Herzenswunsch "wie" imaginieren

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon Magenta » 6. Mai 2010, 14:15

Cosmic_Energy hat geschrieben:
Aber wie blöd ist das denn ????? Das Geld muß er eh haben, ob es mir weh tut oder nicht. Da habe ich mich einfach umgepolt: Hey, ich tue meinem Vermieter etwas GUTES, ich tue mir etwas GUTES, da es ja immerhin der Gegenwert eines Monates ist. In diesem Bündel steckt die ganze Energie einer tollen Wohnung eines Monates.
Wenn man sich dessen klar wird, was man schönes fürs Geld bekommt, macht das ausgeben auch mehr Spaß!!. Wenn man sich dann noch in den anderen hineinversetzt, der sich darüber freut.... Bekommt das ganze noch mehr Power. Wichtig ist es allein, gute Schwingungen zu erzeugen, wenn Du mit Geld zu tun hast. Egal on Du bekommst, oder gibst.

Reiche Grüsse!



wollte nur Danke sagen für diese tollen Zeilen :ros:
das "Problem" hab ich nämlich auch jedes Monat wenn ich 1000€ an meinen Vermieter überweisen muss ... ist nicht einfach für mich, als Selbständige und Alleinerzieherin, aber es geht sich immer "irgendwie" aus ... dank LOA soll es bald nicht mehr "irgendwie" sein und dank dieses tollen Gedankenansatzes werd ich in Zukunft meine Miete liebend gerne überweisen und ich hab ja auch wirklich eine echt tolle Wohnung .... :loveshower:
Benutzeravatar
Magenta
 
Beiträge: 39
Registriert: 03.2010
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon energy » 6. Mai 2010, 15:23

Zu diesem wunderbaren Gedankenansatz von Cosmic :lieb: fällt mir noch ein, was eine ganz Liebe im anderen Forum geschrieben hat.

Sie hat erzählt, dass sie eine Überweisung erhalten hat mit dem Text "Ausdruck der Wertschätzung". Und welche Freude das in ihr ausgelöst hat. Und deshalb hat sie beschlossen auf jede ihrer Überweisungen den gleichen Text zu setzen. Die wundervollen Dinge, die man für die Hingabe des Geldes bekommt, wertschätzen und damit die Hingabe des Geldes selbst wertschätzen.

Ausdruck meiner Wertschätzung
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon Magenta » 7. Mai 2010, 14:00

"Ausdruck der Wertschätzung" das kommt von Scheinfeld, den hab auch gelesen, sind ganz tolle Gedankenansätze da, aber ganz kam ich mit seinen Ideen nicht klar. Trotzdem das mit der Ausdruck der Wertschätzung gefällt mir seeehr gut!
Benutzeravatar
Magenta
 
Beiträge: 39
Registriert: 03.2010
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon achim-martin » 7. Mai 2010, 19:52

Scheinfeld und die Wertschätzung sind wunderbare Ansätze, das Leben zu genießen.

Bei meiner kürzlichen Mietsache gings aber doch anders herum. Vieles hat schon geklappt, seit wir das Law anwenden - zuvor gings auch, da wussten wir nur nichts davon. Aber mit dem Haus und der Miete, das ist kompliziert. Bis wir also in unser bereits vorhandenes Traumhaus ziehen werden, welches ich sicher bald kann, müssen wir hier Miete zahlen. "Müssen", weil sie, auch wenn ich das selbst kreiert habe, zu hoch ist.

Meine Vermieterin saugt aus wo sie nur kann, macht selbst aber im/am Haus nichts. Ich bin ihr da nicht böse, denn sie hat hohe Verpflichtungen. Gerne begründet sie das mit ihrem Sohn, der zur Schule muss etc. Madame Raff, aber was sage ich..., ich hab sie mir ja irgendwie selbst kreiert. Wie gesagt, bin ihr nicht böse - aber es musste was geschehen, denn die Aufträge brechen dermaßen weg, dass es sonst bald zur Zwangsräumung gekommen wäre.

Habe also folgendes gemacht. Ein intensives Gebet gesprochen. Man holt sich dabei die Kraft des universalen Bewusstseins und die Engel zur Hilfe. Schildert sein Problem ganz deutlich - ohne Höflichkeit. Bittet um eine Lösung und bedankt sich abschließend für alles was gutes im Leben passiert ist etc.
Was soll ich sagen: mir kam am folgenden Tag unter der Dusche die Eingebung, "kündige Achim". Irgendwie wirst Du schon was anderes finden, und vielleicht senkt sie ja doch die Miete.

Ich also nach einigem Zögern und gegen meinen Partner, der sich nicht traute, gekündigt. "1150 Euro ist zu teuer, geht nicht mehr etc." Sie darauf: "kann nicht runter, geht nicht und bla bal" Dazu muss man wissen, hier auf Gran Canaria sind die Mieten inzwischen um einiges gesunken, weil die Konjunktur nicht läuft.
Also die Kündigung stand. Volles Risiko, wohin mit den Möbeln falls man nichts findet, was wird kommen, wie bezahlt man den Umzug den Makler? Alle diese Dinge waren im Hintergrund.

Dennoch glaubte ich fest daran, dass diese Eingebung richtig war. Jetzt musste ich nur meiner Intuition und dem Universum vertrauen und den Schritt tun, damit ich "empfangen" kann...

Was soll ich sagen: Am nächsten Mittag, wortwörtlich beim Kaffeetrinken in Las Palmas klingelt das Telefon und wer ist dran: die Vermieterin, sie habe es sich überlegt und sei ja ein langjähriger Mieter und so weiter, kurzum, sie könne bis auf 1000 Euro runter gehen.
150 Euro weniger - durch einen Anruf. Habe erstmal zugesagt, bin erleichtert und fühle mich abermals bestätigt.

Man kann also durchaus zufrieden sein, sollte dieses Gefühl auch fördern. Wenn aber etwas nicht mehr zu halten ist, dann muss man auch durchstarten und dazu stehen. Dann hilft einem das Universum dabei. Immer!

Diese Dinge, wie Miete etc. entstammen alle meiner Vergangenheit. Ich habe es kreiert. Wenn ich in Zukunft mehr Geld möchte, bzw. jetzt sofort!, dann muss ich entsprechend handeln. Und dabei kommen dann Scheinfeld Prozesse etc. zum Zuge. Es ist alles schon da, ich muss es nur annehmen.

P.s. Euere Beiträge hier sind übrigens neben den wunderbaren Mitgliedern im Scheinfeld-forum mit Abstand die schönsten, die ich lesen durfte. Man spürt, Ihr seid schon sehr weit in Euerer Entwicklung, das tut sehr gut!
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon Cosmic_Energy » 7. Mai 2010, 21:09

achim-martin hat geschrieben:Man spürt, Ihr seid schon sehr weit in Euerer Entwicklung, das tut sehr gut!

Es gibt hier unglaubliche Resonanzen.
Da bin ich mit Dir völlig d'accord.
Wir werden noch ganz viel mehr Resonanz aufbauen.
Schön, daß Du dabei bist!
Dies ist der Himmel auf Erden
Cosmic_Energy
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon Isi » 16. Mai 2010, 15:51

lawofattraction hat geschrieben:

Ausser Dagobert Duck gibt es sicher nicht viele Menschen, die immer wieder in ihrem Geld baden und daraus ein Gefühl der Befriedigung ziehen.





Doch - ich Bild (bin ich doch im chinesischen Horoskop ein Schwein) :grllll:
Das nur am Rande, muss jedoch immer schmunzeln, wenn ich ins Bad komme; dann stelle ich mir immer einen Geldsegen vor wie bei diesem Bild
Isi
 

Re: Herzenswunsch "wie" imaginieren

Beitragvon Liebeszauber » 16. Mai 2010, 16:50

IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIsIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII,
dein Beitrag ist ja der Hammer !

Diese Bilder!

Dieses Schweinchen in der Badewanne, das ist oberhammermegageil.

Du bist die Beste im Bilder aussuchen :prost: !
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker