich. :gvibes:
Nachdem ich Mittags sein Zimmer verließ, war ich enttäuscht, weil ich keine Liebesgefühle fühlte und er schrieb passenderweise, dass er derzeit keine Liebesbeziehung möchte. Es ist noch immer so wie vor unserem Kuss. Ich fühle Wertschätzung und Liebe, wenn ich an ihn denke oder wenn er einfach nur neben mir sitzt. Er braucht nicht mal reden, nur anwesend sein - das ist schon gut genug :gvibes:

Gestern saß ich mit Mitbewohnerin A. auf der Terrasse. Er (M.) kam dann auch dazu und setzte sich neben mich. Ich hab gemeinsam mit ihm aus seiner Teetasse getrunken, er gibt mir seine Gitarre zum Üben usw. Und dann kam einer aus einem anderen Stock und er hat mich geknackt bzw. enttarnt. R. hat etwas gesehen, was ich selber wahrscheinlich nie sehen wollte.
*Dass ich auch im echten Leben versuche eine Rolle zu spielen. Dass ich so tue, als wäre ich oberflächlich, cool und hätte nur sexuelles Interesse an Männern & die Gesprächsrichtung auf sexuelle Themen zu richten, sei gar nicht ich.
*Dass ich nicht zeige, wer oder was ich eigentlich bin und sein möchte.
*Dass er mir genau sagen kann, warum ich keine "Liebesgefühle" zuließ, nachdem ich das Zimmer von M. verlassen hatte. Weil es ja sein könnte, dass M. keine Gefühle für mich hat und somit leide ich nicht, wenn ich vorher schon sage, dass ich ihn nicht will. (Elias beschreibt so was als: man projiziert das eigene NEIN auf den anderen und somit sagt der NEIN) Und dass ich diese Masche schon immer durchgezogen habe und wofür ich dann eigentlich lebe, wenn ich die Liebe (um die es im Leben geht) nicht zulasse / lebe.
*Dass ich nicht weine, wenn mir zum Weinen zumute ist.
*Er hat mich dann gefragt, wovor ich Angst habe und dass es nichts gibt, vor dem man sich fürchten muss.
*Du öffnest dein Herz, lässt sie rein und wenn sie zu tief in dein Herz eindringen, dann wirfst du sie hochkant raus & ziehst dich zurück. Warum? Würdest du nie wieder ein Wasserglas anfassen nur weil es dir ein einziges Mal runtergefallen ist???
*Egal was du vorhast, was du noch lernen musst, wir sind für dich da, unterstützen dich.

M. ging dann ins Bett und er enttarnte mich noch weiter, bis ich endlich zuließ und weinte. Ich weinte und weinte. Er meinte dann: Siehst du es geht doch. Zeig dich. Liebe. Du möchtest Zuneigung und Liebe. Zeig sie, dann bekommst du sie. Es gibt so viele Menschen, die dich hier lieben und sie zeigen es dir nicht, weil du es nicht zeigst.

Ich hab mir dann die Songs angeguckt, die ich meist singe zum Üben und erkannte einen großen Zusammenhang.
Es sind übrigens die Songs: One Moment in time von Whitney Houston, The voice within von Christina Aguilera, Falling into you von Celine Dion und The Rose von Bette Midler. Ui, da wurde mir alles klar :grllll:
Ich bin dann noch tiefer. Am 29.9.1999 starb mein Cousin. Er war nicht mein leiblicher (Er war der Sohn meiner Tante, die angeheiratet war - ihr Mann, mein Onkel, Bruder von meiner Mama). Er war 19 und ich 12,5. Er war seit immer mein Herz und meine Seele. Diese nicht-physische Verbindung hatte ich von Geburt an. Es gibt sehr viele Fotos, wo er mich als Baby auf Händen trägt. Später war er wie ein großer Bruder, ein Vertrauter, mein Babysitter. Ich empfand für ihn bedingungslose Liebe und Wertschätzung. Das wusste jeder in der Familie / Verwandtschaft. Man konnte es an meinen Blicken erkennen und dass ich immer neben ihm sitzen wollte. So "böse" konnte er gar nicht sein, dass meine Wertschätzung in irgendeiner Weise abnehmen konnte. Ich erinnere mich noch an viele Ereignisse / Erlebnisse mit ihm. Ich himmelte ihn an. Ich liebte ihn. Sein Tod kam unerwartet. Er starb bei einem Autounfall und ich hab es gespürt. Ich fühlte damals, als würde ich mit ihm sterben.
Heute hab ich beschlossen, ihn loszulassen. Er ist Teil meiner Vergangenheit. Der Schauspieler hat mir mal einen Song geschickt von Celine Dion "Pour que tu m`aimes encore". Ich dachte damals, er sei nicht über den Tod seiner Frau hinweg (die vor 4 Jahren starb) - doch wenn ich den Text näher betrachte: ich war diejenige, die nach 16 Jahren den Verlust der Liebe nicht überwunden hatte. Ich weine viel, ich lasse ihn gehen und es fühlt sich gut an.
Der Schauspieler kommt mich in Wien besuchen - am 29.09. was für ein "Zufall". :genau:

Ich habe heute das erste Mal überlegt, wen oder was ich eigentlich aus tiefster Liebe wertschätze und was ich mir wünsche & habe es geschafft Wertschätzung auch aufzuschreiben. Es sind die Menschen, Tiere, schöne Erlebnisse etc. M. wertschätze ich jetzt noch mehr als vorher - er braucht nur in der gleichen Runde sitzen wie ich (nicht mal neben mir) und ich spüre seine fantastische Liebesenergie, den "Enttarner" auch. Akita Inu Hunde - ich erinnere mich an eine Situation wo einer vor der Firma saß, in der ich arbeitete, ich impulsiv auf ihn zusteuerte, ihn umarmte, knuddelte und er mir übers Gesicht leckte. Ich liebe die schwarze Katze von meiner Mutter und jedes Mal, wenn ich zu Hause bin, schläft sie auf mir - nahe an meinem Herzen. Theaterschauspielerin möchte ich noch immer werden. Ich möchte mit Menschen zusammen sein und spielen. Deshalb frage ich mich (also "The Secret" bezogen), ob wir wirklich das Materielle wollen? Gaaaaaanz viel Geld, Ferrari, Designerklamotten usw. ????

Abe schreiben auch, wenn wir Wertschätzung / Freude / Glück empfinden, ziehen wir es an.
Ich fühle mich wohl in der Nähe von Menschen und Tieren, die ich liebe.
Ich möchte Theaterschauspielerin werden (und in Historienfilme mitspielen), weil ich gerne lange Kleider trage (Prinzessin, Königin, etc.), weil ich es mag wenn mich jemand schminkt und stylt, weil ich es mag wenn ich mit anderen Spaß haben kann und spielen, Ich mag es Texte zu lesen / lernen, Mir fällt es leicht mir Texte zu merken. Ich mag den Geruch im Theater.
An was erinnern wir uns, wenn wir uns erinnern? Wie geil es war, als wir uns vor 5 Jahren die tollen blauen Schuhe gekauft haben? Oder wie schön es war, als wir mit unserer Freundin ein tolles Gespräch hatten oder einen wunderbaren jungen Mann küssten?

Mit jedem Tag und jeder Erfahrung verstehe ich Abe noch besser und besser. Ich mag das. R. und A. glauben nicht an LOA und Abe. Was jedem selber überlassen bleibt. Mir haben die letzten Tage sehr gut im Bezug auf LOA und Abe geholfen und ich fühle mich noch besser :loveshower:
Lumo
 

Re: Ist dein Kanal zur Ur-Kraft offen?

Beitragvon labelle » 10. Aug 2015, 18:44

Hallo liebe LUmo,

Du hast das alles sehr plastisch und schön beschrieben, ich hab das gerne gelesen.........

Lumo hat geschrieben:
Dass ich nicht zeige, wer oder was ich eigentlich bin und sein möchte.
*Dass er mir genau sagen kann, warum ich keine "Liebesgefühle" zuließ, nachdem ich das Zimmer von M. verlassen hatte. Weil es ja sein könnte, dass M. keine Gefühle für mich hat und somit leide ich nicht, wenn ich vorher schon sage, dass ich ihn nicht will. (Elias beschreibt so was als: man projiziert das eigene NEIN auf den anderen und somit sagt der NEIN) Und dass ich diese Masche schon immer durchgezogen habe und wofür ich dann eigentlich lebe, wenn ich die Liebe (um die es im Leben geht) nicht zulasse / lebe.
*Dass ich nicht weine, wenn mir zum Weinen zumute ist.

ich kenne das leider auch, bevor Du mich ablehnst hab ich Dich schon lange abgelehnt......
Furchtbar, aber was macht man nicht alles um den alten Schmerz nicht wieder zu spüren,
bis ich auch gemerkt habe, hmmmmm blödes Spiel.
Da kannst Du nur verlieren.

Aber das ist ja so schön, dass Du Menschen um Dich herum hast, die Dich darauf aufmerksam machen,
wie Leben und Leichigkeit gehen.........

Lumo hat geschrieben:
- er braucht nur in der gleichen Runde sitzen wie ich (nicht mal neben mir) und ich spüre seine fantastische Liebesenergie,

Da ist es ja meistens so, dass diese Menschen bei denen wir solche Energien spüren,
eigentlich nur unsere eigene Liebesenergie spüren, die wir nicht zulassen bzw. nicht spüren können.
Ich kenne solche Männer auch, die mir dieses Gefühl geben,
und ich dann merke, nein es ist eigentlich meine Energie die ich nicht fühlen kann oder will.
Es gibt einige Männer , die ich kenne, wo ich deren Weiche Energie wahrnnehmen kann,
und da weiss ich, es ist meine weiche Seite, die ich nicht wahrnehmen will.

Ich finde, das super was Du schreibst, ............ :danke:
Danke Dir liebe Lumo...........

Einen schönen Abend :uns:
labelle
sich LEBENDIG fühlen- und sein- ist alles was zählt
Benutzeravatar
labelle
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist dein Kanal zur Ur-Kraft offen?

Beitragvon shaoli » 11. Aug 2015, 13:48

Liebe Lumo,

Lumo hat geschrieben:Deshalb frage ich mich (also "The Secret" bezogen), ob wir wirklich das Materielle wollen? Gaaaaaanz viel Geld, Ferrari, Designerklamotten usw. ????


Lumo hat geschrieben:An was erinnern wir uns, wenn wir uns erinnern? Wie geil es war, als wir uns vor 5 Jahren die tollen blauen Schuhe gekauft haben? Oder wie schön es war, als wir mit unserer Freundin ein tolles Gespräch hatten oder einen wunderbaren jungen Mann küssten?


Willst du wirklich den Mann ?
Wir wollen immer das Gefühlserlebnis, wenn wir etwas wünschen, ob Geld, Partner oder Job. Ich weiß nicht, ob deine Frage sich darauf bezieht, ob wir mit der Quelle verbunden sind, wenn wir materielle Wünsche haben ?
Ob oder ob nicht, hängt sicher nicht von der Art der Wünsche ab, sondern unsere Gefühle zeigen es an.


Lumo hat geschrieben:Zitat Abraham:Wenn ihr in eurer Gegenwart Handlungen vollzieht und ihr handelt nicht aus Freude heraus, versprechen wir euch, dass es kein glückliches Ende nehmen wird. Das ist gar nicht möglich. Das widerspricht dem Gesetz. Statt immer gleich bereit zu sein, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um nur ja das zu bekommen, was ihr wollt, solltet ihr das Gewünschte ins Sein denken. Seht es, visualisiert es und erwartet es, dann wird es sein. Dann werdet ihr zu perfekten Handlungen geführt oder inspiriert, der genau den Prozess hervorbringen wird, der auch dahin bringt, wonach ihr strebt .


Entschuldige, wenn ich das so direkt schreibe, vielleicht habe ich es einfach zu oft in dieser Art gelesen -
einige workshops zu absolvieren empfinde ich durchaus wie alle Hebel in Bewegung setzen, um das/den
Gewünschten zu bekommen. Abraham und auch Elias meinen sicher nicht, dass ein bestimmter Mensch
dazu gebracht werden kann, uns (so) zurückzulieben (wie wir es brauchen), sondern, dass wir einen
Menschen anziehen werden, wenn wir vertrauen , unsere Schwingung "polieren" und eben nicht in aktives
Tun verfallen, wozu ich die Arbeit mit Übungen und workshops aber zähle, wenn sie auf einen bestimmten
Menschen ausgerichtet ist. Nimm ihn und alle anderen aus der Gleichung, wenn es um dein Wohlbefinden und
deine Erfüllung geht :hug: . In einem älteren workshop sagten Abraham, dass es ok ist, in die Vorstellung
einer Beziehung, in die Erinnerung an eine Beziehung ... verliebt zu sein, aber es ist ein feiner Unterschied
zwischen Freude an guten Gefühlen und einer Erwartung, die sich auf spezielle Menschen richtet.



Der einzige Weg zu einer erfüllten Beziehung (und allem anderen) ist eine schwingungsmäßige
Entsprechung zu dem, was man sich von einer Beziehung wünscht, dem Höchsten der Gefühle, zu werden,
das sagen Abraham ja nun immer und immer wieder.
Bei den meisten, mich eingeschlossen, funktioniert das auch , wenn sie alleine sind, und
dann reagieren sie/ich im realen Leben doch wieder auf eine Situation/einen Menschen und es läuft
nicht so gut. Für mein bisheriges Verständnis liegt das daran, dass wir dann auf eine niedrigere disk
wechseln. Im workshop 155. "Wie kann er mit dem Scheitern seiner Beziehung umgehen", sagen
Abraham, dass das , was sich zeigt, immer das richtige zu sein scheint, weil wir oft
unbewußt sind, wenn wir auf Resonanz treffen, also nicht auf der disk, auf der wir sein sollten. Oder
sein wollen. Auch das ist dann wohl verfrühtes aktives "Tun", und sei es nur, weil man Ergebnisse
sehen oder im realen Leben etwas zu tun haben möchte, anstatt das Gewünschte "nur" in Gedanken
zu erleben.

Es führt eben alles immer darauf zurück, Wege zu finden, um sich wirklich gut zu fühlen, dann
kommt die Inspiration zum Handeln irgendwann von einer wirklich hohen disk .

Liebe Grüße
shaoli
Wo der Gedanke ist, da ist der Denkende.
Benutzeravatar
shaoli
 
Beiträge: 351
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist dein Kanal zur Ur-Kraft offen?

Beitragvon Maike » 11. Aug 2015, 14:30

Hallo Lumo,

es hat mir große Freude gemacht, deinen langen Beitrag zu lesen. Auch deine Unterhaltung mit R. finde ich für mich sehr bereichernd. :danke:

Lumo hat geschrieben:An was erinnern wir uns, wenn wir uns erinnern? Wie geil es war, als wir uns vor 5 Jahren die tollen blauen Schuhe gekauft haben? Oder wie schön es war, als wir mit unserer Freundin ein tolles Gespräch hatten oder einen wunderbaren jungen Mann küssten?


Ich muss sagen, dass ich persönlich einen unterhaltsamen Abend mit Freunden, eine liebevolle Nachricht oder eine tiefe Umarmung auch emotional nährender finde als den schönen Wollpullover oder die fein geschliffenen Weingläser aus dem Urlaub.
Aber zum einen denke ich, dass zwischenmenschliche Erfahrungen leichter im Gedächtnis haften bleiben als der Kauf der heiß begehrten Pumps, weil dabei tendenziell mehr Gefühle angestoßen werden. Hier würde ich trotzdem auch jene Erfahrungen dazu zählen wollen, die zwar materiell sind, aber für den einzelnen Menschen dennoch mit großen Gefühlen verknüpft sein können, wie die Zusage zum Traumjob oder das zum 18. Geburtstag geschenkte, erste eigene Auto.

Im Großen und Ganzen leben wir in einer unendlichen Vielfalt von Dingen, die Freude machen. Das heißt, egal ob der erste Kuss oder etwas Materielles, das was wir uns davon ersehnen oder versprechen, sind immer Gefühlserfahrungen. Und das ist auch das, woran oder weshalb wir uns erinnern.

Liebe Grüße
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 394
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ist dein Kanal zur Ur-Kraft offen?

Beitragvon Lumo » 11. Aug 2015, 17:23

Danke euch für eure Antworten und Ansichten :danke:

Es stimmt schon, es ist das Gefühl, das mir gefällt. Ich hatte dieses Gefühl, dass da jemand sitzt mit positiver Ausstrahlung schon, als ich ihn das erste Mal hörte. Damals war es Abends und bereits dunkel auf der Terrasse.
Ich habe mich jeden Tag mit ihm unterhalten und je mehr wir uns unterhielten, desto mehr mochte ich ihn.

Was ich an ihm wertschätze / was mir an ihm gefällt:
*seine Stimme
*sein Lächeln
*Die Art wie er spricht
*er gibt mir das Gefühl, zuzuhören und sich für das zu interessieren, was ich erzähle (Ich hab ihm von LOA, Abraham usw. erzählt und die Erfahrungen, die ich damit machte und sogar vom Fred-Workshop & den von Elias & er wirkte extrem offen diesbezüglich.
*er gab mir das Gefühl, ihm vertrauen zu können und zeigte Verständnis (ZB hatte ich jahrelang Panik vor dem Übergeben - Emetophobie nennt man das - aber durch das was Abraham sagen: Phobie ist einfach nur Angst; eine Angst an die wir uns gewohnt haben, hab ich dann einfach jedes Mal, wenn ich diese Angst verspürte, die EGS hinaufgeklettert, hab die Emotion ziehen lassen und mich gefragt, was ich jetzt brauche, damit es mir gut geht. Bevor wir in die Disco fuhren und auf die Taxis warteten, hat einer seiner Freunde neben uns auf den Bürgersteig gekotzt. Konfrontation auf höchster Ebene. Ich hab mich umgedreht und nach Gedanken gesucht, die sich besser anfühlen. Jedes Mal geht es mir besser und besser. Was hat er gemacht? Den Arm um mich gelegt, Rücken gestreichelt und gesagt, dass alles gut ist und ich mich nicht fürchten muss)
*Er lässt mich sein wie ich bin und dadurch fühle ich mich wohl & ich habe den Eindruck, dass er sich wohl fühlt und mag wie er ist.
*Er fährt sich so gekonnt durch die Haare, dass mein Blick dieser Bewegung automatisch folgt
*Er ist 1,90 m groß und ist sportlich - ich fühlte mich geborgen, beschützt und in starken Händen, als ich mich an seinen Körper schmiegte und meinen Kopf an seine Brust legte.
*Ihn zu küssen, fühlte sich für mich an wie eine Verbindung auf der nicht-physischen Ebene
*Er spielt Gitarre und Saxophon - Musik ist für mich die Sprache der Seele.

Das und noch vieles mehr gefällt mir. Ich hab keine Liebesbeziehung mit allen drum und ran visualisiert, sondern bin in mich gegangen und mich gefragt, was ich aktuell von ihm möchte und brauche. Vor 1,5 Wochen waren das Küssen und Kuscheln & ich hab es gefühlt. Ich hab bei diesem Hineinfühlen seine Warmherzigkeit und Geborgenheit gefühlt.
Die Gefühle beim Hineinfühlen waren einfach so bombastisch, dass ich ihn in der Disco einfach nur intuitiv umarmt habe und an ihn schmiegte. Ich fühle mein Gefühl und meine Wertschätzung ihn gegenüber & ich hab mich einfach nicht gefragt, ob er dasselbe fühlt, sondern folgte nur meinem Gefühl der Wertschätzung ihm gegenüber.

Gestern Abend war ich mit Mitbewohnerin P. auf unserem Hausdach und hab mit ihr gesungen. Unter dem Sternenhimmel in Wien nachts singen - wunderbares Gefühl. Unsere erste Begegnung war vor 2 Monaten. Ich saß auf der Terrasse und las "The Law of Attraction" von Esther und Jerry - sie erzählte mir dann, dass sie gerne Bücher von Louise Hay liest. Nach dem singen fühlte ich mich so gut - sie ging schlafen - ich fuhr runter in mein Stockwerk und setzte mich draußen und wenn genau der Stuhl neben ihm frei ist, dann bin ich sowieso schon so: :gvibes: :loveshower: und wenn er sich dann auch noch mit mir unterhält, dann ist es noch wohliger.
Ich bin dann auch ins Bett und habe das mit dem emotionalen Grid gefunden und gespürt, das ist etwas für mich. Hab die englische Version durchgestöbert: http://www.abeforum.com/showthread.php? ... g-the-Grid)-in-Going-General/page34

Dieses Spiel gefiel mir so gut, dass ich mich bis heute 6 Uhr morgens reingelesen habe und mir war klar, dass mein heutiges Topic was mit Schlaf bzw. morgens fit und erholt aufwachen zu tun haben wird :kgrhl:
Um 10 Uhr sollte ich heute Gesangsunterricht bei L. haben, die ich letzte Woche im Drehbuchworkshop kennenlernte. Um 8 klingelte mein Wecker. Ich stand auf, schaltete ihn aus, legte mich ins Bett und überlegte, wie ich am besten absage und dass ich eigentlich nicht 2 Stunden vorher gern ein Treffen absage, das schon vor einer Woche vereinbart wurde. Genau das überlegte ich, als ich mich wieder hinlegte. Ich schlief ein und träumte, dass ich zu Fuß zu ihr ging, es regnete und ich absolut keine Lust hatte raus zu gehen. Durfte wohl nur in Trance gewesen sein. Um 9:15 erwachte ich einigermaßen erfrischt, schaute auf mein Handy und genau da traf eine SMS von ihr ein. Ob es okay für mich sei, wenn wir das Treffen verschieben, weil sie sich irgendwie gerade nicht so gut fühlt :mrgreen:

Das heutige Abraham Zitat ist: Fixiert Euch so sehr auf das, was Ihr wünscht, dass Ihr jegliche Schwingung oder Resonanz ausklammert, die irgend etwas mit dem zu tun hat, was Ihr nicht wünscht.

Mein Wunsch für heute war um 09:15 die Emotion "mich ausgeschlafen, fit und erholt zu fühlen". Ich hab mich auf dieses Gefühl fixiert und mich an Tage erinnert, wo es tatsächlich der Fall war, wo ich um 21 Uhr ins Bett ging, um 04:30 erfrischt aufwachte und den Sonnenaufgang betrachtete, tolles Gefühl. Das ist / war mein Topic für heute.

Um 13 Uhr habe ich mich ins Bett gelegt und mir 3,5 Stunden Affirmationen von Louise Hay angehört. Die Manifestation der Affirmationen "Ich ziehe nur liebevolle Beziehungen an. Alle Menschen lieben mich. Ich bin gern mit Menschen zusammen" und Affirmationen, die sie noch alle auf der CD vorträgt, zeigen sich nun bei mir im Außen. In diesen 3 Wochen habe ich so viele Menschen kennengelernt, dass ich nun die Wahl habe. Die Wahl, mit wem ich kommunizieren möchte. Mitbewohnerin A. war vorher die einzige, mit der ich Kontakt hatte. Sie ist die, die immer jammert. Seit ich nun so viele neue Menschen kennengelernt habe, vor allem IHN, wähle ich immer ihn und/oder andere gutgelaunte Menschen- weil ich mich gut fühlen möchte.
Ich holte mir im Laden Melone und Proscuitto, während ich wartete, wurde dort "I`m alive" von Celine Dion gespielt :gvibes: beschrieb genau das Gefühl, das ich heute haben wollte und auch das, was ich fühle, wenn ich in seiner Nähe bin. Zur selben Zeit schrieb mir eine Freundin, die auch mit Abe-Lehren usw. vertraut ist, es gäbe eine Fake-App, die sie erfolgreich zum Visualisieren nutzt. Man kann in diese App Nachrichten abspeichern, die man erhalten möchte und vom wem man sie erhalten möchte & sogar ein Bild von dieser Person dazu speichern. Es sieht dann so aus, als hätte man die Person tatsächlich im Handy-Telefonbuch. Man kann bis zu 3 Nachrichten in die App einspeichern und wenn du dieser "Person" was schreibst, antwortet die App, mit den Nachrichten die man zuvor eingespeichert hat :kgrhl: Sie schickt nicht alle 3 Nachrichten auf einmal, sondern immer nur, wenn man selber auch eine Nachricht hingeschickt hat :genau:
Vorhin saß ich auf der Terrasse und aß Melone & Prosciutto, als sich eine Wespe zu mir gesellte. Sie setzte sich auf das Melonenstück, das ich auf meinem Messer aufgespießt hatte. Ich habe die Wese genau betrachtet, wie sie mit dem Rüssel an der Melone saugte. Wunderschönes Lebewesen. Ich hab mit ihr gesprochen und ihr gesagt, wie schön ich sie finde und gern meine Melone mit ihr teile. Ich rechnete aber nicht damit, dass ihre Kommunikation mit den anderen Wespen so gut ist :kgrhl: als ich den Anflug sah, hab ich mein Essen gepackt und bin in mein Zimmer gegangen. :lol:
Lumo
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker