Ein endloser Kampf

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Ein endloser Kampf

Beitragvon Karina93 » 31. Okt 2011, 19:09

Hallööchen,

ich hab da mal wieder ein Problemchen, dass mich ständig runterzieht und da hab ich mir gedacht, vielleicht könnte mir jemand von euch helfen. :genau:

Also es geht darum, dass es mir unheimlich schwer fällt positive Gedanken für länger als ein paar Sekunden zu halten. Denn wenn ich mich grade über etwas freue, z.B. eine neue Erkenntnis oder an der Freude selbst, oder oder oder.... kommen kurz darauf wie aus der Pistole geschossen irgendwelche blöden Gedanken, die mich sofort runterziehen.

Um das mal genauer zu erklären hier ein Beispiel, das mich auch grade veranlasst hat diesen Text zu schreiben:
Ich freue mich tierisch über ein Bild in meinem Kopf, es löst so viel Glück in mir aus, dass ich das Gefühl habe zu platzen. Ich stelle mir also etwas vor, etwas wirklich wunderbares, was mir gut tut, wenn ich nur daran denke. Und dann, ZACK! kommt wieder die Pistole, die mir alles zunichte macht. Es folgen Gedanken wie: Das kannst du dir gleich wieder abschminken, das was du dir vorstellst wirst du niemals bekommen und wenn dann wird es sehr lang dauern. Also kurz gesagt: Alles was ich über das Gesetz der Anziehung weiß ist irgendwie in die hinterste Ecke meines Kopfes verschwunden und all die blöden Gedanken tauchen wieder auf.

Ich habe manchmal das Gefühl mein Leben wäre im Moment ein ständiger Kampf zwischen "guten" und "schlechten" Gedanken. Aber ich will nicht kämpfen, das ist mir auf die Dauer nämlich viel zu anstrengend. Also wie schaffe ich es nun, Vertrauen zu schaffen/das Gefühl von Vertrauen zum Universum beizubehalten?

Ohje, ich merke grade, dass mich dieses "nicht vertrauen können" total auslaugt, ich bin im Moment ziemlich weit unten auf der Emotionsskala, weiß schon so vieles aber kann dieses ganze Wissen irgendwie nicht anwenden. Alleine das gibt mir ein großes Gefühl von Machtlosigkeit.

Ich hoffe sehr, dass jemand von euch einen Rat für mich hat :hä:

Liebe Grüße :ros:
Karina93
 

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon Herzi » 31. Okt 2011, 22:03

Hallo Karina,

ja, ich kann dir helfen, weil es mir ebenso ungefähr geht.

Hatte ich ja schon in meinem Thread geschrieben.

Lass das alles sein, und mache dir einfach positive Gedanken.

Ich habe die Nase voll von solchen.

Weg damit und fertig.
sich besinnen.

Negative Gedanken - nein Danke!
Dich Bewusst dafür Entscheiden - Realitätsgestaltung!

Ich habe bald ausgelernt :)

Gruß Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon bliss » 31. Okt 2011, 22:05

Hallo Karina,

Dein Problem ist, das Du positive Gedanken nur ganz kurze Zeit aufrecht erhalten kannst - also "wünsche" Dir, dass Du sie länger aufrecht erhalten kannst. Das ist alles.

Lieben Gruß
Bliss
bliss
 

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon Herzi » 31. Okt 2011, 22:13

Nun -
man darf nicht vergessen,wodurch sie aufrecht erhalten werden.

Verbinde dich mit deinem Inner Beeing - Dein (nicht mein) Wille geschehel
bzw. deiner Quelle.

Gruß, Herzi
Benutzeravatar
Herzi
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon Karina93 » 31. Okt 2011, 22:31

Hallo ihr beiden,

lieben Dank für eure Antworten :ros:

bliss hat geschrieben:
Dein Problem ist, das Du positive Gedanken nur ganz kurze Zeit aufrecht erhalten kannst - also "wünsche" Dir, dass Du sie länger aufrecht erhalten kannst.


Ja, sowas in der Art habe ich mir auch schon gedacht, dass ich also den negativen Gedanken zu viel Aufmerksamkeit schenke/mich zu viel darüber ärgere und dass sie deshalb ständig wieder auftauchen :?:

Ich werde mal versuchen mein Gedankenmuster diesbezüglich umzukrämpeln und hoffe, dass es klappt. :genau:

Nochmal vielen Dank und allen eine Gute Nacht :kuss:
Karina93
 

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon bliss » 31. Okt 2011, 22:58

Karina93 hat geschrieben:Ja, sowas in der Art habe ich mir auch schon gedacht, dass ich also den negativen Gedanken zu viel Aufmerksamkeit schenke/mich zu viel darüber ärgere und dass sie deshalb ständig wieder auftauchen


Neeeiiin! Hör einfach auf mit der Kritisiererei und wünsche Dir einfach mit ganz reinem Herzen gute Gedanken.

Gute Nacht!
Bliss
bliss
 

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon ZaWo » 1. Nov 2011, 10:52

OK,

typisches Anfängerproblem und Gedankenfehler. Da sind wir alle durch.

Karina, setz dich mal in Ruhe hin und schau dich um.
Bist du in deiner Wohnung vor Wind und Wetter geschützt?
Ist dir warm?
Mach deinen Schrank auf. Ist da hübsche Kleidung drin?
Geh an den Kühlschrank. Mach ihn auf. Guck rein. ebenso in deine Vorratsschubladen. Hast du genug zu essen?
hast du einen Computer mit dem du mit der Welt kommunizieren kannst?
Bist du gesund?
usw. usw usw

All DAS hast du dir mit deinen "minderwertigen" Gedanken höchstpersönlich selbst erschaffen.
Eine super Ausgangsbasis hast du da.

Und jetzt möchtest du mehr.

Um etwas in deinem Leben zu verbessern, reicht es, wenn du ein- bis zweimal am Tag innehältst und dich fragst: Wie fühle ich mich? Und wie will ich mich fühlen?

Das reicht. So kommst du von ganz alleine in Fahrt.

Außerdem empfehle ich dir dringend (= von Herzen) dir die Flussmetapher/Downstream anzugucken.

Und bitte fasse dich zukünftig kurz bei der Beschreibung deiner Sorgen, ja :lieb:

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon Kia » 1. Nov 2011, 11:13

The Stream

und

Upstream or Downstream

Viel Freude beim Hören

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein endloser Kampf

Beitragvon Karina93 » 1. Nov 2011, 21:37

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Hilfe, ich werde mir die Ratschläge zu Herzen nehmen. :ros:

ZaWo hat geschrieben:
Bist du in deiner Wohnung vor Wind und Wetter geschützt?
Ist dir warm?
Mach deinen Schrank auf. Ist da hübsche Kleidung drin?
Geh an den Kühlschrank. Mach ihn auf. Guck rein. ebenso in deine Vorratsschubladen. Hast du genug zu essen?
hast du einen Computer mit dem du mit der Welt kommunizieren kannst?
Bist du gesund?


Ja, ja, ja, ja, ja und ja! :gvibes: Ich weiß das auch alles sehr zu schätzen... Manchmal mehr, manchmal weniger. :pfeif:

ZaWo hat geschrieben: Und bitte fasse dich zukünftig kurz bei der Beschreibung deiner Sorgen, ja


Tschuldige. Das nächste Mal werde ich darauf achten; manchmal denke ich halt ich müsste alles ganz genau erklären, damit man mich versteht. :oops:

Und danke Kia für die beiden Links; werde mir die Videos allerdings noch ein paar mal öfter anschauen müssen, bevor ich wirklich alles verstanden habe. :mrgreen:

:danke: und liebe Grüße!
Karina93
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker