dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon Katze » 10. Dez 2012, 18:48

huhu,

in den letzten zwei jahren (und vor allem in diesem jahr) hat sich meine lebenseinstellung sehr geändert - aber aktuell stehe ich an einem punkt, der mir kummer macht.

meine "haupthemen" in den letzten monaten waren "sich auf das positive, schöne konzentieren" "spass bei allem zu haben" "zu genießen und zu sein" - so grob zusammengefasst ;)

tja, scheinbar war ich zu erfolgreich :102:

meine arbeit macht mir sehr viel spass und ich bin auch grade deswegen in meinem bereich sehr gut (und das macht mir freude! freude zu sehen, was ich bei anderen menschen bewegen kann zb).
jetzt habe ich eine kollegin - wir kennen uns erst seit januar und hatten gleich einige herausforderungen zu meisten und haben das sehr gut hinbekommen und hatten auch immer viel spaß.
jetzt gibts eine praktikantin und plötzlich fängt das lästern an. praktikantin + meiner kollegin. gelästert wird über eine weitere kollegin, einen praktikanten und die putzfrau. wir haben darüber gesprochen und es heisst, dass man mit mir ja nicht lästern kann und ich würde ja an jedem was gutes finden (ja! genau, mensch!)

jetzt stehe ich recht alleine da und komme mehrmals täglich in situationen, wo die beiden zusammenstehen, reden, kichern und aufhören, wenn ich in die nähe komme. tja, das macht mir ein blödes gefühl.

und mir passiert das nicht zum ersten mal :(

je nach laune denke ich, dass ich ein wirklich schrecklicher mensch sein muss - oder ein zu glücklicher, zufriedener mensch. wenn mir dann sowas wie beschrieben passiert schwanke ich leider immer mal wieder (habt ihr tipps dafür?) und dann denke ich, dass ich mich zurückhalten sollte, weniger reden (aber ich habe zu gerne kontakt! ) - weniger engagiert, schlechter arbeiten sollte, unauffälliger -> aber weiß natürlich auch gleichzeitig, dass das völliger quatsch istv :pfeif: dann wäre ich ja wieder sehr unglücklich weil nicht ich selbst.

tja, mein kleines dilemma. das "schwanken" und das "alleine da stehen" (wie geschrieben, ist nicht das erste mal - an den punkt komme ich wohl immer wieder, bis ich das gelöst habe)

ich wäre sehr dankbar für feedback, ideen, erfahrungen, links....


:)
Benutzeravatar
Katze
 
Beiträge: 14
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon bliss » 10. Dez 2012, 19:17

Hallo Katze :five:

Am Anfang deines Berichtes habe ich auch gleich gedacht: Mmh, warum zieht sie das immer wieder so an?

Mir kam dann der Gedanke, dass du für DICH daraus lernen sollst, dich nicht zu verbiegen für andere bzw. für deren "Anerkennung" oder Dazugehörigkeit. Bleibe weiter so positiv, mache deine Arbeit in dem Maß, wie es DIR gefällt und lasse die anderen Lästermäulchen weiter machen. Ändern kannst du sie so eh nicht.
Wahrscheinlich kommen dann neue Kollegen oder auch schon "ältere", die eher auf deiner Schwingung unterwegs sind, als die anderen :genau:

Ich habe in meiner Vergangenheit auch immer wieder Sachen gemacht oder mich so und so verhalten, nur um Anerkennung zu bekommen, gemocht zu werden etc.pp. Immer wieder das gleiche Schema und besser wurde es für mich nicht. Erst als ich begriffen habe, auf das zu hören was ICH will und mag :loveshower: Mein Umfeld hat sich dementsprechend auch geändert. Und dazu gehören auch Kollegen, die sich vor einer Weile noch so verhielten, wie ich es nicht mag. Irgendwie haben sie ihre Schwingung angepasst oder sich bei mir was abgeguckt? :teuflischgut:

Manchmal glauben wir, dass wir die anderen zu unserem Glück brauchen, dem ist aber nicht so. Es gibt bestimmt viele tolle Menschen in deinem Leben, auf die du dich konzentrieren kannst. Mit Sicherheit :genau:

Und das schreibt ein absolutes Herdentier :mrgreen: Allerdings besteht meine Herde nur noch aus Menschen, die zu mir passen. Dabei ist sogar eine Freundin durchs Sieb gefallen, an der ich aus den alten Glaubenssätzen 20 Jahre lang festgehalten habe.....es war wie ein Befreiungsschlag.

Weiß nicht, ob ich dir damit helfen konnte. Das waren meine spoantanen Gedanken dazu.

Priorität 1: dein Wohlgefühl....danach kommt erstmal eine Weile nichts mehr :lieb:

Alles Liebe und einen schönen Abend :fh:
bliss
 

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon bliss » 10. Dez 2012, 19:35

Nachtrag:

Zufälligerweise :lol: lese ich grad den Satz:

"Fühlen Sie sich aufgrund einer bestimmten Beziehung schlecht, sagen Sie sich: ICH bin so, wie ICH bin, in Ordnung!" :gvibes: :stimmt: Und weiter: "Es gibt absolut keinen Grund, seine Zeit mit Menschen zu verbringen, die einem ein schlechtes Selbstwertgefühl vermitteln."

Quelle: Sanaya Roman, - Sich dem höheren Energien öffnen - S. 51 :ros:
bliss
 

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon Beautiful Mind » 10. Dez 2012, 23:06

Liebe Katze,

aus abrahmischer Sicht wäre es nun angebracht, dein Wohlgefühl nicht vom Verhalten deiner Kollegen abhängig zu machen. Alles im Leben ist ein Spiegel der eigenen Schwingung. Wenn du konsequent dabei bleibst, dich jeden Tag auf dein Wohlbefinden zu konzentrieren, wird die Situation sich ändern.

Du könntest z.B. jeden Morgen, auf dem Weg zur Arbeit, deine Kollegen in Gedanken wertschätzen. Zähle alles auf, was dir an ihnen gefällt. Und wenn sie reden, lass sie doch reden, wenn es ihnen gefällt. Geh einfach weiter und arbeite/lebe, wie es dir gut tut. Halte das Bild eines harmonischen Arbeitsklimas in dir aufrecht, dann wird es auch so sein.

Katze hat geschrieben:tja, mein kleines dilemma. das "schwanken" und das "alleine da stehen" (wie geschrieben, ist nicht das erste mal - an den punkt komme ich wohl immer wieder, bis ich das gelöst habe)

Wieso hast du denn Angst allein zu sein? Mach dich und dein Glück doch nicht abhängig von anderen.

Gute Nacht.

Beautiful Mind :gvibes:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon lawofattraction » 11. Dez 2012, 08:05

bliss hat geschrieben:Und weiter: "Es gibt absolut keinen Grund, seine Zeit mit Menschen zu verbringen, die einem ein schlechtes Selbstwertgefühl vermitteln." Quelle: Sanaya Roman, - Sich dem höheren Energien öffnen - S. 51


Guten Morgen, Ihr Lieben,

dieser Satz sprang mir in die Augen, da er etwas sehr Wichtiges ausser Acht lässt - dass diese Menschen nur deshalb im Umfeld sind, weil das LoA sie aufgrund der eigenen Energie gebracht hat. "This Universe is not one of inclusion" - das bedeutet, niemand kann uns etwas oktroyieren, was wir nicht selbst eingeladen haben.

Wir können zwar vor anderen Menschen weglaufen, nicht aber vor der eigenen Schwingung. Wenn es nicht diese Leute sind, dann wird sich jemand anders anbieten, ihren Part zu übernehmen. Das LoA macht das schon - immer wieder, so lange, bis wir selbst die Schwingung verändert haben.

Für mich geht der erste Schritt immer über diese Erkenntnis, ohne die man Gefahr laufen wird, in Opferstellung zu verharren. Ein schlechtes Selbstwertgefühl hat man nicht deshalb, weil jemand einem das vermittelt, sondern weil man schwingungsmässig bereit ist, sich selbst als unwert zu fühlen. Und dann stellen sich andere Menschen zur Verfügung, um das von aussen zu bestätigen.

Solange wir etwas unsere Aufmerksamkeit schenken, wird es auch vorhanden sein. Warum es vorhanden ist, ist im Grunde egal, nicht aber, dass wir es durch Anschauen und darüber Sprechen und uns Beklagen immer weiter verstärken und es am Leben erhalten. Wer sein Erleben bewusst steuern möchte, wird darauf verzichten müssen, bei den anderen die Ursache für etwas zu suchen, was uns zustösst.

Lieben Gruss
Loa

EDIT: Und nachdem Abschicken sehe ich das heutige Zitat ..... :shock: :lol:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon lawofattraction » 11. Dez 2012, 08:51




Ihr seid die Schöpfer von Euch selbst, die Ihr die Hauptdarsteller seid im Mittelpunkt einer jeden Schöpfung. Ihr seid Schöpfer von Euch selbst und all den anderen Menschen, die ihre verschiedenen Rollen spielen, Ihr seid die Erschaffer jeglicher Umstände.

Ihr seid die Schöpfer dessen, was aus jedermanns Mund kommt. Ist das nicht interessant? Ihr erschafft das, was sie sagen, weil Ihr den schwingungsmässigen Ton setzt, der es hervor ruft.



You are the creator of you, who is the star in the center of every manifestation. You are the creator of you and all of the other people, who play their various parts, you are the creator of every circumstance.

You are the creator of what comes out of everyone´s mouths. Isn´t that interesting? You create what comes out of their mouths, because you set the vibrational tone that evokes it.

Abraham - Portland, June 18, 2011



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8972
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon ZaWo » 11. Dez 2012, 11:40

Hallo Katze,

einen weiteren möglichen Ansatzpunkt sehe ich in deiner Einstellung zum Lästern.
Lästern ist nicht böse und schlecht. :mrgreen:

Genaugenommen ist es ein Alignmentschritt, den ich so zwischen Rache und Ärger einordnen würde, wenn auch durch das Hintenrum noch sehr mit Ohnmacht befrachtet. Kenne ja die Praktikantin nicht, aber wenn sie es genießt (die Erleichterungsgefühle schickt ja das IB), dann befand sie sich vorher in einem niedrigeren Gefühlszustand und bewegt sich damit die Gefühlsleiter empor.
Was die anderen bewegt, kann uns egal sein. Unsere Widerstände gegen das, was sie tun aber nicht, denn damit verhindern wir unsere neu (!) entstandene Wunsch-Umgebung.

Du schreibst, dass die anderen Menschen dich für jemanden halten, der an allem was Gutes findet. Da täuschen sie sich aber gewaltig. Zumindest Lästern oder das derzeitige Betriebsklima findest du zum Brechen, oder? Mal ganz abgesehen davon, dass ich es nicht für möglich halte, dass es solche lebenden Menschen überhaupt gibt.

Möglicherweise bist du die unteren Gefilde nicht so gewohnt oder versuchst zu verkrampft, dich oben zu halten. So kenne ich es von mir. Mir hilft dann nur, mir das einzugestehen, was mir die Realität eh schon zeigt: ich fühle mich gerade überfordert und bin out-of-vortex. :roll:

Na und? 8-) Hab' ich mal wieder ein paar Geschenke in den Vortex gelegt. :102: Angenehm ist dieser Schritt 1 selten bis gar nicht. Jetzt gilt es mich zu beruhigen und nicht nach Lösungen zu suchen.

Liebe Grüße
ZaWo
ZaWo
 

Re: dein leben ist schön - und du stehst alleine da

Beitragvon Lea » 11. Dez 2012, 21:15

lawofattraction hat geschrieben:
Ihr seid die Schöpfer von Euch selbst, die Ihr die Hauptdarsteller seid im Mittelpunkt einer jeden Schöpfung. Ihr seid Schöpfer von Euch selbst und all den anderen Menschen, die ihre verschiedenen Rollen spielen, Ihr seid die Erschaffer jeglicher Umstände.
Ihr seid die Schöpfer dessen, was aus jedermanns Mund kommt. Ist das nicht interessant? Ihr erschafft das, was sie sagen, weil Ihr den schwingungsmässigen Ton setzt, der es hervor ruft.



Das muss man sich wirklich immer und immer wieder vor Augen halten ! Herrlich ! ...und so tröstlich ! DANKE !!!
Ich vergesse das manchmal und ja es sollte in Stein gemeißelt werden...
:danke: :danke: :danke:
Lea
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker