Festhängen

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 6. Jul 2016, 22:55

Hallöchen und guten Abend.... Ich hab ne frage die ich mir selbst nicht beantworten kann ich komm auf kein Ergebnis... Folgendes wenn du dieses Gefühl hättest innerlich, so richtig tief, das du weiter gehen musst weil irgendwo etwas auf dich wartet <- dieses Gefühl das dich nicht los lässt, was würdest du machen? :hä: Ich kann das schlecht beschreiben aber ich hab die letzte zeit dieses unheimlich starke Gefühl nur Weiss ich nicht wie ich es einordnen soll und was ich oder wie ich mit diesem " drang" umgehen soll??! Bisschen bescheuert beschrieben aber so irgendwie ist es im Moment bei mir und ich komm auf keinen Nenner woher oder was es ist vielleicht hast du nen Rat für mich :102: ....LG
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Heartflower » 7. Jul 2016, 05:50

Hallo Anika,

Ich höre mir selbst zu, in mich hinein, auf meine innere Stimme :hug:
I don't face reality, I create it.

You can not give UP on a dream, you have to give IN to it.
Heartflower
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.2016
Wohnort: Goldküste, Australien
Geschlecht: weiblich

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Anika6490 » 7. Jul 2016, 18:14

Ja ich Versuchs nur irgendwie hänge ich fest :nachdenk:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Hamfor » 7. Jul 2016, 19:08

~

Hallo Anika.

Ich hab ne frage die ich mir selbst nicht beantworten kann ich komm auf kein Ergebnis... Folgendes wenn du dieses Gefühl hättest innerlich, so richtig tief, das du weiter gehen musst weil irgendwo etwas auf dich wartet <- dieses Gefühl das dich nicht los lässt, was würdest du machen? Ich kann das schlecht beschreiben aber ich hab die letzte zeit dieses unheimlich starke Gefühl nur Weiss ich nicht wie ich es einordnen soll und was ich oder wie ich mit diesem " drang" umgehen soll??! Bisschen bescheuert beschrieben aber so irgendwie ist es im Moment bei mir und ich komm auf keinen Nenner woher oder was es ist vielleicht hast du nen Rat für mich


Ja ich Versuchs nur irgendwie hänge ich fest


Aus meiner Sicht beantwortest Du Dir Dein Festhängen selbst sehr gut. Da ist ein Wissenwollen (Du nennst es jetzt Einordnen des Gefühls) und dieses Nachdenken über das, was auf Dich wartet (ist das so?) oder was es mit diesem Gefühl auf sich hat und weshalb es nun so unheimlich stark ist (sowas kann man ja mental auch endlos aufblasen, würde ich sein lassen), hat meist etwas von Aufenthalt (sich aufhalten, sich abstoppen, sich an Gedanken binden). Und Wissenwollen dieser Art ist so ungefähr das Gegenteil von Flow.

Lass mal diese starke Emotion, die Dich eigentlich mitnehmen will, sich in Dir bewegen ohne groß: :nachdenk:

Dann bewegt es Dich ins letztlich nächste stimmige Feld für Dich. Du brauchst ausgerechnet jetzt gerade gar kein Ergebnis, nur ein bisschen Entspannung. Dann musst Du auch gar nicht groß mit diesem "Drang" umgehen, sondern der "Drang" wird Dich führen, wenn Du Ja sagst. Der "Drang" könnte nämlich einfach nur Sinnbild für etwas sein, das Dir ziemlich gut gefällt im "Ergebnis". Zuvor aber das Ergebnis mental auszukundschaften, limitiert natürliche Anziehung von Entsprechungen.

Ich glaube ja, das wäre einen eigenen Thread wert.

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 365
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Manifestations-Erfolge

Beitragvon Anika6490 » 7. Jul 2016, 23:34

Also wenn ich dich ganz richtig verstehe, meinst du ich soll dieses Gefühl erstmal fließen lassen ohne mich darauf gross auf zu "pushen"? :nachdenk:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Hamfor » 8. Jul 2016, 00:38

~

Anika6490 hat geschrieben: :nachdenk:


:mrgreen:


Anika6490 hat geschrieben:Also wenn ich dich ganz richtig verstehe, meinst du ich soll dieses Gefühl erstmal fließen lassen ohne mich darauf gross auf zu "pushen"?


O yes, es schön fließen und sich mitnehmen lassen. Betrachte das Gefühl wie ein Dich zum passenden Zwischenziel gleitendes Floß. Man kann natürlich auch so mittels :nachdenk: bisschen Orkan ordern, geht auch, verlangsamt die Fahrt jedoch eher. - Aber alles ist erlaubt.

Obwohl mich am Rande noch interessieren würde, was Du genau meinst mit "pushen". Du sagst außerdem, dass Du das Gefühl hast, weitergehen zu müssen. Fühlst Du Dich an sich wohl mit dieser Gefühlsbewegung in Dir und Du hast Lust auf Neues?

~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 365
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon lawofattraction » 8. Jul 2016, 08:05




Annika - ich habe Dein Thema von den Manifestations-Erfolgen abgetrennt und ihm den vorübergehenden Titel "Festhängen" gegeben, den ich gerne in einen Titel Deiner Wahl ändere.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8742
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Festhängen

Beitragvon eimyrja » 8. Jul 2016, 08:27

Hallo Annika,
ich glaube, das kenne ich momentan auch sehr gut :pfeif:
Ich habe gerade das Gefühl, an einer Schwelle zu stehen und wenn ich über diese Schwelle komme, bin ich endlich einen großen Schritt in meiner "Entwicklung" weiter. Leider weiß ich auch gerade nicht, wie es weiter geht, was ich machen soll,... Ich merke nur, dass ich z.T. ziemlich nervös und hibbelig bin. Von da aus fühle ich mich entweder relativ gut oder es schleichen sich Zweifel ein, weil sich das, was ich (wissen) will noch nicht zeigt :rleye:
Ich habe sehr viel darüber nachgedacht und ich glaube, bei mir geht es um Selbstvertrauen, Selbstverwirklichung, Selbstliebe etc. Bei mir ist das "pushen" dann hinsetzen, dran arbeiten, bessere Gefühle finden, kontrollieren, wieder kontrollieren, etc.

Hamfor hat einen sehr guten Ansatz geliefert (dessen Umsetzung mir allerdings so gar nicht leicht fällt :gvibes: )
Danke übrigens dafür Hamfor! :ros:

Hamfor hat geschrieben:Aus meiner Sicht beantwortest Du Dir Dein Festhängen selbst sehr gut. Da ist ein Wissenwollen (Du nennst es jetzt Einordnen des Gefühls) und dieses Nachdenken über das, was auf Dich wartet (ist das so?) oder was es mit diesem Gefühl auf sich hat und weshalb es nun so unheimlich stark ist (sowas kann man ja mental auch endlos aufblasen, würde ich sein lassen), hat meist etwas von Aufenthalt (sich aufhalten, sich abstoppen, sich an Gedanken binden). Und Wissenwollen dieser Art ist so ungefähr das Gegenteil von Flow.

Lass mal diese starke Emotion, die Dich eigentlich mitnehmen will, sich in Dir bewegen ohne groß: :nachdenk:

Dann bewegt es Dich ins letztlich nächste stimmige Feld für Dich. Du brauchst ausgerechnet jetzt gerade gar kein Ergebnis, nur ein bisschen Entspannung. Dann musst Du auch gar nicht groß mit diesem "Drang" umgehen, sondern der "Drang" wird Dich führen, wenn Du Ja sagst. Der "Drang" könnte nämlich einfach nur Sinnbild für etwas sein, das Dir ziemlich gut gefällt im "Ergebnis". Zuvor aber das Ergebnis mental auszukundschaften, limitiert natürliche Anziehung von Entsprechungen.


Mich spricht das sehr an - vielleicht geht es uns momentan ja wirklich gleich :lieb:
Wenn ja, mir bringen momentan Sätze, die das Wort "Wissen" beinhalten Erleichterung:
Ich weiß, dass ich eine starke innere Führung habe
Ich weiß, dass ich die Zeichen meiner inneren Führen erkenne
Ich weiß, dass ich mich auf das Beste zubewege
Ich weiß, was ich weiß (klingt im ersten Moment komich, hilft aber wirklich!)
...

Hamfor hat geschrieben:Ich glaube ja, das wäre einen eigenen Thread wert.

Oh ja! :stimmt:
eimyrja
 
Beiträge: 98
Registriert: 04.2010
Wohnort: Österreich
Geschlecht: weiblich

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 8. Jul 2016, 15:43

Das nenne ich mal ein ordentliches Forum :danke:

Ich versuch das mal bisschen näher zu beschreiben... Also nicht wundern, ich schreib frei raus :kgrhl:

Dieses Gefühl, dieses extrem starke hab ich in 2 Fällen. Einmal habe ich meine Arbeit gewechselt das wollte ich auch so... Und ich war eigentlich sehr zufrieden und auch glücklich über die Stelle und wie es eben manchmal so spielt, kommt während der Arbeit dieses "du musst hier weg, auf dich wartet was anderes" -> extrem ich kann dieses Gefühl nicht erklären... Vielleicht etwas vergleichen mit einem "verlangen" aber selbst das ist nicht Aussagekräftig genug dafür.

Dann habe ich dieses Gefühl, im privaten Bereich zu nem Menschen, mit dem ich eine Beziehung hatte etc wurde kein ich nenne es mal "engespräch" geführt aber immer und immer wieder ziehen wir uns an im Sinne von sich fehlen,sich treffen Zeit verbringen und zack wars das dann wieder. Hier ist es aber so, das ich dieses benannte Gefühl bekomme und mir gleichzeitig was sagt ich solle Geduld haben alles kommt zur richtigen Zeit. Ich bin nicht perfekt im beschreiben aber für mich ist dieses Gefühl egal ob auf Arbeit oder privat bezogen, so zu sagen wie in einer warteschleife zu hängen? :102:

Ich Weiss das da was ist Ich Weiss das da was wartet ich frag mich nur nach dem weg weil ich Weiss egal was das Ergebnis ist, es wird wunderbar sein aber dieses wie in der Luft hängen lässt mich schonmal ganz schön hoch "pushen" ( mit pushen meine ich dieses "jetzt sofort hier und jetzt").... :ros:

Und ja genau das meine ich auch damit dieses es fehlt noch etwas zur Entwicklung, natürlich habe ich meine Ziele klar fokussiert, und ich beschäftige mich mit im großen und ganzen gesagt UNIVERSUM aber es fehlt etwas... Irgendwas fehlt um dieses Gefühl verstehen zu können? Ich Weiss doch auch nicht :hä:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Hamfor » 8. Jul 2016, 17:36

~


Joa, danke für die nähere Beschreibung, Anika. Ist so das typische Tauziehen. Wer ist stärker: Das dahinfließende Leben oder der hungrige Mind. Wobei ja das dahinfließende Leben (das sowieso letztlich immer das Rennen macht) an diesem Kräftemessen gar nicht teilnimmt, denn es rauscht eh unbekümmert weiter, während sich der hungrige Mind durch Zwei (Dein Inderlufthängen: Och nöö! >< Ich will aber!) teilt, damit schön Widerstand entsteht und Aufderstelletreten, bis der Knoten platzt, sprich: das Tau kaputtgespielt ist. Und dann wird man mitgenommen ins verheißungsvolle Land. :teuflischgut: Oder hält eben weiter fest. Der hungrige Mind gibt ja immer vor, so voll der wagemutige Neulanderkunder zu sein, dabei issa einfach in den meisten Fällen, wenn's nicht grad um Praktisches geht, 'ne theoretische Pfeife. Also noch weniger Pfeife als die von Magritte.


Irgendwas fehlt um dieses Gefühl verstehen zu können? Ich Weiss doch auch nicht :hä:


Es geht Dir also ums Verstehen des Gefühls. Okay. Wenn Du mich fragst, ich halte das für überflüssig. Aber kann ja sein, dass Dein Job das Gefühleverstehen ist, dann würde ich sagen, ist das Gefühl Ausdruck von Aufbruch. Was Du als Warteschleife bezeichnest, ist aus meiner Sicht eher das Rumgrübeln und Druckmachen. Kann sich aber auch als schöner Katalysator herausstellen, wird man sehen.

Hast Du denn Spaß an einer möglichen Aufbruchstimmung oder ist Dir das suspekt? Es kann schon sein, dass auch Überholtes damit weggespült wird... vielleicht liegt darin das vermehrte :nachdenk: .


~
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 365
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 8. Jul 2016, 20:25

Hamfor hat geschrieben:~


Joa, danke für die nähere Beschreibung, Anika. Ist so das typische Tauziehen. Wer ist stärker: Das dahinfließende Leben oder der hungrige Mind. Wobei ja das dahinfließende Leben (das sowieso letztlich immer das Rennen macht) an diesem Kräftemessen gar nicht teilnimmt, denn es rauscht eh unbekümmert weiter, während sich der hungrige Mind durch Zwei (Dein Inderlufthängen: Och nöö! >< Ich will aber!) teilt, damit schön Widerstand entsteht und Aufderstelletreten, bis der Knoten platzt, sprich: das Tau kaputtgespielt ist. Und dann wird man mitgenommen ins verheißungsvolle Land. :teuflischgut: Oder hält eben weiter fest. Der hungrige Mind gibt ja immer vor, so voll der wagemutige Neulanderkunder zu sein, dabei issa einfach in den meisten Fällen, wenn's nicht grad um Praktisches geht, 'ne theoretische Pfeife. Also noch weniger Pfeife als die von Magritte.

Nein, das ist nicht mein mind das kann ich mittlerweile unterscheiden :)

Irgendwas fehlt um dieses Gefühl verstehen zu können? Ich Weiss doch auch nicht :hä:


Es geht Dir also ums Verstehen des Gefühls. Okay. Wenn Du mich fragst, ich halte das für überflüssig. Aber kann ja sein, dass Dein Job das Gefühleverstehen ist, dann würde ich sagen, ist das Gefühl Ausdruck von Aufbruch. Was Du als Warteschleife bezeichnest, ist aus meiner Sicht eher das Rumgrübeln und Druckmachen. Kann sich aber auch als schöner Katalysator herausstellen, wird man sehen.

Wie genau meinst du das mit dem Druck machen?

Hast Du denn Spaß an einer möglichen Aufbruchstimmung oder ist Dir das suspekt? Es kann schon sein, dass auch Überholtes damit weggespült wird... vielleicht liegt darin das vermehrte :nachdenk: .

Ja habe ich definitiv weil ich das Gefühl hab das was großartiges wartet.. Wie meinst du dass,das überholtes weg gespült wird??? :hä:


~
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon lawofattraction » 9. Jul 2016, 09:16




Liebe Anika,

bitte lies Dir einmal die Anleitung zum Zitieren durch, damit auch erkenntlich ist, was Zitat und welches Deine Antwort ist.

Im obigen Text hast Du Deine Antworten einfach in den Text von Hamfor geschrieben, so dass es nun aussieht, als habe er Deine Aussagen getätigt.

Vor Absenden einer Antwort ist es immer möglich, sich das Geschriebene per Vorschau anzusehen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8742
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 31. Jul 2016, 02:30

Liebe loa, danke dir hoffentlich klappts beim nächsten mal damit es übersichtlicher ist! :genau:


Zum thema "fest hängen" ich hab es fließen lassen :) und habe ab september eine neue arbeitsstelle auf die ich mich riesig freu :danke: im großen und ganzem muss ich sagen das ich sehr zufrieden bin was meine entwicklung angeht und alles ganz gut klappt mit leichtigkeit :stimmt: nur eine sache ist mir heute extrem aufgefallen die ich auch schon im ersten beitrag angesprochen habe mit meinem ex partner :102: mir ist aufgefallen, das wenn es bei mir "läuft" und ich wirklich grade zufrieden bin mein ex partner "um die ecke kommt" um mal Kurz "hallo" zu sagen auf die art vergiss mich nicht... Wäre ja kein ding, wenn er dann nicht wieder verschwinden würde für 1-2 wochen denn genau dann komm ich mir hilflos vor und bin wie auf ihn fixiert! Dann dreht sich mein kopf nur um ihn und wenn ich mir dann denke weisst du was mach was du willst - bekomm ich zeichen :102: ob ein song, ein kfz kennzeichen mit seinen anfangsbuchstaben da kommt einfach alles mögliche! Meine frage dazu wäre, wie komm ich da raus? Ich möchte mich nicht auf ihn so fixieren! Aber mir kommt es so vor als ob ich genau dann wenn er präsent ist hilflos werde und es dauert tage bis ich wieder umdenken und an mich denken kann :hä:

Bin dankbar für jede hilfreiche antwort/tips und wünsche noch ein schönes rest wochenende :ros:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Maike » 31. Jul 2016, 16:21

Hallo Anika,

Anika6490 hat geschrieben:Meine frage dazu wäre, wie komm ich da raus? Ich möchte mich nicht auf ihn so fixieren!


Indem an etwas anderes denkst, einem anderen Thema, das sich leichter anfühlt, Aufmerksamkeit schenkst.

Anika6490 hat geschrieben: Aber mir kommt es so vor als ob ich genau dann wenn er präsent ist hilflos werde und es dauert tage bis ich wieder umdenken und an mich denken kann :hä:


Der Gedanke, hilflos zu sein, ist ebenfalls deine eigene Kreation. Ich vermute ja, dass das Auftauchen deines Ex-Partners bei dir doch eine gewisse Hoffnung auslöst und du dich gedanklich selbst von den unteren Stufen der EGS auf höheren Stufen hochpushst.

Du kannst keine großen Sprünge machen in der Richtung deiner Gedanken. Deine Gedanken ziehen Gedanken ähnlicher Färbung an, so dass du mit kleinen Schritten anfangen solltest. Oder anfangs an völlig andere Dinge denkst, die dir mit Leichtigkeit ein besseres Gefühl verschaffen.


Liebe Grüße
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 4. Aug 2016, 22:04

Ja stimmt irgendwie und dieses nicht los lassen nervt mich selbst langsam aber sicher :102:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Maike » 4. Aug 2016, 22:29

Zwei erprobte Optionen, die mir gerade einfallen:

Du klammerst dich so lange fest bis du es überdrüssig bist und nicht mehr anders kannst also loslassen. Nicht die netteste Variante, aber an den Punkt, dass ich die Paddel dann einfach doch losgelassen habe, kam ich immer.

Du umgibst dich mit Themen, die für dich leichter sind, um überhaupt wieder ein Gefühl für Leichtigkeit und Loslassen zu bekommen. Das LoA erledigt den Rest für dich.

Top-Priority ist immer: Ich will mich besser fühlen.

Mach das zu deinem wichtigsten Gedanken jeden Tag.
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 6. Aug 2016, 22:52

Könntest du mir erklären wie genau du dass meinst?
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Maike » 7. Aug 2016, 12:53

Hallo Anika,

ich frage mal zurück: inwiefern hast du dich mit der Lehre Abrahams beschäftigt und was hast du bis jetzt aus der Lehre für dich mitgenommen?

Liebe Grüße
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 7. Aug 2016, 18:04

Bücher gelesen forum durch gelesen etc. Mir ist das alles bewusst, auch das loa prinzip mit dem los lassen usw nur irgendwie wenn ich das in dem fall alles tue, und es bei mir echt fließt kommt er wie aus dem nichts wieder her guckt über die "mauer" schmeisst ein hallo her und haut wieder ab :102:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Maike » 7. Aug 2016, 18:25

Hallo Anika,

zum einen hast du deinen Fokus darauf gerichtet, dass er immer wieder aufkreuzt und dass es etwas mit dir macht, was du nicht willst.

Das LoA sendet uns nicht das, von dem wir sagen, dass wir es uns wünschen. Es sendet dir mehr von dem, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest.

Du könntest ja auch deine Aufmerksamkeit von seinem Auftauchen abziehen und dich anderem zuwenden. Aus welchen Gründen stört es dich überhaupt, ihm zu begegnen? Auf diese Weise solltest du herausfinden können, warum du ihn überhaupt anziehst.

Kennst du es nicht auch, dass sobald dir eine Person gleichgültig war und deine Einstellung neutral wurde, sie aus deinem Blickfeld verschwunden ist?

Lieben Gruß
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 7. Aug 2016, 19:22

Genau das ist es! Sobald ich meinen fokus weg richte und -meins- "mache" und alles laufen/fließen lassen genau dann kommt er egal auf welche art und weise aber irgendwie macht er sich bemerkbar.

Klar hab ich nach unsrem ende ne "bestellung" abgegeben das ich mir wünsche das es nochmal klappt bei uns aber -nicht- auf die art und weisse ich hatte nur vergessen das es das "nicht" nicht gibt :pfeif: fakt für mich ist, ein neuanfang ja aber eben "nicht" so :nachdenk: ja ich glaub daran liegt mein problem :genau:

Ja kenne ich bei mir läuft es aber meistens so das sobald ich meinen fokus egal von was weg lenke, und es wie vergesse, es mir dann in den schoss gelegt wird :nachdenk:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Maike » 7. Aug 2016, 21:25

Hallo Anika,

dem Universum ist es schnurz, wie du etwas formulierst. Entscheidend ist dein Fokus und die Gefühle, die dabei aufkommen. Fühlt sich ein Gedanke gut an? Fühlt er sich schlecht an? Der Leitsystem sendet dir unentwegt Signale via deine Gefühle.

Anika6490 hat geschrieben: ich mir wünsche das es nochmal klappt bei uns aber -nicht- auf die art und weisse


Nun, ist es nicht völlig egal, wie sich die Erfüllung eines Wunsches entfaltet, Hauptsache der Trip dahin macht Spaß? Ob du daran Freude hast oder nicht, entscheidest du mittels deinen Gedanken, die du darüber hast.

LG
Maike
Everything that you are is always easy to find. (Abraham)
Benutzeravatar
Maike
 
Beiträge: 373
Registriert: 10.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Festhängen

Beitragvon Anika6490 » 7. Aug 2016, 21:39

Richtig darum gehts es muss einfach nur freude machen und sich gut anfühlen :danke: :danke: :danke:
Anika6490
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.2016
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker