Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon HappyWhirl » 19. Sep 2009, 21:03

Ihr Lieben,

ich habe mir wohl beim Entrümpeln vor ca. 5-7 Tagen das Knie verzerrt (in die Hocke gehen). Und erst dachte ich: das geht schon wieder weg (trotzdem war da schon auch eine "Sorge", denn ich spürte ja den Schmerz) - nun wurde es aber so "schlimm" , dass ich heute zunächst mal zu einer befreundeten Ärztin bin. Sie hat mir eine Procain-Spritze gegeben (die nix geändert hat), hat sich das ganze angeschaut. Und war doch ratlos.

Sie meinte, ich solle zum Röntgen gehen.

Und da geht es schon los: mein Hirn ist voll von negativen Stories über Ärzte. Eine Frau, die ich kenne, kann heute nur noch auf Krücken gehen, weil sie von 5 verschiedenen Orthopäden 10 verschiedene Meinungen hörte, zweimal operiert wurde und dabei verpfuscht wurde.

Also, das sind so die Dinge, die mir durch den Kopf gehen.

Ich sitze jetzt hier am Computer (ruhig sitzen ist ok), kühle das Knie mit einem Lappen, den ich in Essig getaucht habe, das tut mir gut. Ansonsten nehme ich Schüssler-Salze und Arnica-Globuli. Soweit zum körperlichen, wobei ich mir bewusst bin, dass "Behandlung" ja schon gegen den Strom rudern sein kann, weil ich ja möchte, dass das "weg" geht. Ich will diese Bewegungseinschränkung nicht.

Habt ihr eine Idee, wie ich bezüglich dieser Angelegeneheit wieder "abwärts" komme? Ich bin im Augenblick eher voller "Antis": Ich hab Angst, dass da was Schlimmeres ist, als nur eine Verzerrung. Meine Ärztin bot mir dann auch gleich ein paar Diagnosen an. Gleichzeitig mein mangelndes Vertrauen in die Ärzte. Also, ich soll und "muss" da ja wohl hin, habe aber keinerlei Vertrauen (auch durch viele eigene negative Erfahrungen).

Andererseits ist das eine interessante Situation mal zu üben, mit dem was wir wissen, und einer solchen Situation anders zu begegnen, als sonst (ich muss mich behandeln/lassen, ich muss zum Arzt, ich will dass das weg geht).

Über locker in die Runde gewofene Gedanken von Euch bin ich dankbar! Selbstverständlich betrachte ich all das "nur" als Anregung und als keine juristisch verwertbaren medizinischen Äußerungen :kgrhl:

Danke und liebe Grüße
Hyppy Whirl
Benutzeravatar
HappyWhirl
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Sunflower » 19. Sep 2009, 21:31

Als erstes fällt mir dazu ein ,dass Knie Probleme immer auch Probleme mit Sicherheit sind (Knie =Saturn in der Astrologie)
Vielleicht findest du ja auch einen Heilpraktiker der sich mit Knie auskennt,zb gucken Kann ob es ausgerenkt ist oder auch nur die Muskulatur rund um das Knie lockern kann .Damit es sich schneller regenerieren kann.

Dann wenn du das Knie von außen behandelst ,nimm auch Kontakt mit der Kniekehle auf ,denn dort werden Inhaltsstoffe wie Arnica etc schneller aufgenommen.

Gut machen sich auch Quarkwickel. bissl schwierig zu beschreiben aber ich versuch mein Bestes :bussi:
auf ein Bett oder Stuhl eine Platikfolie (Tüte oä) darauf ca 2cm hoch Frotteetücher ,darauf Küchenkrepp

darauf Magerquark in Zimmertemperatur .Obendrauf Du als Prinzessin auf der Erbse .Dann eben hochklappen bis sich der Wickel oben auf dem Knie trifft.

Ca 11/2 Std bis 2 Std dann ist der Quark trocken und bröckelig lässt sich leicht entfernen.
Vorher !!! zur Toilette gehen ,denn Quark treibt immer ,auch wenn du ihn um den großen Zeh wickelst .

Wenn du noch Fragen hast kannst du auch gern ne PM schicken

Lg und gute Besserung Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon HappyWhirl » 19. Sep 2009, 22:08

Danke liebe sunflower,

danke für deine schnelle Antwort. Tut gut, wenn wer in so einer Situation "da" ist.

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen: Saturn = Sicherheit. Da habe ich wirklich eine Aktie drauf. Nun
frage ich mich allerdings immer: Wenn Knie Saturn ist und da ist grad was "angschlagen", wie kann ich meinen inneren Saturn integrieren? D. h. es geht in Wahrheit um eine mangelnde innere Stabilität.

Was mir allerdings noch aufgefallen ist: Wenn ich das Bein durchdrücke und, auf dem Sofa sitzend es schräg nach oben ganz sanft mit einem Theraband dehne, dann tut das richtig gut. Nur in die Knie gehen tut nicht gut ....

Meine Interpretation war: Aufrechtstehen, Anspannen. Knied urchdrücken tut gut, bücken, in die Hocke gehen tut nicht gut .... naja, ich spinn da noch ein bissel rum, das ist eh meine Haltung gegenüber solchen Symptomen.

Ja und ich werde darüber nachdenken, ob mir ein HP einfällt, der mir hier behiflich sein kann. Daran hatte ich an der Stelle wirklich nicht gedacht. HP und Knochen/Muskeln ist keine Verbindung in meinem Kopf. Seltsam.

D. h. es gibt erstmal noch Möglichkeiten, die ich noch nicht ausprobiert habe und die mir helfen könnten (=aufwärts).

Die Quarkvariante ist auch interessant - ich spüre, dass ich auf Kühlen (Essig) positiv reagiere ... Da konnte Quark dann auch noch eine Alternative sein.

Dieses WE Essig und dann die Quarkvariante am Montag ... :danke:

Liebe Grüße
HappyWhirl
Benutzeravatar
HappyWhirl
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Sanaei » 19. Sep 2009, 22:12

Knien = Demut... eben, auf die Knie gehen... hast Du hierfür vielleicht auch noch ein inneres Gefühl? Sich nicht mehr hinknien können hat für mich auch was mit Dankbarkeit zu tun... sich selber gegenüber...

Quarkwickel sind spitze, Essig auch, sonst fällt mir grad nix Schlaues ein... falls doch noch, melde ich mich...

gute Besserung und liebe Grüsse
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Sunflower » 19. Sep 2009, 23:05

Liebe Happy Whirl
Also ich find die Idee ganz gut so ein bissl rumzuspinnen ,was bedeutet es denn für dich in die Knie zu gehen und wo tust du das ?? Oder wo nicht und wenn ja wo stört es dich, wo ist es ok?

Und wegen der Sicherheit ,würde ich für mich Gleichgewichtsübungen machen .Da kann sein auf einem Bein stehen (ist aber vermutlich immo nicht der Burner ) oder aber solche Sachen wie jonglieren üben .

Der passende Stein für den Saturn ist der Bergkristall ,vielleicht hast du einen den du entweder tragen kannst oder einfach in die Tasche steckst .Oder aber ein Heilwasser mit ihm herstellst.

Grins siehste doch mal was neues Hp und Geknöchel und so ,gg ist eigentlich mein Hauptthema .

so nun aber schnarch und gute Nacht ,gute Besserung

Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon HappyWhirl » 20. Sep 2009, 04:49

Guten Morgen!

Huch, liebe Admins, da ist ein Beitrag zwischen sanaei und sunfluwer von mir verloren gegangen, dafür ist der Eignangspost gleichzweimal da .... :kgrhl:

Warum nicht solche Übungen machen, ich denke, wenn man körperliche Stabilität entwickelt, dann hat das schon eine Rückwirkung. Oh je sunflower, ich entschuldige mich dreimal :lieb: ich hab die Branche wirklich nicht mit Knochen und Muskel in Berührung gebracht. So ein Schmarrn :gvibes:

Ja und ich denke, die Unterscheidung ist gut: wo stört es mich in die Knie zu gehen, wo ist es ok.

Interessant ist, dass ich seit 3 Tagen eine Radionik-Therapie bekomme und da ist der Bergkristall drin, aber du hast recht, ich könnte mir so einen Handschmeichler auch noch in die Hosentasche packen. Hier stehen habe ich einen, den hab ich grad vor ein paar Tagen gebadet ....

Ich hab im Bett noch ein bissel weitergedacht. Mir ist nämlich was aufgefallen. Ich hatte zum Schluss einen Waschlappen mit Essig auf das Knie und eine Elastikbinde drum rum. Das gab ein gutes, stabiles Gefühl. Sogar im Bett liegend, wo man Stabilität ja vielleicht nun grade nicht braucht. Meine Ärztin sagte ja, ich soll mir so ein Stabilisierungsteil aus der Apo holen. Jedenfalls fühle ich, wie gut sich das anfühlen kann. Stabilisierung von außen. Naja und es wäre wohl gut, diese Stabilisierung würde im Innen stattfinden oder eben auch im Außeren, in Form einer Ordnung und Klarheit, die mich stützt und nicht in die Verzweiflung treibt. Ich habe es schon drauf, mir durch bestimmte eigene Verhaltensweise innere Unsicherheiten zu erzeugen - das ist nichts anderes als die Wiederholung eines alten Kindheitsgefühls. Mein Elternhaus hat mir auf eine bestimmte Art und Weise schon Sicherheit gegeben und gleichzeitig eben doch wieder nicht, einfach weil beide Eltern mit ihren eigenen Unsicherheitsthemen zu kämpfen hatten (Krieg etc.).

Na aber nun das Wichtigste: ich hüpfe zwar nicht wie eine Elfe, aber zwischen gestern und heute früh liegen Welten. Es fühlt sich richtig gut an .... Gestern war Gehen z. T. überhaupt nicht möglich, ich hab mich irgendwie an zwei Walkingstöcke in die Küche gehangelt um wenigstens Essig zu holen.

Na und nun geht es bereits ohne Stöcke, ganz vorsichtig. Natürlich ist da nochwas ganz deutlich zu spüren, im Augenblick muss ich noch auf Zehenspitzen gehen, aber ich gehe immerhin. Zwischen gestern und heute liegen Welten :kniefall: .

Es geht aufwärts, das ist das Wichtigste und damit wieder abwärts :loveshower: kicher .... wenn das einer liest.

Danke und
liebe Grüße
HappyWhirl
Benutzeravatar
HappyWhirl
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Sunflower » 20. Sep 2009, 10:47

Guten Morgen ,
Ich finde das hört sich richtig gut an :hug: .Dann hüpf mal los in die richtige Richtung
schönen Sonntag Sunflwoer
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Marbella » 21. Sep 2009, 14:05

Hallo Happywhirl,

Wie schön, dass es dir schon besser geht! :stimmt:
Ich hab mal in Louise Hay's "Heile deinen Körper" nachgeschaut, und da steht bei Knieproblemen:

Wahrscheinlicher Grund: Stures Ego, Stolz. Unbeugsamkeit. Angst. Mangelnde Flexibilität. Unnachgiebigkeit.
Neues Gedankenmuster: Vergebungsbereitschaft. Verständnis. Mitgefühl. Ich beuge mich dem Fluss mit Leichtigkeit. Alles ist gut.

Da sie oftmals bei mir den Nagel auf den Kopf trifft, dachte ich, ich werf es mal ein!

:gvibes: Marbella
Marbella
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.2009
Wohnort: Südfrankreich
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon lawofattraction » 21. Sep 2009, 14:48




Hallo Happy Whirl und Ihr Lieben,

ich gehe jetzt mal weg von der "weltlichen Ebene" - Therapie und ärztliche Hilfe und Massnahmen, die sicher sehr wirkungsvoll sind. Allerdings kommt jetzt, nehme ich die Abraham-Lehre, ein Aber. Jede Krankheit und jedes Unwohlsein hat nur eine Ursache, nämlich die, dass wir schwingungsmässig nicht in Übereinstimmung sind mit unserer Quelle und unser Körper das ausdrückt durch Krankheit oder Schmerzen. Und genau da ist auch unser Ansatz zur Genesung.

Ich finde es immer hilfreich nachzudenken, was ist genau geschehen in meinem Leben und da konkret in meinen Gedanken und Gefühlen, als ein körperliches Problem auftrat. Meist kommt da schon ein Aha-Erlebnis und ich kann erkennen, wie ich aufgrund meiner Energie nicht anerkannt habe, dass ich in etwas feststeckte und mein Körper mir daher ein untrügliches Zeichen gibt, dass ich mich von meinem Inner Being entfernt habe.

Ich habe gerade heute morgen einen interessanten Workshopauszug (6. Brauchen wir äussere Hilfsmittel?) in meinem Fundus gefunden, für den ich keinen Anlass sah, ihn zu diesem Zeitpunkt reinzustellen. Aber nachdem ich jetzt zum Thema lese, war das natürlich kein Zufall. Es geht darum, dass wir äusseren Elementen, wie zB Steinen und anderen Hilfsmitteln, eine Heilkraft zusprechen, die von Nahem betrachtet nur wieder der Glaube in deren Heilkraft ist, aber in dem Moment überflüssig wird, wo wir unsere Macht der uns innewohnenden Heilkräfte erkennen und in Anspruch nehmen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Lemuria » 21. Sep 2009, 17:57

Huhu HappyWhirl :lieb:

schön, dass es Dir schon besser geht. :stimmt:

Metaebenenmäßig :mrgreen: finde ich z.B. die Sichtweisen von Christiane Beerlandt sehr interessant. Sie hat eine sehr eigene Art die Dinge zu sehen und sich auszudrücken.
http://www.christianebeerlandt.com/pagina134a.html
Beispiele zu Krankheiten, wie sie es sieht, gibt es z.B. hier:
http://www.christianebeerlandt.com/exzerpt.pdf
Leider ist kein Knie dabei. Das steht in ihrem Buch.

Auf der normalen psychoemotionalen Ebene würde ich sagen:

Du hast Dich vielleicht überanstrengt und warst nicht so wirklich aufmerksam im Hinblick auf Deinen Körper und deshalb kam es zu der Sache mit dem Knie … vielleicht. Vielleicht wolltest Du das mit dem Aufräumen auch mal eben schnell „über’s Knie brechen“? :tja: … was nicht geht.

Die Botschaft könnte dann lauten: überanstrenge Dich nicht, gehe achtsamer mit Dir und mit Deinem Körper um, dem Tempel Deiner Seele, der einzigen Möglichkeit für Dein Bewusstsein, hier in dieser verdichteten materiellen Wirklichkeit zu sein. Dein Körper, Dein treuester Freund, der einzige, der Dich vom ersten Atemzug in diesem Leben bis zum letzten Atemzug in diesem Leben begleiten und Dir treu aus Liebe zu Dir „dienen“ wird.

> das Knie verzerrt
> Sie meinte, ich solle zum Röntgen gehen.

Das ist meist Unfug :rleye: es sei denn, es gibt deutliche Hinweise auf einen möglichen Bruch. Das ist aber eher ziemlich selten der Fall (und Du schreibst auch nix davon), weil das Kniegelenk ein ganz besonderes Gelenk ist. Wirklich was sehen kann im MRT. Das ist sehr teuer. Deshalb ist der normale Weg für Kassenpatienten (aber nicht selten auch für privat Versicherte) erst zum Röntgen, wo dann festgestellt wird, dass man nicht wirklich was sehen kann (und eine unnötige belastende Strahlendosis abbekommt), und dann ggf. zum MRT. Einen MRT-Termin zu bekommen dauert oft, weshalb die Beschwerden dann nicht selten schon deutlich weniger bis ganz weg sind bis der Termin da ist.

Wenn Du Dir nicht nur eine Art Kniezerrung zugezogen hast, sondern auch die Knochenhaut geprellt hast, kann (muss nicht) es bis zu rund drei Monate dauern bis die Schmerzen wirklich dauerhaft weg sind. Knochenhaut- bzw. Knochenschmerzen gehören zu den stärksten Schmerzen. Deshalb also nicht überrascht sein, wenn trotz vielleicht mancher Maßnahmen Dein Knie noch einige Zeit immer mal wieder wehtut. Die Botschaft könnte also auch lauten: Geduld.

Ansonsten: schonen, immer mal wieder mäßig und sehr achtsam und langsam bewegen, kühlen oder wärmen, je nachdem was Du als angenehm empfindest, ggf. Rotlichtlampe verwenden, in die Sauna gehen, Dich bei Deinem Knie entschuldigen, es wertschätzen für das, was es bisher in Deinem Leben für Dich geleistet hat, wie wichtig es ist und immer sein wird.

LG
Lemuria
Benutzeravatar
Lemuria
 
Beiträge: 47
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon Jona » 22. Sep 2009, 09:28

Schmerzen im Knie...da kann ich mitreden :-)

Bei mir ist es immer ein Zeichen, dass ich mich in einem Bereich meines Lebens nicht auf dem -für mich- richtigen Weg befinde.Wenn ich Knieprobleme habe, dann ziehe ich mich zurück und bemutter mich. Frage mich selbst, welchen Weg ich nicht weitergehen möchte.
Meist sehe ich die Antwort sehr schnell; das sind dann oft Aktivitäten, die ich meine machen zu müssen, die ich im Grunde nicht freiwillig tue, weil ICH es will, sondern weil ich mich verpflichtet fühle.
Oder Wege, die ich nur noch aus Gewohnheit gehe oder weil ich Angst vor dem neuen und unbekannten Lebensweg habe.

Alles Liebe! Jona
Es gibt keine Wirklichkeit als die, die wir in uns haben.
- Hermann Hesse, Demian
Benutzeravatar
Jona
 
Beiträge: 32
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon appreciation » 22. Sep 2009, 09:55

Hallo Happy Whirl,

ich habe bei Knie-Problemen, die an Stabilität mangeln, gute Erfahrungen gemacht mit der Bachblüte Rock Water. Sie hilft in die Stabilität zu finden, wenn diese fehlt und führt ebenfalls aus einer zu starren Denkweise heraus. Man könnte sagen: sie pendelt dich in deiner Mitte ein - da , wo dein Knie "hin" gehört.

Natürlich ist der Hinweis von Loa völlig richtig.
Alle Hilfs- und Heilmittel sind lediglich äußere "Krücken" um das zu stärken, überbrücken oder anders zu "beeinflussen" (was ebenfalls nur funktionieren kann, wenn Du es auch zu-läßt ;-) ), was von sich aus noch nicht stabil genug ist.
Insofern "benutze" ich Heilmittel lediglich als Hilfe zur Selbsthilfe. Sie ebnen dann sozusagen den Weg in deine ur-eigene Stabilität hinein.
Was anderes kann sowieso nicht funktionieren!

Liebe Grüße und eine gute Spur in Deine Mitte hinein :loveshower:
appreciation
All is well.
Benutzeravatar
appreciation
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.2009
Wohnort: in VR :-)
Geschlecht: weiblich

Re: Habt Ihr eine Idee? Knie schmerzhaft verzerrt

Beitragvon HappyWhirl » 22. Sep 2009, 20:31

Ach, Ihr Lieben,

das rührt mich grad arg!

Danke!

Ich werde in Ruhe in den nächsten Tagen Eure Posts lesen.

Fakt ist, ich bin ein bissel zur Schonung "gezwungen" worden, und habe viel viel Zeit, endlich Dinge am Computer zu machen, vor denen ich davon gelaufen bin, die aber mir doch dienlich wären, sie zu tun.

Ich melde mich bald wieder!

Liebe Grüße
HappyWhirl
Benutzeravatar
HappyWhirl
 
Beiträge: 17
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker