Glaubenssätze über mich / über andere

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Glaubenssätze über mich / über andere

Beitragvon Winner » 10. Dez 2010, 21:44

Ihr Lieben, :uns:

mir fiel/fällt durch die Erfahrungen mit meinen Mitmenschen immer mehr auf, dass ich mich doch selber mehr wertschätzen möchte! Mich gleichwertig fühlen will und Andere nicht über mich stellen möchte.

Jedenfalls schreibe ich mir dazu auf, was ich an mir wertschätze/liebe und dann schreibe ich mir auf, was Andere an mir lieben könnten (auch wenn es nicht das Wichtigste ist, möchte ich trotzdem gerne von Anderen Liebe spüren, die Sehnsucht ist einfach da).
Fühlt sich alles soweit wunderbar an und ich merke wie sehr ich mir zuvor eigentlich immer die schlechterer Variante erzählt und verinnerlicht habe (von wegen: "Wer bist du schon,um das 'verdient' zu haben/geliebt zu werden? Du müsstest erst diese äußeren Umstände erfüllen-gut aussehen, klug sein, Ego-Spielchen spielen, Erwartungen erfüllen etc.") :oops:

Ich weiss jedoch nicht so Recht, wie ich die Glaubenssätze über Andere loswerden soll bzw. ändern kann?! Ich merke z.B. dass ich bestimmte Männer auf ein Podest stelle und mich dadurch klein mache, es aber im Moment zunächst für normal halte, durch das Loa weiss ich es aber anders, trotzdem ist der Glaube noch da...
Oder, dass ich Menschen in meinem Umfeld, mit mir vergleiche und entweder dadurch positiv oder negativ urteile. Diese Urteile (obwohl sie nicht 'wahr' sind) wandeln sich dann in Vorurteile, die wiederum mein Bild von ihnen prägen...was sicht nicht immer gut anfühlt (ob es sich nun direkt gegen mich oder sie richtet-im Endeffekt ist es ja gegen mich...!).

"A Belief is a thought you keep thinking!" :arrow: Sobald ich fühle, dass ich sowas denke, denke ich Schritt für Schritt in die andere Richtung...aber daran glauben tue ich währenddessen nicht, vielmehr die Hoffnung, dass ich eines Tages daran glauben könnte, gibt mir dann den Relief.

Sollte ich erst nur an MIR "arbeiten" und dann die Glaubenssätze über andere lösen-oder habt ihr vllt. sogar die Erfahurng gemacht, dass sie sich dann wie von allein lösen, je mehr ihr euch selbst wertschätzt?

Ich fühle schon, dass ich durch Wertschätzung meiner Selbst auf dem richtigen Weg bin, würde nur zu gern eure Erfahrungen dazu hören.

Liebste Grüße
Winner :bussi:
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Glaubenssätze über mich / über andere

Beitragvon Liebeszauber » 11. Dez 2010, 08:55

die Erfahurng gemacht, dass sie sich dann wie von allein lösen, je mehr ihr euch selbst wertschätzt?


Liebe winner,

bei mir hat sich gezeigt, dass ich -ähnlich wie du- zuerst auf meine beschränkenden Glaubenssätze
gestoßen bin ( `der ist soundso` `die ..kann ich deshalb..nicht leiden`) .
Nachdem ich mir nun aufschreibe, was ich an mir mag, was mir an mir gefällt und was mich stolz sein lässt auf mich oder was mir gut gelungen ist bislang ( damit beginne ich täglich in der Früh), fühle ich mehr Frieden, Sanftmut und Gelassenheit anderen gegenüber, die mir Contrast oder ähnliches vor die Füße werfen (wollen). Ich fühle mich gehoben. Nach und nach verlasse ich immer mehr die Niederungen all der Selbstvorwürfe, Selbstzweifel und Selbstsabotage. Mir geht es gut, ich fühle mich öfter leicht, beschwingt und innerlich gelöst (kommt von Loslassen, nehme ich an :kgrhl: ).

Ich habe bis jetzt immer beides mit Aufmerksamkeit bzw. Übungen versorgt, die Glaubenssätze und das Wertschätzen.
Und die Sache mit den Männern... wie oft ging es mir so, dass ich einen riesen Abstand zu ihnen fühlte, weil ich sie als halbe Götter empfand, denen ich nicht das Wasser reichen konnte :| . Inzwischen klärt es sich so, dass ich sehr, sehr gern mich mit ihnen austausche, ihnen aufmerksam zuhöre, und sie als Menschen betrachte, völlig auf meiner Ebene. Ich bin glücklich, einen Weg gefunden zu haben, mit ihnen Spass zu haben, mich zu amüsieren mit ihnen, so dass ich in den Genuss komme, die Natürlichkeit einer gegenseitigen Anziehung
zu spüren, mal mehr und mal weniger :lol: . Auch das geht auf das Konto meiner vielen Liebesbezeugungen mir selbst gegenüber und manchmal wenn ich morgens so denke- püh, was soll ich mir schon wieder sagen/schreiben, was ich an mir toll finde, das hast du schon gestern, und davor.. und und und gemacht, dann lege ich erst recht los, weil mir dann gleich einfällt, an welchen Stellen mir das alles so sehr hilft.
Ausdehnung pur eben.

Alles Liebe,
Liebeszauber
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Glaubenssätze über mich / über andere

Beitragvon Maria » 11. Dez 2010, 09:22

Liebe Winner,

also ich stelle Männer auch immer wieder gerne auf ein Podest – dann kribbelt es so schön, wenn ich „Ihn“ sehe.

Das Macht mir Spaß! :kuss:

Wichtig ist für mich, mich selbst dabei nicht zu vergessen. Ich bin auch toll!!! Und meine Freundinnen auch...und überhaupt gibt es ne ganze Menge genialer Menschen, Tiere, Erfindungen...Ereignisse usw. :lieb:

Ich bin mal vor einigen Jahren mit einem meiner Ex-Männern in den Slums von Mannheim (ich sag das jetzt mal so provozierend) spazieren gegangen. Er ist jemand der ein riesengroßes Herz hat. Hat das Label „Manisch-Depressiv“ von seinem Arzt aufgedrückt bekommen. Was für mich ein bißchen erklärt, warum er manchmal so herzlich und liebevoll wie ein kleines Kind ist und dann wieder völlig niedergedrückt... jedenfalls war er voller Staunen und Ehrfurcht – vor dem schiefen Haus, den Rissen in der Wand, dem heruntergekommenen Laden (ihr merkt ich war gerade nicht so euphorisch auf unserem Spaziergang).

Ich habe mir das angekuckt und dachte: „Wow, soviel Spaß in so einer finsteren Gegend... das ist gut, das will ich auch!!!“ :herzen:

Ich habe mich anstecken lassen und von ihm (wie die ganze Zeit, wenn ich ihn treffe) viel gelernt. :bussi:

Klar hat er auch seine Schattenseiten (z.B verliebt er sich rasend schnell in Frauen und manchmal gleichzeitig in mehrere), aber von dieser Seite will ich nichts lernen. Die brauche ich nicht zu fokusieren. Natürlich meint meine Umgebung ich würde ihn unnötig auf ein Podest stellen. – Nein, ich lerne dazu mit ihm, so sehe ich das. :five:

Ich lasse mich gerne inspirieren – das ist genial, finde ich. :loveshower:

Wertschätzung ist der Schlüssel für ein schönes Leben. Ich wende es überall an wo es sich anbietet – klar bei mir selbst auch. Ich denke wenn es mir in den „Schoß“ fällt (also dieses Gefühl „zufällig“ bereits da ist), dann greife ich es freudig auf, denn das zieht Kreise. Bin ich mal drin, fällt es mir leicht auch alles andere und natürlich auch gleich mich selbst zu wertschätzen. :gvibes:

Hab viel Spaß dabei! :prost:

Herzliche Grüße

:heartsmiel: Maria
Maria
 

Re: Glaubenssätze über mich / über andere

Beitragvon ZaWo » 11. Dez 2010, 12:58

Hallo Winner,

wenn du dir etwas vorgenommen hast, dann ist das auch ein Wunsch und auch der ist erfüllt.

Wenn ich einen Glaubenssatz bei mir verändern möchte, dann beschließe ich mich dafür vom LoA unterstützen zu lassen. Ich wünsche mir unterstützende Erfahrungen. Musst das nicht alleine durchackern. Besorg dir ein paar Helferlein.

Ich wünsche mir z.B heute eine erfreuliche, unterstützende Überraschungs-Erfahrung und halte nach dieser Ausschau oder übelege abends, welche es denn gewsesen sein könnte.

Mir fällt ein langsames Aufweichen leichter, als gleich das ganze monströs groß erscheinde Glaubensgebilde mit einem Blupp ändern zu wollen.

Und dann kann der Aufweichprozess losgehen:

Erste unterstützende Erfahrung => Aha, es ist also möglich.
Zweite unterstützende Erfahrung => Wow, ich bin gut!
Dritte unterstützende Erfahrung => Das gibts ja nicht, es ist wahr!
.....
x-te unterstützende Erfahrung => es ist genauso, wie ich es will. :tja:

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Glaubenssätze über mich / über andere

Beitragvon Kia » 11. Dez 2010, 15:09

:danke: :ros: Das hört sich gut an!
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Glaubenssätze über mich / über andere

Beitragvon Winner » 12. Dez 2010, 21:02

Ihr Lieben,

ich danke euch so sehr für eure Antworten! Straight out of your Vortex! Ich kann's fühlen, vielen lieben DANK :bussi:

(Kann erst jetzt antworten, da ich zu sehr in Arbeite für die Universität vertieft war.)

Du gibst mir Hoffnung mit deinem wunderbarem Erfahrungsbericht Liebeszauber! Also sich selbst wertschätzen und dann geht alles andere wie von allein?! Zurzeit geht es mir damit auch immer besser und wenigstens fallen mir die negativen Muster in meinem Kopf auf, diesen Erfolg kann ich ja dann wiederum auch wertschätzen :gvibes:

Maria hat geschrieben:Wichtig ist für mich, mich selbst dabei nicht zu vergessen. Ich bin auch toll!!!

Jaaa 8-) Das stimmt, danke für die Erinnerung! Es ist lustig, in den letzten zwei Tagen haben mich 3 meiner Freundinnen mit den Augen der Quelle gesehen (bzw. gehört) und mir Dinge gesagt, die mein Inner Being zustimmt, ich selbst es aber vergessen habe...die destruktiven Gedanken werden seitdem belächelt nach dem Motto: "Das hat der alte unbewusste Teil der Winner gedacht, die von heute kennt sowas garnicht!"
Tut echt gut!

ZaWo hat geschrieben:
wenn du dir etwas vorgenommen hast, dann ist das auch ein Wunsch und auch der ist erfüllt.


:gvibes: Ja, stimmt!!! Danke für die Erinnerung!

ZaWo hat geschrieben:Wenn ich einen Glaubenssatz bei mir verändern möchte, dann beschließe ich mich dafür vom LoA unterstützen zu lassen. Ich wünsche mir unterstützende Erfahrungen. Musst das nicht alleine durchackern. Besorg dir ein paar Helferlein.

Ich wünsche mir z.B heute eine erfreuliche, unterstützende Überraschungs-Erfahrung und halte nach dieser Ausschau oder übelege abends, welche es denn gewsesen sein könnte.

:lol: Und genau das, bzw. die Helferinnen sind meine 3 wunderbaren Freundinnen! Zu krass, dass ich genau das erfahre, was du mir vorschlägst :idea: Du bist blitzschnell :kuss:

Dein beschriebener Aufweichprozess macht mir unheimlich Spaß, Schritt für Schritt fühlt man sich seinem Ziel, aber vorallem sich selbst näher und es tut unheimlich gut!

Ich danke euch nochmal sehr! Jedesmal wenn ich hier eine Frage stelle und ziemlich unten in der EGS bin, komm ich durch eure Hilfe immer weiter hoch und erkenne dabei soviel! Ihr seid wunderbare Co-Creator! Herzlichen Dank :loveshower:

In Liebe
Winner :ros: :bussi:
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker