Ich brauche Hilfe

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Ich brauche Hilfe

Beitragvon hopeforhelp » 24. Nov 2015, 19:52

Ich brauche eure Hilfe/Ratschlag.

Meine Freundin hat sich von mir getrennt, vor ein paar Monaten.
Ich habe dann nachgefragt, beim Universum, ob wir wieder ein Paar werden.
Antwort war ja.
Ich habe auch regelmäßig nachgefragt, ob sie mich liebt, vermisst etc.
Ich wollte immer spezielle Kennzeichen kombinationen haben und habe diese auch bekommen.

Ich sehe auch immer ihre initialien in Autokennzeichen.
Heute habe ich gesehen, dass sie auf ihrem Profilbild mit jemand anderem ist.

Jetzt stelle ich mir die Frage: Bedeuten die Antworten des Universums trotzdem, dass wir wieder zusammen kommen? Ich meine, sonst hätte das Universum meine Fragen nicht mit Ja beantwortet - oder?

Weil wenn ja, wie soll ich es sagen: Es gibt Eigenschaften die Schätze ich sehr.Dann würde ich mir bei meiner neuen Partnerin ein paar negative wünschen, damit es einfacher wird wenn meine Ex zurück kommt.

Danke für eure hilfe/Ratschläge
hopeforhelp
 

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon lawofattraction » 25. Nov 2015, 08:49




Hallo Hopeforhelp,

das hört sich ja ziemlich dringend an, was Du da schreibst. Ich vermute einmal, dass Du von Abraham, deren Lehre wir hier diskutieren, noch nichts oder nicht viel gehört hast und einfach mal Universum gegoogelt hast und uns daher aufgespürt hast.

Dir einen Rat zu geben, ist daher nicht einfach, da ohne diese Kenntnisse das, was ich Dir sagen könnte, für Dich keinen Sinn machen würden. Aber ich will es trotzdem einmal versuchen.

Du hast diesen dringenden Wunsch, dass sie zurückkommt, auf der gleichen Seite aber auch Zweifel, dass es so ist. Und genau diese Zweifel sind es, die das verhindern können. Wir sprechen hier über das Gesetz der Anziehung, dessen Aussage ist, dass das in Deinem Leben geschieht, worüber Du vermehrt nachdenkst. Wenn das also der Zweifel ist, dass Ihr wieder ein Paar werdet, dann kann es einfach nicht geschehen.

Das also bedeutet, was wir Realitätsgestaltung nennen. Denkst Du, sie kommt zurück und hast daran keine Zweifel, so ist die Möglichkeit da, dass das so sein wird. Nun könntest Du sagen "ja, toll, dann kommt sie ja zurück." So einfach ist das aber nicht ganz. Denn wir können nicht die Realität für jemand anderen gestalten. Du kannst auch niemandem "ein paar schlechte Eigenschaften wünschen".

Stell Dir das mal im umgekehrten Fall vor, denn das würde bedeuten, dass jeder, der Dir nichts Gutes will, Dir irgend etwas an den Hals wünschen könnte - Krankheit, Armut, Unglück. Würdest Du das wollen? Sicherlich nicht, und daher funktioniert das auch nicht in diesem Universum.

Wir sind alle für unser eigenes Glück verantwortlich und nur wir selbst können es auch gestalten. Der Weg zum Glück fängt da an, wo wir für uns schöne Gedanken denken und uns positiv auf das ausrichten, was wir uns wünschen. Die schwarzen Gedanken und Zweifel bleiben dabei aussen vor, weil - wie oben - Gesetz der Anziehung bringt Dir das, woran Du denkst.

Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig erklären konnte, wie das funktioniert. Nimm Deine Gedanken eine Weile fort vom Thema der Freundin und konzentriere Dich auf das, was Dir Freude macht. Das bringt Dich in einen grundsätzlichen emotionalen Zustand, der die Voraussetzung ist, dass sich unsere Wünsche erfüllen.

Wenn Du magst, kannst Du auch ein wenig im Forum lesen. Vielleicht findest Du dann etwas, was Dir ein paar entscheidende Hinweise gibt und nicht so theoretisch ist wie das, was ich Dir schreibe.

Ich wünsche Dir alles Gute. Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon hopeforhelp » 25. Nov 2015, 11:09

Danke LOA für die Antwort.

Um ehrlich zu sein, ich habe von Abraham lediglich "Ask and it is given" gelesen.
Ich habe von Zeland "Transurfing" und Pierre Franckh gelesen.
Ansonsten befasse ich mich seit zwei,drei Jahren mit dem LOA.

Ich muss zugeben, dass ich ab und an mal noch etwas negativ darüber denke,
wie es zum ende hin gelaufen ist. Ich denke, es ist verständlich.

Ihr Aussage war sehr deterministisch, auch wenn Menschen sich ändern können ich bin sauer...
Es hat keine Zukunft. Wir sind zu verschieden etc...

100% hat sie eine "Reunion" allerdings soweit ich mich erinnere nicht ausgeschlossen.

Deswegen habe ich ja auch beim Universum spontan nachgefragt: Werden wir wieder ein Paar?
Und die Antwort war ja.
Ich habe jetzt gesehen, dass sie auf ihrem Profilbild mit jemand anderem ist.

Ich habe wieder beim Universum nachgefragt: Will sie mich damit Eifersüchtig machen? Wenn ja,
will ich 3x eine dreistellige Zahl auf Autokennzeichen sehen. Und ich habe sie gesehen.

Ich habe auch eine Gegenfrage gestellt: Liebt sie ihn wirklich? Wenn ja will ich 3x eine dreistellige Zahl auf Autokennzeichen sehen. Und ich sah sie nicht.

*Zeitlich war gleich viel Zeit*

Natürlich hat auch jeder seinen eigenen Willen, aber weswegen sollte mir das Universum, bei einer "Wissensfrage" mit ja antworten, wenn dem nicht so ist?

Ich hoffe ich konnte ein bisschen mehr klarheit reinbringen.

Liebe Grüße

Hoheforhelp
hopeforhelp
 

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon lawofattraction » 25. Nov 2015, 12:39




Hallo Hopeforhelp,

ok, also hast Du doch etwas mehr Kenntnis der Abrahamlehre als ich dachte.

hopeforhelp hat geschrieben:Ich habe wieder beim Universum nachgefragt: Will sie mich damit Eifersüchtig machen? Wenn ja, will ich 3x eine dreistellige Zahl auf Autokennzeichen sehen. Und ich habe sie gesehen.

Ich habe auch eine Gegenfrage gestellt: Liebt sie ihn wirklich? Wenn ja will ich 3x eine dreistellige Zahl auf Autokennzeichen sehen. Und ich sah sie nicht.


Du hast also eine Ahnung, was das LoA ist. Was Du hier aber mit den Zahlen machst, ist magisches Denken. Im Prinzip wäre das ja sehr LoA-konform insofern, als die Gedankenkonzentration auf etwas auch Ergebnisse, d.h. Manifestationen, bringt, die den Gedanken entsprechen.

Durch Deine Fragen, die zuerst ja und dann nein abfragen, zeigt sich aber schon, dass Du eine sehr gespaltene Energie hast, also noch nicht an dem Punkt angekommen bist, an dem Du Dich auf das Gewünschte konzentrierst und es positiv erwartest. Vielmehr "überlässt" Du es dem Aussen, Dir Bestätigungen zu geben, weil Du Zweifel hast. Aber wie Du sicher auch festgestellt hast, kann auch das mehrmalige Sehen dieser erwünschten Zahlen diese Zweifel nicht zerstreuen.

Zu dieser Art der Abfrage kann ich Dir auch noch folgendes sagen: In einer solchen Situation entwickelt man eine Art Tunnelblick, bei der der Fokus nur auf dem liegt, was man sehen will oder auch nicht. Alles andere wird ausgeblendet. Es ist keine Bestätigung, sondern im Prinzip eine Selbstlüge - dann nämlich, wenn man mit einer solchen Praxis zuverlässige Information haben will.

Konzentriere Dich auf Dich, auf Deine Wünsche und verzichte darauf, dauernd wissen zu wollen, wie es der Dame geht, was sie macht, wie sie entscheidet und wie Du sie wieder bekommen kannst.Wenn Du Abraham gelesen hast, dann weisst Du auch, dass jeder Wunsch eine Essenz hat, nämlich die, sich gut zu fühlen. Wohlfühlen aber kannst Du Dich schon jetzt, mit genau dieser Situation. Und das Wohlgefühl wird Dir die Essenz Deines Wunsches bringen, wenn Du es ziemlich konstant aufrecht erhalten kannst.

Lies einmal den Workshop Nr. 22 Fixiert auf .... Er handelt von genau Deiner Situation und gibt viele gute Hinweise zum Verständnis von Partnerschaft und Wohlgefühl. Denn es gibt nicht nur diese eine Frau für Dich, auch wenn Du das im Moment zu denken scheinst. Jeder, der das auch einmal dachte und sich später vom Gegenteil hat überzeugen können, wird das bestätigen. Ich gehöre auch dazu. :clown: Abraham sagen "the better it gets, the better it gets" - es kommt immer etwas Besseres nach. Wie wahr.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon Kein_Schnee » 25. Nov 2015, 12:52

Hallo hope…

ich nenne Dich mal so, da Dein Benutzername schon etwas Verzweifeltes an sich hat und deshalb finde ich hope besser.:-) Ich hoffe, das ist ok?
Nichts gegen Verzweiflung, aber sie kommt eben auch in Deiner Beschreibung durch und macht die Erfüllung Deines Wunsches leider nicht möglich.

Zu Deinen Fragen ans Universum möchte ich Dir sagen, dass Du die Antworten bekommst, die Deiner Schwingung entsprechen, was bedeutet: Das, was Du als Antwort bekommen möchtest und was Deiner Fokussierung entspricht, bekommst Du, denn alles ist immer nur eine Antwort auf Dich selbst und Deine Schwingung.
Das bedeutet aber auch, dass Du Dich schon sehr gut auf Deinen Wunsch einstimmen kannst, doch traust Du Deinen Gefühlen nicht, denn sonst würdest Du nicht immer weitere Fragen stellen und es hier im Forum thematisieren.
Du zweifelst also Deine Überzeugung an.

Wie Loa es ja schon erklärt hat, bekommst Du immer das, was Du aussendest. Sollte Deine Freundin in Deiner jetzigen Schwingung zu Dir zurück kommen, würden die Zweifel bleiben, denn sie sind in Deiner Schwingung.

Wichtig ist weder, ob Deine Freundin einen anderen liebt, oder ob sie Dich liebt.
Wichtig ist nur, was Du möchtest. Und das mußt Du SEIN, - also Du mußt Dich bereits so fühlen, als ob Du das hättest, was Du möchtest, ohne Zweifel, dann kommt es zu Dir, da Du dann auf der Schwingung dafür bist.

Es ist leichter, dies nicht personengebunden zu tun, denn die Erfahrungen, die Du bereits mit Deiner Freundin gemacht hast, werden immer wieder als Realität mitschwingen und es Dir schwerer machen.
Deshalb würde ich mich auf die Gefühle konzentrieren, nach denen Du Dich sehnst und die der Grund sind, warum Du sie zurück willst.
Welche Gefühle hat sie in Dir ausgelöst?
Wenn Du sie benennen kannst, dann kannst Du sie auch fühlen und zwar unabhängig von einer Person.
Und dann fallen auch die Zweifel weg, da Du nur noch das schwingst, was Du möchtest und dann kann es zu Dir kommen.

Jetzt hat Loa gerade schon die Uni-Fragen erklärt :kgrhl: , aber ich schicke es trotzdem ab.
Doppeltgemoppelt kann nicht schaden!:-)

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon hopeforhelp » 25. Nov 2015, 16:07

Ich heiße eigentlich Mark.

Mein Account ist zwei Jahre alt, ich habe ihn damals angelegt,
weil mich vor zwei Jahren meine Freundin verlassen hat.

Natürlich gibt es noch andere Frauen - keine frage.
Allerdings bin ich ehrlich. Ich bin ein melancholischer Mensch.
Jemanden kennen lernen und ann gehen lassen etc...dass macht mich unglücklich.
Es ist und war nie so richtig meins, neues kennen lernen zu wollen. Ich wurde immer gezwungen.

Auch wenn es sich komisch anhört: Ich mag Stabilität -> veränderungen bringen mich zur verzweiflung/ermüden mich.

Ich habe in den letzten zwei, drei Jahren genügend (leider) erlebt
und will endlich Konstanz und die Frau fürs Leben.
Nicht nur as ich ungeuldig bin, ich will meine Familie vor 30 haben.
Das sind weniger als 5 Jahre.
Und alle Frauen hatten die gleichen Ziele wie ich.
Ich glaube auch nicht an "das beste vom Universum"für mich etc.

Ich will nicht das Beste - ich will das, was ich will.
Ich möchte da das Beispiel anbringen: Ich fahre einen 17 Jahre alten Toyota Corolla.
Und ich fahre ihn sehr sehr gerne. Und wenn ich mir einen neuen Corolla wünsche und
das Universum liefert mir einen BMW. Dankeschön, aber es ist nicht das was ich wollte.

Ich hoffe ich konnte euch meine Situation näher bringen.

Herzliche Grüße
hopeforhelp
hopeforhelp
 

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon Maike » 25. Nov 2015, 17:31

Hallo,

was erwartest du denn an Antworten? Ich denke, dass deine Situation für alle Lesenden soweit verständlich ist. Niemand redet dir deine Ex-Freundin aus. Es ist deine Entscheidung, was du dir wünschst und wie du damit umgehst. Aber es kann dir auch niemand hier deine Ex-Freundin zurückbringen, noch bist du darauf angewiesen, dass du von einem anderen Menschen die Erlaubnis dazu bekommst, dir zu wünschen, was du willst.

hopeforhelp hat geschrieben: Ich wurde immer gezwungen.


Du wurdest nicht gezwungen. Deine Realität, wie du sie siehst, erlebst, empfindest, ist deine eigene Kreation und Ausdruck deiner Schwingung, die wiederum die Gesamtheit deiner Überzeugungen darstellt.

hopeforhelp hat geschrieben:Nicht nur as ich ungeuldig bin, ich will meine Familie vor 30 haben.


Auch das darfst du dir wünschen, wie alles andere auch. Aber mit Druck, Trotz und Frust funktioniert das nicht. Das hat auch Loa dir schon anschaulich erklärt.

Du steckst ganz schön in einer Opferhaltung und zumindest von dem her, was du schreibst, scheinst du das Gesetz der Anziehung noch nicht ganz durchdrungen zu haben in seinen Grundprinzipien.

Grüße
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 394
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon hopeforhelp » 25. Nov 2015, 18:37

Danke für deine Antwort Maike.

Ich habe eigentlich immer auf Gedankenhygiene geachtet.
Natürlich kann es mir niemand verbieten mir meine Ex zurück zu wünschen.

Interessanterweise erfüllt der Gedanke mich an sie, mit einem positiven Gefühl.
Was ja Schwingungstechnisch nur bedeuten könnte, dass wir gleich Schwingen/ in Resonanz sind.

Natürlich hilft mir trotz nicht. Aber es wurmt mich, dass ich mir innerhalb von drei Tagen eine Tokio reise
manifestieren konnte. Ich konnte mir Geld manifestieren.
Aber dieser Wunsch, mein Heim und Familie zu manifestieren, ist noch nicht da.

Tatsächlich konnte ich in den letzten Jahren nicht so 100% das Manifestieren, was ich wollte.
Es waren eher so 70%-80%. Und wenn etwas passiert ist, war es etwas Lebensveränderndes.

Herzliche Grüße

hopeforhelp
hopeforhelp
 

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon Kein_Schnee » 25. Nov 2015, 19:15

hopeforhelp hat geschrieben:Interessanterweise erfüllt der Gedanke mich an sie, mit einem positiven Gefühl.
Was ja Schwingungstechnisch nur bedeuten könnte, dass wir gleich Schwingen/ in Resonanz sind.


Lieber Mark,

das bedeutet es nicht, sondern einfach, dass Du gerne an sie denkst. Und zwar an das, was Du in ihr siehst.

Wenn es Dir gelungen ist, schon 70 - 80% Deiner Wünsche zu manifestieren, dann schau Dir einfach mal an, was der Unterschied zwischen den erfüllten Wünschen und Deinem jetzigen nichterfüllten Wunsch ist.
Was hast Du anders gemacht?

Ich denke, dann wirst Du einen großen Unterschied in Deiner Haltung feststellen.

Lieben Gruß,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon lawofattraction » 26. Nov 2015, 08:02

hopeforhelp hat geschrieben:Ich habe eigentlich immer auf Gedankenhygiene geachtet.


Hallo Hopeforhelp,

da kann und will ich mir einen Kommentar aber nicht verkneifen: von Gedankenhygiene ist in Deinen Posts nun wirklich nichts zu lesen. Du kommst mir vor wie ein quengeliges Kind, das unbedingt sein Spielzeug haben will und nicht eher aufhört zu knatschen, bis es das bekommen hat.

Einmal unabhängig vom Thema der Freundin sehe ich bei Dir zwei Dinge, die Dir das Leben ganz schön schwer machen. Und ich sage sogar, Dein Leben weiter schwer machen werden, wenn Du nicht Deine Einsicht und Dein Bewusstsein einschaltest, um das zu ändern.

Einmal ist es diese Angst vor Veränderung. Angst vor Veränderung ist Angst vor dem Leben. Das Leben ist kein statisches Bild, und es ist auch keine Soap-Opera, die man aus Angst vor Veränderung in immer das gleiche Schema pressen möchte. Das Leben wird lebendig erst dadurch, dass man sich darauf einlässt, dass man lernt, flexibel mit den Veränderungen umzugehen. Das Leben wird erst dann interessant und bunt, wenn wir gespannt sind auf das, was sein wird - auf das, was wir mit unseren Gedanken erschaffen, wie sich andere Menschen aufgrund unserer Schwingung hinzu gesellen - und auch wieder entfernen.

Das kannst Du lernen, indem Du Dich tief in die Abraham-Lehre begibst und lernst, wie Du Dich nicht weiter zum Spielball der äusseren Umstände machst, die Dich jetzt noch so verunsichern. Eine Voraussetzung dabei ist, dass Du Dich nicht selbst täuschst und denkst, dass Du die Gedankenhygiene im Griff hast, wenn doch offensichtlich ist, dass Deine Gedanken wie Tennisbälle mal hierhin und mal dahin springen und Du ihnen einfach nur hinterher läufst.

Und um bei der Analogie zu bleiben - genau, wie Du das Tennisspielen lernen kannst und den Bällen dann die von Dir gewünschte Richtung gibst, kannst Du es lernen, Deine Gedanken in die Bahnen zu lenken, die Dir die Erfüllung Deiner Wünsche bringen. Das ist kein 6-Tage-Programm, das ist eine Lebenseinstellung und erfordert die Ernsthaftigkeit und Absicht, etwas verändern zu wollen und dafür auch etwas zu tun. Du findest hier im Forum eine Unmenge an Information, wie Du lernen kannst, auf Deine Gefühle zu achten und Deine Gedanken in die Bahnen zu lenken, die Dir das Erwünschte bringen.

Der zweite Punkt ist genau so wichtig und hängt sogar mit dem ersten eng zusammen: Du machst Dein Glück von einer Person, Deiner Freundin abhängig. Das ist eine Einstellung, die zwar auf den ersten Blick verführerisch ist, aber im Leben nichts als Enttäuschung und Unzufriedenheit und schlechte Gefühle bringt.

Du hast ausser Deiner Schwingung keinen Einfluss auf das, was andere Menschen zu tun gedenken. Keine erklärenden Worte, kein Bitten oder Betteln oder kummervolle Gedanken können gegen Deine Schwingung etwas Erwünschtes bewirken. Du sagst, dass Du meinst, Du und Deine Freundin gleich schwingen, da Du an sie denkst. Wie ich Dir bereits weiter oben erklärte, ziehen sich gleiche Schwingungen an - wenn sie denn gleich sind. Nur an jemanden denken heisst nicht, dass der andere auch gleich schwingt. Warum denkst Du, ist Deine Freundin nicht mehr bei Dir? Weil Eure Schwingung nicht mehr überein stimmte - genau das ist der Grund.

Wenn Du weiter auf dieser Bedürftigkeitsschiene fährst, dass Du nur dann glücklich bist, wenn in Deinem Leben bestimmte Bedingungen erfüllt sind - so wie die, dass Du nur mit jemand Bestimmtem glücklich sein kannst - dann wird Dein Leben aus einer Kette aus Enttäuschungen bestehen. Andere Menschen haben andere Ziele, andere Absichten und andere Interessen. Und selbst wenn die einmal gleich waren, so haben sie auch das Recht, das zu ändern - ganz ohne Dich zu fragen. :mrgreen: So ist das Leben, es ist nicht statisch und verändert sich mit jedem Moment.

Lerne emotional stabil zu sein, dann werden Dich auch keine Veränderungen aus der Bahn werfen. Lerne mit Dir selbst glücklich zu sein, dann wirst Du anderen glücklichen Menschen begegnen. Lerne es, auch einmal Zeit ganz alleine zu verbringen und Alleinsein "auszuhalten". Nur jemanden an der Seite haben, damit man nicht einsam ist, ist eine ganz schlechte Voraussetzung für eine Beziehung. Und darauf hoffen, dass andere Dich glücklich machen, auch.

Erst dann, wenn Du niemanden mehr "brauchst" kannst Du auch eine Partnerschaft eingehen, die nicht auf Bedürftigkeit aufgebaut ist, sondern in der jeder auch für sich alleine glücklich sein kann. Zusammen zu sein ist dann wie das Häubchen Sahne auf dem Kaffee - schön, aber nicht zwingend notwendig.

Lieben Gruss
Loa


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon hopeforhelp » 26. Nov 2015, 17:43

Das ich wie ein quengelndes Kind bin,
ist absolut wahr. Ich sehe mich einfach in einem alter,
indem ich weiß, dass ich zum Beispiel in den nächsten 3 - max. 5 Jahren eine Familie möchte.

Auch wenn ich studiere, so ist es mein Wunsch eine Familie mit 4 Kindern,
2 Jungs und 2 Mädels zu haben.
Und sicherlich ja, dass Leben ist voller Veränderungen.

Aber ich würde gerne ein wenig die Veränderungen mitbestimmen
und vorallem wann.

Und das ich mit mir alleine sein kann, habe ich mir durch Osho Texte erarbeitet.

Danke für eure Antworten

Herzliche Grüße

Hopeforhelp
hopeforhelp
 

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon Aladin » 26. Nov 2015, 21:45

Sorry, dass ich nichts zum Thema beitrage, aaaber ich muss ein DANKE sagen.
Danke für diese superbe Formulierung, Loa:

Loa hat geschrieben:

"Du hast ausser Deiner Schwingung keinen Einfluss auf das, was andere Menschen zu tun gedenken. Keine erklärenden Worte, kein Bitten oder Betteln oder kummervolle Gedanken können gegen Deine Schwingung etwas Erwünschtes bewirken."


Aladin :ros:


Bild
Aladin
 

Re: Ich brauche Hilfe

Beitragvon lawofattraction » 27. Nov 2015, 09:57




Vielen lieben Dank für die Blume(n), lieber Aladin. :danke:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker