Der Ärger ist mein Anwalt

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Der Ärger ist mein Anwalt

Beitragvon Downstream » 10. Dez 2010, 21:12

Hallo ihr Lieben,

ich beschäftige mich seit knapp zwei Wochen mit der Meditions CD und merke auch, wie immer mehr Klarheit zu mir kommt. Aber heute bin ich zum zweiten Mal in diesen zwei Wochen so richtig ärgerlich, grummelig, genervt, aus einem äußerlichen Anlass heraus. Und mittlerweile habe ich festgestellt, dass mir solche Stimmungen etwas Wichtiges mitteilen wollen.
Und vorhin kam mir die Erkenntnis. Genau wie man die Contrasts wertschätzen sollte, beginne ich jetzt meinen Ärger wertzuschätzen. Ich sehe ihn als meinen Freund, als meinen Anwalt an, der mich ernst nimmt und sich um mich kümmert. Das habe ich früher nicht gemacht, sondern mich quasi selbst in die Pfanne gehauen, indem ich mich über meinen Ärger geärgert habe.
Jetzt sagt mir mein Ärger, deine Gefühle sind verletzt worden oder du bist irgendwie missachtet worden, und das kehren wir nicht mehr unter den Teppich. Wir ärgern uns jetzt, schimpfen eine Weile – und gut ist. Denn du bist wichtig und es ist wichtig, dass du dich schnell wieder gut fühlst.
Ich muss sagen, das fühlt sich richtig gut an.

Liebe Grüße
Downstream
What is is just a bouncing off place - for so much more !!!
Benutzeravatar
Downstream
 
Beiträge: 71
Registriert: 11.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Der Ärger ist mein Anwalt

Beitragvon Winner » 10. Dez 2010, 21:58

WOW :genau:

Glückwunsch liebe Downstream :lieb:

Ich denke, sobald man anfängt sowelche Gefühle zu akzeptieren, sie in dem Moment einfach sein lässt, gibt man gleichzeitig den Widerstand auf und dann fliesst es wie es sollte...

Liebste Grüße
Winner
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Der Ärger ist mein Anwalt

Beitragvon Maria » 11. Dez 2010, 08:48

Hallo Ihr Lieben,

ja das war diese Woche auch mein Thema. :five:

Ich habe darüber nachgedacht warum ich mich immer wieder ärgern lasse – das Gefühl hat mich aufmerksam gemacht. :verdammt: (diese Smilies sind einfach genial!)

Und nun wertschätze ich mich, meine Arbeit und denjenigen der mich immer wieder darauf stößt. :kuss:

Ich hatte nämlich immer noch diesen Scanner installiert, der nach Fehlern in meinem Verhalten sucht – ups, das Programm wird jetzt erst mal in den Hintergrund gestellt und dafür

„Maria, die Erfolgreiche“ aktiviert. :herzen:

...und die Kollegin, die mich und andere gerne immer wieder als Looser und Taugenichtse darstellt wird gewertschätzt. Sie war ein genialer Co-Creator und pickst so lange bis es in Ordnung ist. :hug:


Habt eine schöne Zeit! :uns:

Herzliche Grüße

:heartsmiel: Maria
Maria
 

Re: Der Ärger ist mein Anwalt

Beitragvon Daisy » 11. Dez 2010, 12:44

Hmmm, also mir macht das Wort Anwalt in dem Zusammenhang Bauchschmerzen. Ein Anwalt ist selten ein Freund, sondern an den eigenen Vorteilen interessiert. Und es gibt dieses alte Sprichwort: Wut ist ein schlechter Ratgeber, was mir dabei auch gleich einfiel.

Ich verstehe, was du meinst, und Ärger ist okay, in dem Moment, wo man ihn fühlt. Aber man sollte ihn dann auch wieder gehenlassen, nicht übernehmen lassen - was Anwälte tun. Lieber wieder rauf die EGS.

Mein Empfinden (vielleicht auch da ich Anwaltstochter bin). Seit meiner Entdeckung des LOA ärgere ich mich übrigens immer weniger und weniger. Situationen die mich ärgern könnten kommen immer weniger vor bzw kommt in mir in diesen Situationen kein Ärger mehr hoch, einfach weil es oft gar net nötig ist. Denn es ist immer nur mein Gedanke über eine Situation oder Person, niemals die Situation oder Person selbst.

Liebe Grüße
Daisy
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker