ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Lemuria » 8. Okt 2010, 10:37

… und zwar mit dem heutigen Abraham-quote-of-the-day, das lautet:

“The only way that you can ever know if something is of value
to you is by the way it feels as you are receiving it.”


und mit

„Die einzige Art und Weise, die Euch jemals aufzeigt, ob etwas Euch gut tut,
ist das Gefühl, das Ihr dabei habt.“


übersetzt wurde.

Ich würde es eher ins Deutsche übertragen mit folgenden Worten:

„Der einzige Weg, über den Du jemals zur Erkenntnis gelangen kannst, ob etwas von Wert für Dich ist, ist wie es sich anfühlt während bzw. in dem Moment in dem es zu Dir kommt.“

Meine Erfahrung ist, dass „the way it feels AS you are RECEIVING it“ wirklich einen Unterschied zu der o.g. IMO eher globaleren ;-) Übersetzung macht.

Ich habe es öfters erlebt, dass sich etwas, was in mein Leben kommt, sei es ein Sachverhalt, ein Ding, ein Mensch o.ä., in genau dem Augenblick, in dem ich in Kontakt komme, nicht wirklich sehr gut bzw. vortexmäßig anfühlt, aber schon ganz gut, und ich mir dann Details angucke, Zeit mit einem bestimmten Menschen verbringe und dabei auch ganz nette sich gut anfühlende (aber eben nicht supergut anfühlende) Aspekte entdecke usw. usf. Und irgendwann später merke ich immer deutlicher, es ist zwar ganz nett, aber.

Insgesamt fühlt es sich irgendwie nicht so richtig super an. Und dann verabschiede ich mich dann erst von dem Ding, dem Menschen o.ä.

Da ist dann als Wegweiser auch mein Gefühl maßgebend, aber ich meine, ich hätte diese Lebenszeit auch anders / besser leben können, d.h. irgendwie hat es gute Aspekte und gleichzeitig merke ich, das war nicht die näherungsweise bestmögliche Version in der Situation, ich habe „Zeit verschwendet“.

Wenn ich im Gegensatz dazu immer darauf achte, wie fühlt sich etwas an, wirklich in dem Augenblick, in dem es zu mir kommt, ich es erhalte, und daraufhin sofort entscheide, ob ich weiter darauf eingehe und meine Konsequenzen ziehe (z.B. sofort wieder aus dem Kontakt mit dem Menschen gehe, ohne mehr zu erfahren), fühle ich mich insgesamt richtiger besser freudvoller fröhlicher sicherer unbekümmerter usw. usf. etc. pp.

Dieser vielleicht kleine Übersetzungsunterschied macht für mich gelebt einen sehr großen Unterschied aus und bringt mich eher, häufiger und gefühlt-qualitativ mehr in den Vortex.

Für mich ist das vergleichbar mit der Tatsache, dass ich mir schon seit Jahren nicht mehr Kleidung kaufe, die mir irgendwie gut steht, die qualitativ gut bis sehr gut ist oder die ich mag, sondern ich kaufe mir nur noch absolute Lieblingskleidung und trage sie jeden Tag zu jeder Zeit und habe keine „Alltagskleidung“ mehr. :-)

Wie seht Ihr das?
Benutzeravatar
Lemuria
 
Beiträge: 47
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon lawofattraction » 8. Okt 2010, 12:28




Hallo Lemuria,

Übersetzungen sind immer eine Interpretationssache, genauso wie jeder andere Text, den wir lesen und dann dieses Verständnis anderen mitteilen. Je nach Verständnis - einmal der Sprache und zum anderen des Inhalts - wird man also gerne zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Ich bin sehr froh, dass sich in einem Jahr der Existenz des Forums alle die, die Kritik an meinen Übersetzungen hatten, zurück gehalten haben, angebliche "Fehler" für sich selbst im stillen Kämmerlein umformuliert haben und nicht mit dem Rotstift in der Hand Übersetzungen zitiert haben, die nicht ihr "Einverständnis" hatten. Alle anderen, die keine echten oder anscheinende Diskrepanzen erkennen können, da der Sprache nicht mächtig, scheinen zufrieden und froh zu sein, dass es diese Übersetzungen überhaupt gibt. Ich bin es auf jeden Fall, da ich mir meiner ausgezeichneten Sprach-Kenntnisse bewusst bin, das Abraham-Material verstanden habe und im übrigen nach bestem Wissen und Gewissen übersetze.

Ich biete hier keinen Übersetzungs-Service an, der in irgendeiner Weise für mich Vorteile bringt oder gar bezahlt wird, es ist vielmehr ein philantropisches Projekt, in das ich viel Liebe und auch viel Arbeit gebe. Ich tue etwas aus Spass für mich selbst, ohne irgendeine Verpflichtung mit der Gegenseite - also den Lesern - eingegangen zu sein. Trotzdem stelle ich einen hohen Anspruch an mich in Bezug auf das, was ich hier auf allen Ebenen weitergebe. Das Einverständnis allerdings dessen, was ich hier tue, von Forumsmitgliedern einzuholen, war und ist nicht in meiner Absicht enthalten.

Es ist auch nicht mein Anspruch, sämlichen Regeln der Übersetzerkunst gerecht zu werden, eben weil ich um die Subjektivität des Verständnis des Wortes weiss. Und wenn nun einmal ein Satz für jemand anderes Empfinden nicht korrekt übersetzt ist oder anders ausgedrückt werden kann, so kann ich damit gut leben. Und in dieser Eigenschaft nehme ich mir heraus, auch Fehler zu begehen, ohne dass der Rotstift gezückt wird. Ich würde Dir empfehlen, einfach Deine eigenen Übersetzungen zu machen, dann beugst Du solchen Irritationen für alle Zeiten vor.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Kia » 8. Okt 2010, 13:45

Hallo Lemuria,

Lemuria hat geschrieben:Dieser vielleicht kleine Übersetzungsunterschied macht für mich gelebt einen sehr großen Unterschied aus und bringt mich eher, häufiger und gefühlt-qualitativ mehr in den Vortex.


Ich denke wie meine Vorrednerin, da Du ja gut Englisch sprichst, backe Deinen eigenen Kuchen, ist viel viel besser Deine eigenen Zutaten zu wählen, als den Kuchen der anderen auf Fehler hin zu "analysieren".

Dabei geht es Dir auf Dauer viel besser. Also mit dem eigenen Kuchen backen, meine ich.

Ich lese auch meistens in Englisch, doch schätze ich die Übersetzungen sehr, da ich sonst hier im Forum wesentlich weniger Gesprächspartner hätte, wenn nur die Englisch-Sprachigen zum Diskutieren da wären.

Und ich schätze die Vielfalt; auch beim Übersetzen natürlich.

Vielleicht möchtest Du aber auch nur hinweisen, dass Du gut übersetzen kannst. Ich kann das gar nicht einschätzen, da nicht mein Beruf. Wenn das so ist, Du also gern übersetzen möchtest, dann bespreche das doch mit den Forumsinhaberinnen. Nur so eine Idee. Es ist natürlich sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit nötig, wenn Du die geben kannst?

Viele Grüsse

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Shiva » 8. Okt 2010, 15:30

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte erstmal allen von Herzen danken, die hier überhaupt was übersezten, denn ich wäre erschossen, denn bis auf die üblichen Dinge in der Umgangssprache kann ich kein Englisch, was sich ja vielleicht mal ändert.

Ich glaube, Übesetzen hat auch was mit Gefühl zu tun - mit Schwingungen. Man kann nicht immer alles 1:1 übersetzen. Mir fällt da was ein. Im Ungarischen wird man oft als Frau mit "Kezèt csòkolom" begüßt - es hat was warmes, gastfreundliches für mich - es ist ein Anker in meine Jugendzeit, einfache Menschen, mit viel Herz, Wärme wie auch immer. Wenn es einer nicht kennt, und "Küss die Hand" z.B. in Österreich hört, oder wenn er sieht, wie ein geschniegelter Typ ner Dame nen Handkuss aufdrückt - ist es 2. Mal das Gleiche gesagt, aber irgendwie anders..

Könnt Ihr das nachvollziehen? :gvibes:

Darum mein herzlicher Dank, an alle Übersezter, auch wenn ich nicht immer alles verstehe, (das muss ich ja nicht, ich verstehe es dann, wenn es für mich notwendig ist, bzw. die zeit reif ist.) :ros:

Liebe Grüße und Kezèt csòkolom Eure Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon LillyB » 8. Okt 2010, 20:28

Liebste Loa,

meine höchste Wertschätzung an Dich für Deine Arbeit hier. Sie ist immer absolut uplifting und so liebevoll wie Esther Abraham channelt. Es ist eine absolut Eins zu Eins - Übersetzung. Mit Deiner ureigenen wundervollen Ausstrahlung. Du und Ihr habt hier etwas erschaffen, das eigentlich unmöglich ist. Was ich bisher hier mit erleben und einher schreiten durfte braucht keine Verbeugung doch sehr viel Achtung für die unermessliche Sensibilität und Arbeit hier.

Sehr oft, habe ich das Gefühl, das ABE hier auch IST. D.h. dass viele hier die Möglichkeit ergreifen können. Mit Abraham live in Kontakt zu treten. Denn das ist das Feld dieser Anziehung des geschaffenen Forums. Der Geist des Forums. Und ich habe mehr als einmal das Gefühl, dass Abraham hier sprechen.

:loveshower: ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon lawofattraction » 9. Okt 2010, 08:26




Liebe Lilly, liebe All,

als ich gestern Abend Deinen Beitrag las, hatte ich Tränen der Rührung und Freude in den Augen und ein Gefühl der ganz tief empfundenen Verbundenheit.

Das Projekt AbrahamForum hat sich in einer Art entwickelt, die ich nie für möglich gehalten hätte. Sie übertrifft meine kühnsten Träume, erstaunt mich immer wieder und erfreut mich zutiefst.

Das haben wir alle miteinander geschaffen. Ein paar Übersetzungen kann jeder einigermassen Geübte machen, aber diesen virtuellen Raum mit dem wahren Spirit Abrahams zu füllen, das tun wir alle zusammen. Auf gewisse Art und Weise tun wir hier das Gleiche wie in einem Workshop, wir fragen und antworten und treiben durch das Bedürfnis zu wissen auch in diesem Rahmen das Leading Edge Denken immer weiter. Und wir haben ein paar ausgesprochen exquisite Denker unter uns. :gvibes:

Nun bedingt sich ja alles immer gegenseitig, also ist das Ganze eine riesige wunderbare Co-Creation aller, die sich hier beteiligen und ihre Energie und Schwingung dem Forum aufprägen. Ich bin voller Freude und auch stolz, was wir aufgebaut haben und sehe voller Spannung der weiteren Entwicklung entgegen.

Seid alle umarmt - ich kann mir keinen inspirierenderen Ort vorstellen, den ich täglich besuchen möchte.
Loa

Bild



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Kia » 9. Okt 2010, 08:56

Liebste Loa,

sitze hier auch grade mit Tränen in den Augen. Was Lilly sagt, :bussi: , stimmt für mich auch, Abraham ist fühlbar hier, ich habe es ja schon öfter gesagt. Durch das ständige Alignment rufen wir die Energie dieser geliebten Wesen in den Raum und sie kommen sofort, weil überall gleichzeitig da.
Es ist wundervoll diese Geistige Kraft des gesamten Universums zu fühlen und ich kann mir ein Leben ohne diese Kraft nicht mehr vorstellen.

Der Anstoss kam von Euch geliebten Co-Creators, heimlich nenne ich Euch
Triumphirat :herzen: :kl: :herzhpf:
und ich fühle mich sehr gesegnet hier mitgestalten zu können. :loveshower:

Liebe Wochenendgrüsse
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Jatina » 9. Okt 2010, 14:01

Liebe Loa,

auch wenn ich bisher nur fragend in Erscheinung getreten bin und noch nicht so viel "mitgestalte", eher mitlese, möchte ich doch hier - aus gegebenem Anlaß - meine größte Wertschätzung für dieses Forum, deine Arbeit (Übersetzungen inbegriffen) zum Ausdruck bringen. :lieb:

Es ist von mich von größtem Wert die übersetzten Workshops zu lesen!! Auch das tägliche Zitat. Ich kann zwar etwas Englisch, aber es auf deutsch zu lesen ist für mich einfach direkter, ohne groß nachdenken zu müssen und Langenscheidts zu wälzen. Wertschätzung. :danke:

Lieben Gruß
Jatina
Benutzeravatar
Jatina
 
Beiträge: 51
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon wodny muz » 9. Okt 2010, 19:18

ich kann mir keinen inspirierenderen Ort vorstellen, den ich täglich besuchen möchte


ich mir auch nicht und alles, was ihr alle gesagt stimmt und tut gut und lässt Freude(ntränen) kommen

:loveshower: :loveshower: :loveshower: :loveshower:
wodny muz
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon astral500 » 12. Okt 2010, 16:44

Sie sagt real time, realzeit auf deutsch?
astral500
 

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Rainbow-child » 12. Okt 2010, 18:46

Liebe Loa, :ros:

ich wertschätze deine Arbeit hier sehr und danke recht herzlich für all die Übersetzungen, die mir sehr
zu Gute kommen, denn mit meinen Englischkenntnisse würde ich nur die Hälfte verstehen.

Das Forum ist wirklich sehr inspirierend und ich lese so gerne hier und freue mich immer über die
Leichtigkeit und Freude, die hier bereitet und mit der die Lehre weitergegeben wird.

Ja, Abraham ist fühlbar da, das spürt man sehr.

Herzlichen Dank für diese wundervolle Arbeit. :lieb:

Liebe Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Kia » 12. Okt 2010, 19:05

astral500 hat geschrieben:Sie sagt real time, realzeit auf deutsch?


Liebe astral,

so aus dem Satz herausgenommen, weiss ich das nicht, ich finde auch nicht, wo es steht, doch der Ausdruck ist wohl eher Echtzeit, Schwingungsjetzt, Schöpfungsschwingung, JETZT, also Gesamtschwingung, die Du und vor allem DU bist, ist meine Vermutung ...

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon astral500 » 12. Okt 2010, 22:34

resonates, danke
astral
astral500
 

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon astral500 » 13. Okt 2010, 11:04

Kia hat geschrieben:
astral500 hat geschrieben:Sie sagt real time, realzeit auf deutsch?


Liebe astral,

so aus dem Satz herausgenommen, weiss ich das nicht, ich finde auch nicht, wo es steht, doch der Ausdruck ist wohl eher Echtzeit, Schwingungsjetzt, Schöpfungsschwingung, JETZT, also Gesamtschwingung, die Du und vor allem DU bist, ist meine Vermutung ...

Herzlich
Kia


http://www.youtube.com/watch?v=fbF-JKai ... re=related
astral500
 

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Kia » 13. Okt 2010, 12:00

Ich danke Dir herzlich, liebe Astral,

das habe ich so lange gesucht, werde es übersetzen bei Gelegenheit, es ist Spitze. Ich hörte das vor längerer Zeit und hatte es nicht mehr gefunden später.

:danke: Dir. Hab's in meinen Lieblingsordner von Abraham kopiert. :hug:

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Kalindi » 17. Okt 2010, 15:38

Liebe Lemuria,

"Way" wird nicht immer mit "Weg" übersetzt. In diesem Fall bedeutet es eher "Art und Weise".

"Die einzige Weise, auf die du jemals wissen kannst, ob etwas für für dich von Wert ist,
ist die, wie du dich fühlst, während du es (das "etwas") empfängst / erhältst / bekommst."

(Schon das englische Original ist ein wenig schlampig ... Esther spricht, wie die meisten Ame-
rikanerInnen ein sehr lockeres Englisch, das nicht immer dem Lehrbuch entspricht ... und so
muss man es denn auch übersetzen).

Die Übersetzung klingt natürlich auch deshalb sehr holprig, wie es so oft der Fall ist, wenn
man versucht, bestimmte Redewendungen aus einer Fremdsprache ins Deutsche zu übersetzen.

Daher würde ich Abramham-SchülerInnen eigentlich raten, nicht mehr zu übersetzen, sofern das
möglich ist ... und die Inhalte so aufzunehmen, wie sie gegeben werden, nämlich auf Englisch.

Sonst gehen auch der liebevolle Humor und die ganz besondere Energie der Botschaften verloren,
die wir empfangen dürfen, finde ich. Mich schüttelt es regelrecht, wenn ich mir anhöre, wie die
Videos mit deutscher Sprache unterlegt sind. Von der herrlichen Essenz des Gesagten ist da nicht
mehr viel übrig.

Herzliche Grüße
Kalindi
Kalindi
 
Beiträge: 3
Registriert: 09.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Kia » 17. Okt 2010, 17:33

Guten Tag Kalindi

Der Geist, das Bewusstsein, funktioniert so: Du nimmst wahr wie Dein Geist, Dein Bewusstsein ist, so ist Deine Welt, die Deinem Geist erscheint.
Hast Du einen geordneten Geist auf hoher Schwingungstufe, erscheint natürlich Deinem Geist genau diese Welt. Bist Du auf der EGS z. B. in Freude eingeklickt, so kann Dir, nach dem universellen Gesetz des LoA, nur Freudiges erscheinen. Wenn Du also die Welt so wahrnimmst:

Kalindi hat geschrieben:(Schon das englische Original ist ein wenig schlampig ... Esther spricht, wie die meisten Ame-
rikanerInnen ein sehr lockeres Englisch, das nicht immer dem Lehrbuch entspricht ... und so
muss man es denn auch übersetzen).


Dann untersuche Deinen Geist, korrigiere, was Dir nicht gefällt, und sofort erscheint es auch aussen.
Meine Wahrnehmung von Esther's Sprache ist äusserste Klarheit, Präzision, Verbundenheit, Scharfsinn und so viele andere Qualitäten, dass der Platz hier nicht reicht, es brächte den Thread zum Explodieren :teuflischgut:

Ansonsten kann ich mich nur Loa anschliessen, es ist so perfekt formuliert:

lawofattraction hat geschrieben:

Das Projekt AbrahamForum hat sich in einer Art entwickelt, die ich nie für möglich gehalten hätte. Sie übertrifft meine kühnsten Träume, erstaunt mich immer wieder und erfreut mich zutiefst.

Das haben wir alle miteinander geschaffen. Ein paar Übersetzungen kann jeder einigermassen Geübte machen, aber diesen virtuellen Raum mit dem wahren Spirit Abrahams zu füllen, das tun wir alle zusammen. Auf gewisse Art und Weise tun wir hier das Gleiche wie in einem Workshop, wir fragen und antworten und treiben durch das Bedürfnis zu wissen auch in diesem Rahmen das Leading Edge Denken immer weiter. Und wir haben ein paar ausgesprochen exquisite Denker unter uns. :gvibes:

Nun bedingt sich ja alles immer gegenseitig, also ist das Ganze eine riesige wunderbare Co-Creation aller, die sich hier beteiligen und ihre Energie und Schwingung dem Forum aufprägen. Ich bin voller Freude und auch stolz, was wir aufgebaut haben und sehe voller Spannung der weiteren Entwicklung entgegen.

Seid alle umarmt - ich kann mir keinen inspirierenderen Ort vorstellen, den ich täglich besuchen möchte.
Loa

Bild



Ich empfinde es auch so, täglich immer wieder.

Und im übrigen, kannst du natürlich wie alle hier Deine Übersetzungen anbieten, mit den Forum-Inhaberinnen besprechen, wie und was. Hier herrscht Selbstermächtigung via Alignment /Vortex Kompetenz, die üblichen Kriterien, bezahlter Übersetzungsinstitute sind ausgeschaltet.

Kalindi hat geschrieben:Daher würde ich Abramham-SchülerInnen eigentlich raten, nicht mehr zu übersetzen, sofern das
möglich ist ... und die Inhalte so aufzunehmen, wie sie gegeben werden, nämlich auf Englisch.


Diesem Rat werde ich nicht folgen, ich mache, was sich jeweils gut anfühlt für mich von Moment zu Moment und ein paar von Loa's Übersetzungen sind so 1:1 Leading Edge Arbeit, dass ich mir erlaube sie in Deutsch zusätzlich noch zu lesen, einfach aus Vergnügen :clown:

Viele Grüsse

Kia

PS: Die Video-Übersetzungen brauchst Du ja nicht anzuschauen, wenn sie Dir nicht gefallen.Nimm einfach den Fokus weg. Sonst gibst Du ihnen noch Energie und es kommen immer mehr (was ich fast befürchte :teuflischgut: ) für Dich.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Wolfsfrau » 17. Okt 2010, 18:09

Hallo Kalindi,

Kalindi hat geschrieben:Daher würde ich Abramham-SchülerInnen eigentlich raten, nicht mehr zu übersetzen, sofern das
möglich ist ... und die Inhalte so aufzunehmen, wie sie gegeben werden, nämlich auf Englisch.

Sonst gehen auch der liebevolle Humor und die ganz besondere Energie der Botschaften verloren,
die wir empfangen dürfen, finde ich. Mich schüttelt es regelrecht, wenn ich mir anhöre, wie die
Videos mit deutscher Sprache unterlegt sind. Von der herrlichen Essenz des Gesagten ist da nicht
mehr viel übrig.


Das mag ja sein, was du da sagst, aber nicht alle können Englisch oder zumindest annähernd so gut, um den Sinn der Botschaften in den Videos zu verstehen und zu erfassen. Mit meinem Schulenglisch käme ich da nicht sehr weit und würde schon bald aufgeben oder könnte mich nur an die in deutsch übersetzten Bücher halten.

Ich bin auf jeden Fall Loa, Kia, Kai-Ra-San und anderen sehr dankbar :danke: , dass sie sich die Mühe machen, das alles in deutsch zu übersetzen und schätze ihre Arbeit sehr :hug:

Wer das lieber in englisch hören oder lesen möchte, kann das ja tun. Es gibt ja auch noch das amerikanische Forum zur Auswahl. Aber nur weil einigen die Übersetzung nicht passt oder andere meinen die besonderen Energien gingen durch die Übersetzung verloren, können doch nicht alle anderen, die der englischen Sprache nicht oder in nur geringem Maße mächtig sind, außen vor bleiben.

Die Abraham Schwingungen und Energien sind in diesem Forum deutlich zu spüren, trotz der angeblich schlechten Übersetzungen vom englischen ins deutsche.

Alles Liebe
Wolfsfrau :ros:
Wolfsfrau
 
Beiträge: 20
Registriert: 07.2010
Geschlecht: weiblich

Re: ich bin mit einer Übersetzung nicht einverstanden :-)

Beitragvon Sunflower » 17. Okt 2010, 22:22

Ihr lieben,
ich könnte wenn ich mich anstrengen wollte alles auch in Englisch anschauen aaaaber ich finde es aussergewöhnlich angenehm die Möglichkeit zu haben die deutschen Übersetzungen zu lesen ,wenn mich was besonders interessiert guck ich auch schon mal die Originale an .Wobei ja Esther auch sagt sie selbst übersetzt nicht wörtlich sondern die Gedanken und so sehe ich das auch hier bei allen die sich so kontiniuierlich und liebevoll mit den Übersetzungen auseinander setzen .
Dafür möchte ich mich wirklich bedanken,
für mich trifft es immer wieder den Ton den ich brauche um zu schwingen ,egal ob es die perfekte Übersetzung ist oder nicht .
:ros: :ros: :ros: :ros: Danke
Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker