Frage zum Focus Wheel

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Frage zum Focus Wheel

Beitragvon Downstream » 16. Dez 2009, 11:28

Ich finde ja das Focus Wheel wunderbar, um für mich Statements zu finden, an die ich glaube und die sich gut anfühlen.

Aber ich bin mir irgendwie etwas unschlüssig wie ich es verwenden soll. Wenn ich 12 Statements gefunden habe, was mache ich dann damit? Soll ich mich dann auf jedes einzelne mindestens 17 Sekunden konzentrieren? Soll ich mir das Wheel regelmäßig anschauen? :102:

Wie macht ihr das?

Downstream
What is is just a bouncing off place - for so much more !!!
Benutzeravatar
Downstream
 
Beiträge: 71
Registriert: 11.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum Focus Wheel

Beitragvon lawofattraction » 16. Dez 2009, 12:04




Hallo Downstream,

ich mache solche Übungen so gut wie nie :oops: - ich kann eigentlich nur über den theoretischen Ablauf berichten aufgrund dessen, was ich vielmals in den Workshops gehört habe. Esther hat das zu ihrer Lieblingsübung erkoren und macht manchmal 20 oder mehr FWs am Tag. :shock:

Der Sinn des Focus Wheels ist, Affirmationen oder Statements zu finden, die sich zu einem Thema, zu dem wir noch Widerstand haben, leicht und gut anfühlen. Die Idee ist, dass mit jedem Punkt mehr Erleichterung gefühlt wird und jedes weitere Statement eine Stufe höher ist in Bezug auf die erfahrene Erleichterung. Hat man das richtig gemacht, so ist nach dem letzten Statement kein Widerstand mehr zu verspüren und ein neutrales bis gutes Gefühl zum Thema vorhanden. Triffst Du bei irgendeiner Affirmation auf Widerstand, so machst Du dazu direkt wieder ein "eigenes" FW.

Die 17 Sekunden sind eine ganz andere Sache - ach ja, eine der wenigen Übungen, die ich mache und die ich liebe. :gvibes: Sie wird aber nie gemacht aus einer Situation des Nichts-Wohlfühlens heraus - im Gegenteil, es soll Spass machen, sie ohne Absicht durchzuführen, einfach weil sie gute Gefühle verschafft und man sich so richtig im Flow befindet. Die 17 Sekunden-Konzentration hat bei Mangel oder Widerstand absolut keinen Zweck und macht da keinen Sinn.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum Focus Wheel

Beitragvon Sunflower » 16. Dez 2009, 13:55

Ich mache die FW´s manchmal ,allerdings sind sie dann hinterher weg.... Ich guck mir das Bild dann hin und wieder gern an . Aber es ist für mich erledigt ,ich brauch es nicht mehr. Ich neige dann eher dazu einfach ein neues zu erfinden :gvibes:
Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum Focus Wheel

Beitragvon LillyB » 16. Dez 2009, 15:03

Hallo Downstream,

oft habe ich das Focus Wheel auch noch nicht probiert, jedoch öfter durchgelesen, da es mir anfangs auch nicht klar war. Demnach geht es so:

In der Mitte steht im größeren Kreis der Gedanke, der das Optimum ausdrückt. Mein Wunschgedanken-Ergebnis.

Beispielsweise: Die Prüfung bestehe ich leicht und sicher.

Außen wie auf einer Uhr mache ich kleinere Kreise: Auf 1 Uhr, auf 2 Uhr usw. Da schreibe ich Gedanken hinein, die mich besser fühlen lassen und zwar in kleinen Schritten. Also fange ich nach dem Beispiel an...

auf 1 Uhr = Die Themen sind eigentlich besser als angenommen...(Gedanken einfühlen)
auf 2 Uhr = Mit den Prüfern habe ich Glück, die sind sympathisch
auf 3 Uhr = weiterer positiver Aspekt (einfühlen)

Wenn der Schritt zu groß ist, soll ein anderer Gedanke gewählt werden.

Die Frage ist immer: Kann ich mich mit dem Gedanken identifizieren und ist der Sprung nicht zu groß? Denn sonst wirkt es nicht. Es gilt, die Lücke zu schließen, zwischen meinem noch nicht guten Gefühl (EGS) und meinem Wunschgedanken, der in der Mitte steht, und durch die einzelnen Besser-Fühl-Gedanken die Schwingung meinem Wunsch anzupassen. Der Sinn ist auch, dass ich ja merke, ob ich mich tatsächlich besser fühle - also nicht nur einen Smilie draufkleben. Und das spüre ich dann. So gings mir jedenfalls.

Man möge mich berichtigen, falls ich das jetzt nicht richtig erklärt habe. :help:

ALOHA
Lilly

EDIT: Fällt mir noch ein. Während dessen können noch weitere oder darunter liegende Themen auftauchen. Abraham raten, für diese ein extra Focus Wheel zu machen und die Themen nicht zu vermischen.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum Focus Wheel

Beitragvon lawofattraction » 16. Dez 2009, 16:31




Das Focus Wheel ist auch hier ausführlich beschrieben.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Frage zum Focus Wheel

Beitragvon Downstream » 16. Dez 2009, 16:58

Ihr Lieben

Danke, danke, danke. Ich lerne gerade zu fragen, wenn ich etwas nicht verstehe. Früher hab ich das nicht getan, weil ich dachte, es wären dumme Fragen und man lacht mich aus.

Aber hey, es ist eben was Tolles passiert, also für mich schon sehr weltbewegend. Ich hatte eine ERLEUCHTUNG :kgrhl: in der U-Bahn.

Auf einmal war da der Gedanke, es geht doch darum, dass ich akzeptiere, dass der Weg, den ich mir vorstellen kann, wie ein Problem gelöst wird, nicht unbedingt der beste ist. Dass ich diese fixe Idee loslasse und den Weg frei mache für eine der unendlichen Möglichkeiten, wie mein Problem besser gelöst werden kann.

UND: dass ich aufhöre mit dem Irrglauben, dass ich eben manche Dinge nicht bekommen darf oder kann. Ich darf alles bekommen und bekomme es auch, wenn ich aufhöre, mich darüber aufzuregen oder zu ärgern, dass "mein Weg" nicht funktioniert (also das ist wohl der Widerstand).

Es ging um ein Gerät, dass nicht mehr so super funktioniert und bei dem die Garantie abgelaufen ist. Und mein Händler sah nur die Möglichkeit, dass ich mir ein neues Gerät kaufe. Und ich habe es fertigbekommen, mit einem "ich denk drüber nach" wieder zu gehen und bin nicht in - oder nur gaaanz kurz - in die Falle gegangen und schnell wieder raus. Wer weiß, welche anderen Möglichkeiten es noch gibt, dieses Problem zu lösen. Mal sehen.

Freu :loveshower:

Downstream
What is is just a bouncing off place - for so much more !!!
Benutzeravatar
Downstream
 
Beiträge: 71
Registriert: 11.2009
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker