Help...

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Help...

Beitragvon Allerleirauh » 27. Jul 2011, 09:35

Ich weiss, ich habe mich noch nicht vorgestellt, doch im Moment kann ich es gar nicht tun...

Seit einiger Zeit geht es mir miserabel. Genauer gesagt, seit dem ich erkannt habe, dass ich mein ganzes Leben lang verschiedene Ereignisse und Themen ausgenutzt habe als Vorwand für meine Depressionen.
Nun ist es vorbei. Ich kann mir nichts mehr vormachen. Ich weiss ganz genau, ich fühle mich nicht miserabel, weil ich dies und jenes in meinem Leben habe, sondern genau umgekehrt.
Aber das macht mich umso unglücklicher. Denn es fühlt sich an, als gäbe es nichts mehr zu hoffen. Dieses Gefühl, diese unendliche Traurigkeit kenne ich seit eh und je. Ich glaube, sie ist ein Teil von mir und wird niemals von mir weichen.

Seit den letzten Abraham Mitteilungen bin ich geneigt, meine Wünsche für materielle Manifestationen zu ignorieren (weil sie ja zu Schritt 1 gehören, und der ist ja schon erledigt :roll: ), zu verachten oder sogar zu hassen (zuerst müsste ich das Gefühl erreichen und dann die konkrete Manifestation erwarten)... usw.

Wo ist der Haken? Mir ist ganz klar, dass mir die Klarheit fehlt :cry:
Der einzige tröstende Gedanke: ich kann unmöglich die einzige Ausnahme im Universum sein...
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Help...

Beitragvon ZaWo » 27. Jul 2011, 10:15

Da ist kein Haken. Du "funktionierst" streng nach Abraham. :P

Seit einiger Zeit geht es mir miserabel. Genauer gesagt, seit dem ich erkannt habe, dass ich mein ganzes Leben lang verschiedene Ereignisse und Themen ausgenutzt habe als Vorwand für meine Depressionen.
Nun ist es vorbei. Ich kann mir nichts mehr vormachen. Ich weiss ganz genau, ich fühle mich nicht miserabel, weil ich dies und jenes in meinem Leben habe, sondern genau umgekehrt.


Schuldgefühle

zu verachten oder sogar zu hassen


Blame, Hass

Guck dir mal die EGS an, dann siehst du, dass du bereits am Gefühlsklettern bist.
Schimpfen, Toben, Verachten ist eine Schwingungssteigerung zu Depression, ebenso wie Schuldgefühle.

Du machst das richtig.

Bei mir hat gut geholfen, wenn ich mich meinem Hass auf diese (imaginären) Riesen-Schweine hingegeben habe, die mir nicht früher gesagt haben, wie der Hase wirklich läuft.
ZaWo
 

Re: Help...

Beitragvon Allerleirauh » 27. Jul 2011, 10:24

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich bin gerade dabei, die Emotionsskala mühevoll hochzuklettern.
Aber wie kann es hilfreich sein, wenn ich meine Wünsche hasse? Ich hasse mich und meine Wünsche und komme nicht weiter. Wem könnte ich die Schuld geben? Es ist ja niemand da. Das heisst, ich kann nicht wirklich jemand anderem die Schuld geben. Ich weiss doch ganz genau, dass niemand anders meine Realität gestalten kann ... ach... ich bin wieder ganz unten :cry:
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Help...

Beitragvon ZaWo » 27. Jul 2011, 10:28

Ich hatte gerade noch einen Edit angehängt. Den da:
Bei mir hat gut geholfen, wenn ich mich meinem Hass auf diese (imaginären) Riesen-Schweine hingegeben habe, die mir nicht früher gesagt haben, wie der Hase wirklich läuft.


Ja, es ist etwas anspruchsvoll geeignete Hassobjekte zu finden, wenn man gleichzeitig weiß, dass man seine Realität 100 Prozent selbst gestaltet. :P Aber es geht. ich habe es auch hinbekommen.
Interessant wird es dann auch nochmal bei Rache.
ZaWo
 

Re: Help...

Beitragvon Flower1973 » 27. Jul 2011, 10:41

Hallo Ihr zwei,

ich schalte mich kurz hinzu.

Allerleih, der Abstand zwischen deinen Wünschen und deinem Jetzt ist noch zu groß um etwas anders als Hass empfinden zu können. Bei mir war es nie Hass, es war Angst und Traurigkeit.

Daher ganz kleine Schritte, ganz kleine Stohhalme für´s erst, keine zu großen Ziele, das ist zuviel Abstand und das ist wieder Hass oder Trauer oder Angst.

Erst mal so wie Zawo sagt, es ist ok, du machst das richtig.

Dann akzeptieren, jetzt ist es so, ... das Wissen der Anziehungskraft hat mich geheilt. Bin das auch durch, du bist also nicht allein und ich hab es da raus geschafft und erkenne bevor ich wieder da rein rutsche und kann gleich handeln.

Entdeckst du einen einzigen witzigen oder liebevollen Gedanken, in deiner Wirklichkeit oder in einem Film, dann halte ihn kurz fest und erkenne, da war ein Funke, eine Hoffnung, die zieht den nächsten Funken an und dann wieder einen und schwup kletterst du die EMS wieder ein Stückchen hoch. Wichtig: es fühlt sich schon etwas besser an. Nie zurückblicken,JETZT ist es anders. JETZT ist dein Moment.

Alles Gute
Flower
Flower1973
 

Re: Help...

Beitragvon velvet_morning » 27. Jul 2011, 10:48

Ich denke der Schlüssel hier lautet : Akzeptanz. Du wehrst dich gegen das , wo du gerade stehst. Akzeptiere, dass du dich und deine Wünsche hast. Ist das aber wirklich so? Oder meinst Du nur sie zu hassen, weil sie nicht erfüllt worden sind? Egal, was auch immer, lerne zu akzeptieren. Es ist weder gut noch schlecht, dich oder deine Wünsche zu hassen. Tu es einfach. Koste es aus. Schreie, schlag was kaputt...Und dann nimm ganz kleine Schritte nach oben. Die meisten versuchen, von ganz unten (Hass, Wut ,Trauer) direkt nach ganz oben zu gelangen (Wertschätzung, Zufriedenheit, Fröhlichsein). Das geht nicht. Da, wo du bist, stehst du, und das ist O.K. Gönn dir doch selbst mal eine Pause. Wenn du keinen positiven Gedanken finden kannst, meditiere, schlafe...Du fühlst dich gerade, als würdest Du auf der Stelle treten, ich meine aus deinem Post das Gefühl der Ungeduld ganz deutlich rauszulesen. Du bist bestimmt jemand, der auf Biegen und Brechen die Dinge forcieren will? Manifestation muss man erlauben, mit "Gewwalt" kommen sie nicht. Bist Du ungeduldig, weil sich ein Wunsch nicht manifestiert, bleibt er noch länger weg. Versuche doch zunächst einmal, dich komplett von deinen Wünschen zu distanzieren und überlege dir stattdessen mehrmals am Tag, wie du dich fühlen willst. Langsam aber sicher wird sich das LOA deiner neuen Schwingung anpassen. Dann werden auch die Manifestationen folgen.
Setze dich mehrmals am Tag ruhig hin und sage laut und deutlich: Ich möchte mich besser fühlen. Ich möchte mich gut fühlen. Ich möchte gelassen sein...etc...Das, was du eben fühlen willst. Dann atme 10 Mal oder wie es dir angenehm ist tief ein und aus und versuche während dieser Zeit an nichts zu denken. Wenn du das ständig machst, muss das LOA dir das geben, worauf du deinen Fokus richtest. Niemand kann dir helfen, wir müssen uns selbst helfen. Keiner kann für die die EGS hochklettern, keiner kann dich glücklich machen. Du versuchst es zu sehr. Lass einfach los. Du einfach ein paar Tage lang vorwiegend das, was du wirklich tun willst, dass dich glücklich macht. Veruche nicht krampfhaft, dich besser zu fühlen, manchmal geht das eben nicht. Schlaf dch einfach mal ein bisschen, wenn du merkst, es kotzt dich grad alles an und sage dir bevor du dich zur Ruhe bettest, wie du dich fühlen möchtest, wenn du aufwachst. Das wird nicht gleich beim ersten Mal funktionieren, aber mit der zeit wird es so sein.
velvet_morning
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Help...

Beitragvon Allerleirauh » 27. Jul 2011, 11:12

Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Help...

Beitragvon Allerleirauh » 27. Jul 2011, 11:20

Ups, da gab es ja inzwischen noch mehr Helfer! Vielen Dank auch an Euch, liebe Flower und liebe Velvet-morning. Ihr habt alle recht. Ich war viel zu verkrampft. Es ist aber so schön und so hilfreich zu lesen, was ihr geschrieben habt. Ich liebe dieses Gefühl, nicht allein zu sein. Sicher macht jeder die Arbeit für sich allein. Aber es tut so gut, an Dinge erinnert zu werden, die man eigentlich selbst glaubt, obwohl man sie für den Augenblick vergessen hat.
Noch einmal von Herzen :danke:

Und euch wünsche ich alles was ihr euch selbst wünscht! Macht es gut! :hug:
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich

Re: Help...

Beitragvon Leopold » 30. Jul 2011, 15:28

Liebe Allerleirauh.

Allerleirauh hat geschrieben:Wo ist der Haken? Mir ist ganz klar, dass mir die Klarheit fehlt :cry:
Der einzige tröstende Gedanke: ich kann unmöglich die einzige Ausnahme im Universum sein..


Du bist sicherlich nicht die Einzige, wir Menschen sind uns über sovieles noch nicht im Klaren, würden wir sonst Kriege anfangen, wo keiner gewinnen kann?
Würden wir sonst , so viele halt, nur auf den eigen Vorteil bedacht sein, egal was man tun muss dafür?

Wir haben alle Zeit der Welt, Zeit ist ja nur relativ zu sehen, unser Leben wert ewig. Doch es ist schön wenn man aufwacht und daran erinnert wird, wer wir wirklich sind. :shock:

Liebe Grüße, und schön dass es dir schon besser geht, Leopold
Leopold
 

Re: Help...

Beitragvon Allerleirauh » 30. Jul 2011, 18:50

"Wir haben alle Zeit der Welt..."

... was für ein wunderschöner Gedanke! Den nehm ich heute abend mit :lieb:

Dankeschön, lieber Leopold! Einen wunderschönen Abend noch!

Alles Liebe,

Allerleirauh
Benutzeravatar
Allerleirauh
 
Beiträge: 102
Registriert: 09.2010
Wohnort: In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat...
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker