Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Beitragvon Salome » 11. Mär 2013, 15:20

Hallo Loa,

lawofattraction hat geschrieben:Hach, ich mag es nicht, wenn mein Denken gegen eine Wand rennt. Anybody??


Letztendlich läuft es wohl darauf hinaus: Nichts Genaues weiß ich nicht. :nachdenk: Ich glaube, dass sich mir noch manches in dieser Spielrunde offenbaren wird und manches eben nicht.

Ich habe so viele überaus befriedigende Antworten erhalten, :P und bei mir war und ist es so, dass oft daraus sogleich die nächste Frage erwächst. In Laufe der Zeit bin ich ruhiger geworden und kann gut eine Frage mal an die Seite legen. In der Zwischenzeit treibt mich die „offene“ Frage jedoch nicht mehr so um. Wenn es so weit ist, wird die Antwort schon kommen und wenn nicht, kann ich auch damit leben.

Ich glaube, dass ich, Salome, einen individuellen, einzigartigen „Wesenskern“ habe, der in jeder Spielrunde, egal mit welchen Seelenteilen ich mich „verabrede“ die Grundlage meiner jeweiligen Persönlichkeit ist.
Was es für mein Vorstellungsvermögen schwierig macht, weil ich mich immer wieder daran erinnern muss, dass im Nicht-Physischen die Zeit keine Rolle spielt, ist die Gleichzeitigkeit. Ich bin also JETZT Salome und, und, und, und …
Da helfe ich mir mit der Vorstellung eines Hochhauses mit etlichen Wohnungen, in die ich hineinsehen kann. Ich bin in jeder Wohnung zu Hause, jedoch nur in einer als Salome. In jeder Wohnung spielt sich etwas anderes ab und mit anderen Personen, jedoch alles gleichzeitig.
So ungefähr stelle ich mir das jedenfalls vor.

Ob das jetzt wirklich so ist, finde ich nicht mehr so wichtig, viel wichtiger war für mich diese Aussage:
lawofattraction hat geschrieben:Einmal schliesst das den Karma-Gedanken aus und die angenommene Notwendigkeit, widerzukommen und "in der Vergangenheit nicht gelernte Lektionen" nachzuholen.


Auf die eine oder andere Frage zum Inner Being gab es im Workshop 59 - Tod und Selbstmord eine Menge Antworten für mich, nochmals danke fürs übersetzten. :danke:

Ich finde ihn sehr aussagekräftig und kompakt, deshalb habe ich hier nichts daraus zitiert.

Das mit der Fragerei scheint wie mit dem Wünschen zu sein, kaum ist einer erfüllt, bekommt er auch schon Junge :clown:

Lieben Gruß
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Beitragvon zimtstern » 13. Mär 2013, 01:07

lawofattraction hat geschrieben:
Guten Morgen, liebe Zimtstern,

also, ich gehe jetzt mal ganz überzeugt davon aus, dass die Unklarheit nicht auf den Inhalt meiner Post gemünzt war. :clown:



Neee :lieb: Mit Unklarheit meinte ich eigentlich meine (eigene) Unklarheit über meine Absicht hinter meinen Fragen und Beiträgen,
insbesondere bei dem was ich gar nicht abgeschickt sondern durch den Text den ich dann gepostet habe, erstetzt habe.

Ich denke auch nicht das Fragen immer aus einer unangebundenheit heraus gestellt werden, das mit dem "besser schweigen" war auf die Absicht dahinter bezogen, wenn die nicht klar ist (vielleicht reicht es auch es an einem guten oder schlechten Gefühl festzumachen, ohne dass man das weiter konkretisiert) tut man sich ja meist keinen Gefallen mit der "Aktion"...

Salome hat geschrieben:Ich glaube, dass ich, Salome, einen individuellen, einzigartigen „Wesenskern“ habe, der in jeder Spielrunde, egal mit welchen Seelenteilen ich mich „verabrede“ die Grundlage meiner jeweiligen Persönlichkeit ist.

Was es für mein Vorstellungsvermögen schwierig macht, weil ich mich immer wieder daran erinnern muss, dass im Nicht-Physischen die Zeit keine Rolle spielt, ist die Gleichzeitigkeit. Ich bin also JETZT Salome und, und, und, und …
Da helfe ich mir mit der Vorstellung eines Hochhauses mit etlichen Wohnungen, in die ich hineinsehen kann. Ich bin in jeder Wohnung zu Hause, jedoch nur in einer als Salome. In jeder Wohnung spielt sich etwas anderes ab und mit anderen Personen, jedoch alles gleichzeitig.
So ungefähr stelle ich mir das jedenfalls vor.


Ich glaube auch dass die Sache mit der "Nicht-Raum-Zeit-Realität" im Nicht-Physischen der größte Knackpunkt ist.

Meinst du mit dem "persönlichen Wesenskern" das große Ich/ das IB?

lawofattraction hat geschrieben:
...Denn - die Individualität der "Loa" wird ja nicht wieder in gleicher Weise in ein nächstes Leben eintreten. Die Seelenanteile anderer lebenden und nicht-physischen Wesen der "zukünftigen Entität, die in diesem Leben "Loa" ist, werden - vermute ich mal - in ihrer Verteilung anders sein, da ich vieles dessen, was ich in diesem Leben erfahren habe, nicht mehr leben "muss". Was also kommt in welcher Verteilung beim nächsten Auftritt auf die Bühne? Was bleibt zurück in anderen Seelenanteilen und wird nicht als Teil der Erfahrungen und Kenntnisse "mit genommen", die die Seelenanteile der "LoA" in diesem und anderen Leben gemacht haben? Was aus unserem Vortex mit ins nächste Leben gebracht wird, hängt doch grundlegend davon ab, wie sich die "zukünftigen" Seelenanteile strukturieren.


Mir kam grade der Gedanke "Mehr Seelenteile - Mehr Ausdehnung", - unsere Wünsche werden doch immer spezifischer, - würden sie immer allgemeiner werden, würden wir weniger Contrast und somit Ausdehnung erleben.

Bis jetzt war das einzigste genauere Beispiel mit der "Neuformation" von Seelenteilen von der Abe gesprochen haben, doch dies von Esther, Tracy und Jerry, die sich ein IB teilen und früher mal "als eine Person" hier waren.
Ein umgekehrtes konkretes Beispiel, dass aus mehreren Individuen/Seelenteilen, eine Physische-Person wurde, haben sie noch nicht gebracht, oder?

Was natürlich nicht heißen muss dass es so nicht geht, aber theoretisch wäre es doch möglich, dass es nur in die eine Richtung geht, oder?

Hmm.. ich würde das so gerne glauben... die Vorstellung dass etwas immer spezifischer wird, anstatt mit anderen Teilen zu "verschmelzen" gefällt mir einfach viel besser :mrgreen:

Lieben Gruß,
Zimtstern :lieb:
Benutzeravatar
zimtstern
 
Beiträge: 325
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Beitragvon lawofattraction » 13. Mär 2013, 08:58




Moin Ihr Lieben,

danke für Euren Input und weitere Gedankenanstösse. Ausser Aussagen, in denen Abraham immer wieder betonen, dass es Zeiten gibt, in der wir um das Nicht-Physische wissen und unsere Zeit hier auf der Erde, während der wir uns konkret um Physisches kümmern und auch darauf unsere Aufmerksamkeit richten sollen, habe ich nichts weiter gefunden. Dinge, die keinen konkreten Wert für uns haben, sind nicht Gegenstand von Abrahams Lehren - daher auch so wenig grundsätzliche Information.

Ich habe noch ein wenig bei Seth gelesen, aber dann auch den Schwung verloren. Wissen nur um des Wissens willen macht keinen Spass, und ich habe mich gefragt, was ich denn damit konkret anfangen will. :nachdenk: Vielleicht ist es auch das, was Du, liebe Zimtstern, mit der klaren Absicht beim Fragen meinst, den Sinn hinter einer Frage. Das hat es dann sofort relativiert, und ich habe mir einen schönen Grid erstellt, dass die Dinge, sollten sie wichtig werden und konstruktiv informieren, schon zu mir kommen werden.

zimtstern hat geschrieben:Bis jetzt war das einzigste genauere Beispiel mit der "Neuformation" von Seelenteilen von der Abe gesprochen haben, doch dies von Esther, Tracy und Jerry, die sich ein IB teilen und früher mal "als eine Person" hier waren.
Ein umgekehrtes konkretes Beispiel, dass aus mehreren Individuen/Seelenteilen, eine Physische-Person wurde, haben sie noch nicht gebracht, oder?


Ich kann mich an kein Beispiel erinnern, wobei das ja auch recht schwierig wäre, weil der "Ausgangspunkt" ja keine physisch identifizierbaren Personen wären, sondern nicht-physische Energie.

Das Beispiel von Esther und Tracy und Jerry finde ich insofern interessant, als es zeigt, dass wir bei genauerer Betrachtung unsere eigenen Ahnen sind - und uns in immer anderen Konstellationen "formieren". :shock:

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Beitragvon Salome » 13. Mär 2013, 13:44

Hallo Ihr Lieben,

zimtstern hat geschrieben:Meinst du mit dem "persönlichen Wesenskern" das große Ich/ das IB?


Ja, was meine ich, wenn ich sage, dass ich / jeder einen persönlichen Wesenskern hat, hm, tja, ganz schön schwierig auszudrücken, was ich so glaube. Ich kann das nicht wirklich erklären, ich versuche es mal.

Das was mich jetzt als Salome ausmacht, meine ureigenste Art, genau das ist meine Grundlage in jeder Spielrunde.

Die Individualität ist gegeben, egal ob Physisch oder Nicht-Physisch, wobei ja Nicht-Physisch immer gegeben ist, daher kann, nach meinem Verständnis, meine Einzigartigkeit nicht, auf einmal nicht mehr sein.

So wie ich jetzt physisch und einzigartig bin, und zugleich auch nicht-physisch bin und mir mit meinen Kindern, meinen Eltern, meinen Geschwistern und meiner ganzen Sippe einen IB „teile“ und wer da sonst noch in dieser „Mannschaft“ mitspielt.

zimtstern hat geschrieben:Hmm.. ich würde das so gerne glauben... die Vorstellung dass etwas immer spezifischer wird, anstatt mit anderen Teilen zu "verschmelzen" gefällt mir einfach viel besser :mrgreen:


Vielleicht so, wie wir unseren Körper als eine Einheit wahrnehmen und nicht als Billionen einzelner Zellen. :nachdenk:

lawofattraction hat geschrieben:Das Beispiel von Esther und Tracy und Jerry finde ich insofern interessant, als es zeigt, dass wir bei genauerer Betrachtung unsere eigenen Ahnen sind - und uns in immer anderen Konstellationen "formieren". :shock:


Das klingt für mich sehr plausibel, weil, ich meine gelesen zu haben, dass sich in unserer physischen Realität ein Leben auf dem anderen aufbaut. Da bin ich dann wieder bei meinem Vortex, was da so alles auf Materialisierung wartet … auf in die nächste Runde …

Lieben Gruß
Salome :lieb:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Beitragvon sonnenschein » 17. Aug 2013, 07:28

Hallo Ihr Lieben,
Ich stimme Lilith zu, wir koennen jede Schwingung annehmen die wir annehmen wollen, weil wir reine Schwingung sind.
Man muss jedoch erst erfahren was Schwingung ist.
Solange man aber nicht erfahren hat, wie es sich anfuehlt reine Schwingung zu sein, ist es einfach nur ein Glaube in der Theorie.
Ich moechte gerne meine Erfahrung mit Euch teilen die ich bezueglich Schwingung hatte, dazu muss ich hinzufuegen, dass ich auch schon seit laengerer Zeit meditiere und in die Stille gehe, wo ich alle Gedanken ausschalte. Silent Mind. Ich hatte immer die Information, dass wenn man meditiert sich still hinsetzen oder hinlegen soll. Nun hatte ich letztens die Information erhalten, dass man in einem entspannten Zustand versuchen koenne die Energie die sich im Raum befindet zu erfuehlen oder zu erfahren. Ich dachte mir das moechte ich ausprobieren, dass hoert sich toll an.
Gesagt getan, also habe ich mich im Schneidersitz hingesetzt die Haende locker auf meine Beine gelegt mit Handflaechen nach oben geoffnet und den Kopf ein bischen leicht angehoben und geatmet. Ich hab keine Erfahrung mit Yoga aber ich glaube diese Position verwendet man auch im Yoga. Dann hatte ich meine Augen geschlossen und geatmet und mich entspannt. Ich habe alle Gedanken ausgeschaltet und mich einfach nur gehen lassen und bin in die Schwingung um mich herum eingetaucht. Ich konnte dann ein leichtes Schwingen meines Koerpers beobachten von links nach rechts ganz zart und mein Koerper schwang kleine Kreise. Ich konnte richtig fuehlen dass es ohne mein actives zutun geschah.
Nun habe ich angefangen, mit Schwingung zu experimentieren.
Da ja alles Schwingung ist habe ich Musik angemacht und wollte ausprobieren wie es sich in Bezug auf Toene anfuehlt, also habe ich mich fuer ein Musik Konzert von Mozart entschieden. Selbe Position und bin eingetaucht in die Schwingung. Also was ich dann erfahren habe, hat alles was ich bisher in meinem Leben erfahren hatte uebertroffen. Das war das schoenste Erlebnis was ich jemals hatte. Ich wurde eins mit allen Toenen ich wurde eins mit dem Konzert ich wurde eins mit allen Instrumenten, mein Koerper hat in perfecter Harmonie mit allen Toenen geschwungen und da war eine Power an Schwingung einfach nicht in Worte zu fassen. Mir kam waehrend ich so vor mich herschwung der Gedanke nun verstehe ich die Kobra Schlange, wenn vor Ihr jemand die Floete spielt und sie sich dann nach oben schwingt, so kann man sich das vorstellen.
Mitlerweile habe ich auch herausgefunden dass es nichts mit der Sitzposition zu tun hat. Man kann ganz normal auf dem Stuhl oder Sofa sitzen und das gleiche erfahren. Man kann sogar seine Augen aufmachen und den Koerper dabei beobachten. Man kann es sogar vor dem Spiegel machen. Ich musste so lachen das war ein Lachen von innen heraus, weil es einfach so wundervoll ist. Man muss viel lachen waehrend man es macht. Das ist reine Freude.
Ich war natuerlich so excited darueber, dass ich es gleich mit ein paar Freunden teilte. Ich konnte es sogar vor Ihnen machen oder neben einer Person. Die Person kann einen sogar dabei beruehren und die Schwingung mitfuehlen. Es ist einfach nur genial.
Es ist so wunderschoen wenn man sich bewusst wird das man ein Schwingungswesen ist  .
Ja das wollte ich gerne mit Euch teilen.

Alles Liebe und gutes Schwingen :mrgreen:
Sonnenschein
Benutzeravatar
sonnenschein
 
Beiträge: 86
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Ich kann jede Schwingung annehmen - ohne Ausnahme

Beitragvon lawofattraction » 17. Aug 2013, 09:00




Um nochmals auf die Ausgangsaussage dieses Threads zurück zu kommen, so kann man sagen: Unberücksichtigt, dass jeder Mensch natürlich das Potential hat, alle Schwingungen zu erfahren, kann ich dann eine Schwingung annehmen, wenn ich in mir keine Split Energie, keine gespaltene Energie habe. Das bedeutet, wenn ich eine gewisse Energie ausdrücke, ohne dass in mir ein Widerspruch besteht. Dann ist eine Schwingung rein.

Und genau daher kann man nicht willentlich jede beliebige Schwingung annehmen. Schwingung ist immer der Ausdruck unserer Gedanken und Emotionen, basierend auf unseren individuellen Gedankenmodellen und unserer Weltsicht. Um auf das Beispiel des Geld-Reichtums zurückzukommen: Negative Glaubenssätze und Zweifel lassen keine reine Schwingung zu, sie ist gemischt und kann sich nicht so ausdrücken, dass sie rein und unwidersprochen ist.

Gleiches gilt auch für das Beispiel der Schwingung auf einer sehr niedrigen Ebene von zum Beispiel Ohnmacht und Hoffnungslosigkeit. Auch solche emotionalen Zustände können nicht einmal zu "Testzwecken" produziert werden, wenn der Contrast uns nicht etwas angeboten hat, was - wiederum aufgrund der eigenen Weltsicht und Überzeugungen - einen solchen Zustand erlaubt.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker