ein Zwiegespräch mit mir und mir...

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

ein Zwiegespräch mit mir und mir...

Beitragvon Saskaya » 19. Feb 2011, 01:17

Hallo Zusammen :herzen:

ich beschäftige mich seit ein paar Tagen sehr intensiv mit Abrahams Workshops....und da ereignete sich so ein kleiner Workshop auch in mir :) Ich bereinige gerade die Schwingung in mir zum Thema Liebe/Partnerschaft.
Und so kommt es, das mir morgen ein Gespräch mit meiner Liebsten bevorsteht, das von entscheidender Bedeutung für die gemeinsame Zukunftsgestaltung ist.
Der Ausgangspunkt: "Ich bin aufgeregt, habe Angst, morgen was falsches zu sagen. Ich bin unruhig. Bin leicht resigniert bei der Aussicht, ob uns ihr Energiestrudel morgen behilflich sein kann."
Also beschließe ich das einzig sinnvolle zu tun. Ich werde still und konzentriere mich auf meine Schwingung, natürlich in der Absicht, mich gut...oder besser zu fühlen.
Ich mache mir klar, dass ich da morgen nichts in Ordnung bringen muss, damit es für mich gut läuft.

wie möchtest du dich fühlen? Geliebt und wertgeschätzt….dann liebe und wertschätze dich selbst! Think about it!
Wie möchtest du dich bezüglich des Beziehungsthemas fühlen? Vertrauensvoll und zuversichtlich…ich will bei mir bleiben, zu mir stehen! Ich fühle mich stark und ich bin sicher, denn alles geschieht nach meinen Wünschen.

Was möchtest du jetzt? Ich möchte stark sein, in meiner Kraft sein, Hoffnung und Optimismus verspüren. Ich möchte mein emotionales Leitsystem benutzen, um in meiner Kraft zu bleiben.

Ich sehe sie von ihrer besten Seite…voller Wohlwollen und wähle vor allem die Dinge zu betrachten, die mich erinnern lassen, dass sie eine nach Anbindung-suchende ist. Ich vergebe ihr. Sie liebt mich und sie versucht alles ihr Mögliche zu tun, um sich besser zu fühlen. Ich wünsche mir, die richtigen Worte zu finden, um auszudrücken, was in mir liegt. Ich werde geduldig mit mir sein, wenn es nicht auf Anhieb gelingt. Ich habe Vertrauen. Alles wird sich fügen, alles wird mir dazu verhelfen, mich auszudehnen und zu wachsen. Ich liebe den Kontrast und die Vielfalt, die mir ermöglicht, herauszufinden, was ich mir wünsche. Ich bin mir meiner Wunschraketen bewusst und gehe meinen Träumen entgegen. Ich habe Vertrauen. Aus diesem „Jetzt“ wird ein besseres „Jetzt“. Ich werde mir immer klarer, was ich mir wünsche und befinde mich auf dem Weg. Ich liebe mein Leben :loveshower:


Ich habe zwar keine spezielle Technik angewandt, aber ich bin stark durch die Workshops inspiriert und bin vermutlich meine Emotionale Leitskala hochgeklettert, ohne mir dessen bewusst zu sein. Meine einzige Absicht war es, mich besser zu fühlen...und es geht mir wirklich viel besser :flherz:

Gute Gedanken für Euch :gvibes:
Nothing matters very much...
Benutzeravatar
Saskaya
 
Beiträge: 91
Registriert: 02.2011
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker