Die etwas andere Frage

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Die etwas andere Frage

Beitragvon Glückspilz13 » 6. Mai 2010, 07:25

Guten Morgen ihr Lieben!

Ich weiß nicht, warum ich diese Frage stellen muss, aber ich merke dass sie mich beschäftigt, seit Wisewomen in ihrem Beitrag behauptet hat, es gäbe bald den 3. Weltkrieg.

Haben Abraham schon mal irgendwelche Ausagen hierzu getroffen?

Haben wir noch mit Kriegen zu rechnen oder haben jetzt auch die letzten "Vollidioten" (entschuldigung) gemerkt, dass alles reichlich für jeden Vorhanden ist?

Vielleicht haben sie ja zu diesem Thema speziell etwas gesagt'?
Ich meine natürlich im positiven Sinn!

Ich weiß, dass nur etwas entsteht, wenn wir unsere Aufmerksamkeit darauf richten, aber auch Angst ist ja Aufmerksamkeit und deshalb musste ich diese Frage loswerden!

Vielen Dank für eure Antworten!

Ganz herzliche Grüße, eure etwas aus dem Vortex-geflogene Glückspilz13
Benutzeravatar
Glückspilz13
 
Beiträge: 48
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Die etwas andere Frage

Beitragvon Phill » 6. Mai 2010, 07:51

Guten Morgen Glückspilz

Diese Frage hat mich vor einiger Zeit auch beschäftigt und ich habe für mich eine Antwort gefunden^^ Kann nicht sagen, dass sie global stimmt oder auch so eintreffen wird. Das, was noch kommt, ist ja nicht fix, sondern geht durch unsere Schwingung in eine bestimmte Richtung.
Ich habe vernommen, dass Ausserirdische Intelligenzen die Raketen, welche atomare Gewalt haben, "ausgeschaltet" haben, dass sie nicht mehr benutzt werden können. Es gibt natürlich viele dafür und dawieder. Man kann sagen, dass es ein Täuschungsmanöver der Illuminaten ist, sowas zu sagen. Genauso, wie man sagen kann, dass einen die Lehren Abrahams auf den falschen Weg leiten. Ich für meinen Teil glaube nicht, dass es zu einem 3. Weltkrieg kommen wird, denn ich weiss, dass unser Planet ein wichtiger Planet im Aufstiegsprozess ist, bei dem sich die Schwingung schnell erhöht und dadurch irgendwann ein gewisses "Gewaltpotential" nicht mehr möglich ist. Und falls doch, glaube ich, gäbe es bei einem solchen Vorfall ein "Evakuierungsplan" :) Ich stell mir einfach das bestmögliche Szenario vor...stell dir vor es ist Krieg...und keiner geht hin.

Als Individuum kannst du nur durch "the clarity of your own example" leben und glücklich sein, egal was kommt. Für dich wird gesorgt und jene, welche sich ihren Krieg erschaffen, werden damit leben müssen. Ausserhalb deiner Verantwortung und deiner Macht. Man hat zwar als Individuum Einfluss auf das Kollektiv, aber kannst keinen davon abhalten, seine Rachegedanken zu denken. Welche meiner Meinung durchaus legitim sind, wenn man die Realität betrachten würde. Aber das haben wir uns ja abgewöhnt :P Es ist wird alles gut, egal was passiert.

Liebend
Phill
Be not solver of problems, be dreamers of dreams, be lookers for solutions!
Benutzeravatar
Phill
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.2010
Geschlecht: männlich

Re: Die etwas andere Frage

Beitragvon lawofattraction » 6. Mai 2010, 08:15

Glückspilz13 hat geschrieben:Haben Abraham schon mal irgendwelche Ausagen hierzu getroffen?


Hallo Glückspilz,

Ja, natürlich haben Abraham darüber gesprochen. Wenn man es aber auf einen gemeinsamen Nenner bringt, so gilt für dieses Thema nichts anderes als für jedes andere:

Du erfährst genau das, was Deiner Schwingung entspricht. Du erschaffst Deine eigene Realität. Wenn Deine Schwingung also ausserhalb der solcher Menschen liegt, die an einen Weltkrieg glauben, wenn Du für Dich eine vollkommen andere schwingungsmässige Wirklichkeit geschaffen hast, dann ist das auch genau das, was Du erfahren wirst.

Wenn jemand - nehmen wir mal den Fall an - sich darauf aber konzentriert, solchen Vorhersagen Glauben zu schenken und generell zum Thema immer wieder den Schritt 1 aktiviert (also herausfinden, was sie nicht wollen) oder sogar dagegen angehen, dann werden sie Teil eines solchen eventuellen Krieges sein - sollte die Masse der Menschen, die diese Möglichkeit in Betracht zieht, gross genug sein. Ebenso kommt jemand mit Energien wie Illuminati in Kontakt oder Ausserirdischen (hi Phill), wenn er an solche Möglichkeiten glaubt. Es ist alles eine Angelegenheit des Fokus.

Ich denke, dass es unvergleichlich mehr Menschen gibt, die im Frieden leben möchten als die Handvoll derer, die aus dem Schüren von Angst und einem eventuellen Krieg Vorteile ziehen würden.

Konzentriere Dich also darauf, was Du gerne erfahren möchtest.

Lieben Gruss
Loa


P.S: An dieser Stelle vielleicht noch mal in Kurzform das, was Abraham lehren:

1. Es gibt kein richtig oder falsch
2. Das Leben ist ewig und es gibt keinen Tod
3. Wir erschaffen unsere eigene Realität
4. Wir erfahren alle das, was wir schwingungsmässig ausstrahlen
5. Wir erkennen unsere Schwingung an unseren Gefühlen



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8977
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Die etwas andere Frage

Beitragvon Kia » 6. Mai 2010, 11:00

lawofattraction hat geschrieben:Ich denke, dass es unvergleichlich mehr Menschen gibt, die im Frieden leben möchten als die Handvoll derer, die aus dem Schüren von Angst und einem eventuellen Krieg Vorteile ziehen würden.

Konzentriere Dich also darauf, was Du gerne erfahren möchtest.


So empfinde ich das auch. Und dann wollte ich an dieser Stelle noch etwas sagen zu Beiträgen, die eher mit der Angstenergie arbeiten als mit der Liebesenergie.
Natürlich wäre es ungeschickt, dieses "pushing against" zu praktizieren, wenn so Beiträge auftauchen. Es ist auch in Ordnung sie zu lesen, oder kommentieren, jeder wie das für ihn oder sie stimmt. Was jedoch (das ist meine subjektive Erfahrung) ich will das nicht verallgemeinern, nicht so günstig ist, ist diese Texte assoziiert zu lesen. Mit assoziiert meine ich voll in die Gefühle, die die Gedanken hervorrufen, einzusteigen. Denn dann ist es, ob wir das dann wollen oder nicht, in u n s e r e r Schwingung, wenn wir einsteigen. Klar, es ist leicht, die Angstenergie wieder loszulassen, aber wenn ich nur nicht-assoziiert lese, also ganz bewusst gefühlsmässig nicht einsteige, ist es besser für mich. Und ich merke meisten schon nach dem 3. Satz wes Geistes Kind der Autor/die Autorin ist.
Und in der Zwischenzeit erlaube ich mir - ohne extra noch Vorurteile zu produzieren - das ist gar nicht nötig, innerlich bei mir zu bleiben. Ich weiss auf der Erde gibt es grundsätzlich diese zwei Tendenzen: Angstenergien und Liebesenergie und ich habe noch nie bereut mich in die zweite Kategorie eingeklinkt zu haben und sie sich ausdehnen zu lassen. Oder wie Einstein sagt:
"Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres."


"In Kurzform das, was Abraham lehren:

1. Es gibt kein richtig oder falsch
2. Das Leben ist ewig und es gibt keinen Tod
3. Wir erschaffen unsere eigene Realität
4. Wir erfahren alle das, was wir schwingungsmässig ausstrahlen
5. Wir erkennen unsere Schwingung an unseren Gefühlen"

Das ist wirklich so eine Erleichterung. Danke, liebe Loa, für diese präzise Zusammenfassung :danke:

:loveshower: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker