Gefühl von innen nach außen....

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon schwimmerin » 6. Jun 2011, 11:57

Hallo alle zusammen

ich hab eine Frage bezügl. einem Workshop und zwar verstehe ich folgendes nicht

Abraham: Ihr müsst den Ort des Gefühls finden. Ihr müsst die Manifestationen, die Euch nicht gefallen, auseinander nehmen, bis Ihr genau in der Mitte des Gefühls ankommt. Und aus diesem Gefühl, von innen nach aussen, baut Ihr dieses Gefühl nach aussen hin aus. Und wir versprechen Euch, das Universum wird Euch die Details liefern, die diesem Gefühl in höchstem Masse entsprechen.

konkret : wie kann ich das Gefühl von innen nach außen ausbauen ? habt ihr ein Beispiel ? :hä:


Liebe Grüße
Schwimmerin
schwimmerin
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon lawofattraction » 6. Jun 2011, 12:27




Workshop 98.

Hallo Schwimmerin,

schwimmerin hat geschrieben:Ihr müsst die Manifestationen, die Euch nicht gefallen, auseinander nehmen


Das hier bezieht sich auf das Decontructing of Thoughts, das Demontieren, Zerstören, Abbauen, Rückbauen von Gedankengebilden, die sich mit Unerwünschtem befassen. Davon haben wir in der letzten Zeit ja oft geschrieben. Wenn Du also eine solches Gedankengebäude demontiertst, dass heisst, von schlechten Gefühlen durch die Technik des Deconstructing durch Generalisierung zu immer weniger schlechten Gefühlen in Bezug auf das Thema kommst, wirst Du letztendlich zuerst bei einem neutralen Gefühl auskommen und kannst dann von diesem Sprungbrett positive Gedankenstrassen bauen.

ZaWo hat das neulich so gut beschrieben: negatives Detail, negative Generalisierung, neutrales Gefühl, positive Generalisierung, positives Detail. Das ist das Gefühl von innen nach aussen aufbauen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8983
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon schwimmerin » 6. Jun 2011, 12:55

Danke Loa :danke: für die schnelle Antwort

vielleicht komm ich auch irgendwann dahinter, wie ich das praktisch mache (auf meine bestimmten Manifestationen bezogen) - es geht ja - Stück für Stück - mir immer besser

Nochmals daaanke, liebe Loa, für deine Mühe :gvibes:

LG Schwimmerin
schwimmerin
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon Sonrisa » 6. Jun 2011, 13:00

Hier hat Zawo an anschauliches Beispiel für das Dekonstruieren gegeben. Damit dürfest du vorankommen.

post28594.html#p28594

Viel Spaß! :tja:
Sonrisa
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon schwimmerin » 6. Jun 2011, 13:39

Danke dir Pamelina, :ros:

mir das wieder in Erinnerung gerufen zu haben...hab das von ZaWo auch schon mal gelesen, das ist ein schönes praktisches Beispiel für mich....

es ist mein größter Wunsch, diese "alten" immer wiederkehrenden Gefühle, die mich so runterziehen, aufzulösen


Ihr seid alle so wunderbar

LG
Schwimmerin
schwimmerin
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon Sonrisa » 6. Jun 2011, 14:36

Hallo Schwimmerin,

schwimmerin hat geschrieben:es ist mein größter Wunsch, diese "alten" immer wiederkehrenden Gefühle, die mich so runterziehen, aufzulösen


nach meinem eigenen Gefühl, würde ich sagen, dass du bei deinem Wunsch immer noch den Fokus auf die wiederkehrenden Gefühle hast. Du willst sie auflösen, aber es gibt in dem Sinne nichts aufzulösen.

Abraham haben dafür eine sehr schöne Analogie mit dem Feuer und dem Benzin.

Ihr könnt Eure Schwingung nur aus dem Vortex heraus reinigen. Der Weg, sie zu säubern, geschieht aus dem Inneren des Vortex heraus. Und jetzt möchten wir Euch gerne die Definition des "Reinigens der Schwingung" geben. Ihr könnt keine Schwingung reinigen.

Ihr könnt sie nicht reinigen, weil Eure Aufmerksamkeit auf das Reinigen sie wieder verhunzt. Eure Aufmerksamkeit macht alles grösser. Es wird immer grösser und grösser. Es ist genauso, als wolle man ein Feuer mit Benzin reinigen. "Ich denke, ich werde dies Feuer jetzt mit Benzin reinigen". Das bedeutet, mehr Brennstoff hinzu zu geben; und wir sagen, das ist also nicht schlüssig, nicht wahr? Die Art und Weise sie zu reinigen, geschieht durch Rückzug. Der Weg, eine Schwigung zu reinigen, geschieht durch die Aktivierung einer anderen Schwingung.


:huhu: :herzen:
Sonrisa
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon schwimmerin » 6. Jun 2011, 15:26

Hallo Pamelina

:nachdenk: mit auflösen meine ich eigentlich das Dekonstruieren, ich kann z. B. tagelang im Vortex sein, und dann kommt durch irgendeinen Schlüsselreiz das altbekannte Gefühl, ... und dann ? tut mir leid, ich versteh scheinbar immer noch nicht :hä:

ich fahre jetzt mal nach Hause, vielleicht kommt mir irgendwie die Erleuchtung während der Fahrt :pfeif:

Liebe Grüße
Schwimmerin
schwimmerin
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon labelle » 6. Jun 2011, 16:00

Hallo Ihr Lieben,

ich muss mich mal kurz da einklinken, ich hab den ganzen Thread nicht gelesen,
aber mich interessiert auch gerade,
was macht" man" wenn einem ständig Contrast begegnet, und mir z. B. fällt es sooooooooooooooooooo schwer dann das gute Gefühl zu mir beizubehalten.
Oft hab ich dann das Gefühl im Außen zu reagieren, was sich nicht als wirklich effektiv erweist, und es mir nur eine kurze Erleichterung verschafft.
Aber der Contrast ist so schlimm - vom Gefühl her- dass es mir nicht gelingt,
mir gut zu zureden!
Ich "trainiere" schon einige Zeit diesen Bereich, aber es gelingt mir nur geringfügig da wirklich Verbesserungen zu spüren und zu sehen.
Also ich finde es so schwer, und im Moment denke ich, das wird sich wohl nieeeeeeeeeeeeee verändern!!!!!!!!!!!!

Na ja, ich bleibe zwar weiter am Ball aber es ist schon so hartnäckig.
Liebe Grüße
Labelle :tja:
sich LEBENDIG fühlen- und sein- ist alles was zählt
Benutzeravatar
labelle
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon ZaWo » 6. Jun 2011, 16:16

Liebe Labelle,

Oft hab ich dann das Gefühl im Außen zu reagieren, was sich nicht als wirklich effektiv erweist, und es mir nur eine kurze Erleichterung verschafft.


kann es sein, dass du dir bestimmte Reaktionen im Außen verbietest? Da könnte der Knackpunkt liegen.

Innerhalb der Kontrastsituation kannst du reagieren, wie auch immer du willst. Die Zielsetzung einer schnellen Erleichterung ist da völlig richtig. In der regel erfolgt daraufhin gleich ein Shift und dieser Shift kann z.B. von Ohnmacht (ganz unten auf der EGS) zu Schuldgefühlen führen, welches das nächsthöhere Gefühl ist. Jetzt bloß nicht auf die althergebrachte Interpretation von Gefühle reinfallen und sie als Faktum sehen. Sie signalisieren dir in Wirklichkeit einen Shift von Ohnmacht kommend. Wut und Konsorten ist ebenfallls ok und ein Shift. Kannst dir also in Wirklichkeit auf die Schulter klopfen bzgl. der Abwicklung dieser Situation.

Soviel zur kurzzeitigen Abwicklung einer Kontrastsituation. Die Schwingungserhöhung beginnt dann danach. Dafür ist er natürlich förderlich, dir nicht immer wieder die Kontrastsituation vor Augen zu führen. Mitten im Kontrast ist kaum einer gut im Sinne von aufrichtig liebevoll lächeln, denn sonst wäre es ja kein Kontrast oder man wäre taub gegenüber seines Signal-Systems.

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon fun » 6. Jun 2011, 16:17

hallo ihr lieben

liebe schwimmerin , du versucht ja gerade "vorsorge" zu betreiben...was du beim nächsten mal machst , wenn dieses problem auftaucht..und damit hälst du es weiter aktiv ...du musst gar nix machen ausser dich gut zu fühlen es ist alles schon im vortex und schon gedont...du kannst relaxen und dich auf die guten dinge ausrichten
überlass die phropylaxe mal den zahnärzten...;)

alles liebe :herzhpf:
fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon fun » 6. Jun 2011, 16:20

hi zawo , upsala da haben wir gerade mal gleichzeitg geschrieben...

alles liebe
fun
Benutzeravatar
fun
 
Beiträge: 174
Registriert: 12.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon Salome » 6. Jun 2011, 16:23

Liebe ZaWo,

ZaWo hat geschrieben:Mitten im Kontrast ist kaum einer gut, denn sonst wäre es ja kein Kontrast.

Das hast Du wundervoll gesagt, so habe ich das noch nie betrachtet.

Danke :bussi:

Salome :lieb:
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon ZaWo » 6. Jun 2011, 16:26

Büdde, gerne. :lieb:
ZaWo
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon labelle » 6. Jun 2011, 17:25

Liebe Zawo, :danke:

ich hatte einen anderen Post abgesendet, aber der scheint auf dem Weg verloren gegangen zu sein,
aber ich wollte mich auch bei Dir bedanken.
Das war einfach das Wichtigste was ich schreiben wollte! :hug:
Labelle
sich LEBENDIG fühlen- und sein- ist alles was zählt
Benutzeravatar
labelle
 
Beiträge: 232
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon ZaWo » 7. Jun 2011, 14:11

Liebe Labelle,

freut mich. :ros:

Vielleicht noch eine kleine Erfahrung von mir derzeit:

Ich habe festgestellt, dass ich mich in einem für mich wichtigen Thema gefühlsmäßig rund um Überwältigung befinde und bin total happy darüber. Zum einen weil ich mal von ganz unten kam, später war es mir möglich, mich bei Wut abzufangen und jetzt kippe ich i.d.R. in die Überforderung- also ein Grund-Shift - und zum anderen, weil ich so genau weiß, wo ich gerade stehe. Dieses Gefühl ist über Zweifel und Sorge und das spüre ich auch. Derzeit bade ich in Pessimismus, was wieder höher als Überforderung liegt "Das wird eh nix." murmele ich schon die ganze Zeit vor mich hin und das tut mir sooo gut => also geht es gerade da lang.

Dass es nicht nie nix wird, weiß ich. Nur im Moment, da mir das Außen das ja spiegeln würde. Muss mich um nix kümmern (sowieso ja nicht) oder sonstwas, da es im Moment eh nix würde und es stört mich noch nicht mal, weil ich weiß warum das so ist. Kann ja das Außen nichts dafür. :kgrhl:

Schaun wir mal und :vortex: hat mich wieder.
ZaWo
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon katgirl » 7. Jun 2011, 14:24

Pamelina hat geschrieben:
Ihr könnt sie nicht reinigen, weil Eure Aufmerksamkeit auf das Reinigen sie wieder verhunzt. Eure Aufmerksamkeit macht alles grösser. Es wird immer grösser und grösser.
Es ist genauso, als wolle man ein Feuer mit Benzin reinigen. "Ich denke, ich werde dies Feuer jetzt mit Benzin reinigen". Das bedeutet, mehr Brennstoff hinzu zu geben; und wir sagen, das ist also nicht schlüssig, nicht wahr? Die Art und Weise sie zu reinigen, geschieht durch Rückzug. Der Weg, eine Schwigung zu reinigen, geschieht durch die Aktivierung einer anderen Schwingung.



"Rückzug" = Entzug von Sauerstoff oder Entzug von Brennmaterial

Anscheinend kreisen wir hier immer wieder um das eine Thema.
Wie kann ich die alten Gefühle verhindern ?
Wie kann ich mich schützen ?
Wie kann die alten sich immer wiederholenden Ereignisse verhindern?

In diesem Moment konzentriere ich mich wieder auf das Alte und verstärke es! :verdammt:

---> Rückbau dieser Gedankenstraße und Deconstructing Thougths

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon schwimmerin » 7. Jun 2011, 15:16

Hallo ihr Lieben

es ist schon so, dass ich mich zu viel drum gekümmert habe, zuviel draufgeschaut - na da kann ja nur mehr davon kommen, eigentlich logisch

jedenfalls hab ich mich schon wieder gut rausgeschraubt - klappt wieder alles wie am Schnürchen (ich merke das umgehend, bin immer wieder verblüfft) - wenn man seine Gedanken ausrichtet auf das was man will, oder was ich auch mache, lieber gar nicht denken (erfordert aber auch wieder eine bessere Grundstimmung) und ja es ist so toll, dass man immer wieder wählen kann...

fun hat geschrieben:liebe schwimmerin , du versucht ja gerade "vorsorge" zu betreiben...was du beim nächsten mal machst , wenn dieses problem auftaucht..und damit hälst du es weiter aktiv ...du musst gar nix machen ausser dich gut zu fühlen es ist alles schon im vortex und schon gedont...du kannst relaxen und dich auf die guten dinge ausrichten

hast recht fun - gut erkannt

ihr seid echt toll - großes Kompliment an euch alle hier

:herzhpf: Schwimmerin
schwimmerin
 

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon katgirl » 7. Jun 2011, 15:18

schwimmerin hat geschrieben: es ist mein größter Wunsch, diese "alten" immer wiederkehrenden Gefühle, die mich so runterziehen, aufzulösen


Hallo Schwimmerin,
eine Möglichkeit wäre eine Schwingungsbereinigung zu machen. Das klappt, wenn Du allgemein bleibst und nicht jedes Detail einzeln heraus arbeitest.
Du würdest mit jedem Problemdetail das Problem an sich nähren.
Die 2. Möglichkeit sind Deconstructing Thoughts, gehe in die negative Verallgemeinerung und dann in die Positive usw.
Abraham sagen, wir können kein Problem richtig bereinigen, da wir mit jedem Detail immer mehr negative Aspekte hervorbringen.

So wie Du geschrieben hast, hast Du aber Angst vor der Angst.
Du suchst nach Wegen, das Problem zu verhindern und konzentrierst Dich damit auf das Problem.
Laß das Problem da wo es ist, nämlich in der Vergangenheit!
Suche nach besseren oder mind. neutraleren Gedanken.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1384
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Gefühl von innen nach außen....

Beitragvon Birdie » 7. Jun 2011, 15:26

Ich hatte heute auch ein wenig Mühe, denn in meiner Familie tat jemand etwas was ich absolut daneben fand und ich konnte nicht anders als mir die Konsequenzen auszumalen die dieses unangemessene verhalten(also unangemessen von meinem Standpunkt aus) haben würde - es drängte sich mir geradezu auf.

Wie rauskommen, damit sich keine Gedankenstraße oder gar eine Autobahn bildet?

Zur Zeit hilft mir in solchen Situationen nur ganz raus aus allem Denken und nix wie weg!
Also nicht demonterien oder umdenken - ganz weg vom Thema
also ab ins Fitness - oder in die Natur oder Musik oder nen Film, irgendwas - nur weg vom Thema.
Später hat es sich dann schon wieder beruhigt und der Kopf ist dann klarer und die Gefühle veranstalten keinen Sturm im Wasserglas
Su
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 462
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker