Frage zur Schwingungsveränderung

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Frage zur Schwingungsveränderung

Beitragvon Sonrisa » 16. Jun 2011, 17:10

Hallo,

Loa schrieb in einem anderen Thread das

Wenn Du Dir einmal klar machst, wie lange manche Manifestationen auf sich warten lassen, dann wird auch klar, wie die ooV-Gedanken immer wieder bremsen und keine co-operativen Komponente auf den Plan rufen können. Daher ist es auch nicht so, dass nun eine in-Vortex-Zeit während des Tages direkt die Manifestation auf den Plan ruft, wenn anderenfalls eher ooV-Gedanken gedacht werden. Und umgekehrt gilt das Gleiche. Wer überwiegend im Vortex ist, dem verdirbt auch eine kurzfristige ooV-Zeit nicht die Manifestation.

Das aber nun auf Minuten oder Stunden des Erhalts abstimmen zu wollen, trägt der Tiefgründigkeit des Manifestationsprozesses nicht Rechnung.


Was ist mit den Schwingungen, die gewohnheitsmäßig so einstudiert sind, dass man davon immer wieder wie von einem Schwarzen Loch angesogen wird? Wie kann man einen neuen Set Point zu einem Thema zu einer neuen Gewohnheit werden lassen? ich selbst würde jetzt "einüben" raten, wenn man jedoch über einen langen Zeitraum hinwig die EGS rauf und runter klettert, scheint da ja noch nichts verankert zu sein.

:huhu:
Sonrisa
 

Re: Frage zur Schwingungsveränderung

Beitragvon sophia » 16. Jun 2011, 17:49

Pamelina hat geschrieben: ich selbst würde jetzt "einüben" raten, wenn man jedoch über einen langen Zeitraum hinwig die EGS rauf und runter klettert, scheint da ja noch nichts verankert zu sein.


liebe Pamelina,
du hast dir doch die antwort schon selbst gegeben :clown:
wie heisst es so schön.."übung macht den meister". und auch dieses immer wieder rauf und runter, führt dich dann automatisch an einen anderen set point als noch vor wochen. denn was wir wiederholt anwenden, wird automatisch zu einer gewohnheit- wir weiten uns aus- bleiben NIE (sorry Loa fürs gross schreiben :lieb: ) stehen.
ich würde mir keine grossen gedanken (sehr wichtig- g e d a n k e n) machen- du wirst sehen und spüren, dass dein set point sich nach weiter oben bewegt hat :gvibes:

lg
sophia
sophia
 

Re: Frage zur Schwingungsveränderung

Beitragvon Sonrisa » 16. Jun 2011, 17:56

Ja, stimmt schon, die Antwort habe ich mir selbst schon gegeben. :mrgreen: Nur gibt es so ein, zwei Themen, da ist es schon seit Jahren ein Treppe rauf, Treppe runter. Ich lande da stets wieder beim Punkt Verbitterung. Ich möchte gerne wenigstens 1-2 Punkte höher kletter und das dann wenigstens über einige Wochen oder Monate einüben. Ich denke, bei einigen Themen ist es ratsam über einen längeren Zeireum (Monate, Jahre) die ESG hochzuklettern. Ist zumindest mein Verdacht, nach dem Hin und Her. Also ein zwei Punkte höher verankern, wäre schon spitze! :gvibes:

LG
:ros:
Sonrisa
 

Re: Frage zur Schwingungsveränderung

Beitragvon Sonrisa » 16. Jun 2011, 18:54

Ok, manchmal ist es so simpel, dass man (ich) es schnell wieder vergisst. :pfeif:

Keine Beobachtung dessen, was war/ist, stattdessen (voerst) der allgemeine Wunsch, sich besser zu fühlen.

:danke:
Sonrisa
 

Re: Frage zur Schwingungsveränderung

Beitragvon sophia » 17. Jun 2011, 13:14

u´ve got it! :genau:
sophia
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker