Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon Andre » 23. Feb 2013, 16:32

Hallo!

Ich würde gerne wissen, wie es sich genau verhält, wenn zwei oder mehrere Menschen ein gemeinsames Ziel verfolgen und eine dieser Personen negativ denkt. Könnte diese Person dazu in der Lage sein, das Ziel bzw. den Wunsch der übrigen Gruppe zu blockieren?

Nehmen wir an, die übrigen Mitglieder dieser Gruppe sind sehr positiv eingestellt und ziehen bereits seit einiger Zeit beruflichen Erfolg an. Das negativ denkende Mitglied der Gruppe wirkt nach außen hin zwar weitgehend positiv, hält aber (vielleicht unbewusst) an Glaubenssätzen fest, die es selbst daran hindern beruflichen Erfolg zu haben (z.B.: "Ich verdiene dieses oder jenes gar nicht"). Die negative Einstellung ist für andere deshalb nicht offensichtlich.

Wie würde das Ergebnis aussehen? Es wäre toll, wenn ihr mir das erklären würdet!

LG Andre
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.2011
Geschlecht: männlich

Re: Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon lawofattraction » 24. Feb 2013, 08:42




Hallo Andre,

wir brauchen uns grundsätzlich keine Gedanken zu machen über das, was andere Menschen tun oder nicht tun. Abraham sagen "there is no law of insertion" - niemand kann uns etwas aufzwingen, was schwingungsmässig nicht in uns vorhanden ist.

Jeder von uns hat seine eigenen Anziehungspunkte, und solange die mit dem eigenen Wunsch oder Ziel übereinstimmen, werden sich die auch manifestieren. Vielleicht dann nicht in der Gruppe, sondern auf ganz andere Art und Weise. Daher ist es auch so wichtig, dem LoA keinen bestimmten Weg vorzuschreiben, auf dem etwas geschehen soll. Die Essenz unserer Wünsche ist auf vielfältigen Wegen erzielbar.

Auf Deine Schwingung aber kann kein anderer Einfluss nehmen. Es sei denn, bestimmte Gedanken des negativ Denkenden haben eine Resonanz, wenn also zB einer der weitgehend positiv Denkenden selbst noch Zweifel hegt.

In dem von Dir beschriebenen Fall wäre es denkbar, dass derjenige, der so anders schwingt als der Rest der Gruppe, sich irgendwann daraus entfernen wird - ganz einfach, weil es für ihn energetisch = schwingungsmässig keine Entsprechung mehr gibt. Oder aber die Schwingung der anderen positiv Eingestellten kann eine vorhandene, wenn auch kleine, positive Resonanz verstärken, so dass er mit der Gruppe wieder in Sync ist.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon Andre » 24. Feb 2013, 09:04

Hallo Loa!

Vielen Danke für die rasche Antwort! Damit hast du mir bereits sehr geholfen!

lawofattraction hat geschrieben:
Auf Deine Schwingung aber kann kein anderer Einfluss nehmen. Es sei denn, bestimmte Gedanken des negativ Denkenden haben eine Resonanz, wenn also zB einer der weitgehend positiv Denkenden selbst noch Zweifel hegt.

In dem von Dir beschriebenen Fall wäre es denkbar, dass derjenige, der so anders schwingt als der Rest der Gruppe, sich irgendwann daraus entfernen wird - ganz einfach, weil es für ihn energetisch = schwingungsmässig keine Entsprechung mehr gibt. Oder aber die Schwingung der anderen positiv Eingestellten kann eine vorhandene, wenn auch kleine, positive Resonanz verstärken, so dass er mit der Gruppe wieder in Sync ist.


Ich würde es schade finden, wenn sich die betroffene Person aus der Gruppe entfernen würde, weil sie im Grunde genommen sehr nett ist, den eigenen Erfolg aber durch ihre Ausrichtung auf Mangel blockiert - so empfinde ich es jedenfalls und die Ereignisse in dessen Leben zeigen mir auch, dass ich damit nicht ganz falsch liegen kann.
Ich bin für diesen Menschen da und wünsche mir auch dass ihm der Einfluss der Gruppe hilft, dieses Denken zu überwinden. Es hat bislang auch ganz gut funktioniert, allerdings gab es Tage an denen man gespürt hat, dass diese Person nicht positiv eingestellt ist.
Sollte es gar nicht klappen, bin ich aber bereit zu akzeptieren dass sich die Person entfernt, schließlich darf so jemand, bei aller Sympathie, meinem eigenen Erfolg nicht im Weg stehen. Ich war früher selbst negativ eingestellt und habe glücklicherweise einen Weg gefunden diese Negativität zu überwinden und Positives in mein Leben zu holen.

Nochmals danke,
LG Andre
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.2011
Geschlecht: männlich

Re: Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon lawofattraction » 24. Feb 2013, 09:32




Hallo Andre,

das, was wir als "Realität" in unserem Leben vorfinden, ist deshalb präsent, weil wir es irgendwann durch unsere Schwingung angezogen haben, die dem Ereignis oder den Menschen entsprochen hat oder es noch tut. Daher mag es vorkommen, dass wir einen Menschen nett finden, mit ihm aber auf einer geschäftlichen Ebene nicht übereinstimmen. Liegt dann der Fokus auf der Geschäftsbeziehung und ist keine gemeinsame Schwingungsebene mehr vorhanden, wird er sich wohl aus der Erfahrung entfernen.

Andre hat geschrieben:Sollte es gar nicht klappen, bin ich aber bereit zu akzeptieren dass sich die Person entfernt, schließlich darf so jemand, bei aller Sympathie, meinem eigenen Erfolg nicht im Weg stehen.


Das sind keine bewusst und willentlich von Dir beeinflussbaren Prozesse. Wir haben eine bestimmte Schwingung aufgrund unserer Gedanken und Gefühle, basierend auf unseren Glaubenssätzen, die nicht willentlich manipulierbar ist.

Ob jemand bleibt oder geht, hängt nicht von Deiner Akzeptanz, sondern ausschliesslich von kompatibler oder nicht übereinstimmender Schwingung ab. Entweder passt sie in Bezug auf den Kontext oder nicht. Wie ich oben schon schrieb, kann niemand Dir im Weg stehen ausser Du selbst.

Andre hat geschrieben:Ich bin für diesen Menschen da und wünsche mir auch dass ihm der Einfluss der Gruppe hilft, dieses Denken zu überwinden.


Das ist natürlich ganz tricky. Was vordergründig ganz positiv klingt, ist dem Projekt nicht förderlich. Worauf konzentrierst Du Dich bei einem solchen Wunsch? Richtig, auf sein negatives Denken. Und solange das Gegenstand Deiner Überlegungen ist, gibst Du ihm auch mehr Raum und verstärkst es sogar. Dann lieber einfach ignorieren, es sei denn, Du kannst isoliert eine wirklich gute Eigenschaft betrachten, die dem Projekt förderlich ist und alles andere aussen vor lassen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon Andre » 24. Feb 2013, 11:22

lawofattraction hat geschrieben:
Ob jemand bleibt oder geht, hängt nicht von Deiner Akzeptanz, sondern ausschliesslich von kompatibler oder nicht übereinstimmender Schwingung ab. Entweder passt sie in Bezug auf den Kontext oder nicht. Wie ich oben schon schrieb, kann niemand Dir im Weg stehen ausser Du selbst.

Andre hat geschrieben:Ich bin für diesen Menschen da und wünsche mir auch dass ihm der Einfluss der Gruppe hilft, dieses Denken zu überwinden.


Das ist natürlich ganz tricky. Was vordergründig ganz positiv klingt, ist dem Projekt nicht förderlich. Worauf konzentrierst Du Dich bei einem solchen Wunsch? Richtig, auf sein negatives Denken. Und solange das Gegenstand Deiner Überlegungen ist, gibst Du ihm auch mehr Raum und verstärkst es sogar. Dann lieber einfach ignorieren, es sei denn, Du kannst isoliert eine wirklich gute Eigenschaft betrachten, die dem Projekt förderlich ist und alles andere aussen vor lassen.


Liebe Loa,

Ich bin mir nicht sicher ob ich das wirklich verstehe, vor allem den letzten Satz. Könntest mir ein Beispiel dafür geben? Was könnte eine solche Eigenschaft sein?

Meine Idee in dieser Angelegenheit sieht so aus: Ich bin durch und durch darauf eingestellt beruflich weiterhin Erfolg zu haben und dieses Projekt positiv abzuschließen. Dabei wünsche ich mir, dass diese Person an unserem Erfolg teil hat und dass mir laut Gesetz der Anziehung eine Möglichkeit zugeführt werden soll, wenn ich darauf positiven Einfluss nehmen kann (vielleicht ein weiterführendes Gespräch mit diesen Menschen, sofern er dazu bereit ist). Sollte dem nicht so sein, akzeptiere ich für mich selbst, wenn sich die Person von unserem Projekt entfernt. Ich will diesen Menschen also nicht um jeden Preis an unser Projekt binden, würde es aber begrüßen wenn sich eine Möglichkeit ergibt, dass dieser Mensch mit uns Erfolg hat. Eine kleinere, zeitliche Verzögerung könnten wir wegen ihm durchaus in Kauf nehmen, sofern er Zeit benötigt um sich neu auszurichten.

Wie könnte sich meine Einstellung auswirken? Gehe ich dabei zu sehr ins Detail?
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.2011
Geschlecht: männlich

Re: Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon lawofattraction » 24. Feb 2013, 11:50

Andre hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher ob ich das wirklich verstehe, vor allem den letzten Satz. Könntest mir ein Beispiel dafür geben? Was könnte eine solche Eigenschaft sein?


Jegliche Fähigkeit dieser Person, die für das Projekt erforderlich oder förderlich ist, wäre etwas, auf das Du Dich konzentrieren könntest, ohne auf seine grundsätzliche Negativität oder Angst zu schauen. Nur ist das mit der isolierten Betrachtung so eine Sache, vor allem, nachdem Dein Ausgangspunkt bereits diese andere Eigenschaft ist. Der Weg muss gemacht werden vom "ich sehe, er ist negativ" zum "das macht er ausgesprochen gut", wobei alles andere aus dem Fokus ausgeschlossen werden soll. Denn das, was reparieren will, hat das Gegenteil zur Folge.

Andre hat geschrieben:Dabei wünsche ich mir, dass diese Person an unserem Erfolg teil hat und dass mir laut Gesetz der Anziehung eine Möglichkeit zugeführt werden soll, wenn ich darauf positiven Einfluss nehmen kann (vielleicht ein weiterführendes Gespräch mit diesen Menschen, sofern er dazu bereit ist).


Andre, Du mischst Dich hier in etwas ein, was Dich nichts angeht - aus dem Blickwinkel der Schwingung und des LoA gesehen - und auf das Du auch keinen Einfluss hast. Du brauchst Dich um die Schöpfung der anderen nicht zu kümmern. Hab Dein Ziel klar und den Wunsch, dass jeder, der da freudig mitschwingt, willkommen ist. Dann wird das LoA Dir alles präsentieren, was förderlich ist. Auch ein Gespräch, sollte das helfen.

Ob das angebracht ist, wirst Du nur erkennen, wenn Du Dein eigenes schlechtes Gefühl um diese Situation und ihren Einfluss verändern kannst. Anderenfalls ist es keine Inspired Action, sondern Aktivismus. Jegliche Initiative aus dieser unrunden Augangssituation bedeutet eine Baustelle schaffen, die Dich nur behindert.

Andre hat geschrieben:Wie könnte sich meine Einstellung auswirken? Gehe ich dabei zu sehr ins Detail?


Einmal gehst Du zu sehr ins Detail, zum anderen willst Du etwas reparieren, zu dem Du kein Werkzeug hast. Du brauchst für niemandes LoA zu sorgen, und ich denke, wir haben ohnehin immer genug mit dem eigenen zu tun. :clown:

Hab Deine Absicht und Deine Vision klar, denn Du erschaffst Deine Realität, und nur die. Wer damit schwingungsmässig übereinstimmt, wird sich Dir anschliessen und das Projekt bereichern.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Gemeinsame Wünsche von einer Person blockiert?

Beitragvon Andre » 24. Feb 2013, 12:10

lawofattraction hat geschrieben:
Hab Deine Absicht und Deine Vision klar, denn Du erschaffst Deine Realität, und nur die. Wer damit schwingungsmässig übereinstimmt, wird sich Dir anschliessen und das Projekt bereichern.


So fühlt es sich für mich schon nicht mehr nach einem Problem an. Und wenn ich mich allein auf meine Absicht bzw. meine Vision konzentriere fühlt es sich sogar großartig an!

Besten Dank für deine Hilfe!
Benutzeravatar
Andre
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker