Frage zum heutigen Zitat

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Frage zum heutigen Zitat

Beitragvon Lilith » 9. Apr 2012, 18:55

Lilith hat geschrieben:Eigentlich möchte ich im Recht darüber sein, dass ich stinkreich bin.


Hallo katgirl,

das Wörtchen "Recht" habe ich so genutzt, wie Abraham es oft nutzen. Sie sagen, dass wir oftmals Recht haben in Bezug auf unsere Realität. Klar, wenn wir gedanklich nur auf Mangel fokussiert sind oder denken, dass unsere Welt ungerecht ist, dann gibt uns das Gesetz der Anziehung genau die Manifestationen, die dieser Schwingung entsprechen. Und wir fühlen uns im Recht über unseren Mangel und über die Ungerechtigkeit auf der Welt. Das Gesetz der Anziehung gibt quasi unserer Schwingung recht, es bestätigt sie.

Wenn ich sagen will, dass ich im Recht darüber sein will, dass ich stinkreich bin, dann ist damit nicht Rechtfertigung vor anderen Menschen gemeint. Damit sind Manifestationen gemeint, die mir recht geben, dass ich stinkreich bin bzw. dass ich so schwinge. Beginnend mit dem Gefühl der Fülle, der Gelassenheit, der Großzügigkeit, endend mit physischen Manifestationen. Und dann wieder von Neuem beginnend und endend.

Ich finde, dass auch Zugang zu immer neuen Gedanken die Manifestation einer neuen Schwingung ist. Und die Tatsache, dass einem spezifische Dinge Freude bereiten statt zu überfordern, ist für mich auch ein Hinweis, dass die Schwingung eine neue Richtung genommen hat. Es ist ein tolles Gefühl, wenn man dem Spezifischen überhaupt nicht ausweichen will, sondern direkt danach sucht, um sich daran zu erfreuen und darin zu suhlen.

Was die Bahn angeht, so ein Schnäppchen bereitet mir z.B. manchmal mehr Freude als das Gefühl, mir den vollen Normalpreis leisten zu können. Ich koste es bei der Deutschen Bahn total aus, wenn da so ein grünes Häkchen mit einem super Sparpreis aufleuchtet. Da denke ich immer nur, Bingo! Und Bingo ist immer ein Vortex-Gefühl, bei allem. Ich genieße auch das Gefühl, mit meinem Studententicket freie Fahrt zu haben, ich mache mir meine freie Mobilität total bewusst.

Man muss sich aber nicht gedanklich auf Sparpreise beschränken, sondern das Universum mal arbeiten lassen. Die meisten meiner Flug- und Bahntrips werden von anderen übernommen. Mich haben aber auch schon Menschen ein paar Mal spontan mit ihrem 5-er Ticket mitfahren lassen, einfach so.

LG!
Ich bin ein Außenposten der Quelle auf dieser Welt.
Benutzeravatar
Lilith
 
Beiträge: 227
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum heutigen Zitat

Beitragvon Beautiful Mind » 13. Apr 2012, 18:01

Guten Abend ihr Lieben,

heute habe ich zum ersten mal die Dienste einer Reinigungsfirma in Anspruch genommen. Ich wollte das schon so lange, habe aber denn doch lieber oft Samstags Abends oder Sonntags noch geputzt, als mir eine Reinigungskraft zu gönnen (blöde alte Muster :rleye: )

Und jetzt hat es sich so ergeben, dass hier ein kleines Putzteam durchrauscht und in Nullkommanix den schönsten Glanz in meine Wohnung bringt. Und wow, ist das ein Gefühl von Luxus und Fülle. Ich freue mich so, dass ich diesen Schritt endlich getan habe und ich freue mich, dass ich dieser jungen Frau, die sich gerade eine Firma mit Reinigungsdienstleistung aufbaut, den Auftrag gegeben habe.

Ich hatte angefangen, einen Wohlstands-Grid zu spinnen und das LoA hat mir das Putzteam gebracht. Der Werbeflyer in meinem Briefkasten war kein Zufall, er war ein kleines Teilchen, vom Universum eingewebt in meinen Grid . :gvibes:

Ich bade heute Abend noch schön in diesem wundervollen Gefühl von Luxus, Leichtigkeit und Wohlstand - und das verstärkt meine Reichtums-Schwingung, womit ich beim Ursprungsthema des Threads angelangt bin.

Ach, was ist das Leben spannend, ich liebe es, diese Ausdehnung zu beobachten.

Einen schönen Abend euch allen,

Beautiful Mind

:kl:

P.S.: Einen Stapel Bügelwäsche habe ich dem Team auch gleich mitgegeben - und bald kommt der Stapel fertig gebügelt zu mir zurück - juchhuuu. :loveshower:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum heutigen Zitat

Beitragvon martian777 » 13. Apr 2012, 19:10

Beautiful Mind:
Das klingt toll. Genieße es in vollen Zügen. :stimmt:

Ich sehe überall Anzeigen für "Wohnungsentrümpelung". Doch gewohnheitsmäßig reagiere ich immernoch mit "das kann ich mir nicht leisten, das ist nichts für mich etc." :genau: :kgrhl: :stimmt: :nachdenk:

Hey, dann ist es doch jetzt der perfekte Zeitpunkt daran zu arbeiten. :102: :kgrhl:


Übrigens, ich nutze ja gerne ab und zu die Selbsthilfetechnik EFT und es gibt eine geniale Anleitung wie man in wenigen Minuten seine negativen Glaubenssätzen zum Thema Geld auflösen und neue in sein System einarbeiten kann. :five:


Dies regelmäßig über eine bestimmten Zeitraum sollte sehr wünschenswerte Resultate hervorbringen. :kniefall: :nachdenk: :genau:

http://www.abrahamforum.org/off-topic-links/engl-sich-mit-eft-den-vortex-klopfen-t1620.html#p40584
martian777
 

Re: Frage zum heutigen Zitat

Beitragvon Lilith » 22. Apr 2012, 15:05

Ihr Lieben,

ich möchte hier mit meinen neuesten Fortschritten in Sachen Wohlstand anknüpfen. Ich habe nämlich festgestellt, dass es eine Reihenfolge an Manifestationen gibt, wenn man sich einen Grid aus Reichtum und Überfluss und Luxus knüpft.

Es hat bei mir mit einer Kombination aus Wohlgefühl und Wissen angefangen, angeregt durch physische Impulse wie das Prada-Täschen. :mrgreen: Ich habe das emotional gemolken und merkte, dass sich dieses Gefühl jetzt ausdehnt. Seitdem ist dieses wachsende Wohlstandsgefühl ein ständiger Begleiter. Eingeübt und jederzeit abrufbar. Ich weiß auch, wo ich meine Impulse herkriege, mit welchen sich dieses Gefühl besonders leicht abrufen lässt, ich knüpfe aber auch ohne daran an.

Dann kamen immer neue Gedanken. Ich war ja schon mit dem Gedanken an das Täschen zufrieden, der saß nämlich ganz gut und jetzt bin ich bequem bei einer ganzen Kollektion an Täschen angekommen. Es kommen immer neue Gedanken, immer neue. Und es ist kein einziger dabei, von dem ich denke, wie komme ich denn da hin, oder wie soll das denn gehen? Alle Gedanken kommen mit einer Selbstverständlichkeit, dass sich alles so zuträgt. Sie sind wie ein sich unendlich zusammensetzendes Puzzle. Jeder Gedanke passt, ich bin für jeden Gedanken bereit.

Etwas Neues, das nach den Gedanken kam, sind Veränderungen in meinem Verhalten. Ich gebe genüsslich aus. Mit Freude. Keine Kontrolle. Ich gehe in Läden und denke, ach wie schön, wie schön, wie schön! Meins, meins, meins! :mrgreen: Warum das neu ist? Ich gehe nicht mehr in Läden rein und denke, so, jetzt wertschätze ich mal, das tut meiner Schwingung gut. :mrgreen: Ich gehe einfach rein und denke, Schlaraffenland! Da ist eine neue Leichtigkeit, mit der das geschieht. Mittlerweile habe ich auch ein neues Budget. Es ist das Budget aus dem Vortex.

Zwischenzeitlich sind diese drei Schritte fest miteinander verwoben und zu einer Schwingung voller Gewissheit und Freude angewachsen. Ich war nur über die Reihenfolge erstaunt. Ich nahm diese Dinge eindeutig als neue, bisher unbekannte Gefühle, dann Gedanken, dann Verhaltensweisen wahr. Und jetzt, jetzt bin ich voller Vorfreude auf den nächsten Schritt. Egal was es ist. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, diese Dinge einzeln auszumachen, es macht Spaß, sie auszubauen. Ich bespaße mich selbst mit diesem neuen Grid. :mrgreen: Und wünsche uns allen bei unseren Grids viel Freude!

Eure Lilith
Ich bin ein Außenposten der Quelle auf dieser Welt.
Benutzeravatar
Lilith
 
Beiträge: 227
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

web tracker